21 Jump Street



INHALT UND DETAILS:
Die zwei frisch gebackenen Polizisten Jenko (Channing Tatum) und Schmidt (Jonah Hill) haben sich mit vereinten Kräften durch die Polizeiakademie gekämpft und nun schon wartet eine große Aufgabe auf sie: Aufgrund ihres jugendlichen Aussehens sollen sie in eine Highschool eingeschleust werden, sich dort als Schüler ausgeben und verdeckt für Recht und Ordnung sorgen. Doch mit den zwei schrägen Typen ist der Ärger vorprogrammiert. Als sie einem Dealer auf die Spur kommen sollen, der in der Schule eine neuartige Droge in Umlauf gebracht hat, erweist sich das als kein leichter Unterfangen- vor allem, wenn die zwei Möchtegern-Schüler in ihrer Rolle etwas zu sehr aufgehen. Neuverfilmung der gleichnamigen US-Kultserie aus den 1980ern

Kinostart: 31. Mai 2012 (1h 49min)
Regie: Phil Lord, Chris Miller
Mit: Channing Tatum, Jonah Hill, Ellie Kemper mehr
Genre: Komödie, Krimi
KINOSTART (DE):
31. Mai 2012


1 TRAILER ZUM FILM ONLINE:
 
21 Jump Street - Deutscher / German Trailer
Eingestellt von Kithaitaa am 21. Februar 2012







1 Kommentar(e):

 





#1
Geschrieben am 5. November 2014 um 14:33 Uhr

Haschbeutel meint ...

"Fuck you, Glee!"

Was für ein herrlich überdrehter Scheissfilm. Schon mal nachgedacht, wie eine Verfolgungsjagd ohne Musik und schnelle Schnitte wirken könnte? Habt ihr jemals überlegt, was eher explodiert: Hühner oder Propangasflaschen? Oder überlegt, warum John Woo auf Tauben steht? Nein? Ich auch nicht aber 21 JUMP STREET liefert Antworten auf Fragen, die noch nie ein Film gestellt hat. Dazu zieht es jegliches, erdenkliche Klischee durch den Kakao und erlaubt es mir sogar, Ice Cube zu ertragen, der endlich eine Rolle gefunden hat, die perfekt zu seinem schauspielerischcen Talent passt. Hill und Tatum sind ein wunderbar harmonisierendes Duo und der Gastauftritt am Ende ein gelungener Gag, der das etwas schwächelnde Mittelstück wieder auf das großartige Anfangsniveau hievt. Rob Riggle hat sichtlich Spaß an seiner Rolle und einen halben Extrapunkt für Pilgrim-Obernerd Johnny Simmons. Der Streifen ist durchgehend "sehenswert" und mit das Beste, was Hollywood die letzten Jahre im Action-Buddy-Comedy Genre auf die Leinwand losgelassen hat. Kann man definitiv öfter sehen!

Wertung:  

"You have the right to suck my dick, motherfucker!"


          



Kommentar verfassen:


NAME*: (KEiNE URL/DOMAiN)

EMAiL*: (WiRD NiCHT ANGEZEiGT)

EiGENE HOMEPAGE: (OPTiONAL)

TWiTTERNAME: (OPTiONAL)


DEiN KOMMENTAR*:
                           


BEi WEiTEREN KOMMENTAREN ZU DiESEM ARTiKEL BENACHRiCHTiGEN?
 JA, PER EMAiL.
 JA, PER TWiTTER - DiREKTNACHRiCHT
Du musst @PRESSAKEY auf Twitter folgen, damit wir dir Direktnachrichten senden können.


ANTiSPAM*: 
(entfällt bei Registrierung)





     


* = PLiCHTFELDER