Guild Wars 2 - Die Völker
Menschen
Geschrieben von Kithaitaa am 2. Mai 2010 um 17:45




Die Widerstandskraft der edlen Menschen wurde schon viele Male auf die Probe gestellt. Sie haben für ihre Sicherheit und Freiheit teuer bezahlt und doch blieb ihr Geist unerschüttert.

Von der Invasion von Ascalon durch die wilden Charr bis zum Auftauchen des verlorenen Königreichs Orr aus den Tiefen der See wurde die Menschheit immer bekriegt und überwältigt. Die Menschen verloren große Teile ihrer Heimat und ihre Gebete fanden kein Gehör. Jetzt haben die übrig gebliebenen Söhne und Töchter der Menschheit nur noch ein Heimatland: das von Königin Jennah regierte Kryta. Die Seraph-Wache schützt ein Land, das von Banditen und plündernden Zentauren bedrängt wird und von politischen Intrigen und Verrat innerlich zerrissen ist. Nur durch Mut, eisernen Willen und Einigkeit werden die Menschen in der Lage sein, ihre Kultur zu bewahren und erneut aufzusteigen.

Seit mehr als hundert Jahren wehen Banner über der Stadt Götterfels, einer Insel der Zivilisation und des Friedens in einer sonst so chaotischen Welt. In der Festung Ebonhawke in Ascalon halten tapfere Menschenkrieger den letzten Funken Widerstand gegen die Eroberer der Charr am Leben. Sie schwören, dass sie eines Tages ihre verlorene Nation zurückerobern werden; dass sie niemals die Städte ihrer Ahnen aufgeben und den Charr, die die alten Armeen von Ascalon unter eisernen Stiefeln zermalmten, niemals vergeben werden.

Ohne den Mut und den Einsatz von Helden wäre die Flamme der Menschheit schon lange erloschen. Diese Verteidiger des Reiches sind die letzte und beste Hoffnung ihres Volkes. Trotz aller widrigen Umstände werden die Menschen sich durchsetzen, angespornt vom Glauben an ihre Götter, von der Ergebenheit gegenüber ihrer Königin und von dem Traum von einer besseren Zukunft für die gesamte Menschheit. Sie werden sich erneut ihren Feinden entgegenstellen, von Götterfels bis Ebonhawke, und sie werden nicht scheitern.












Bisher gibt es noch keine Kommentare




Kommentar verfassen:


NAME*:

EMAiL*: (WiRD NiCHT ANGEZEiGT)

EiGENE HOMEPAGE: (OPTiONAL)

TWiTTERNAME: (OPTiONAL)


DEiN KOMMENTAR*:
                           


BEi WEiTEREN KOMMENTAREN ZU DiESEM ARTiKEL BENACHRiCHTiGEN?
 JA, PER EMAiL.
 JA, PER TWiTTER - DiREKTNACHRiCHT
Du musst PRESSAKEY auf Twitter folgen, damit wir dir Direktnachrichten senden können.


ANTiSPAM*: 
(entfällt bei Registrierung)





     


* = PLiCHTFELDER