About Games

Der endlose Kampf zwischen den Rätsel-Giganten

Geschrieben von Tim am 6. März 2009 um 13:46 Uhr


Runaway 2, So Blonde, Geheimakte Tunguska, Geheimakte 2, Ankh, Syberia ... die Liste an Adventure-Portierungen von PC auf NDS reißt einfach nicht ab. Ständig werden neue Titel angekündigt, was aber auch nicht verwunderlich ist - schließlich bietet der DS mit dem Touchscreen die perfekte Vorlage für gute Point&Click ADventures. Aber da gibt es eine Frage, die mich schon lange beschäftigt: Können die "richtigen" exklusiven DS-Adventures da mithalten? Oder ersticken Hotel Dusk, Another Code, Professor Layton & Co. im immer mehr anwachsenden Keim der Portierungen?

Die exklusive Partei






Hotel Dusk, Another Code und Professor Layton stehen für den DS-exklusiven Spielspaß. Und nicht nur für das: Diese 3 Nintendo-Adventures stehen für Innovation. Hotel Dusk konnte durch eine vollkommen neue Perspektive punkten, Another Code durch seine geschickt eingesetzten kniffligen Rätsel und die packende Story und Professor Layton überzeugte durch die fantastischen Rätsel in der sowieso spannenden Story. Und solche Adventures auf dem DS wollen wir sehen - exklusive, innovative Spiele. Diese 3 Spiele zeigen, dass der DS in Sachen Adventures durchaus mit dem PC mithalten kann, ihn sogar teils überbieten kann, an Atmosphäre lässt sich Hotel Dusk kaum schlagen. Wer hätte schon vor dem Release von Another Code gedacht, dass der NDS trotz der relativ schwachen Hardware so eine fesselnde Atmosphäre bieten kann? Dass man sogar auf einem Handheld rätseln kann? Nintendo hat uns alle überrascht.

Die Steuerung konnte bei allen überzeugen, das Laufen per Touchscreen funktionierte wunderbar. Besonders bei Hotel Dusk überraschte die Steuerung in Verbindung mit der neuen Perspektive. Und bei Professor Layton gibt es gar nichts zu meckern: Es war das innovativste Spiel seit langem. 130 Rätsel, verpackt in einer fesselnden Story und mit optimaler Steuerung versehen, können ja nur überzeugen - und dazu noch das wöchentliche Download-Rätsel und das Spiel war perfekt.

Zu Professor Layton sind ja bereits 2 Nachfolger angekündigt, die beide schon in Japan erhältlich sind, wir Europäer müssen noch ein Weilchen warten. Another Code erwartet ebenso eine Fortsetzung, allerdings auf der Wii. Zu Hotel Dusk ist leider noch kein Nachfolger angekündigt, aber ein so großartiges Spiel ohne Fortsetzung? Ich rechne fest mit einem Teil 2.
Nintendo hat bewiesen, dass exklusiver Rätsel-Spaß auch am NDS möglich ist. Und diese Devise setzen sie auch weiter fort. Und das ist gut so. Aber wie es der Zufall will, werden diese Erfolge dieser Spiele eingeschränkt - warum? Weil es immer mehr Adventures auf dem DS gibt ... und fast alle sind Portierungen von namhaften PC-Adventures. Können diese auch am DS überzeugen?

Die inklusive Partei

Im Gegensatz zu den eben genannten exklusiven Adventures stehen Geheimakte: Tunguska, Ankh, Syberia, Runaway 2 &Co, allesamt Portierungen ohne irgendwelche Zusatzinhalte. Eigentlich können diese Spiele gar nicht so gut sein wie die großen PC-Vorbilder aufgrund der Hardware des NDS - oder doch?







Geheimakte Tunguska: Geheimakte Tunguska ist ein schönes Beispiel für eine gelungene Portierung. Die Grafik passt und die Steuerung ist schön umgesetzt worden. Rätseln am NDS mit Geheimakte: Tunguska - ja. Trotzdem: Ich spiele meine Adventures lieber am PC. Bessere Grafik, größerer Bildschirm, einfachere Steuerung - auch Geheimakte Tunguska ist am PC wesentlich besser. Wer aber viel unterwegs ist und gerne DS spielt, dem kann ich das Spiel aber absolut empfehlen - besonders, wenn er nicht gerne am PC spielt.

Ankh DS: Ankh ist da etwas anders. Bei Geheimakte Tunguska spürt man den Charme des PC-Originals noch, bei Ankh verblasst dieser leider total. Der klasse Humor ist am PC um einiges lustiger und der nervige Bug mitten im Spiel ist absolut nicht okay. Diese eine Stelle kann man nur spielen, wenn man im ganzen Kapitel die Musik abdreht - bitte, was? Ja, das ist kein Witz. Ankh ist keine gelungene Umsetzung des schönen PC-Adventures. Lieber am PC spielen!

Syberia DS: Ich mochte schon das PC-Original nicht wirklich. Das hat sich auch bei der DS-Portierung nicht geändert. Ärgerlich ist außerdem, dass einige der Zwischensequenzen gestrichen worden sind, aber das liegt eben an der Hardware. Und obs an der Hardware liegt oder nicht, ist in dem Fall egal: Wer am DS rätseln will, schnappt sich lieber Another Code & Co. oder Geheimakte Tunguska. Sonst lieber am PC spielen, wer Syberia unbedingt spielen will - mein Spiel ist es nicht.

Runaway 2 DS: Eigentlich ist Runaway eine meiner favorisierten Spieleserien überhaupt. Ich habe beide PC-Teile mehrmals durchgespielt und spiele sie heute noch gern. Auch am DS habe ich mir den 2. Teil zugelegt, um mal zu sehen, wie die Portierung gelungen ist. Ebenso wie bei Geheimakte Tunguska passt Steuerung und Grafik, aber auch hier ist der Charme etwas verlorengegangen. Zudem sind Objekte leicht zu übersehen, das liegt aber am kleinen Bildschirm. Insgesamt ist Runaway 2 trotzdem eine gelungene Umsetzung, was nicht zuletzt an der überzeugenden Technik liegt - wie auch bei Geheimakte Tunguska.

Mein Fazit:
Adventure-Portierungen von PC auf NDS sollte sich wirklich nur der zulegen, der viel unterwegs ist und gerne DS zockt. Ansonsten ist das PC-Original immer die erste Empfehlung: Größerer Bildschirm, genauere Steuerung und technisch dem DS weit voraus. Einige Umsetzungen wie Geheimakte Tunguska und Runaway 2 sind absolut gelungen, aber am PC spielen sich auch diese besser. Also: Wer gerne am DS zockt, darf sich die Portierungen durchaus zulegen, alle anderen sollten die Hände davon lassen und eher zu den PC-Spielen greifen.





Bisher gibt es noch keine Kommentare




Kommentar verfassen:


NAME*: (KEiNE URL/DOMAiN)

EMAiL*: (WiRD NiCHT ANGEZEiGT)

EiGENE HOMEPAGE: (OPTiONAL)

TWiTTERNAME: (OPTiONAL)


DEiN KOMMENTAR*:
                           


BEi WEiTEREN KOMMENTAREN ZU DiESEM ARTiKEL BENACHRiCHTiGEN?
 JA, PER EMAiL.
 JA, PER TWiTTER - DiREKTNACHRiCHT
Du musst @PRESSAKEY auf Twitter folgen, damit wir dir Direktnachrichten senden können.


ANTiSPAM*: 
(entfällt bei Registrierung)





     


* = PLiCHTFELDER