Kingdoms of Amalur: Reckoning - Völker
Gnome
Geschrieben von Kithaitaa am 27. November 2011 um 15:59




Entschlossen. Strategisch. Erfinderisch.

Gnome sind praktisch und pragmatisch. Als Volk, das auf lange Sicht denkt, gehen sie sämtliche Probleme und all ihre Ziele rational an. Die gnomische Gesellschaft teilt sich in drei Kasten auf: in die Scholaren, die wundersame magische Vorrichtungen erfinden; die Prätorianer, die als militärische Macht für ihre Kriegskunst berühmt sind; und die Templer, die als politische Strategen die Ausrichtung ihrer Kultur vorgeben.

Als Monument für ihre Errungenschaften haben die Gnome in dem öden Land Detyre die gewaltige Stadt Adessa erbaut. Die große Bibliothek der Stadt ist ein Hort der Weisheit und des Wissens von Amalur und beherbergt Artefakte, die bis zur Morgendämmerung der Geschichte zurückreichen. Welche Geheimnisse die Gnome jedoch für sich behalten, ist ein häufiges Thema der Spekulationen jener, die ihre Motive infrage stellen.

Stadt und Heimatland: Adessa, Detyre


Die Gesellschaft der Gnome
Wer braucht schon einen großen, stattlichen Körper, wenn die eigentlichen Qualitäten ganz woanders liegen? Die Gnome in Kingdoms of Amalur: Reckoning wissen besser als alle anderen, wie wertvoll ein tadellos funktionierendes Gehirn für die Gesellschaft ist und schmunzeln über die Kraftprotze, die mitleidig ihren kleinen gedrungenen Körper mustern. Sie zeichnen sich durch ihr hohes Pflichtbewusstsein aus, denken strategisch auch in brenzligen Situationen und können sogar ganz patent kämpfen. Es ist keine Übertreibung sie als Genies zu bezeichnen, die einen gewissen Hang zum Pragmatismus pflegen. Als Gnom versucht man die Zukunft dadurch zu beeinflussen, dass man sie mitgestaltet. Dieses Volk denkt langfristig voraus. Treten einmal Probleme oder andere Herausforderungen auf, werden sie rationell angegangen.

Die Gesellschaft der Gnome gliedert sich in drei Gemeinschaften: die Scholars, Erfinder wundersamer, magischer Gerätschaften, die Praetorianer, eine Militärmacht, die für ihre Fähigkeiten im Kampf berühmt ist und die Templer, welche die politische Tagesordnung für ihre Kultur festlegen. In den trockenen Gegenden Detyres haben sich die Gnome ein Denkmal mit der ausladenden Stadt Adessa gesetzt. Der Herzstück davon ist die große Bibliothek. Sie stellt die Sammelstelle für das Wissens und die Weisheit von Amalur dar. Darin befinden sich wertvolle Artefakte, die weit bis zum Ursprung der Geschichte zurückreichen. Welches Geheimnis die Gnome in ihrer Mitte hüten, ist regelmäßig Gegenstand der Spekulation all derer, die nach ihren Motiven fragen.




Weitere interessante News, Artikel & Videos zu Kingdoms of Amalur: Reckoning:






Bisher gibt es noch keine Kommentare




Kommentar verfassen:


NAME*:

EMAiL*: (WiRD NiCHT ANGEZEiGT)

EiGENE HOMEPAGE: (OPTiONAL)

TWiTTERNAME: (OPTiONAL)


DEiN KOMMENTAR*:
                           


BEi WEiTEREN KOMMENTAREN ZU DiESEM ARTiKEL BENACHRiCHTiGEN?
 JA, PER EMAiL.
 JA, PER TWiTTER - DiREKTNACHRiCHT
Du musst PRESSAKEY auf Twitter folgen, damit wir dir Direktnachrichten senden können.


ANTiSPAM*: 
(entfällt bei Registrierung)





     


* = PLiCHTFELDER