Dies & Das  «   1 2 3 4    »   



Geschrieben von Kithaitaa am 17. März 2009


Nein, das ist kein Wutausbruch von mir oder irgendjemand anderem aus unserem Team, nein das ist vielmehr der "dezent" erregte Christian Bale, der smarte Psycho von nebenan, am Set von Terminator - Die Erlösung, der schon bereits vor Wochen durch die Medien geisterte. Fuck ist in den USA so gebräuchlich, wie "oder" in der Schweiz und "nu" in Sachsen ... es ist nichts besonderes. In den USA ist halt alles cool, das Land er unbegrenzten Möglichkeiten. Splatter, Horror, Kill, Crash, Waffen, Titten *HAALLLLTTT!!!* - nein, Titten gehn gar nicht - aber das ist ein anderes Thema.

Ich habe bei der gestrigen Nachricht, das House of The Dead: Overkill in das Guinness Buch der Rekorde kommt, weil darin sage und schreibe 189 mal das Wort F... ihr wisst schon, vorkommt, etwas gestutzt. Was?! Zumal man dafür eigens eine neue Rubrik eröffnet hat, die "Schimpfwort-Kategorie" sozusagen. WTF?! Wird sich auch Christian Bale denken! Schliesslich hat er den fucking first place verdient, hell yes! :D

Das riecht nach fucking Verschwörung, aber sowas von! Vielleicht sollte Bale aber auch einfach nur ein eigenes Computerspiel rausbringen.






Geschrieben von Michi am 12. März 2009


Bereits vor etwas mehr als einer Woche hat Apple den hauseigenen Onlineshop mit neuen Produkten ausgestattet. Doch bei der Wanderung durch die Logistiklager fand Lagermeister Karl-Heinz wohl doch noch Etwas, was unbedingt in kürzester Zeit der Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt werden sollte.
Dieses "Etwas" ist zwar nicht so groß wie ein iMac, aber kommt diesen doch schon relativ nahe. Wovon ich hier rede ist der neue iPod shuffle der sogar mit euch sprechen kann! Glaubt ihr nicht? Ha! Dann guckt euch mal die Videotour des iPods an und werdet staunen. Der Preis des 4GB großen kleinen MP3-Players beträgt 75 Euro und ist ab sofort erhältlich.

Ob man wirklich einen iPod ohne wirkliche Steuerungstasten (diese sind an den Kopfhörern angebracht) und einer sprechenden "Microsoft Sam" Stimme haben möchte, wage ich mal an dieser Stelle zu bezweifeln - zudem sind die beiliegenden Kopfhörer meines Wissens nach erstmal Pflicht. Für Menschen, mit denen sonst niemand spricht und keine High-End Kopfhörer benutzen, kann ich Apples neuesten iPod "vorerst" wärmstens empfehlen.

 5 Kommentare  |  Tags: Apple, iPod, shuffle, klein  





Geschrieben von Kithaitaa am 12. März 2009


... ist allerdings nichts für Finanzkrisegebeutelte Geldbeutel (was für eine Wortkombination). Citroen bietet in Zusammenarbeit mit Sony ihren neuen SUV C-Crosser als PSP Edition an. Neben einem dicken Aufkleber auf dem Heck gibt es auch eine schwarze PSP inklusive 4GB Memory Stick PRO Duo, zwei Spielen und eine Vorrichtung zum befestigen der PSP um auf dem Rücksitz gemütlich UMD Filme zu glotzen. Ähm, ja.

Das "Bundle" ist bereits ab 33.900 EUR zu haben, wer also noch überlegt was er sich zu Weihnachten wünschen soll ...


 4 Kommentare  |  Quelle  |  Tags: psp, bundle, sony, playstation  





Geschrieben von Kithaitaa am 9. März 2009


Nun, klar. Gamer sterben früher, weil sie in Schulen Amok laufen und neben unzähligen anderen Freaks auch sich selbst erschiessen - könnte man meinen. Aber, das war hier gar nicht gemeint. Auch nicht das GAMER früher sterben. Die Macher der Change4Life Werbekampagne, welche von der englischen Gesundheitsbehörde in Aufrag gegeben wurde, haben mit dem Slogan "Risk an early death, just do nothing" einfach gemeint, das mangelnde Bewegung, nichts tun und falsche Ernährung natürlich auf die Gesundheit schlägt - oder besser gesagt, schlagen kann.

In ihrem ersten Videospot, den ihr hier sehen könnt, geht es auch nicht explizit um Gamer. Okay, die anschliessende Printkampagne in England, auf die der heutige Newsspam beruht, ist unglücklich gewählt. Auch hätte man den Bildernamen anders wählen können, "games_kill.jpg" ist halt schon sehr eindeutig. Aber da gab es schon bessere äh unglücklichere, mitten in Deutschland.

Auf jeden Fall regen sich nun natürlich alle Gamer und erst recht die Companys auf! Sony prüft rechtliche Schritte gegen die Werbefirma, weil der gezeigte Gamepad einem Sony-Playstation-Controller verdammt ähnlich sieht und man das natürlich nicht haben will. Der Chef von Sega Europe motzt rum und schimpft über diese uninformierte Werbeagentur, nein er sagt sogar das sie "keinen Plan" hat. Atari meldet sich auch zu Wort und spricht von einem Schaden für die Industrie und deren Image.

Und ... ich glaube morgen melden sich noch 23 andere, die meinen Sie müssten dazu etwas sagen und diese Kampagne damit hochpushen und (unnötig) in die Gamerecke rücken.

The Department of Health - also die englische Gesundheitsbehörde, der Auftraggeber ihr erinnert euch - kontert in einem Statement indes genau mit dem, was ich oben geschrieben habe, nur auf englisch halt.

"The campaign takes a direct approach, setting out the issue in succinctly and in straightforward language. An unhealthy lifestyle, including poor diet or being inactive, can lead to health problems in later life.

"If current trends continue, nine in ten people will be overweight or obese by 2050. This can increase your risk of heart disease, Type 2 diabetes and certain cancers.

"We are not saying that children shouldn't play computer games or eat treats, but parents and children need to be aware of the benefits of a balanced diet and an active lifestyle. The activities portrayed are examples of poor diet and lack of physical activity."


Bildquelle, Header: 2Dark





Geschrieben von Tim am 6. März 2009


Brasilien. Nichts gegen das schöne Land, aber manche Menschen müssen sich doch anhängen lassen, einen Totalschaden zu haben. Sicher, das klingt noch nicht schlimm. Aber wenn ihr diese Story jetzt hört, werdet ihr ganz anders denken.

Ein Mann (Alter unbekannt) brach in das Haus einer 60 Jahre alten Dame ein, um diese zu entführen. Typisches K11-Programm? Nicht ganz! Denn dieser Mann muss doch ein Spielefanatiker gewesen sein! Mit einer Lightgun seiner 8-Bit Sega Master System Konsole schockte er die Frau und hielt die Polizei auf Trab. Krass, oder? Aber es wird noch besser. Ein Polizeisprecher ließ nämlich nach der Festnahme des Mannes verlauten:

Wir wussten schon im Voraus, dass es zu keiner blutigen Auseinandersetzung kommen würde. Schließlich war die Lightgun nicht an einem Port angestöpselt.


Brasilien ist eben doch nicht nur Samba, sondern auch seltsam. Zumindest ab und zu.

 2 Kommentare  |  Tags: Lightgun, krank, Geiselnahme  





Geschrieben von Kithaitaa am 4. März 2009


Erst kürzlich hatten wir von Jin Saotome berichtet der voller Begeisterung nach dem E3 Trailer zu Killzone 2 angefangen hat Killzonefiguren zu Basteln und heute läuft mir im Internet erneut so ein Künstler über den Weg. Dieser jener welcher, hat eine "Master Chief Warthog Transformer" Figur fabriziert und so schaut das Teil aus, welches derzeit bei Ebay versteigert wird - aktuelles Gebot liegt bei etwas über 300 US$, die Autkion läuft noch bis zum 12.03. ...



Up for auction is a custom built Transformer of Master Chief from the Halo series of games. A quick transformation turns him from the iconic Spartan soldier into a battle ready Warthog LRV . Stands 5 1/4" tall when transformed and comes with a variety of weapons including a Sniper Rifle, Spike Grenade, and Warthog turret. Built from a McFarlane Master Chief figure, an Actionclix Wartog and an Autobot Hound transformer, many hours of work have been put into this to make it a faithfull representation of both the vehicle and the character. I've had fun building this, and hope you enjoy it as well.



 Keine Kommentare  |  Tags: halo, master chief, warthog  





Geschrieben von Michi am 3. März 2009


Monatelang warteten potentielle Apple-Kunden auf ein längst überfälliges Update des Mac mini oder iMac. Anlass dazu gaben die zwischenzeitlich unzähligen "Veröffentlichungs-"Gerüchte im Internet, die gestern durch die Nennung der finalen Update-Spezifikationen eines "mysteriösen" MacRumors Forenusers namens Mr. X. die Spitze des Eisberges erreicht haben - vielleicht ist Mr. X. ja Mister Jobs himself? Auch hier munkeln bereits mehrere Verschwörungstheoretiker in den dunkelsten Ecken...

Am heutigen Tage, gegen 12:30 wurden die ersten Apple Stores weltweit vom Netz genommen und für die allwöchtenlichen Arbeiten gewartet. Bereits nach 2 Std. waren die Stores wieder erreichbar und es wurden tatsächlich einige Produkte hinzugefügt, die ich euch kurz in der günstigsten "Grundversion" zusammenfassen möchte.



Zum Einen wurde der bereits totgeblaubte "Mac mini" aktualisiert und wird ab sofort mit einem Intel Core 2 Duo 2,0GHz, 1 GB 1066 MHz DDR3-SDRAM, 120GB HDD, NVIDIA GeForce 9400M Grafikchip und vielem mehr für/ab 599 Euro ausgeliefert.





Das beliebte All-in-One Multitalent "iMac" bekam ebenfalls ein Hardwareupdate spendiert und könnte in der kleinsten 20Zoll Version mit einer 2,66GHz Intel Core 2 Duo, 2 GB 1066 MHz DDR3-SDRAM, 320GB HDD,[...] und ebenfalls einer NVIDIA GeForce 9400M für/ab 1099 Euro euer neues Spielzeug werden.





Die letzte Produktreihe dürfte nur die wenigsten Personen interessieren... Auch das Flagschiff "Mac Pro" wurde von Apple erneut ins Rennen geschickt und kann mit einem 2,66 GHz-Quad-Core Intel Xeon Prozessor, 3 GB 1066 MHz DDR3 ECC-SDRAM, 640GB HDD, NVIDIA GeForce GT 120, [...] für bzw. ab 2299 Euro nach Hause geordert werden.

Natürlich wurden noch weitere Änderungen an den Geräten vorgenommen die unter anderem die Anschlüsse, optische Änderungen und Bildschirmauflösungen (der iMacs) betreffen. Wenn man dem Statussystem glauben mag, sind die meisten Systeme bereits innerhalb von 24 Stunden versandbereit. Außerdem kann jedes System von euch beliebig erweitert bzw. ausgestattet werden, falls euch das nötige Kleingeld zur Verfügung steht. Weitere Infos zu den Aktualisierungen findet ihr unter anderem auf dem Mac Blog "fscklog.com" oder auf den sehr informativen Apple-Produktseiten.


 3 Kommentare  |  Tags: Apple, iMac, Mac mini, Mac Pro, Refresh  





Geschrieben von Haschbeutel am 27. Februar 2009


Na, wenn das mal keine tolle Nachricht ist. Nach Finanzkrise und kaputter Weltwirtschaft gibt es endlich mal auch was schönes zu berichten. Steve Jobs, (Mit-)Gründer von Apple und Guru von Millionen Apple-Nerds weltweit, geht es scheinbar endlich wieder besser. Nach der langen Krankheitsperiode seit der Mitte des letzten Jahres gibt es nun die ersten Infohappen über ihn und die Zukunftpläne.

Wie die New York Times in Erfahrung brachte, soll Steve am Juni 2009 wieder an seine Führungsposition zurückkehren und voll im Apple-Geschäft mitwirken. Zeit wird es, denn seit seinem Weggang halten sich hartnäckig alle möglichen "Ja-wat-hat-er-denn-nu?" Gerüchte - welche sich auch drastisch auf die Apple-Aktien ausgewirkt hatten. Doch wie gesagt, seine Hormon-Störungen sind nun scheinbar mehr oder minder im Griff und ab Juni 2009 soll es dann also wieder losgehen. Zwar ist er auch aktuell in alle Geschäfte und Pläne voll involviert, doch scheinbar reicht das den Aktionären eben nicht aus. Sie wollen Steve. So richtig zum guggen und anfassen.

Wie wichtig der Apple-Gründer für das Unternehmen ist, sieht man auch an diesem Beispiel wieder. Kaum war die Info in der Zeitung, stiegen die Apple-Aktien. Kranke Scheisse.

 1 Kommentar  |  Tags: steve jobs, apple, return  





Geschrieben von Michi am 27. Februar 2009


Vor wenigen Wochen musste Electronic Arts (EA) einen Verlust von über 641 Mio. US-Dollar für das dritte Quartal 2008 vermelden. Natürlich kam es bei dieser Meldung zu Freudentränen bei den Investoren und der Finanzabteilung des Publishers. Doch wie kam es zu diesem eher negativem Geschäftsergebnis? Wer trug die Schuld dran? Waren es die Unterhosenwichtel? Oder war es doch "nur" der schwimmende Delphin Flipper?

Man wusste es bis dato nicht so genau, aber dies scheint nun der Vergangenheit anzugehören. Denn wenn man Glen Schofield, seinerseits General Manager der EA Redwood Shores Studios glauben mag, sind die schlecht gelegten Releasetermine der Toptitel wie Dead Space oder Mirror's Edge schuld an der Finanzmisere. So sollen zu viele "wichtige" Spieletitel zum Weihnachtsgeschäft veröffentlicht worden sein und führten dementsprechend zu einer Überfüllung des Videospielmarktes, was natürlich zu Zeiten der Finanzkrise zu keinen tollen Ergebnissen führte - die "pressakey.com Spezialisten" sprechen hier von einem sogenannten "Gameoverflow", was bei vielen Zockern zu einer Überanspruchung des Geldbeutels führe. Eine Verlagerung der Veröffentlichungen z.B. in den Sommermonaten könnte die altbekannte Spieleflaute mindern und vielleicht zu guten Verkaufszahlen führen - glauben wir zumindest. Dies gab Herr Schofield in einem Gespräch mit dem Onlinegamebusinessmagazin gamesindustry.biz bekannt.

Ob es jetzt letztendlich an den schlechten Releaseterminen lag, dass 1100 Mitarbeiter ihre Koffer packen müssen, können wir im Moment nicht sagen. Wenn man sich die Kommentare, Amazon-Bewertungen und Meinungen der User im Internet durchliest wird man feststellen, dass doch eventuell andere Faktoren zu so einem Geschäftsergebnis geführt haben können. *hust*DRM, Securom, Qualität*röchel*





Geschrieben von Kithaitaa am 26. Februar 2009


Alle Jahre wieder öffnet die CeBIT in Hannover Ihre Tore und präsentiert dem interessierten Publikum aus aller Welt Technik-Neuigkeiten. Die diesjährige CeBIT startet am 03. März - dann zeigen euch über 4.000 Aussteller fünf Tage lang die neusten Highlights.

Wer dabei sein möchte, für den hält unser Blogpartner Gamersunity.de 20 Freikarten bereit. Was ihr hierfür tun müsst? Ganz easy. Postet im Kommentarthread und sagt der Welt welche Themen der Messe Euch besonders interessieren. Hardware, HiFi, TV oder doch nur die Babes? Ab zum Gewinnspiel!






Geschrieben von Kithaitaa am 26. Februar 2009


... ein Film? Dachte das ist ein Gameblog?! Nicht denken, lesen.

Vor einiger Zeit habe ich bereits den ersten Trailer des kommenden Kunstwerks von Tim Burton online gestellt. Gestern Letzten Sonntag, gesellte sich dann noch das Original von Shane Acker in unsere Videogallerie. Die Basis für Tim Burton's Film. Der knapp 10 Minuten lange Clip ist ein Kurzfilm ... einer dieser Clips, den man gesehen haben muss! Zugegeben - das Filmchen ist schon 4 Jahre alt, aber aus gegebenem Anlass und so ...

Viel Spaß auch bei der Tim Burton Version, die noch in 2009 in die Kinos kommen soll! ;-)

P.S. Wem die Figuren des Films an einen Sackboy aus LBP erinnern - ihr seid nicht allein ;-) UND - wer die 10 Minuten für den Kurzfilm gerade nicht bereit hat. Bookmarken. Später anschauen!


 9 (Nein, Neun, Nine) - Kurzfilm
10:39 min | 634x360 | 57.94 MB

 9 (Nein, Neun, Nine)
2:04 min | 768x406 | 45.17 MB







Geschrieben von Tim am 25. Februar 2009


Verdammt. Verdammte Ninjas. Verdammtes Tenchu 4. Muss Ubisoft mir doch meinen ganzen schönen Artikel ruinieren ... wo sind Piraten, wenn man sie mal braucht? Hmpf.

Vielleicht könnt ihrs euch ja denken, was ich meine. Ja, es geht um die Neuerscheinungen der Woche. Ubisoft ließ nämlich vor wenigen Stunden verlauten, dass sich der Wii-exklusive Ninja-Auftritt von Tenchu 4 auf Anfang April, genauer gesagt, den 4. April 2009, nach hinten (im Kalender) verschiebt. Gründe wurden keine genannt. Wäre ja alles nicht so schlimm, wenn das nicht meine schöne News versaut hätte. Ursprünglich geplant war nämlich Ende dieses Monats, der 26. Februar.

Naja, schade wars. Rumheulen bringt ja auch nichts. Also: Einfach Anfang April abwarten und noch eine Bitte an Ubisoft: Nächstes Mal bitte VOR den Neuerscheinungen verschieben!

 5 Kommentare  |  Tags: Tenchu 4, Release  





Geschrieben von Michi am 13. Februar 2009


Im Jahre 1998 starteten GIGA und GIGA-Games auf NBC Europe als interaktive Live-Multimedia und Gamingsendung, welche bis dato und geraumer Zeit als einzigartig im deutschen Fernsehen galten. In der Zwischenzeit hat der eher kleine Privatsender einige Höhen und Tiefen erlebt, zu denen unter anderem auch die Übernahme des Münchner Pay-TV Senders Premiere oder die Einstellung der IPTV Sparte "GIGA II" im November 2007 gehörten.

Doch damit ist Ende März endgültig Schluss. Denn wie der GIGA-Geschäftsführer, Stephan Borg heute im hauseigenen Blog verkündete, wird die GIGA Digital Television GmbH zum besagten Monat den Betrieb komplett einstellen. Die Produktion von GIGA-Sendungen wird sofort eingestellt und die restliche Sendezeit wird mit Wiederholungen gefüllt. Als Grund für die Einstellung nennt Borg die derzeitige "Wirtschaftskrise" die dazu beitrug, dass Hersteller in Sachen (Gaming-)Werbung sparen und "...auf kleine Sender [...] erschütternde Auswirkungen habe."

Was mit dem Onlineportal GIGA.de passiert, steht im Moment noch in den Sternen. Hierzu äußerte sich der der Geschäftsführer mit folgendem Kommentar:

In den nächsten Wochen prüfen wir alle Möglichkeiten, GIGA.de - Eure Community - weiter zu erhalten. Wir verhandeln dazu mit möglichen Partnern

Wir wünschen allen GIGA-Mitarbeitern in der Zukunft alles Gute und halten euch bezüglich der weiteren Entwicklung auf dem laufenden.

Mein persönlicher Kommentar/Gedanke: In den goldenen Anfangsjahren von GIGA TV war ich selbst ein sehr aktiver Zuschauer, aber aufgrund der unzähligen und darunter auch (meiner Meinung nach) schlechten Programm-Konzeptänderungen habe ich den Sender in den letzten Jahren komplett ignoriert - zudem wurde die Übertragung im analogen Kabelnetz komplett eingestellt, was für mich das endgültige Aus bedeutete. Somit wird wohl ein kleines Stück innovativer TV-Geschichte in unseren Köpfen als Erinnerung bleiben...


 1 Kommentar  |  Quelle  |  Tags: giga. final day, adios  





Geschrieben von Haschbeutel am 5. Februar 2009


Kennt ihr diese Tage? Diese Tage an denen einfach alles zum kotzen ist? Tja, so einer war heute nicht. Eigentlich war der Tag sogar super entspannt. Gegen Nachmittag fuhr ich gemütlich über die sonnendurchflutete Autobahn Richtung Karlsruhe/Durlach, um den Jungs von Zuxxez einen kurzen Besuch abzustatten und gleichzeitig mein X-Blades Review-Muster abzuholen. Quasi das Praktische mit dem Nützlichen verbinden. Ging auch alles super glatt, X-Blades eingesackt, Poster eingesackt, Mousepad eingesackt, nach Hause, X-Blades in die 360 und ab dafür.

Nach ungefähr den ersten drei wirklich coolen Level dann plötzlich - Freeze! "Naja, kann mal passieren!". Also eben vorlaufen, ausmachen, anmachen, Dashboard, X-Blades starten, weiterspielen. Denkste? Denkste! Vermutlich hat meine Xbox360 mitbekommen, wie hämisch ich über Kollege Michis Playstatio 3 Debakel gelacht habe. Und erst vor wenigen Tagen hat es beim gemeinsamen Street Fighter II Turbo HD Remix die Konsole von Kollege Jan zerlegt - auch hier war die Schadenfreude meinerseits groß. Nun folgt die Strafe auf dem Fuße. Nach mehreren Neustarts kam ich nicht einmal mehr in mein Dashboard und irgendwann sah ich dann nur noch den Titelscreen. Der gefürchtete Ring of Death blieb zwar bisher aus, doch bereits der Support meinte zu mir: "Öh. Ja. Sieht schlecht aus. Sie können ja raten, wann es rot leuchtet." Aber zum Glück ist der Microsoft-Support nicht nur sehr humorvoll, sondern auch super freundlich und die nette Dame am Telefon hat sofort alles in die Wege geleitet, dass UPS morgen oder übermorgen stramm vor der Türe salutiert und eigenhändig auf dem Silbertablett meine Konsole zurückschickt. Da bin ich mal gespannt.

Aber selbst das wäre nicht so schlimm, wenn. Ja wenn nicht am 20. Februar Street Fighter IV in den Läden stehen würde. Besser noch - da steht nämlich eine Collector's Edition bei mir. Blöd aber, dass eine durchschnittliche Reparatur/Ersatzlieferung der Xbox360 im bis zu vier Wochen dauern kann. Vier Wochen! Genau! Im schlimmsten Falle ist hier Street Fighter IV in meinem Testraum und keine Xbox360 da. Das ist wie einem Baby keine Muttermilch geben - oder so. Ok, blödes Beispiel aber das geht nicht! WAAAGH! Ich hoffe, dass UPS und Microsoft sich ganz dolle beeilen, dass ich meine 360 noch vor dem 20. Februar wieder haben. Sonst gibts nen mächten Hadouken!

 5 Kommentare  |  Tags: x-blades, RoD, AAARGH!  




 «   1 2 3 4    »