Dies & Das

Meine PS3-Reparatur - Die Wiederankunft der Blu-Ray

Geschrieben von Michi am 16. April 2009 um 20:08 Uhr


Nach kurzer Kreativpause (Okay, es lag an meinen beruflichen Tätigkeiten...) melde ich mich wieder zurück und befasse mich wieder einmal mit der Geschichte meiner Playstation 3 Reparatur. Wer genau wissen will, worum es ging kann es gerne hier und dort nachlesen. Für alle die darauf keine Lust haben, fasse ich mich mal kurz: Meine PS3-Austauschkonsole gab bereits nach einer (Betriebs-)Woche den Geist auf und verschlang meine 3 Minuten alte Batman Dark Knight Blu-Ray, die ich erst kurz zuvor von Amazon erhalten habe - und ich hatte sie nur wenige Sekunden in den Händen, wirklich! Und genau um diese Blu-Ray geht es hier nun.


Kurz nachdem die Konsole (wieder einmal) von DHL abgeholt wurde, rief ich bei TVS-Repair (dem Servicedienstleister von Sony-Produkten) an und fragte nach dem Sachverhalt bei verschollenen Blu-Rays, die im Bauch einer defekten Playstation 3 liegen würden. Dort sagte man mir, dass man hier (also sprich Deutschland) keine Befugnis von Sony habe, eine Konsole zu öffnen was genau soviel heißt wie "Tja schei***e, wa? Deine Konsole und die innenliegende Blu-Ray bekommen von uns einen Gratistrip nach Taiwan(?) und wird vor Ort von billigen Hilfsarbeitern geöffnet und die geborgene Blu-Ray wird wenige Wochen später mit einer Brieftaube in die BRD geschickt." Na super, dachte ich mir und wartete auf die Rückkehr meiner Blu-Ray, die ich eigentlich nach dem Anschauen des Films wieder verkaufen wollte. Zwar wurde mir bereits nach einer Woche eine neue Playstation 3 zugeschickt, aber von der Blu-Ray war natürlich nichts zu sehen... so blieb es auch bis letzte Woche (zweite Aprilwoche = 3 Monate).

Heute vor einer Woche bekam ich ein Päckchen von TVS zugesandt, welches bestimmt mehr als 100 Blu-Rays / CD´s fassen konnte. Mit voller Freude riss ich das Päckchen in tausend Stückchen und fand meine "damals" etwa 3 Minuten(!) alte Batman Dark Knight Blu-Ray vor. Doch die Freude hielt nicht lange an und mir wuchs ein dickes Geschwür am Hals, welches sich zum Glück wieder zurückgezogen hat. Denn als ich die Blu-Ray in die Hand nahm, bekam ich sprichwörtlich das Kotzen... die Rückseite (Lesebereich) des Datenträgers wies etwa 35 verschiedene Fingerabdrücke und unzählige Kratzer auf, wobei ich beim ersteren noch sagen muss, dass ich solch Exemplare eines Fingerabdrucks noch niemals gesehen habe. Ich weiß nicht was die da drüben gemacht haben, aber nach dem Fettgehalt zu beurteilen, hat man dort wahrscheinlich Ente Süß-Sauer gegessen und dabei parallel die Blu-Ray rausgeholt. Daraufhin habe ich wieder bei TVS angerufen und gefragt ob alle Datenträger so dem Kunden zurückgeschickt wird, was natürlich verneint wurde. Nun ja... was soll ich sagen?
Mein Gedanke: "Wahrscheinlich wurden von der Blu-Ray mehrere tausend Kopien erstellt und sind in der sogenannten Michi Special Edition ab sofort in den dunkelsten Ecken der Schwarzmärkte erhältlich."

Nun komme ich zum Schluss... Also wenn ihr mal einen Blu-Ray Film in der Playstation 3 schauen wollt, dann überlegt es euch mehrmals ob ihr dies auch wirklich tun wollt. Es könnte das letzte mal gewesen sein, dass ihr das Medium in diesem Zustand seht - das gilt natürlich auch für Games! Man hätte es auch ganz einfach machen können, indem Sony der Playstation 3 eine Notfall-Eject Möglichkeit spendiert hätte. Wäre auch zu teuer gewesen... oder?





9 Kommentar(e):

 





#1
Geschrieben am 16. April 2009 um 22:21 Uhr

Kithaitaa meint ...

+++ Breaking News +++ Taiwan Blu-Ray Schwarzmarkt +++ Erste Ermittlungen führen nach Tönisvorst +++ powered by Sony.

Glaub aber die Kratzer kannst mit 800iger Schleifpapier wieder rausbekommen, hust! *G*





          
 





#2
Geschrieben am 16. April 2009 um 23:12 Uhr

Michi meint ...

Genau,... "Illegaler Blu-Ray Ring gesprengt - Hilfe kam aus NRW"  


          
 





#3
Geschrieben am 17. April 2009 um 14:42 Uhr

DarkRaziel meint ...

Nimm dir einen Anwalt und verklage SONY      oder besser gleich 3 bis 4, denn so sieht es im Briefkopf besser aus wenn da genug Anwälte stehen.

Ja Kundenfreundlich ist Sony nicht gerate und sowas wäre für mich dann auch das Aus für Sony Produkte in meiner Wohnung.   


          
 





#4
Geschrieben am 19. April 2009 um 13:49 Uhr

endoflevelboss meint ...

Eigentlich müsste man da doch zumindest beim Reparatur-Dienstleister auf ERsatz pochen können.
Andererseits: den Streß, den man sich da antut, kann man sich auch lieber schenken und stattdessen lieber direkt ne neue DVD kaufen. Umgerechnet wahrscheinlich günstiger. (Stress = 1 Lebensjahr, DVD = 20 Euro)   


          
 





#5
Geschrieben am 20. April 2009 um 12:35 Uhr

Fetzi meint ...

aber es geht ja auch nicht um eine dvd, sondern um eine blu-ray disk. und die sind ja noch um einiges teurer als dvds.  


        
 





#6
Geschrieben am 27. April 2009 um 23:04 Uhr

Michi meint ...

Fetzi: aber es geht ja auch nicht um eine dvd sondern um eine bluray disk und die sind ja noch um einiges teurer als dvds


Aye! Und es war noch die teure Special Edition...  


          
 





#7
Geschrieben am 21. Mai 2009 um 14:27 Uhr

inics meint ...

naja sony support....
hatte mir neue PSP gekauft->ausgepackt.
riss in der frontblende
zurück zum laden
"muss man einschicken..."
3 monate später erste antwort:
EIGENVERSCHULDEN ! Neue Frontblende = 98€
Nach einigem hin und her habe ich eine 2 jährige garantie bekommen
( waren ja inzwischen schon 4 monate vergagange...)
psp zurückbeordert (unrepariert...)
ein monat später psp wieder in händen gehalten ne 10€ frontblende gekauft uns selbst gebastelt :/

also ich kann dich voll und ganz verstehen


          
 





#8
Geschrieben am 20. Februar 2010 um 23:34 Uhr

Sony-macht_nur Scheiße meint ...

  

Hi, ich habe en PSP 1004 und da wollte ich jetzt Vorder- und Rückseite komplett wechseln, ja alles schön und gut geöffnet habe ich sie. Dabei mussste ich schon feststellen, ein Schraube lässt sich schon mal nicht lösen Ha. Da geht dann jetzt ja nicht so ohne weiteres die Vorderseite ab, da war noch Dreck drin, den hat so ein SCHEI*** Techniker bei der Auwechselung des UMD-Laufwerks und UMD nicht für nötig gehalten dieser Sauber zu lassen, aber dafür einen SCHEI*** Aufkleber ins Batteriefach gesetzt, denn habe ich erst mal entfernt und das Härteste einfach mal ebenso System zurückgesetzt, habe ich nicht erlaubt, und WLAN LED auch noch kaputt gemacht, diese VOLLIDIOT in diesem SCHEI*** Laden geh ich nie wieder! Ja nach dem Öffnet habe ich dann wohl die Vorderseite mit Gewalt gelöst ist jetzt an der Stelle ein Loch, aber Vorderteil mit Steg und der Schraube noch drin TOLL. Da wollte ich dann auch wie schon geschrieben Rückseite auch jetzt ins neu hioer liegende Cause bringen, ja nur da habe ich wieder schon festgestellt das am Schromanschluss noch so eine SCHEI*** Schraube ist und sich auch nicht lösen lässt.

Was soll nman da noch machen???

Aber eins ist Klar die bei SONY Reparieren keine Konsolen, nee ich geh mal davon aus wegen dieser Sache, die sollten sich was SCHÄMEN.

SONY setzen 6!   


        
 





#9
Geschrieben am 21. Februar 2010 um 00:54 Uhr

Michi meint ...

Du meinst bei der Reparatur des Cases sind viele weitere Fehler eingebaut worden?


          



Kommentar verfassen:


NAME*:

EMAiL*: (WiRD NiCHT ANGEZEiGT)

EiGENE HOMEPAGE: (OPTiONAL)

TWiTTERNAME: (OPTiONAL)


DEiN KOMMENTAR*:
                           


BEi WEiTEREN KOMMENTAREN ZU DiESEM ARTiKEL BENACHRiCHTiGEN?
 JA, PER EMAiL.
 JA, PER TWiTTER - DiREKTNACHRiCHT
Du musst PRESSAKEY auf Twitter folgen, damit wir dir Direktnachrichten senden können.


ANTiSPAM*: 
(entfällt bei Registrierung)





     


* = PLiCHTFELDER