Gedankenflug

Fünf Spiele ... - deren Titelsongs so richtig in's Ohr gehen

Geschrieben von Haschbeutel am 20. September 2011 um 18:56 Uhr


Spiele müssen uns Zocker auf vielen Ebenen erreichen. Grafik, Inszenierung, Charaktere und Motivation sind genauso wichtig wie das Balancing und innovative, frische Ansätze. Ein weiterer, wichtiger Aspekt ist natürlich die Beschallung, die den Spieler während seines Abenteuers begleitet. Realistische Sounds, passende Geräusche und selbstredend ein packender Soundtrack gehören hier zum guten Ton. Was wäre Portal ohne GlaDos' legendäres Abschlussliedchen? Und obwohl viele Soundtracks nicht immer darauf ausgelegt sind, dass man sich daran erinnert, gibt es genug Beispiele an Spielen aus vergangener und aktueller Zeit, die einen unvergesslichen Hörgenuss erschaffen haben und bei denen es nur wenige Noten benötigt, um den Titel dazu zu kennen. Fünf dieser Spiele habe ich mir nun herausgepickt - und keine Angst: zeitlose Klassiker wie Zelda oder Mario werdet ihr hier nicht finden. Wer die nicht im Schlaf mitsingen kann, muss gar nicht erst weiterlesen.






Gute, alte Kindheit. Damals hat es nicht mehr als eine 16-Bit-Konsole und einige Module gebraucht, um mich glücklich zu machen. Rückblickend war die SNES-Zeit der spielerisch wohl intensivste und prägendste Abschnitt meiner Zockerlaufbahn. Was erschienen da nicht alles für großartige Spiele, allen voran The Legend of Zelda: A Link to the Past, das zudem das erste Spiel war, dessen Soundtrack erst von einem Orchester gespielt und nachträglich digitalisiert wurde. Warum ich euch das erzähle? Weil ich unbedingt einen SNES-Titel hier stehen haben wollte und mich kaum entscheiden konnte. Earthworm Jim, Zelda, Super Ghouls'n'Ghost oder Secret of Mana? Letzten Endes habe ich mich dann für den zweiten Teil der Donkey-Kong-Country-Reihe entschieden. Zweifelsohne sind auch die anderen Spiele mit tollen Titelmelodien ausgestattet, aber nach intensivem Hören und Testen war dann doch diese hier die einprägsamste aller Songs. Und bei dem begrenzten Gedudel, das damals möglich war, ist das dann doch auch eine ziemlich gute Leistung!






Ich gebe zu, dass mir das Silent-Hill-Universum kaum geläufig ist. Ich habe einige Teile mal angespielt, früher bei Freunden, und fand das Gesehene auch großartig. Da allerdings eine PlayStation in meiner Bude fehlt, konnte ich die Titel nie zu Hause weiterspielen. Wie es der Zufall so wollte, kam ich allerdings einige Wochen in den Genuss von Silent Hill 4: The Room. Hier gehen die Meinungen der Fans zwar weit auseinander, allerdings fand ich als "Außenstehender" den Titel durchaus gelungen (genauso wie den Film übrigens). Was mir hier und auch schon in den anderen Teilen dennoch immer wieder aufgefallen ist, war die Soundkulisse. Verzerrte Töne, melanchonische und dramatische Soundstücke. Alles gekoppelt mit einer einzigartig nebligen Atmosphäre und bizarren Kreaturen. Großartig! Wenn es etwas gibt, das Silent Hill einzigartig macht, dann auf jeden Fall die akustische Untermalung. Allen voran begeistert hat mich der Titel "Room of Angel" von Akira Yamaoka, der im Menü von Silent Hill 4 düstere Stimmung verbreitet - und unter die Haut geht.






Es gibt ganz wenige Spiele heutzutage, die es zu verstehen wissen, eine Geschichte zu erzählen, die den Spieler nicht nur fesselt, sondern auch emotional berührt. Ehrlich gesagt ... ach, moment. Ihr kennt das schon? Stimmt, Max Payne 2 will ich ja schon auf meine einsame Insel mitnehmen. Tut aber der Sache keinen Abbruch. Denn neben einer astreinen Inszenierung, packenden Shoot-Outs und einer fesselnden Story haben die Max-Payne-Spiele auch noch einen wirklich phänomenalen Score zu bieten - ganz besonders die Titelmelodie. Im ersten Teil noch mit dem Klavier eingespielt, darf ein Streicher im zweiten Teil sein Können zum Besten geben und zaubert mir jedes Mal eine Gänsehaut auf den Rücken, dass Natalie Portmans Verwandlung in einen schwarzen Schwan wie ein Kindergeburtstag aussieht. Das mag nicht nur an der eingängen Melodie liegen, die für mich eine abgrundtief triste Stimmung rüberbringt, sondern auch daran, dass ich mir jedes Mal vorstelle, wie ich mit Mantel und blutigen Händen durch den New Yorker Schnee stampfe und Drogenjunkies abknalle. Mit Hilfe von schnellen Bässen wird dann noch als Verfeinerung ein Herzschlag simuliert, der sich durch den ganzen Song streckt und fertig ist die Titelmelodie zu einem der besten Third-Person-Actioner aller Zeiten.

Allerdings muss ich auch an dieser Stelle anmerken, dass der Song bis dato nur bei den ersten beiden Teilen funktioniert. Als ich den Trailer zu Max Payne 3 sah, verpuffte der Gänsehaut-Effekt just in dem Moment, als die mit Sonnenlicht durchflutete Stadt São Paulo zu sehen war. Kein gutes Zeichen und meine Vorfreude sinkt noch weiter. Aber gut, ich mag ja nicht vorschnell urteilen.






Was war zuerst? Das Huhn oder das Ei? Ähnlich ergeht es mir mit "Hazardous Environments". Das ist der Name für die Half-Life-Theme, aber auch für das berühmte Intro von Entwicklerschmiede Valve, deren Erstlingswerk oben genannter Titel war. Die Jungs des 1996 gegründeten Studios ahnten wohl damals noch nicht, dass sie mit Half-Life nicht nur einen unsterblichen Shooter kreieren würden, sondern ihn auch mit einem Soundtrack versehen, der selbst heute noch ordentlich die Hütte rockt. Selbiges gilt für die Add-Ons, Nachfolger und einige Spin-Offs. Der meist extrem dezent im Hintergrund gehaltene Score weiß mit elektronischen Spielereien, rockenden Gitarren und dynamischen Melodien den Spieler in entsprechenden Situationen voran zu treiben. Viele Stücke aus den Soundtracks (z.B. "Vortal Combat" oder der "HEV Suit Song") werden meist nur passiv wahr genommen beim Spielen - hört man sie aber, erinnert man sich fast immer genau an die Stelle, an der die Einzelstücke eingespielt werden, was wie ich finde eine beeindruckende Leistung ist. Fast genauso beeindruckend, wie ein ganzes Spiele-Universum durch eine Brechstange zu symbolisieren ist es, eine ganze Firma durch einen einzigen Akkord auf der Gitarre zu repräsentieren. Daher gehört Valve bzw. Half-Life für mich in meine Soundtrack-Liste - sei es nur deshalb, weil eine Sekunde ausreicht um allen klar zu machen: Valve und Gordon sind am Start.






Hail to the King, Baby! Muss ich noch mehr sagen? Ja? Ok. Also, es ist der Duke. Der Duke ist im Prinzip der Chuck Norris der Gaming-Szene. So ein knallharter Typ, für den Ficken, Saufen und im Stripclub hocken genauso zum guten Ton gehören wie derbe Sprüche klopfen und Aliens in Stücke hacken. Der braucht auch einen Titelsong, der rockt! Weil es dem Original aber etwas an "Bums" mangelte, hat halt die Band Megadeth das Stück eben neu eingespielt und daraus das wohl rockigste Stück der Shootergeschichte geschrieben. Übrigens steht der Duke ganz am Ende der Liste, damit nicht schon beim Beginn ein allgemeines "War ja so klar! Aber Zelda packt der Depp nicht rein!" kommt. Ja, es mag vorhersehbar gewesen sein, aber wenn es um gelungene Titelsongs geht, dann darf der Duke einfach nicht fehlen. Come get some!

So viele Anwärter und so wenig Platz
Natürlich erhebt diese Liste keinerlei Anspruch darauf, vollständig oder richtungsweisend zu sein. Es gibt einfach viel zu viele tolle Titelsongs, die sich über die Jahre in unsere Ohrgänge gefressen haben. Das da oben sind so ungefähr meine fünf Favoriten - wobei ich ja schon erwähnt habe, dass vor allem im SNES-, aber auch im Atari-Sektor noch viele weitere Perlen schlummern. Tim hat ja schon intern geweint, dass es eine Schande ist, Zelda hier nicht aufzuführen. Ja, ist es. Aber Zelda findet man auch in jeder anderen Liste im Netz, wenn es um Soundtracks geht.

Wie sieht es bei euch aus? Was sind eure Top5 Songs? Mich interessiert vor allem, aus welcher Zeitepoche und welchem Genre eure Lieblinge kommen? Gibt es Vertreter aus dem Adventure-Sektor wie zum Beispiel Monkey Island? Oder vielleicht sogar GlaDos' Hymne aus Portal? Ich bin gespannt, was eure Ohren in den letzten Monaten, Jahren oder Dekaden zum Frohlocken bewegt hat - her mit den Infos!









16 Kommentar(e):
und folgenden Usern gefällt der Beitrag: Haschbeutel, Kithaitaa, stuforcedyou, ... und 4 Gästen.

 





#1
Geschrieben am 20. September 2011 um 19:42 Uhr

Frankstar meint ...

alter .... wie hier zelda fehlt ......

also:

1. Zelda (NES), [Externer Link] (nich irgendwas !!!)

2. Full Throttle - Legacy [Externer Link]

Der wahnsinn ! Damals wie heute ! und das Spiel liebe ich auch immer noch !

3.Castlevania III Music (NES) - Deja Vu (Vampire Killer)
[Externer Link]

4. DuckTales Music (NES) - Duck Tales Theme [Title Screen]

5. ... will mir nicht einfalle.... hab mehr sachen im kopf, auch neuere



          
 





#2
Geschrieben am 21. September 2011 um 03:14 Uhr via

Mario meint ...

klasse Beitrag  


        
 





#3
Geschrieben am 21. September 2011 um 03:17 Uhr via

Mario meint ...

Meine Lieblingsmusikuntermalung war beim Spiel Rock n Roll von Rainbow Arts für meinen C64 ....ich habs geliebt. [Externer Link]


        
 





#4
Geschrieben am 21. September 2011 um 03:21 Uhr via

Mario meint ...

Zurück in die Zukunft 2 auf C64  (das ist 21 Jahre her,falls einem die Ohren abfallen sollten  ) [Externer Link]


        
 





#5
Geschrieben am 21. September 2011 um 08:12 Uhr

DarkRaziel meint ...

Guter Beitrag ohne Frage und auch ich habe eine Soundtracks von Games auf meiner HDD von meinem iMac.

Hier mal einige meiner Favoriten

Medal of Honor: Frontline - Hier wurde richtig Aufwand betrieben mit großem Orchester und Backgroundsänger/inen und das merkt man dem Soundtrack auch an. [Externer Link]

Silent Hill - Auch hier war der Soundtrack immer ein Ohrwurm und prägte das Spiel und immer mit der passenten Untermalung [Externer Link]

Donkey Kong Reihe - Auch mir sind genug Songs aus der Reihe im Ohr geblieben und sind wie Hits aus dem Radio [Externer Link]

Tomb Raider - Was wäre Tomb Raider ohne die Richtige Sound Untermalung? Nicht das was die Serie auch mit bekannt gemacht hatte. So wurde schon druck auf den Spieler Aufgebaut so das er wusste gleich kommt etwas großes auch wenn man es noch nicht gesehen hatte [Externer Link]


Zum Abschluss sein von meiner Seite noch gesagt das alle Videospiele die ich so gespielt habe und das sind bestimmt schon an die 700, wenn nicht schon über 1000 immer von ihren Soundtrack lebten, denn er macht erst ein Spiel perfekt und rundet das ganze Spielgeschehen ab. Wenn man jedes Spiel auf zählen würde egal ob C64, Amiga500, NES, oder eben das SNES wo alles erst so richtig anfing mit der 16 Bit Area bei Konsolen.
Das Spiel selber bleibt meist nur in Bruchstücken zurück im Gedächtnis, aber der Soundtrack bleibt bei mir immer im Kopf. Wenn ich ein Stück höre kann ich es meist auch zu ordnen, aber so geht es auch mit anderen Songs aus dem normalem Leben neben dem Zocken. Wenn einer mal in meinem Umfeld einen Interpreten nicht weis oder wie das Lied heist fragt er mich und bis jetzt habe ich es immer gewusst.


          
 





#6
Geschrieben am 21. September 2011 um 17:22 Uhr

DerBene meint ...

Sehr schöner Artikel, es gibt aber soviele tolle Musik in Spielen. Einige bleibt sicher mehr im Kopf hängen als andere (Max Payne ist wirklich ganz großes Kino bzw. Konzert  ).

Als jemand, der an Halo eigentlich nichts toll findet - außer den Titelsong - muss ich hier natürlich laut "Halo!!!11elf" schreien.
Ansonsten:
- Age of Empires 1 und 2 hatten großartige Titelsongs.
- Mafia (auch Teil 2) gehört imo auch zu den Top 5.
- The Elder Scrolls IV: Oblivion
- Monkey Island - gehört wohl aber in die gleiche Kategorie wie Zelda oder Mario, wer die nicht im Schlaf singt...   

Wenn man das Gesamtkunstwerk Soundtrack betrachtet darf ganz klar auch Bioshock nicht fehlen. Da stimmen nämlich sowohl OST als auch lizensierte Tracks. Die Musik in dem Spiel ist einfach fantastisch. In welchem anderen Game tanzen die Gegner schon zu den Klängen von Tchaikowskys Blumenwalzer? GTA hab ich jetzt extra nicht erwähnt, das taucht ja eh in jeder Soundtrack-Liste auf   


          
 





#7
Geschrieben am 21. September 2011 um 18:23 Uhr

Hardcora meint ...

  

Mass Effect [Externer Link]
Mafia [Externer Link]
Battlefield 1942 [Externer Link]
Heavy Rain [Externer Link]
Gabriel Knight [Externer Link]



          
 





#8
Geschrieben am 21. September 2011 um 18:45 Uhr

Tim meint ...

Game-Soundtracks sind was tolles. Da ich so viele verschiedene Favoriten habe, fällt es mir schwer, da nur wenige rauszupicken - und Zelda, Mario und Monkey Island lasse ich Haschbeutel zuliebe sogar draußen. Jaja, das erwartet man von mir nicht. Aber es gibt ja noch genug andere Kandidaten  

- Mass Effect 2 - [Externer Link]
- Silent Hill: Shattered Memories - [Externer Link]
- Shenmue - [Externer Link]
.. und nochmal - [Externer Link]
- MadWorld - [Externer Link]

Außerdem scheine ich zu den wenigen Leuten zu gehören, die dem Soundtrack von Vanquish was abgewinnen können.. aber der trifft den Style des Spiels eben perfekt. Beispiel: [Externer Link]

Und zum Schluss MUSS ich noch Xenoblade Chronicles ([Externer Link])hervorheben. Einer der besten Soundtracks, den ich dieses Jahr bisher gehört habe.


          
 





#9
Geschrieben am 21. September 2011 um 20:30 Uhr

Kithaitaa meint ...

Da ich ja mit'm C64 und Amiga großgeworden bin, fällt mir beim Thema Spielemusik/Themes ja instant Chris Hülsbeck ein [Externer Link] - der hatte einige gute Sachen damals und ist ja auch heute noch aktiv - wobei es natürlich noch X andere gute Musiker aus der Zeit gab & gibt   

Eine Top5 wird schwierig, gibt viele gute Sachen, aber aus neuerem Zeitalter fand ich z.B. Alan Wake recht nice [Externer Link], oder auch Resident Evil 5 [Externer Link] - passten halt alle perfekt ins Spiel. Zuletzt auch Bastion [Externer Link] zum Beispiel.


          
 





#10
Geschrieben am 22. September 2011 um 04:05 Uhr via

Mario meint ...

Ja natürlich der Hr. Hülsbeck ist ne Legende, oder auch Allister Brimble hat viel Musik zu erfolgreichen britischen Spielen gemacht zu der Commodore Zeit.Bei der Musik (und den Games überhaupt) aus ende 80er anfang 90er hab ich noch heute ein Leuchten in den Augen, schlicht weils meine Kinder -Jugendzeit und meine Computeranfänge waren  Aber auch heute gibts tolle Musik in Games!!!


        
 





#11
Geschrieben am 22. September 2011 um 09:31 Uhr

Frankstar meint ...

Hardcora: Mass Effect [Externer Link] Mafia [Externer Link] Battlefield 1942 [Externer Link] Heavy Rain [Externer Link] Gabriel Knight [Externer Link]


Hardcora !!!!!! danke !!!!!!!!!!! AHHH !!
Gabriel Knight !!! ich muss sofort meine cds suchen  

da gabs aber noch ein Game (adventure) zu dieser Zeit (ich red von Gabriel Knigth 1) wo mir der name nicht mehr einfallen will.

Gestartet hat man in einem Museum....keine ahung mehr wie es heisst.
obwohls mir auf der zunge liegt


          
 





#12
Geschrieben am 22. September 2011 um 10:23 Uhr

DerBene meint ...

@ Hardcora: ME, BF1942 und Heavy Rain! Wie konnte ich die nur vergessen...
@ Tim: Shenmue!!! 8-)


          
 





#13
Geschrieben am 22. September 2011 um 16:04 Uhr

Hardcora meint ...

@Frankstar: in einem Museum? Da fällt mir spontan "Imperium Romanum" ([Externer Link] )ein, aber ich bezweifle, dass du das meinst. Hast du noch irgendwelche anderen Infos? Düster/lustig, Handlung, Charaktere?   


          
 





#14
Geschrieben am 22. September 2011 um 16:11 Uhr

Kithaitaa meint ...

Frankstar:da gabs aber noch ein Game (adventure) zu dieser Zeit (ich red von Gabriel Knigth 1) wo mir der name nicht mehr einfallen will. Gestartet hat man in einem Museum....keine ahung mehr wie es heisst. obwohls mir auf der zunge liegt


Baphomets Fluch? [Externer Link] glaube zumindest, dass da recht am Anfang was mit einem Museum war.



          
 





#15
Geschrieben am 29. September 2011 um 20:25 Uhr

Mani meint ...

Jeder nach seinem Geschmack, aber was mich betrifft, hat selbst der Duke auf einer solchen Liste nichts zu suchen, bevor Agony und Monkey Island 1 oder 2 erwähnt wurden.
Deus Ex hätte sich auch gut gemacht ("UNATCO" rockt   ).


        
 





#16
Geschrieben am 2. Oktober 2011 um 18:59 Uhr

Moon meint ...

Mich berührt die Musik von Nobuo Uematsu ganz besonders. Vor allem der Soundtrack von FF VII.

Ich weiß nicht genau was es ist oder wieso es da ist, aber wenn ich mir ein paar bestimmte Lieder aus Final Fantasy VII anhöre, berührt mich das sofort, direkt tief in mir drin.

Wahrscheinlich werden alte Emotionen, die ich eben damals als "kleines Kind", geweckt; vermischt mit neuen Gedanken oder auch großer Gedankenstille.

Street Fighter, das "Titellied" dazu, würde ich auch noch gern erwähnen.
Dieses Lied ist auch etwas ganz besonderes...

Oh, und natürlich noch die Musik von Super Mario (World auf SNES)!


          



Kommentar verfassen:


NAME*:

EMAiL*: (WiRD NiCHT ANGEZEiGT)

EiGENE HOMEPAGE: (OPTiONAL)

TWiTTERNAME: (OPTiONAL)


DEiN KOMMENTAR*:
                           


BEi WEiTEREN KOMMENTAREN ZU DiESEM ARTiKEL BENACHRiCHTiGEN?
 JA, PER EMAiL.
 JA, PER TWiTTER - DiREKTNACHRiCHT
Du musst PRESSAKEY auf Twitter folgen, damit wir dir Direktnachrichten senden können.


ANTiSPAM*: 
(entfällt bei Registrierung)





     


* = PLiCHTFELDER