Guild Wars 2 - Entwicklernotizen
Waffen, Klassen und Völker
Geschrieben von Kithaitaa am 21. Mai 2010 um 13:29


Im zweiten Teil der Entwicklernotzien zum Kampfsystem, erzählt uns Eric Flannum, mehr zu den Waffen, Klassen und Völkern. Es wurde schon früh in der Entwicklungsphase von Guild Wars 2 offensichtlich, dass ArenaNet eine umfangreiche Auswahl an unterschiedlichen Waffen benötigen würde, um das Fertigkeitensystem zu unterstützen. Die vollständige Liste standardmäßig ausrüstbarer Waffen in Guild Wars 2 seht iht hier.


Übersicht

Keine einzige Klasse kann alle der nachfolgenden Waffen nutzen, aber manche können mehr nutzen als andere. Viele Klassen können auch eine einhändige Waffe in der Begleithand führen. Für eine Waffe in der Begleithand sind andere Fertigkeiten verfügbar als für dieselbe Waffe in der Haupthand. Beispiel: Ein Krieger kann das Führen von zwei Waffen erlernen und zwei Schwerter führen. Er erhält dann drei Fertigkeiten von dem Schwert in der Haupthand und zwei von dem in der Begleithand.
  • Einhändig:
    Axt, Dolch, Streitkolben, Pistole, Zepter und Schwert.

  • Zweihändig:
    Zweihänder, Hammer, Langbogen, Gewehr, Kurzbogen und Stab.

  • Nur Begleithand:
    Fokus, Schild, Fackel und Kriegshorn.



Umgebungs-Waffen

Die Waffen, die ihr gerade in der Hand haltet, bestimmen also die ersten fünf Fertigkeiten. Dieses System ist der Grundstein des Kampfsystems von Guild Wars 2. Als wir ein wenig damit herumspielten, erkannten wir, dass wir damit eine große Vielzahl an coolen Situationen schaffen konnten. Beispiel: Wenn ein Charakter mit einer Belagerungswaffe interagiert, ändern sich seine ersten fünf Fertigkeiten in solche, die auf den Einsatz dieser Belagerungswaffe zugeschnitten sind. Wenn er einen Felsen findet und ihn aufhebt, wird er erkennen, dass er entsprechende Fertigkeiten, beispielsweise zum Werfen des Felsens, hat. Wenn er auf ein Lindwurmnest stößt, findet er eventuell Eier, die aufgenommen und dann gegessen oder geworfen werden können. Was ein Charakter mit einer Umgebungs-Waffe tun kann, hängt von Klasse und Volk ab. Ein Elementarmagier kann einen Felsen nicht nur aufheben und werfen, sondern auch in die Luft katapultieren, worauf er wie ein Meteor wieder herunterkommt und Gegner erschlagen kann.

Diese Umgebungs-Waffen liegen nicht nur einfach herum, sondern können auch durch verschiedene Ereignisse und Aktivitäten spontan erschaffen werden. Nach dem Besiegen von Eichenherzen oder im Geröll, nachdem Zentauren ein hölzernes Tor zerstört haben, kann man Holzplanken finden, mit denen man Gegner verdreschen kann. Wenn man einen Barhocker auf dem Kopf eines unhöflichen Gastes zertrümmert, kann man an ein Stuhlbein kommen, das sich als Knüppel einsetzen lässt.

Dies waren nur ein paar Beispiele für Objekte aus der Spielumgebung, mit denen Charaktere interagieren können. Es gibt sogar einige Klassen, deren Mechanik stark auf solchen Interaktionen beruht, z. B. die Elementarmagier-Fertigkeit "Flammenbeschwörung", die mehrere große brennende Felsen erschafft, die dann aufgenommen und auf den Feind geworfen werden können.


Klassen

Die Wahl der Klasse hat natürlich einen entscheidenden Einfluss auf das Spielgeschehen. In Guild Wars 2 stehen acht Klassen zur Auswahl. Die meisten davon werden Fans von Guild Wars vertraut sein, es gibt aber auch ein paar, die neu für die Welt von Guild Wars sind. Jede dieser Klassen ist grob nach der getragenen Rüstung eingeteilt: Gelehrte tragen leichte Rüstung, Abenteurer mittelschwere und Soldaten schwere. Derzeit stehen drei Gelehrten-, drei Abenteurer- und zwei Soldatenklassen zur Auswahl.

Bei der Entwicklung unserer Klassen war es uns sehr wichtig, jede so einzigartig und unterschiedlich wie möglich zu gestalten. Neben der Auswahl an Waffen, Rüstungen und Fertigkeiten haben wir für jede Klasse eine Reihe von coolen Mechaniken entwickelt. Neue Klassen werden auf unserer Website vorgestellt, es sollte also bald offensichtlich werden, wie sehr wir versucht haben, für jede einen individuellen Spielstil zu finden. Viele Spieler von Guild Wars sind mit dem Konzept der Sekundärklasse vertraut. Wir hatten Sekundärklassen in frühen Versionen von Guild Wars 2, aber aufgrund der einzigartigen Mechanik der einzelnen Klassen und der stärkeren Rolle des Volkes bei der Charakteranpassung sind sie jetzt nicht mehr im Spiel. Dank dieser Entscheidung können wir ein ausgeglicheneres Spiel mit wirklich individuellen Klassen schaffen, die Spaß machen.



Klassenübergreifende Kombos

Es ist sehr wichtig, dass die Klassen in einem MMO auf interessante Weise miteinander interagieren können. In der Vergangenheit war dies zumeist auf das Heilen und Verstärken von Gruppenmitgliedern und das Aggro-Management im Kampf beschränkt. Wir wollten erreichen, dass es erheblich mehr Möglichkeiten zum Teamwork gibt. Daher haben wir ein System mit klassenübergreifenden Kombinationen entwickelt.

Ein Krieger und ein Elementarmagier könnten im Zusammenspiel ihre Fähigkeiten auf unterschiedliche Arten kombinieren. Beispiel: Der Elementarmagier erzeugt ein Statisches Feld, das in einem gewissen Bereich Blitzeffekte erzeugt. Schießt ein Krieger eine Gewehrkugel durch das Statische Feld, wird die Kugel elektrisch aufgeladen und verursacht mehr Schaden. Wenn das nicht sein Stil ist, könnte der Elementarmagier eine Feuerwand vor einer Gruppe von Gegnern erzeugen. Der Krieger kann dann die Feuerwand betreten und "Zyklonaxt" verwenden. Er dreht sich dann schnell um die eigene Achse, wodurch die Feuerwand nach außen geschleudert wird und die Feinde trifft. Es gibt hunderte Kombinationen, die von den Spielern entdeckt werden können.


Die Völker

Die Wahl des Volkes ist ebenfalls eine wichtige Entscheidung, die sich auf die Kampfkraft des Charakters auswirken wird. Wir haben bereits besprochen, wie Spieler Völkerfertigkeiten für die zweiten fünf Fertigkeiten wählen können. Diese Fertigkeiten geben dem Spieler weitere Möglichkeiten, die typisch für das Volk des Charakters sind. Ein Sylvari-Krieger kann beispielsweise "Klammerwurzeln" wählen, die einen Gegner immobilisieren, während sich ein Asura-Krieger für "Arkane Explosion" und damit zusätzlichen Schaden im Distanzkampf entscheiden könnte.

Ein Spieler kann sich auch für eine völkerspezifische Elite-Fertigkeit entscheiden. Ein Norn-Elementarmagier kann die Norn-Fertigkeit "Form des Wolfes" aktivieren und sich in einen riesigen Halb-Norn-Halb-Wolf verwandeln, der sich durch die Feinde auf dem Schlachtfeld schlägt. Ein Mensch kann sich für "Balthasars Hunde" entscheiden, eine Fertigkeit, die zwei massige, feurige Hunde herbeiruft. Da Völkerfertigkeiten mit Klassenfertigkeiten kombiniert werden können, haben die Spieler unzählige Möglichkeiten, wie sie ihre Charaktere spielen können.


In der nicht so fernen Zukunft

Aber das alles ist nur die Spitze des Eisbergs! Ich hoffe, ihr habt jetzt eine bessere Vorstellung davon, wie das Kampfsystem in Guild Wars 2 funktioniert, wie einige unserer Ziele in Bezug auf das Kampfsystem aussehen und warum wir bestimmte Entscheidungen getroffen haben.

Ich wollte außerdem anmerken, dass die Spielentwicklung bei ArenaNet iterativ abläuft. Das bedeutet, dass wir Funktionen gerne früh implementieren und dann damit experimentieren, um zu sehen, ob sie unseren Vorstellungen entsprechen. Wenn das nicht der Fall ist, überarbeiten wir die betreffende Funktion oder streichen sie in manchen Fällen sogar ganz. Alles, was ich bisher besprochen habe, kann sich jederzeit ändern, wenn wir zu dem Schluss kommen, dass es einfach nicht funktioniert. Das nächste Update dieser Art wird von unserem Lead Content Designer Colin Johanson kommen, der über unser dynamisches Ereignissystem reden wird und darüber, warum sich Guild Wars 2 so sehr von einem auf Quests basierenden MMO unterscheiden wird.



Quelle: Offizielle Guild Wars 2 Website










Bisher gibt es noch keine Kommentare




Kommentar verfassen:


NAME*:

EMAiL*: (WiRD NiCHT ANGEZEiGT)

EiGENE HOMEPAGE: (OPTiONAL)

TWiTTERNAME: (OPTiONAL)


DEiN KOMMENTAR*:
                           


BEi WEiTEREN KOMMENTAREN ZU DiESEM ARTiKEL BENACHRiCHTiGEN?
 JA, PER EMAiL.
 JA, PER TWiTTER - DiREKTNACHRiCHT
Du musst PRESSAKEY auf Twitter folgen, damit wir dir Direktnachrichten senden können.


ANTiSPAM*: 
(entfällt bei Registrierung)





     


* = PLiCHTFELDER