Rift: Planes of Telara - Krieger
Paragon
Geschrieben von Kithaitaa am 5. Februar 2011 um 09:55


Der Paragon bewegt sich wie ein rasender Sturm, der seinen Gegnern niemals Zeit lässt, sich neu zu formieren. Als Meister des Kampfes mit zwei Waffen verwendet er Paraden und disziplinierte Techniken, um machtvolle Angriffe vorzubereiten und Gefahren auszuweichen.

Stärken
Sein Geist und Körper sind bestens aufeinander abgestimmt, daher kann der Paragon zwei Waffen mit solcher Perfektion führen, dass er seinen Gegnern eine verheerende Niederlage bereitet. Die Paragon sind darauf spezialisiert, beständig Schaden auszuteilen und ihre Feinde auch aus der Distanz zu treffen.


Schwächen
Heiler, die den steten Schaden rückgängig machen können, bereiten dem Paragon Schwierigkeiten. Diese methodisch vorgehenden Kämpfer sind auch für Gegner anfällig, die sich darauf spezialisiert haben, innerhalb kurzer Zeit so viel Schaden wie möglich anzurichten.




Fertigkeiten im Seelenplaner anzeigen



Paragon Hintergrund
Eines Tages, als sie unterwegs waren, um der ersten Inkarnation Regulos' entgegenzutreten, bemerkte eine Gruppe von Helden, dass sie verfolgt wurde. Also ließ sich der Risspirscher Anan zurückfallen, um ihrem Verfolger aufzulauern.

Anan fand einen alten Bahmi vor einem Feuer sitzen. "Setz dich. Iss etwas," sagte der Alte, während er Anan aus dem Schatten eines außergewöhnlich großen Hutes anstarrte. Er drehte an einem Spieß, auf dem ein erschreckt blickender Nager steckte. "Du solltest übrigens wissen, dass Regulos' Armeen in wenigen Augenblicken auftauchen werden." Kaum hatte er diese Worte gesprochen, strömte schon eine Gruppe von Skeletten über den Hügel. Anan zückte blitzschnell seine Dolche, bereit, der ersten Welle entgegenzutreten, bevor diese dem alten Mann Leid zufügen konnte.

In Sekundenbruchteilen war der Bahmi auf den Füßen, ein langes, schlankes Schwert in jeder Hand. "Schlag eisenhart zu!", brüllte er und ließ seinen Worten Taten folgen.

Mit einem schwindelerregenden Angriffshagel verarbeitete er die anstürmende Horde zu Knochenstaub. Als eine zweite Welle auf dem Hügel erschien, schwang er seine Schwerter in einem Bogen. Eine Energiewelle ging von den Klingen aus, welche die Knochen mit solcher Wucht zerschmetterte, dass das Mark aufs Gras spritzte. Ehe noch mehr auftauchen konnten, tänzelte er zurück, um seinen Spieß zu drehen. Anan blieb nichts, als die disziplinierten und flüssigen Bewegungen des alten Schwertkämpfers zu bewundern. Eine Klinge schlug zu, während die andere parierte, gut einstudierte Techniken gingen flüssig ineinander über. Als es einem Feind gelang, ihm ein Schwert aus der Hand zu schlagen, nahm der Bahmi den Spieß vom Feuer, um sich damit zu verteidigen.

Kaum waren die Skelette zur ewigen Ruhe gebettet, erschien ein gigantischer Fleischgolem auf der Hügelspitze. In der blutroten Abenddämmerung warf er einen monströsen Schatten. Er trampelte direkt auf den Schwertkämpfer zu, der die Arme vor der Brust verschränkte und "Weg des Berges!" brüllte.

Als das abscheuliche Ungeheuer den alten Mann erreichte, war lediglich ein dumpfer Aufprall zu hören, ganz so, als sei es gegen einen Granitpfeiler gerannt. Das Wesen stolperte zurück, während der Bahmi gänzlich unbewegt blieb. Doch ehe der Golem sich erholen konnte, unterstützte Anan den Schwertkämpfer bei einem zweifachen Angriff, und das Ganze war schnell vorüber. Der Staub hatte sich noch nicht gelegt, da saß der alte Mann bereits wieder an seinem Feuer.

"Großer Krieger," sagte der Risspirscher. "Ich bin Anan. Meine Begleiter und ich sind unterwegs, um die Welt von Regulos zu befreien. Würdet Ihr uns begleiten?"

Der alte Mann nahm einen Bissen vom Nagetier und mit einem Funkeln in den Augen sagte er: "Ich bin der Won Odego und werde mich eurer Sache bereitwillig zugesellen. Aber zunächst werde ich essen." Und so schloss sich der Vater des Weges der Paragon dem Kreuzzug gegen Regulos an.









Bisher gibt es noch keine Kommentare




Kommentar verfassen:


NAME*:

EMAiL*: (WiRD NiCHT ANGEZEiGT)

EiGENE HOMEPAGE: (OPTiONAL)

TWiTTERNAME: (OPTiONAL)


DEiN KOMMENTAR*:
                           


BEi WEiTEREN KOMMENTAREN ZU DiESEM ARTiKEL BENACHRiCHTiGEN?
 JA, PER EMAiL.
 JA, PER TWiTTER - DiREKTNACHRiCHT
Du musst PRESSAKEY auf Twitter folgen, damit wir dir Direktnachrichten senden können.


ANTiSPAM*: 
(entfällt bei Registrierung)





     


* = PLiCHTFELDER