Kingdoms of Amalur: Reckoning - Monster und Gegner
Balor
Geschrieben von Kithaitaa am 27. November 2011 um 15:56



Wer ist eigentlich Balor? Was zunächst wie der nette Händler von nebenan klingt, hat es in sich. Wenn dieses riesige Monster nicht so gefährlich wäre, könnte es mit Staunen von den Gelehrten Amalurs als Kuriosität erforscht werden. Doch Stillsitzen ist für Balor trotz seines beachtlichen Bachumfangs keine Option. Sein Herz schlägt für blinde Zerstörungswut und Raserei. Ganze Heerzüge sind ihm schon zum Opfer gefallen. Immer wieder sieht man Jünglinge, die ihre ersten Tage im Dienst erleben und nicht so recht glauben wollen, wenn die Veteranen mit zitternder Stimme abends am Feuer über ihre erste Begegnung mit diesem Monster erzählen.

Schon von Weitem kann man seine Ankunft hören. Balors massiger Körper nimmt seinen Weg quer durch das Gelände - ohne Rücksicht auf Verluste, denn den Tonnen von Fleisch trotzen weder Busch noch Baum. Seine Gegner, die ihm wohl wie lächerlich kleine Insekten vorkommen müssen, überrennt die Kreatur mit Vorliebe. Durch seinen riesenhaften Wuchs überragt Balor alle Bewohner Amalurs um viele, viele Meter. Wenn ihm nicht gerade eines der mächtigen Gebäude höchster Baukunst vor die Nase gesetzt wird, genießt er die perfekte Übersicht. Dabei gibt sich die Kreatur völlig unbeeindruckt, egal wie viele wehrhafte Männer sich auch um ihn versammelt haben. Er scheut bestimmt keinen Kampf. Ganz im Gegenteil - er lebt dafür sich durchzusetzen.




Nur mit viel List und Tücke ist Balor beizukommen. Dabei muss man sich vor seinen spitzen Fortsätzen in Acht nehmen, die er bevorzugt einsetzt, um unvorsichtige Gegner aufzuspießen. Gleich acht Stück bringt er mit und ihre messerscharfen Spitzen sind sofort einsatzbereit. Um das Monster auszuschalten, sollte man sich seinen plumpen Körper zu Nutze machen. Am besten man positioniert sich in luftiger Höhe und lockt Balor heran. Wenn man es schafft, ihn vorsichtig immer weiter an den Rand zu treiben, stehen die Chancen gut, dass er ins Wanken gerät und schließlich in die Tiefe hinab stürzt. So kann sich manches Problem im Nu von selbst lösen. Doch bisher ist Balor unangefochten der Boss und wartet noch auf seinen Meister...






Weitere interessante News, Artikel & Videos zu Kingdoms of Amalur: Reckoning:






Bisher gibt es noch keine Kommentare




Kommentar verfassen:


NAME*:

EMAiL*: (WiRD NiCHT ANGEZEiGT)

EiGENE HOMEPAGE: (OPTiONAL)

TWiTTERNAME: (OPTiONAL)


DEiN KOMMENTAR*:
                           


BEi WEiTEREN KOMMENTAREN ZU DiESEM ARTiKEL BENACHRiCHTiGEN?
 JA, PER EMAiL.
 JA, PER TWiTTER - DiREKTNACHRiCHT
Du musst PRESSAKEY auf Twitter folgen, damit wir dir Direktnachrichten senden können.


ANTiSPAM*: 
(entfällt bei Registrierung)





     


* = PLiCHTFELDER