Guild Wars 2 - Die Klassen
Nekromant(in)
Geschrieben von Kithaitaa am 26. August 2010 um 11:20


Ein Nekromant praktiziert die dunklen Künste, beschwört die Toten, macht sich die Macht der verlorenen Seelen zu Nutze und entzieht Gegnern die Lebensenergie. Ein Nekromant kann die Lebensenergie nutzen, um Verbündete vom Rand des Todes zurückzuholen oder dem Tod selbst ein Schnippchen zu schlagen.

Der Nekromant lebt von Tod und Verfall. Er kann sein eigenes Leben mit Lebensenergie verlängern. Wenn er mithilfe spezieller Fertigkeiten Gegner angreift und tötet, sammelt der Nekromant Lebensenergie. Wenn ihm die Lebenspunkte ausgehen, ist der Nekromant nicht angeschlagen, sondern aktiviert automatisch die Fertigkeit "Todesschleier". Der Nekromant kann dann als Geistform weiterkämpfen, bis ihm entweder die Lebensenergie ausgeht oder er einen Gegner tötet. Anschließend kehrt er in seine eigenen Körper zurück.



Nekromanten verfügen über eine Reihe spezieller Fertigkeiten:

Brunnen — Brunnen sind beständige Zaubersprüche, mit denen der Nekromant seine Umgebung kontrollieren kann. Der Brunnen wird an der Position des Nekromanten erschaffen und wirkt auf Ziele innerhalb des Wirkungsbereichs. Beispielsweise erhalten alle Verbündete im Wirkungsbereich von "Brunnen des Blutes" einen Regenerationsbonus. Es kann immer nur eine Brunnen-Fertigkeit aktiv sein.

Diener — Der Nekromant ruft untote Diener herbei, die seinen Befehlen folgen und beispielsweise Feinde angreifen. Jedem Spruch zum Herbeirufen von Dienern ist ein sekundärer Spruch zugeordnet, der verfügbar ist, nachdem der Diener herbeigerufen wurde. Dieser sekundäre Spruch zerstört den Diener und hat einen gewissen Effekt auf den Nekromanten. Beispiel: Der Heilspruch "Blutdämon beschwören" erschafft einen Diener, der seinen Meister mit seinen Angriffen heilt. Nachdem der Diener herbeigerufen wurde, wird die Fertigkeit "Blutdämon beschwören" durch "Geschmack des Todes" ersetzt, mit der der Nekromant den Diener zerstören kann und dann eine große Menge an Lebenspunkten erhält.

Zeichen — Nekromanten können außerdem Zeichen platzieren, auf den Boden gerichtete Zauber mit einer Reihe starker Effekte. Beispielsweise fügt "Zeichen des Blutes" Gegnern Schaden zu und gibt Verbündeten in der Nähe gleichzeitig einen Regenerationsbonus. Zeichen werden zwar normalerweise erst nach einer bestimmten Zeitspanne aktiviert, aber der Nekromant kann seine Zeichen auch auf Befehl aktivieren, indem er die Fertigkeit ein zweites Mal aufruft.

Furcht — Nekromanten können einen Zustand erzeugen, der anderen Klassen verschlossen bleibt: Furcht. Furcht ist ein aufhebbarer Zustand, der für eine kurze Zeit einen Gegner zur Flucht vom Nekromanten zwingt. Beispiel: Der Nekromant kann mit der Fertigkeit "Untergang" einen Gegner in Furcht versetzen.



Wenn der der Nekromant in den Kampf zieht, kann er unter folgenden Waffen wählen:
  • Haupthand: Axt, Dolch, Zepter
  • Begleithand: Dolch, Fokus, Kriegshorn
  • Zweihändig: Stab


Lebensenergie
Die Lebensenergie ist eine spezielle Art Energie, die von Nekromanten genutzt wird. Sobald ein gewisser Wert erreicht ist, kann der Nekromant die Fertigkeit "Todesschleier" (siehe unten) aktivieren. Er verlässt dann seinen Körper und verwandelt sich in eine Geistform. Die Waffengruppen sind mit Fertigkeiten verknüpft, die dem Nekromanten Lebensenergie geben. Noch mehr Lebensenergie erhält er für Kills in der Nähe. Schließlich gibt es Unterstützungsfertigkeiten, die Lebensenergie aufbauen. "Geister-Rüstung" ist beispielsweise eine Fertigkeit, die die Rüstung des Nekromanten verbessert und jedes Mal Lebensenergie abgibt, wenn dieser Schaden nimmt.

Todesschleier
Todesschleier ist eine Sonderfertigkeit, die der Nekromant jederzeit einsetzen kann und die seine Lebensenergie als sekundären Lebenspunktbalken nutzt. Wenn ihm die Lebenspunkte ausgehen, geht der Nekromant nicht zu Boden, sondern aktiviert automatisch die Fertigkeit "Todesschleier" und nimmt eine Geistform an. Wenn "Todesschleier" aktiv ist, steht dem Nekromanten eine Reihe von Sonderfertigkeiten zur Verfügung. Beispielsweise kann er einen Schattendämon herbeirufen, einen Diener, der nur in dieser Form verfügbar ist. Dank der Fertigkeit "Todesschleier" ist der Nekromant sicherlich eine der langlebigsten Klassen in Guild Wars 2.






Untergang

Knochendiener +
Explosion der Verwesung

Zugreifende Tote

Heuschreckenschwarm

Leben abzapfen









2 Kommentar(e):
und folgenden Usern gefällt der Beitrag: Haschbeutel, sebastian,

 





#1
Geschrieben am 26. August 2010 um 11:35 Uhr

Haschbeutel meint ...

Mein erster Mainchar in GW1 mit Prestigerüstung war tatäsächlich ein Nekromant - man höre und staune. Bevor ich meine Liebe für den Derwisch entdeckt habe, hab' ich fleissig Flüche geschleudert, Minions erweckt und Blut für Mana gespendet. Auf der gamescom hab ich den Nekro kurz angezockt, Todesschleier ist definitiv ein cooles Teil. Bin gespannt, wie er sich langfristig spielen wird. [nerd]BIP'er und MM'er ... das wären meine Hauptnutzungsarten, wenn das noch geht   [/nerd]


          
 





#2
Geschrieben am 3. September 2010 um 03:40 Uhr

Kithaitaa meint ...

Hehe @haschi. Naja, weiß jetzt gar nicht mehr, was mein erster Charakter in Guild Wars war, aber meine Nekromaus fand ich auch ziemlich nice. Hier habe ich sogar noch ein Bildchen gefunden   

[Externer Link] [Externer Link]

und hier btw. die namensgebende Jägerin, die damals eben "Kith Thai Taa" hieß ...

[Externer Link]

... ach und da fällt mir auch der Main- bzw. Startchar ein. Mein halbnacktes Kriegermädel.

[Externer Link]

mehr screens und weitere chars konnte ich gerade nicht finden   



          



Kommentar verfassen:


NAME*: (KEiNE URL/DOMAiN)

EMAiL*: (WiRD NiCHT ANGEZEiGT)

EiGENE HOMEPAGE: (OPTiONAL)

TWiTTERNAME: (OPTiONAL)


DEiN KOMMENTAR*:
                           


BEi WEiTEREN KOMMENTAREN ZU DiESEM ARTiKEL BENACHRiCHTiGEN?
 JA, PER EMAiL.
 JA, PER TWiTTER - DiREKTNACHRiCHT
Du musst @PRESSAKEY auf Twitter folgen, damit wir dir Direktnachrichten senden können.


ANTiSPAM*: 
(entfällt bei Registrierung)





     


* = PLiCHTFELDER