Rift: Planes of Telara - Schurken
Nachtklingen-Krieger (Nightblade)
Geschrieben von Kithaitaa am 5. Februar 2011 um 10:01


Nachtklingenkrieger sind Meister in der Schwertkunst und bewegen sich mit gefährlicher Gewandtheit. Der Nachtklingenkrieger kann seine Waffen auch gegen planare Zauber des Feuers und des Todes ziehen, wobei er dem Gegner auf viele Arten Schaden zufügen kann. Da sie leichte Rüstungen bevorzugen, können sie sich an ihre Feinde unbemerkt heranschleichen und sie kurzerhand eliminieren. Die so Überwältigten haben also kaum eine Chance der Verteidigung, ganz zu schweigen der Gegenwehr.

Stärken
Dank ihrer guten Tarnung und hohen Waffenkunst sind Nachtklingenkrieger in der Lage, Gegner schnell und geräuschlos abzufertigen. Ihre Fähigkeiten auf dem Gebiet der okkulten Magie verleihen ihnen darüber hinaus eine gewisse Vielseitigkeit bei der Verursachung von Schaden.


Schwächen
Da der Nachtklingenkriegr vom Überraschungsmoment lebt und präzise, tödliche Treffer verteilt, fällt es ihm schwer, lange Kämpfe zu überstehen. Mit seiner leichten Rüstung ist der Nachtklingenkrieger für Überraschungsangriffe aus dem Hinterhalt und Kombinationstaktiken aus Überfall und Rückzug prädestiniert.




Fertigkeiten im Seelenplaner anzeigen



Die Geschichte der Nachtklingenkrieger
Nur die, die im Schatten leben, kennen den Namen Zardonisklan. Jahrelang sorgte der Klan mit seinem strengen Regime zur Ausbildung physischer Stärke für stetigen Nachschub an üblen Mördern und Halsabschneidern. Seine Lehren bezichtigten die okkulten Künste der Schwächlichkeit und Unzuverlässigkeit. Es war jedoch eine unter ihnen, die beweisen sollte, dass sie unrecht hatten.

Acacia zählte zu den besten Schülern ihrer Generation. Schon im Kindesalter beherrschte sie die Kunst der verschleierten Klinge. Da sie sich aber nach immer mehr Macht sehnte, studierte sie heimlich die okkulte Kunst. Acacia experimentierte im Verborgenen und wurde mit jeder Saison, die vorüberging, stärker und tödlicher. Nahezu zehn Jahre lang vollstreckte die junge Frau des Nachts den Willen ihres Stammes und wälzte im trüben Licht der Morgendämmerung gespenstische Zauberbücher.

In ihrem zweiundzwanzigsten Winter schloss der Zardonisklan den Pakt, eine wohlhabende Familie mathosianischer Händler in den Ruin zu treiben. Für dieses große Vorhaben vesammelte der Klan seine besten Schlächter, unter ihnen auch Acacia, und schickte sie auf einen mitternächtlichen Raubzug in das Gebiet der Händler. Erst als der Überfall schon in vollem Gange war, erkannten die Angreifer ihre Dummheit: Anstelle fetter, träger Händler trafen sie auf Magier des abyssalen Kultes. In kürzester Zeit lagen sie gefangen in den Ketten planarer Energie.

Natürlich ahnten die Abyssalen nicht, dass der Feind über ähnliche Zauber verfügte, und waren daher völlig unvorbereitet, als Acacia aus dem Schatten hervortrat und auf ihren Dolchen eiskalte Flammen tanzten. Gleich einem Wirbel aus Feuer und Stahl stürmte sie durch die Anhänger des Kultes, ihre Klingen durchdrangen magische Schutzschilde und durchbohrten das Fleisch ihrer Opfer. Kaum, dass sie dem Bann der Fesseln entkommen waren, übten die Attentäter des Zardonisklans blutige Rache. Als der Morgen dämmerte, war keiner der Abyssalen mehr am Leben.

Die Zardonier, Ihrer Vernichtung so knapp entronnen, priesen die Kräfte Acacias und machten sich ihre Zauber zu eigen. In den darauffolgenden Jahrzehnten erstarkte der Klan zusehends. Die nächste Generation von Schurken beherrschte die neuen Lehren, und sie errangen Ruhm als Meister von Schatten und Feuer.









Bisher gibt es noch keine Kommentare




Kommentar verfassen:


NAME*: (KEiNE URL/DOMAiN)

EMAiL*: (WiRD NiCHT ANGEZEiGT)

EiGENE HOMEPAGE: (OPTiONAL)

TWiTTERNAME: (OPTiONAL)


DEiN KOMMENTAR*:
                           


BEi WEiTEREN KOMMENTAREN ZU DiESEM ARTiKEL BENACHRiCHTiGEN?
 JA, PER EMAiL.
 JA, PER TWiTTER - DiREKTNACHRiCHT
Du musst @PRESSAKEY auf Twitter folgen, damit wir dir Direktnachrichten senden können.


ANTiSPAM*: 
(entfällt bei Registrierung)





     


* = PLiCHTFELDER