Star Wars: The Old Republic - Zeitlinie
#7 Frieden für die Republik?
Geschrieben von Kithaitaa am 8. September 2010 um 16:21


Die Jahrhunderte vor dem Großen Krieg werden als eines der friedlichsten Zeitalter in der Geschichte der Republik angesehen. Als er jedoch tiefer gräbt, entdeckt Meister Gnost-Dural neue Beweise dafür, dass das Sith-Imperium wohl schon damals einen dunklen Einfluss auf die Republik hatte. Die wichtigste Entdeckung von Gnost-Dural ist ein historischer Vorfall, der vermuten lässt, dass ein Sith-Lord schon Jahrzehnte vor Ausbruch des Großen Krieges die Jedi manipuliert hat.


103 VVC - Mehr als ein Jahrhundert vor der Plünderung von Coruscant begaben sich zwei Jedi-Gelehrte auf eine Reise, die zu einem der größten Geheimnisse dieser Zeit wurde. Der junge Jedi-Ritter Eison Gynt begleitete seinen Meister bei einer Mission, um die alten Sith-Tempel auf Yavin 4 zu untersuchen. Auf Yavin wurden die zwei von den einheimischen Massassi angegriffen und in das Grab von Naga Sadow zurückgedrängt, das in eine starke Aura der dunklen Seite gehüllt war. Verwundet und halb wahnsinnig kehrte Gynts Meister nach Coruscant zurück und war voller Reue über den Tod des jungen Gynt, der im Chaos auf Yavin ums Leben kam. Jahre später tauchte Gynt jedoch plötzlich auf und griff seinen ehemaligen Meister an. Gynt kam ums Leben und alle gingen davon aus, dass er von der Dunkelheit auf Yavin 4 verdorben worden war und auf Coruscant Rache üben wollte. Die Wahrheit, die Gnost-Dural schließlich entdeckte, war jedoch weitaus schlimmer.





Zur Übersicht der Galaktischen Zeitlinie des Jedi-Archivs










Bisher gibt es noch keine Kommentare




Kommentar verfassen:


NAME*: (KEiNE URL/DOMAiN)

EMAiL*: (WiRD NiCHT ANGEZEiGT)

EiGENE HOMEPAGE: (OPTiONAL)

TWiTTERNAME: (OPTiONAL)


DEiN KOMMENTAR*:
                           


BEi WEiTEREN KOMMENTAREN ZU DiESEM ARTiKEL BENACHRiCHTiGEN?
 JA, PER EMAiL.
 JA, PER TWiTTER - DiREKTNACHRiCHT
Du musst @PRESSAKEY auf Twitter folgen, damit wir dir Direktnachrichten senden können.


ANTiSPAM*: 
(entfällt bei Registrierung)





     


* = PLiCHTFELDER