Dies & Das

Die neuen alten USK-Symbole - deutlicher & besser?

Geschrieben von Tim am 13. Mai 2009 um 17:37 Uhr


Seit ganz ganz kurzer Zeit steht es fest: Die dicken und hässlichen Symbole der USK zur Kennzeichnung der Altersbeschränkung werden verändert - aber wie und wo? Gut oder schlecht? Größer, gleichgroß oder kleiner? Und vor allem: Sinnvoller?


Also, zu Beginn lässt sich auf jeden Fall eines sagen: Die USK hat verstanden, worauf es bei Symbolik ankommt. Nicht auf gigantische Maßstäbe, sondern auf Deutlichkeit. Und wie könnte man ein Symbol deutlicher machen als durch kräftige Farben?



So sieht das doch schon viel besser aus. Gut, es ist immer noch nicht schön - aber das wollen und brauchen wir doch gar nicht. Erfreulicherweise lässt sich jetzt auch sofort auf den ersten Blick erkennen, ab welchem Alter ein Spiel freigegeben ist. Weil man so schlau war, das unnötige und schlecht lesbare Gesetzesgeschreibsel zu entfernen und stattdessen nur die Zahl hinzupflanzen, wirkt das Symbol endlich auch aussagekräftig.

Zwar bleibt (leider!) die ursprüngliche und von vielen Zockern gehasste Größe beibehalten - aber dafür wenigstens in einer Darstellung, die keine Missverständnisse bereit hält. Laut der USK wird es die neuen Symbole, die ab dem 1. Juni offiziell eingeführt werden, in zweierlei Größen geben - vielleicht ja für Nintendos Kleinen? Denn es ist doch irgendwie immer seltsam anzusehen, wie ein Viertel des kompletten Covers von so einem Logo zugedeckt wird. Anstatt "Ohne Altersbeschränkung" und "Keine Jugendfreigabe" steht auf den neuen Symbolen jetzt auch die Zahl 0 bzw 18 - gut so! Die Symbole orientieren sich übrigens stark an den neuen Alterskennzeichnungen der FSK, zuständig für Filme.

Was allerdings wieder Unheil vermuten lässt, ist die folgende Aussage von Monika Griefahn, Sprecherin der SPD-Bundestagsfraktion für Kultur und Medien (stellte die neuen Symbole mit vor):

Diese neuen Kennzeichen sind eine wichtige Verbesserung des Jugendmedienschutzes, weil sie endlich klar und unmissverständlich gefasst sind. Der nächste Schritt muss die Alterskennzeichnung im Online-Bereich sein.


Was passieren wird, werden die nächsten Monate zeigen - wir halten euch natürlich auf dem Laufenden.






7 Kommentar(e):

 





#1
Geschrieben am 13. Mai 2009 um 17:46 Uhr

Haschbeutel meint ...

Mal im ernst. Was soll das? Das PEGI system oder ESRB zeigen doch, wie toll das ganze aussehen kann. Dezenz, schwarz und Aussagekräftig. Aber DAS? Tut mir leid, das ist vielleicht für Kleinkinder ganz toll zum schauen weil bunt, aber Aussage? Und dann sowas auch noch groß auf dem Cover?

Oh, bitte.   


          
 





#2
Geschrieben am 13. Mai 2009 um 21:41 Uhr

Kithaitaa meint ...

Hm. Okay, besser als vorher auf jeden Fall aber gut? Keine Ahnung, mich interessieren die Aufpapper auch nicht (mehr) wirklich ... die Pressereviewteile sind doch noch schlimmer zugepappt!  

Aber, was mich "wundert", wenn die Größe gleich bleiben soll werden die Dinger ja effektiv größer, weil vorher Raute und nun Rechteck/Quadrat? Naja, also liebe Kinder gebt fein Acht ... die mit dem dicken roten "18" Aufkleber sind die Guten!   




          
 





#3
Geschrieben am 16. Mai 2009 um 13:21 Uhr

Joe Dreck meint ...

Die Logos gehen meiner Meinung garnicht.
Man kauft sich z.B. eine Special Edition Steelbox und hat auf der Vorderseite ein riesiges Logo drauf.

Besser ist es wie es z.B. Saturn macht.
Filme die ab 18 sind liegen im Laden in einer roten Kunststoff Hülle.

Es macht mehr Sinn in Läden die Bereiche für spiele und Filme ab 18 vom Rest abzuschotten.
So ist es in Videotheken ja schon eh und je.   


Das Hauptproblem an dem Jugendschutz sind die Eltern die ihren Kindern alles kaufen was sie haben wollen.
Erlebe ich bei jedem Besuch eines größeren Discounters.


          
 





#4
Geschrieben am 16. Mai 2009 um 21:27 Uhr

pel.Z meint ...

[quote]Joe Dreck: Besser ist es wie es z.B. Saturn macht.
Filme die ab 18 sind liegen im Laden in einer roten Kunststoff Hülle[/quote]

Was ja aber keinen Einfluss auf das Cover der DVD hat, sondern eher der expliziten Auszeichnung ab 18 dient, oder täusch ich mich da jetzt? Saturn bekommt ja die gleichen Filme inkl. deren Verpackung wie jeder andere Händler auch.

Die neuen Logos haben einen Vorteil: Sie geben besser zu erkennen, für welches Alter der Film oder das Spiel o.ä. geeignet ist. Das war ein riesiger Nachteil der bisherigen Kennzeichnungen. Endlich steht das Alter im Vordergrund und auch Diejenigen, die sich nicht im Internet schlau lesen oder sich einfach nicht ganz so viel darum kümmern. Vielleicht bringt es auch schon etwas für ahnungslose Eltern, die einfach keinen blassen Schimmer von Alterskennzeichnungen haben. Die Möglichkeit besteht, auch wenn ich keine große Hoffnung habe.

In jeden (!) Laden gehören Abgrenzungen für einen 18+ Bereich. Das macht die Kontrolle wesentlich einfacher...


          
 





#5
Geschrieben am 17. Mai 2009 um 05:58 Uhr

Kithaitaa meint ...

pel.Z: In jeden Laden gehören Abgrenzungen für einen 18 Bereich Das macht die Kontrolle wesentlich einfacher


Ojabitte!! Mit Warteschlangen wie auf der Gamesconvention ...!  
Jeder nur ein Kreuz ...



          
 





#6
Geschrieben am 17. Mai 2009 um 21:14 Uhr

Zeis meint ...

Ich kann die neuen Teile nicht ab. Die alten-neuen USK Logos waren zwar größer, aber das hat mich nicht weiter gestört.

Die Idee hinter den neuen Logos mag ja gut sein, aber muss das derartig hässlich aussehen? Es sieht in meinen Augen aus, als ob jemand aus deren PR Abteilung mal kurz MS Paint geöffnet hat und darin herumbastelte.

Aber was solls, mach ich es halt auf die gute alte Tour: Das Logo von TheGamersMagazine ausdrucken und über das USK Teil kleben. Sieht wenigstens gut aus.


        
 





#7
Geschrieben am 18. Mai 2009 um 04:59 Uhr

Kithaitaa meint ...

Zeis: Aber was solls mach ich es halt auf die gute alte Tour Das Logo von TheGamersMagazine ausdrucken und über das USK Teil kleben Sieht wenigstens gut aus


SCHLEICHWERBUNG INC!!  
"Dein Posting wurde gelöscht. Grund, Werbung für ein Konkurrenzprodukt." (C) looki  



          



Kommentar verfassen:


NAME*: (KEiNE URL/DOMAiN)

EMAiL*: (WiRD NiCHT ANGEZEiGT)

EiGENE HOMEPAGE: (OPTiONAL)

TWiTTERNAME: (OPTiONAL)


DEiN KOMMENTAR*:
                           


BEi WEiTEREN KOMMENTAREN ZU DiESEM ARTiKEL BENACHRiCHTiGEN?
 JA, PER EMAiL.
 JA, PER TWiTTER - DiREKTNACHRiCHT
Du musst @PRESSAKEY auf Twitter folgen, damit wir dir Direktnachrichten senden können.


ANTiSPAM*: 
(entfällt bei Registrierung)





     


* = PLiCHTFELDER