Geschrieben von Tim am 26. Februar 2014 um 18:51 Uhr


Wir brauchen gar nicht lange drumherumzureden, die Wii U befindet sich in einer schwierigen Phase. Oder war das zu freundlich formuliert? Okay, noch ein Versuch: Die Wii U hat Nintendo in die tiefste Krise seit Bestehen der Firma geführt. Das dürfte den Nagel nicht nur auf den Kopf treffen, sondern auch ziemlich gut beschreiben, was der japanische Traditionskonzern um Shigeru Miyamoto, Satoru Iwata & Co. aktuell durchmacht. Gründe für den Misserfolg der Wii U gibt es einige. Zu wenig Spiele vielleicht, zu wenig Marketing definitiv, eine viel zu späte Analyse der Situation auf jeden Fall auch - ich behaupte aber, dass es noch einen weiteren, vielleicht noch viel wichtigeren Grund gibt: Es fehlt der Wii U an einer eigenen Identität - sie wirkt wie eine Wii HD.

   kompletten Beitrag lesen ...


 1 Kommentar   2  |  Tags: Nintendo, Wii, Wii U, Krise, Chaos, Dramatic Chipmunk  





Geschrieben von Tim am 6. Januar 2014 um 19:44 Uhr


Frohes Neues, liebe Leser und Leserinnen - ein frohes neues Spielejahr euch allen! Die feierlichen Festtage sind vorbei, die Geschenke verschenkt, die Weihnachtsbäume vom Balkon geschmissen, die Konsolen, Handhelds und Gaming-PCs werden langsam wieder angeworfen. Doch was wird 2014 alles gezockt? Sicher: Für den einen oder anderen, vermutlich sogar viele von euch, gibt es noch einiges aus 2013 nachzuholen und durch die Sale-Aktionen von Steam, GOG & Co. hat sich der Pile of Shame womöglich auch noch um einige Namen erhöht. Doch solltet ihr damit einen Zahn zulegen, denn 2014 ist nun offiziell gestartet und bereits in wenigen Wochen erwarten uns die ersten großen Highlights des jungen neuen Spielejahres. Auf welche Spiele ich mich bereits irrsinnig freue und bei welchen Titeln ich noch ziemlich skeptisch bin, verrate ich euch in einem Vorschau-Artikel - und natürlich seid ihr dazu eingeladen, uns euch eure Meinungen mitzuteilen!

   kompletten Beitrag lesen ...






Geschrieben von Haschbeutel am 31. Oktober 2013 um 20:55 Uhr


Wer sich fragt, warum die Freundin heute ungeschminkt das Haus verlässt und wieso der Nachbar mit der Kettensäge in der Hand auf kleine Kinder vor seiner Haustür losgeht, der dürfte feststellen: Es ist Halloween - und der Nachbar mag keine Kinder. Während die Kids jetzt fleißig an ihrer zukünftigen Diabetes arbeiten, kann ich vor lauter überschwänglicher Freude über diesen Tag kaum das Haus verlassen. Aus diesem Grund gibt's meine Liste der "Fünf Spiele ...", die Halloween-Muffeln und Spaßbremsen wie mir den Tag zu einem versöhnlichen, aber nicht minder blutigen Ende bringen dürfte. Buuuuh!

   kompletten Beitrag lesen ...






Geschrieben von Tim am 5. November 2012 um 16:39 Uhr


Irgendein südafrikanischer Händler listet das Spiel für das erste Quartal 2013? Lasst uns eine News daraus machen! Irgendein Analyst behauptet, das Spiel könnte sich mehrere Millionen Mal verkaufen, obwohl er noch nichts vom Spiel gesehen hat? Yeah, noch eine News! Die Game Informer berichtet über das Spiel? Prima, lasst uns die News so aufteilen, dass wir über zwei Wochen lang jeden Tag darüber berichten können. Grand Theft Auto V ist derzeit Dreh- und Angelpunkt der Gaming-Klatschpresse und ich kann mich nicht mehr in Facebook einloggen, ohne von diversen Magazinen mit angeblich ach so wichtigen GTAV-News zugespammt zu werden. Anfangs hatte ich mich noch auf das Spiel gefreut. Mittlerweile geht mir dieser lächerliche Hype aber so auf den Keks, dass mir der Appetit an Rockstars neuem Game komplett vergangen ist.

   kompletten Beitrag lesen ...


 8 Kommentare   2  |  Tags: Grand Theft Auto, GTAV, Rockstar, Hype, Ausgekotzt  





Geschrieben von Haschbeutel am 31. Oktober 2012 um 18:56 Uhr


Hollywood ist fleißig. Da wird aus allem, was sich nicht wehren kann, ein Film gemacht. Bücher, Comics, Games und sogar Brettspiele sind da nicht sicher. Vor allem da der Reboot-Wahnsinn um sich greift und die Flut an umgesetzten Games (zum Glück) langsam etwas abebbt, wird es Zeit, einmal zurückzublicken und zu überprüfen, welche der Spiel-zu-Film-Umsetzungen besonders schön in die Hose gingen. Und keine Angst - es sind nicht nur Filme dabei, die Uwe Boll gemacht verbrochen hat.

   kompletten Beitrag lesen ...






Geschrieben von Kithaitaa am 24. Juni 2012 um 18:27 Uhr


Vor rund zwei Wochen fand die diesjährige Electronic Entertainment Expo (E3) in Los Angeles statt, und ich habe bereits im Vorfeld einen Artikel verfasst, den ich nun nochmals umschreiben musste. Nicht weil sich der Grundgedanke zum Inhalt geändert, sondern sich ein paar Ereignisse ergeben haben. Der Hype zur E3 dürfte auch dieses Jahr seinen Höhepunkt erreicht haben, als man diverse Neuankündigungen hinter sich gebracht hat und mit Trailern und Bildmaterial zugesch(m)issen wurde. Moment, so viele Neuankündigungen gab es auf dieser Fachbesucher-Only Veranstaltung ja gar nicht - vor allem wurde ja schon das Wochenende zuvor einiges präsentiert. Und dann stehen ja mit der gamescom, PAX Prime und der Tokyo Games Show die beliebten Publikumsmessen für dieses Jahr an. Allerdings stelle ich mir schon länger die Frage, ob solche Messen für den Otto-Normal-Gamer überhaupt noch notwendig geschweige denn interessant sind. In Zeiten in denen man für eine schier unüberschaubare Flut an Spielen nahezu täglich mit neuen Trailern, Gameplay-Videos, Screenshots, Infohäppchen und vermeintlichen Leaks bombadiert wird, halte ich derartige Veranstaltungen fast schon für ziemlich überflüssig.

   kompletten Beitrag lesen ...






Geschrieben von Haschbeutel am 14. Mai 2012 um 21:22 Uhr


Schluss. Aus. Vorbei. Ich kann es nicht mehr ertragen. Namenlose Soldaten, die sich durch den x-ten Aufguss von einer langweiligen Spielereihe ballern. Realistische Waffen und IronSight, regeneratives Health-System. Wann zum Henker haben Spiele eigentlich ihre Eier abgelegt und sie gegen Wattebausch und Political Correctness getauscht? Es wird Zeit, dass die Entwickler endlich wieder bewusstseinserweiternde Substanzen zu sich nehmen und uns Helden bescheren, die sich um das Wesentliche kümmern. Möglichst viele Gegner in literweise Blut ertränken, möglichst viele durchgeknallte Waffen haben, haufenweise willige Weiber und dazwischen coole Sprüche abrotzen. Kurz gesagt: wir brauchen mehr "Stirb Langsam" und weniger "Twilight". Es ist Zeit, dass Action wieder 80er wird!

   kompletten Beitrag lesen ...


 2 Kommentare   4  |  Tags: kolumne, gedankenflug, action, 80er, retro  





Geschrieben von Tim am 3. Mai 2012 um 15:27 Uhr


Was haben Biowares Mass Effect, Sonys Uncharted, 2Ks BioShock und Tecmos Ninja Gaiden gemeinsam? Richtig: Sie alle haben Zeichen gesetzt und die Messlatte für kommende Spiele höher gelegt - und das völlig ohne Multiplayer. Niemand hat je einem Mehrspielermodus in diesen Serien verlangt. Jeder war zufrieden mit dem grandiosen Einzelspieler-Erlebnis, das man geboten bekam. Und was ist heute? Heute ist ein Multiplayer Pflicht; Spiele, die keinen haben, verkaufen sich angeblich schlechter und scheinen ja geradezu minderwertig zu sein. Heute muss jede Serie irgendwann auf den Mehrspielerzug springen - sei es nun ein Dead Space, ein Uncharted, ein Ninja Gaiden oder sogar ein God of War. Selbst die Spiele, die sich in all den Jahren konsequent mit siebenstelligen Verkaufszahlen in den Charts behauptet haben, kommen nicht um einen Multiplayermodus herum. Wo sind wir hier nur gelandet, woher kommt diese Multiplayer-Manie?

   kompletten Beitrag lesen ...


 4 Kommentare   2  |  Tags: Multiplayer, Online, DLC, God of War, Sony, Coop, Geld  





Geschrieben von Tim am 27. April 2012 um 15:59 Uhr


Nachdem ich mich heute Morgen an den PC gesetzt, meine Lieblingsseiten abgeklappert und meinen Kaffee getrunken habe, bin ich plötzlich auf GameTrailers TV gestoßen. Und im ersten Moment dachte ich: "Yeah, das neue Super Smash Bros. wird endlich gezeigt!". Doch dann waren da Worte wie Kratos, PlayStation, Sony und Fat Princess zu hören. Da kann irgendwas nicht stimmen! Also noch einmal genauer hingesehen. Name: PlayStation All-Stars Battle Royale. Plattform: PlayStation 3. Publisher: Sony Computer Entertainment. Schließlich wurde auch mir klar, dass es sich hier nicht um ein neues Super Smash Bros. handelt, sondern um eine auf den ersten, zweiten und dritten Blick unglaublich dreiste Sony-Kopie. Wie meine Reaktion als langjähriger Nintendo-Fan aussieht, können sich die meisten sicherlich ausmalen. Also: ruhig Blut und das Ganze näher betrachten.

   kompletten Beitrag lesen ...






Geschrieben von Tim am 4. April 2012 um 18:18 Uhr


Niemandem dürfte in den letzten Wochen entgangen sein, was derzeit große Wellen im Internet schlägt und von jeder namhaften Seite außer unserem schönen kleinen pressakey aufgebauscht wird: Angeblich wurden die ersten Details zur Xbox 720 geleaked! Codename Durango, Account-Bindung, aktives Vorgehen gegen den schrecklichen und Arbeitsplätze vernichtenden Gebrauchtmarkt und und und - Microsoft scheint ja Großes in Planung zu haben. Und Sony erst: Der Megakonzern arbeitet laut einigen anonymen Quellen an einer Ultra-Konsole, die Auflösungen jenseits jeglicher Vorstellungskraft unterstützt, keine PS3-Spiele abspielt und unter dem Decknamen Orbis entwickelt wird. Ist das nicht aufregend? Nein. Ist es nicht. Es juckt mich keinen Deut, was über die ach so tolle Next Generation verbreitet wird. Denn im Gegensatz zu einem Großteil der Leute, die im Internet ihre Meinung kundtun, lebe ich noch in der Realität.

   kompletten Beitrag lesen ...






Geschrieben von Tim am 27. Januar 2012 um 10:55 Uhr


Vielleicht kennt ihr diese Situation ja: In wenigen Tagen oder Wochen kommt ein Spiel auf den Markt, auf das ihr euch schon ganz lange freut, und natürlich wollt ihr direkt an Tag 1 zuschlagen. So geht es mir momentan mit Street Fighter X Tekken - das Beat-'em-Up, das zwei in der Prügelbranche legendäre Serien miteinander vermischt, will ich unbedingt zocken. Eigentlich steht damit ja alles fest: Ich kaufe das Spiel zum Launchtag und bin glücklich! Leider ist es nicht ganz so einfach, da diverse Zusatzinhalte der einen bzw. anderen Version die Entscheidung schwerer gestalten als gedacht. Und so geht es mir mittlerweile nicht nur bei Street Fighter X Tekken, sondern auch bei zahllosen anderen Games. Also: Wieso, weshalb, warum?

   kompletten Beitrag lesen ...






Geschrieben von Haschbeutel am 20. September 2011 um 18:56 Uhr


Spiele müssen uns Zocker auf vielen Ebenen erreichen. Grafik, Inszenierung, Charaktere und Motivation sind genauso wichtig wie das Balancing und innovative, frische Ansätze. Ein weiterer, wichtiger Aspekt ist natürlich die Beschallung, die den Spieler während seines Abenteuers begleitet. Realistische Sounds, passende Geräusche und selbstredend ein packender Soundtrack gehören hier zum guten Ton. Was wäre Portal ohne GlaDos' legendäres Abschlussliedchen? Und obwohl viele Soundtracks nicht immer darauf ausgelegt sind, dass man sich daran erinnert, gibt es genug Beispiele an Spielen aus vergangener und aktueller Zeit, die einen unvergesslichen Hörgenuss erschaffen haben und bei denen es nur wenige Noten benötigt, um den Titel dazu zu kennen. Fünf dieser Spiele habe ich mir nun herausgepickt - und keine Angst: zeitlose Klassiker wie Zelda oder Mario werdet ihr hier nicht finden. Wer die nicht im Schlaf mitsingen kann, muss gar nicht erst weiterlesen.

   kompletten Beitrag lesen ...






Geschrieben von Hardcora am 30. Juli 2011 um 19:32 Uhr


Die 90er durchlebt, die Storys der Singleplayerspiele begeistert aufgesogen. Welcher Teil der Spielerkarriere fehlt dann wohl noch? Das Spielen im Team, das Spielen gegen andere Teams, Lanpartys und und und. Willkommen im Land der Multiplayerspiele. Natürlich haben mich die Pixelspiele begeistert und natürlich schwärme ich auch heute noch von der ein oder anderen Geschichte - doch spielt man einen Singleplayertitel letztendlich eben doch nur einige Stunden lang. Ein Multiplayertitel kann wiederum über Monate - ja sogar über Jahre begeistern. Wie man von Adventures in die Sparte des begeisterten Multiplayerzockers rutscht? Nun. Das ist eigentlich ganz einfach erklärt.

   kompletten Beitrag lesen ...


 4 Kommentare   3  |  Tags: zockerweibchen, retro, 2000er, multiplayer  





Geschrieben von Hardcora am 29. Mai 2011 um 13:59 Uhr


Erinnert ihr euch noch daran, wie schön das Gamerleben vor einigen Jahren war? Es ist nicht lange her, da erschien eine Demo zu einem (für heutige Verhältnisse) ungehypten Titel namens BioShock. Spieler auf der ganzen Welt waren begeistert, erstaunt und verzaubert. Die hohen Wertungen stellten sich ausnahmsweise nicht als Hype heraus - der Spieler konnte sich ja selbst davon überzeugen. Warum aber hat man aus dieser Erfolgsgeschichte nichts gelernt? Warum verlässt man sich heutzutage lieber auf millionenschwere Marketingkampagnen statt dem Spieler einfach eine Demo zum Ausprobieren vorzusetzen? Wer weiß schon, ob das ein oder andere Spiel nicht erfolgreicher geworden wäre, hätte es eine Demo spendiert bekommen. Was wären wir heutzutage ohne die Trailer, Interviews und vor allem Reviews?

   kompletten Beitrag lesen ...





1 2 3    »