Events & Präsentationen

Mobiler Spielespaß - The Next Generation?

Geschrieben von Michi am 9. Januar 2010 um 16:21 Uhr


Werden wir bald alle nur noch auf mobilen Endgeräten zocken? Für manche unter euch ein netter Gedanke, aber naja... so schnell wird es dann doch nicht gehen, aber dennoch ist es ein netter Gedanke. Stellt euch zunächst einmal einen überdimensionalen Mixer vor. In diesen stecke man 500 NVIDIA-Ingenieure, ein paar Epic Games Programmierer und meinetwegen noch einige Designer. Was erhält man? Genau, Hackfleisch ein feines Paket um virtuell glücklicher zu werden - zumindest auf Gamerebene. Auf der noch bis morgen stattfindenden CES (Consumer Electronics Show - das ausländische Gegenprodukt unserer IFA) in Las Vegas stellen renommierte Hersteller die technischen Trends und Standards der Zukunft vor und natürlich auch Produkte die man unbedingt haben muss, um in der sozialen Gesellschaft nicht als Loser dazustehen.


Chipriese NVIDIA (sollte vielen unter euch auch unter Papa GeForce bekannt sein) präsentierte auf der CES den Nachfolger des Tegra Chipsatz, welcher auf den einfachen Namen "Tegra 250" getauft wurde. Der Tegra-Chip ist eine Kombination aus CPU und GPU, aber hauptsächlich auf den mobilen Einsatz zugeschnitten um beispielsweise eine bestmögliche Akkulaufzeit zu erreichen. Ein bekanntes Beispiel wo der Tegra-Chip bisher zum Einsatz kam, war der Zune HD von Microsoft, welcher aber hierzulande bisher nicht veröffentlicht wurde. Schon auf dem Zune HD (alias der "iPod touch Killer") zeigte Microsoft mit Project Gotham Racing: Ferrari Edition was man mit dem Chip erzielen kann. Der Chip ist aber nicht nur für die 3D-Darstellung von Videospielen zu gebrauchen, sondern kann nebenbei HD-Material in Form von Videos, Bildern, und ähnlichem berechnen und abspielen.

Doch was haben die Jungs von Epic Games mit dem ganzen zu tun? Bei der Präsentation des neuen NVIDIA Tegra 250 wurde Tim Sweeney (Gründer von Epic Games) auf die Bühne geholt, um eine Portierung der Unreal Engine 3.0 auf einem mit dem Tegra 250 Chip bestückten Endgerät zu präsentieren.



Die dort gezeigte Techdemo beinhaltete laut den Kollegen von PCGH nur "wenig Geometrie" aber dafür war die komplette Beleuchtung und Physik aktiv. Auf jeden Fall ist dies für den Anfang schon bemerkenswert und lässt noch Luft nach oben übrig. Es dürfte jedenfalls nur eine Frage der Zeit sein, bis die ersten vollwertigen Portierungen oder Entwicklungen (mit DirectX-Effekten, dynamischen Schatten und Beleuchtungen, uvm.) von Videospielen für die mobile Generation erhältlich sein werden. Bisher wurde die Verwendung des neuen Tegra-Chips für die zukünftigen Tablet-PC´s bestätigt. Wenn man aktuellen Berichten Glauben schenken mag, dann gibt es schon eine engere Auswahl des in der Zukunft verwendeten Chips für den Nachfolger des iPhone 3GS, welcher ebenfalls in diesem Bereich sehr interessant werden könnte...

Für Technik-Interessierte hält die Produktseite von NVIDIA oder die PCGames Hardware weitere Infos über die neuen Features und Fähigkeiten des Tegra 250 Chips bereit.


Tags: ces, mobile, zocken, nvidia, geforce, touch  





3 Kommentar(e):

 





#1
Geschrieben am 10. Januar 2010 um 00:42 Uhr

DarkRaziel meint ...

Ein Dejavüe ???

Also ich dieses Video gesehen habe ist mir gleich ein Video in den Sinn gekommen was ich schon mal diese Woche gesehen habe.

[Externer Link]

Ob das schon auf heutigen Geräten möglich ist oder das YouTube Video eine Perfekte Verarsche ist oder doch Wahr ???


          
 





#2
Geschrieben am 10. Januar 2010 um 00:55 Uhr

Michi meint ...

Der Grundcode der Unreal 3.0 Engine kann bestimmt auf einen iPod touch / iPhone zum laufen bewegt werden, aber dann halt ohne dynamische Beleuchtung und sonstigen Effekten. Dafür ist der verbaute Chip nicht geeignet.  


          
 





#3
Geschrieben am 10. Januar 2010 um 15:20 Uhr

Kithaitaa meint ...

An dieses iPhone/Unreal-Video musste ich auch erst denken, vor allem weil es ja auch erst kürzlich gezeigt wurde. Na mal schauen was da noch alles so kommt und ob 2010 3D "wohnzimmertauglich" wird.



          



Kommentar verfassen:


NAME*: (KEiNE URL/DOMAiN)

EMAiL*: (WiRD NiCHT ANGEZEiGT)

EiGENE HOMEPAGE: (OPTiONAL)

TWiTTERNAME: (OPTiONAL)


DEiN KOMMENTAR*:
                           


BEi WEiTEREN KOMMENTAREN ZU DiESEM ARTiKEL BENACHRiCHTiGEN?
 JA, PER EMAiL.
 JA, PER TWiTTER - DiREKTNACHRiCHT
Du musst @PRESSAKEY auf Twitter folgen, damit wir dir Direktnachrichten senden können.


ANTiSPAM*: 
(entfällt bei Registrierung)





     


* = PLiCHTFELDER