Hardware & Software

FRAGnStein - der Traum aller Mausliebhaber?

Geschrieben von Hardcora am 23. Juni 2010 um 16:17 Uhr


Wie einige ja bereits wissen, habe ich mir vor ein paar Monaten endlich eine PS3 gegönnt. Warum? Für Heavy Rain. Heavy Rain ist durchgespielt und das nächste Topspiel der PS3 sollte wenigstens mal beschnuppert werden: Uncharted 2. Da gibt es nur ein Problem: "Schießspiele" auf einer Konsole? Mit GAMEPAD? Nicht mit mir. Nach ca. 30 Minuten Testzeit war meine Geduld mit dem eigentlich spannenden Spiel dann auch zu Ende. Doch halt - angeblich gab es eine Lösung für all die Maus-Liebhaber unter den PS3-Fans: die FRAGnStein, eine Maus für die PS3. Das musste ich mir natürlich mal genauer anschauen.

Kennt ihr das? Ihr spielt JAHRE und JAHRZEHNTE mit eurem heißgeliebten PC, rüstet ihn auf, verhätschelt ihn mit einer neuen Grafikkarte ... und dann kommt so ne Konsole mit exklusiven Spielen, die ihr doch unbedingt alle anspielen wollt? Jahrelang habt ihr euch davor gedrückt, ein Gamepad für was anderes als Jump'n'Runs oder Kampfspielchen in die Hand zu nehmen und plötzlich ist er da: der Tag der Wahrheit - der Tag des ersten Shooters mit Gamepad auf einer Konsole.

Der Mensch ist ein Gewohnheitstier ..
Hätte ich Monate zuvor nicht noch Fahrenheit angespielt, hätte ich mir bei Heavy Rain auf der PS3, meiner ersten Gamepad-Konsole seit knapp einem Jahrzehnt, wahrscheinlich diverse Fingerkrämpfe und Fingerbrüche zugezogen. Die Taste drücken, die andere halten, wo war nochmal der Kreis? Irgendwann machte es dann auch bei mir Klick, blindes Drücken der Knöpfe war auf einmal tatsächlich möglich und ich meisterte sogar QTEs! Die nächste Herausforderung: Little Big Planet. Ok, klappt auch, hier ein R1, da ein X, passt. Ihr wisst was jetzt kommt - welches Spiel sollte man als PS3-Veteran unbedingt gespielt haben? Uncharted 2. Ein Actionspielchen mit gelegentlichen Shootereinlagen. Oh Graus - muss ich wirklich? Ja! Alle schwärmen, also muss doch was dran sein am Hype. Widerwillig startete ich das Spiel. Ich war sichtlich beeindruckt ob des kreativen Einstiegs und wurde mitten im Schwärmen direkt von einem Kinnhaken des Gamepads überrascht: "Hey Caro, hier liegt eine Waffe, nimm sie und dreh mit dem Knüppel da irgendwie rundherum, um einen Gegner anzuvisieren, während du mit der anderen Hand .. ". Ok, das hat erstmal gesessen - zu deutsch: "WAT?!". Wäre Uncharted 2 ein neuer Mario-Konkurrent, hätte ich wahrscheinlich keine Probleme bekommen. Spätestens aber bei der zweiten (!) Mission im Museum, ICH HASSE STEALTH!!1, war ich vor lauter Dreh-Dreh-Anvisier-Schieß-Schleich-ARGH-Action nassgeschwitzt und gab auf. 12 Versuche reichen, ich mag nicht mehr.

Wie aus dem Nichts vernahm ich plötzlich eine angenehme Stimme, die mir sanft ins Ohr flüsterte: "Hey, Caro. Hast du schon gehört? Es gibt gerade für Maus-Verwöhnte wie dich ein Maus, die man an die PS3 anschließen kann. Willst du nicht lieber damit spielen?". Es gibt einen Gott - und der heißt FRAGnStein.

Fassen wir nochmal zusammen - die Gamepad-Erfahrungen mit Uncharted 2 liefen in etwa so: Frust, schießen, schleichen, ARGH. Bis zum Punkt im Museum habe ich ca. 40 Minuten gebraucht. Kommen wir in die Gegenwart - den USB-Stick der FRAGnStein an die PS3 gepackt, verbinden, neuer Controller erkannt, auf 1 gesetzt, Spiel starten, 20 Minuten, schwupps, gleicher Punkt im Museum .. nur diesmal eben ohne Frust.




.. und plötzlich war alles anders
Aber nochmal langsam - zu den Fakten. Das FRAGnStein-Set besteht aus einer drahtlosen Maus für die rechte Hand, einem drahtlosen Nunchuk-Joystick-Verschnitt für die linke Hand und einem USB-Stick, um das ganze Paket mit eurer PS3 zu synchronisieren. Kaum habt ihr die FRAGnStein letztendlich mit der PS3 verbunden, kann es auch schon los gehen. Großartige Einstellungen müsst ihr nicht vornehmen - könnt die Maus allerdings im jeweiligen Spiel zusätzlich euren Bedürfnissen (z. B Geschwindigkeit) anpassen. Während ich mich anfangs noch so fühle, als würde ich die PS3 als Wii missbrauchen umfunktionieren, bin ich letztlich doch erstaunt, wie reibungslos der Umstieg gelingt.

Während ihr an der linken Seite der Maus die Aktionstasten des Gamepads findet, befindet sich ein Joystick und die "Pfeiltasten" auf dem Subcontroller. Ein weiterer Vorteil der FRAGnStein ist natürlich, dass ihr selbige ständig via Firmware aktualisieren könnt - dafür allerdings benötigt ihr mindestens einen PC, da ihr die Updates zuerst einmal auf den USB-Stick laden müsst, um das Ganze dann via PS3 nutzen zu können. Des Weiteren - und jetzt kommts - könnt ihr die FRAGnStein auch für den PC selbst nutzen - hier könnt ihr zusätzlich via Konfigurationssoftware noch Profieinstellungen vornehmen, um die praktische Maus noch weiter zu optimieren - die Tasten sind in diesem Fall natürlich auch vollständig programmierbar.

Zwar ist die FRAGnStein natürlich prädestiniert für Shooter aller Art, doch lassen sich natürlich auch normale Titel damit spielen. Im Falle von Little Big Planet war die Umstellung allerdings etwas seltsam, aber wieso sollte man sowas auch mit einer Maus spielen - hier gewinnt das Gamepad tatsächlich ausnahmsweise. Ansonsten hat das Mäuschen aber die Nase vorn, auch dank der nicht vorhandenen Verzögerung - alles was ihr macht, hat direkte Auswirkungen auf das Spielgeschehen. PC-Zocken lässt grüßen.

Abgesehen von der Tauglichkeit überzeugt auch die Verarbeitung - die schnurlose Maus liegt verdammt gut in der Hand und wirkt durchgehend hochwertig. Getankt wird sowohl die Maus als auch der Subcontroller mit einer AA-Batterie - dazu sollte gesagt werden, dass leider keinerlei Ladestation vorhanden ist, man also im Falle des Falles auf "externe" Ladegeräte zurückgreifen muss.



An dieser Stelle möchte ich den Herren von Konsolenprofis nochmals meinen Dank aussprechen, die uns freundlicherweise die FRAGnStein zum Test zur Verfügung gestellt haben. Endlich kann auch ich ohne Frust an der PS3 herumshootern!






schreibt am 23. Juni 2010
Wer Shooter am PC mag und bisher auf Konsolen nichts damit anfangen konnte, ist hier genau richtig. Man liest aus meinem Minitest wahrscheinlich meine Begeisterung heraus und die kommt schließlich nicht von ungefähr. Ich erinnere mich an meine erste Shootererfahrung auf einer Xbox bei der Games Convention 2003 - ich habe ca. 2 Minuten gespielt und dann entnervt aufgegeben. Mit der FRAGnStein dürfte sich das nun endlich ändern. Einfach zu bedienen, keine Fingerakrobatik und ANVISIEREN MIT DER MAUS! Hat die Welt auf irgendetwas anderes gewartet?


Besonders gefallen hat mir ...
+ unterstützt alle Spiele der PS3 ...
+ keine Verzögerung
+ keine Probleme beim Anschluss
+ Firmware-Updates
+ kann auch am PC genutzt werden
+ endlich Shooter an der Konsole!

Eher nicht so mein Fall ...
- ... der Fokus liegt allerdings klar bei den Shootern
- keine Ladestation

Tags: fragnstein, test, maus, set, ps3  





6 Kommentar(e):
und folgendem User gefällt der Beitrag: Haschbeutel,

 





#1
Geschrieben am 23. Juni 2010 um 19:45 Uhr

pel.Z meint ...

Ääääh. PS3. Bäh. Pfui.
Ah ne, verguckt. Hier wurde gar nicht zum PS3-Bashing aufgerufen. Sorry!

Bevor ich mir eine Maus für eine Konsole hole (ich weiß überhaupt nicht, wie ich damit im Bett spielen soll   ), mach ich doch lieber den PC an. Als meine Xbox noch neu war und ich frischer Konsolero, da habe ich mir auch des öfteren eine Maus gewünscht. Man gewöhnt sich aber recht schnell an das Gamepad und insbesondere, damit auch Shooter spielen zu können.   

Für diejenigen, die sich aber auf keinen Fall daran gewöhnen wollen, scheint das ja doch eine gute Alternative zu sein.


          
 





#2
Geschrieben am 24. Juni 2010 um 03:52 Uhr

Kithaitaa meint ...

Ich kann Caro voll und ganz verstehen, wenn auch nicht in den Extremen. Ich habe (sorry4thetretrostory) mit alten Atari2600, C64 und Amigas angefangen, da war für mich auch "Control" noch etwas einfaches. Schlußenlich bin ich mit dem PC aufgewachsen, das war auch erstmal strange - aber die Jahre der Gewohnheit machen es. Ich stimme Caro dahingehend zu, dass man sich als alter PC-Shooter, das "Gamepad-Gedöns" nicht vorstellen kann. Auch, dass das FragnStein ein tolles Teil ist.

Aber. Wie so oft ist alles relativ. Gerade das angesprochene Uncharted 2, hat so eine perfekte Steuerung, selbst für PS3-Noobs, versteh nicht warum du da verkrampft bist - und nicht eher mal einen echten "Shooter" wie Killzone 2 oder so ausgetestet hast? Uncharted 2 ist auf dem Gamepad erste Sahne, da brauchst du mir auch nix erzählen - bin genauso PC-Fanatiker, aber kann diese Meinung null teilen, da brauch ich keine Maus+Tastatur. Hätte mir hier bissi mehr Vielfalt gewünscht (die ja gegeben war).




          
 





#3
Geschrieben am 25. Juni 2010 um 19:26 Uhr

DarkRaziel meint ...

Ich spiele Konsole seit der ersten Stunde und komme mit Gamepad besser zurecht als am PC mit Tastatur und Co.

Spielte zwar auch mal ab und zu am PC doch jetzt am iMac nicht mehr so zumal es an der Konsole einfacher für mich war ohne ständig im Hinterkopf den Gedanken zu haben ob meine Kiste das mit macht oder ich neue Bauteile brauche um das beste raus zu holen.


          
 





#4
Geschrieben am 25. Juni 2010 um 22:09 Uhr

Hardcora meint ...

bei mir ist es eben genau umgekehrt .. inzwischen eben sogar so schlimm, dass ich nicht mal in Uncharted 2 "zielen" kann, auch wenn das hier anscheinend einige für unmöglich halten  .


          
 





#5
Geschrieben am 26. Juni 2010 um 08:42 Uhr

Unholy2k meint ...

Also ich sags mal so ... ich bin spieler der ersten stunden und kenne noch die ersten konsolen und handhelds (Tricotronics).
In all meinen Jahren des zockens und all den computern ob nun c16 vc20 c64 amiga pc und haste nich gesehen bis zur heutigen zeit hab ich mich doch an die tastatur & maussteuerung gewöhnt.
Trotz einiger konsolen PS2 oder PS3 N64 oder oder die ich auch habe find ich das teil da oben mal nicht schlecht und es wird auch bald an meiner PS3 stecken soviel ist mal sicher.
Ich hab auch probleme mit dem pad in einigen games und so manches mal hab ich mir gewünscht mit maus und tastatur weitermachen zu können ^^
Schöner test finde ich auch deutlich genug das man alles rausfiltern kann was man braucht ... den rest an infos bekommt man auch auf anderen seiten oder schaut sich mal nach videos um siehe dort den link  --> [Externer Link] Schön zu sehen wie weich die steuerung bei spielen wie Borderlands auf der konsole ist ... in meinem fall als konsolen-pad-invalide ... 2 daumen hoch das teil ist brauchbar   


          
 





#6
Geschrieben am 29. Juni 2010 um 11:15 Uhr

Cybolord meint ...

Servus zusammen!

Bannco hat hier eine Lösung für (ehemalige) PC Gamer geschaffen, die sich mit der PS3 anfreunden wollen, jedoch mit dem Controller nicht so recht klarkommen - wie meiner einer ebenfalls   ... seit Firmware ComboUpdate v3.0 ist es "sehr nah dran" am gewohnten PC Mouse Handling. Leider "laggen" die für uns interessanten BFBC2 Server teilweise so stark, das man den Eindruck gewinnt, die Mouse arbeitet nicht sauber - offline in Ego Shootern gibt es diese Effekte nicht!

by the way: es ist keine Infrarot Mouse wie von vielen Testern beschrieben, sondern eine Bluetooth Mouse die auch locker 3 Meter Abstand mit vollen Batterien zur PS3 erlaubt!

Fazit: DAS TEIL ROCKT !!

Gruß vom Cybolord   


        



Kommentar verfassen:


NAME*:

EMAiL*: (WiRD NiCHT ANGEZEiGT)

EiGENE HOMEPAGE: (OPTiONAL)

TWiTTERNAME: (OPTiONAL)


DEiN KOMMENTAR*:
                           


BEi WEiTEREN KOMMENTAREN ZU DiESEM ARTiKEL BENACHRiCHTiGEN?
 JA, PER EMAiL.
 JA, PER TWiTTER - DiREKTNACHRiCHT
Du musst PRESSAKEY auf Twitter folgen, damit wir dir Direktnachrichten senden können.


ANTiSPAM*: 
(entfällt bei Registrierung)





     


* = PLiCHTFELDER