Hardware & Software

Bewegung für alle, ja. Diesmal aber perfekt?

Geschrieben von Tim am 16. September 2009 um 15:36 Uhr


Oh-oh. Vielleicht dauert es nicht mehr lange und dann wird eine große Diskussion entfacht - um Nintendo, Wii MotionPlus und eine gewisse Firma namens Sunflex. Diese intelligenten Köpfe hinter dem unscheinbaren Namen haben nämlich ein Projekt in den Startlöchern, das Nintendos Glaubwürdigkeit und den Konzern selbst enorm gefährdet: Sunflex Wii XL+ verspricht, Wii MotionPlus in allen Belangen das Wasser zu reichen!

Uff. Das wäre ein harter Schlag ins Gesicht, nicht nur für Nintendo, sondern auch für uns Wii-Besitzer - zumindest für die, die wie ich bereits im Besitz von Wii MotionPlus sind. Denn Sunflex' Wii XL+ hat wirklich einiges zu bieten. Genauer gesagt, folgende Features - den Vergleich mit Nintendos MotionPlus habe ich mal hinzugezogen.


Wii XL+ (Sunflex)

+ besteht aus Remote und Nunchuk
+ MotionPlus-Add-On direkt integriert
+ kabelloses Nunchuk
+ frei an- und abschaltbar, um Akku zu sparen
+ Akku laden per USB-Kabel
- 50€ + 30€ = 80€
Wii MotionPlus (Nintendo)

- besteht aus Remote, Nunchuk und MotionPlus
- MotionPlus als Aufstecker
- Nunchuk mit Kabel
- kein Abschalten möglich
- nutzt gewöhnliche AA-Akkus/-Batterien
+ 35€ + 20€ + 20€ = 75€










Das sind schwere Kaliber, die Sunflex da aufzieht. Wenn wir uns die Fakten mal genauer anschauen, erkennt jedes noch so blinde Auge folgendes: Wii XL+ ist wesentlich bequemer. Kein nerviges Auswechseln der Batterien bzw. ständiges separates Aufladen der Akkus - Wii XL+ bietet einen integrierten, bequem per USB-Kabel aufladbaren Akku. Kein frustrierendes Kabelgewirr mehr - das Wii XL+ Nunchuk funktioniert per Funk auch ohne Kabel. Und dann muss nicht mehr ständig die MotionPlus-Zubehör auf- und abgesteckt werden, denn in der Wii XL+ Remote ist sie schon längst eingebaut - während das bei Nintendo nicht der Fall ist.

Eigentlich ist das eine klare Sache: sollten sich Sunflex' Versprechungen über Wii XL+ bewahrheiten (von denen wir überzeugt sind, denn die Leute dort sind echte Experten!), dann steckt Nintendo ganz klar in der Zwickmühle. Und alles in allem ist Wii XL+ nicht mal so viel teurer als die offiziellen Wii-Controller, denn 5€ für ein bisschen Komfort und Bequemlichkeit sind wirklich kein Preis. Irgendwie klingt die Sache schon ein wenig komisch: Nintendo wird ausgerechnet auf der eigenen Konsole in Sachen Steuerungs-Zubehör von der Konkurrenz geschlagen - zumindest sieht es danach aus. Ob Wii XL+ letztlich wirklich so einschlagen und überzeugen kann, werden wir sehen - falls das passiert, hat Nintendo damit auch bei mir heftig an Glaubwürdigkeit eingebüßt. Sind wir Gamer es nicht wert, dass man sich tiefgründigere Gedanken über eine bequeme Steuerung macht? Besteht die Wii-Gruppe nur aus Casual-Spielern? Ich denke nicht - aber dafür was anderes. Und zwar, dass uns Nintendo eine ausführliche Erklärung schuldig ist - wenn XL+ wirklich überzeugen kann.

Wii XL+ wird am 15. November überall erhältlich sein.






Bisher gibt es noch keine Kommentare




Kommentar verfassen:


NAME*: (KEiNE URL/DOMAiN)

EMAiL*: (WiRD NiCHT ANGEZEiGT)

EiGENE HOMEPAGE: (OPTiONAL)

TWiTTERNAME: (OPTiONAL)


DEiN KOMMENTAR*:
                           


BEi WEiTEREN KOMMENTAREN ZU DiESEM ARTiKEL BENACHRiCHTiGEN?
 JA, PER EMAiL.
 JA, PER TWiTTER - DiREKTNACHRiCHT
Du musst @PRESSAKEY auf Twitter folgen, damit wir dir Direktnachrichten senden können.


ANTiSPAM*: 
(entfällt bei Registrierung)





     


* = PLiCHTFELDER