Genre: FPS  
Entwickler: Ubisoft Montpellier  Publisher: Ubisoft
Plattform(en):  WiiU

Release: 30.11.2012
Jetzt kaufen: Amazon.de

Community: 2 User haben es.



 





ZombiU

Überlebenskampf zwischen Zombies: Warum ZombiU Hitpotential hat!

Geschrieben von Tim am 9. Juni 2012 um 20:32 Uhr


Zombies. Überall Zombies. Heute sind die Untoten das Klischee des Action-Genres, das nicht mehr wegzudenken ist. Ganz ehrlich: Langsam kann ich sie nicht mehr sehen, da geht es mir wie Kollege Kith. Trotzdem bin ich gespannt auf das frisch angekündigte ZombiU von Ubisoft! Warum? Weil der Ubisoft-Titel eine Menge Gameplay-Elemente mit sich bringt, die ihn von der Masse abheben. Erstens: Das Wii U GamePad als Survival-Kit. Zweitens: Die Gefahr des nahenden Todes - hier ist man endlich einmal nicht übermächtig und mäht die Zombies am Fließband nieder. Drittens: Einen Multiplayermodus, der verspricht, das angepriesene "asymmetric gameplay" exemplarisch umzusetzen. Was es alles über ZombiU zu wissen gibt, erfahrt ihr in meiner kleinen Preview.

Nintendo hätte wohl gut daran getan, ZombiU live auf seiner E3-Pressekonferenz zu zeigen - schließlich ist es einer der wenigen Titel für die Wii U, die in Los Angeles Aufsehen erregen konnten. Aber was ist überhaupt besonders an ZombiU und warum sind die Leute, die das Spiel schon anzocken konnten, so begeistert davon? Eigentlich sieht es doch aus wie jeder andere x-beliebige Shooter! Aber hinter der unscheinbaren Fassade verbirgt sich zumindest auf dem Papier ein äußerst spannendes Konzept des Überlebenskampfs. Und alleine schon die Tatsache, dass ZombiU von den Leuten entwickelt wird, die vorher für Ghost Recon: Advanced Warfighter und Beyond Good & Evil zuständig waren, spricht für den Wii-U-exklusiven Survival-Trip. Doch alles der Reihe nach. Schauen wir uns zunächst einmal an, was in London überhaupt passiert ist und wieso sich die Welt mal wieder im Chaos befindet.




Okay, eigentlich können wir es uns bereits denken. Ubisoft hält sich zwar mit Details zur Handlung ziemlich bedeckt, aber vermutlich wird wieder einmal ein tödlicher Virus ausgebrochen sein, der die Bevölkerung zu Zombies mutieren lässt. Es würde mich jedenfalls sehr erstaunen, wenn dieses Mal ein anderer Grund für die Zombiekalypse verantwortlich wäre. Viel interessanter ist, dass man nicht nur einen einzigen Protagonisten spielt, der in dem ganzen Chaos überleben muss. Stattdessen ist jeder Tod endgültig und die Figur, die gestorben ist, bleibt auch für immer tot - in ZombiU könnt ihr "Game Over! Letzten Speicherpunkt laden?" vergessen! Werdet ihr also von den Zombies getötet, schlüpft ihr in den Körper eines anderen Überlebenden, möglicherweise an einer ganz anderen Stelle der relativ offenen Spielwelt und müsst eure Mission von diesem Ort aus neu angehen. Ähnlich wie in From Softwares Dark Souls könnt ihr euch dann zur Stelle eures vorigen Todes kämpfen und dort sämtliche Ausrüstung wieder einsammeln, die der Überlebende zurückgelassen hat. Laut Ubisoft wird man übrigens "sehr, sehr oft sterben" - ein gutes Zeichen, denn ich persönlich habe es satt, als übermächtiger Supersoldat alle Feinde wie Kanonenfutter niederzumetzeln. Wenn das finale Spiel tatsächlich halten kann, was Ubisoft verspricht, dann könnte hier endlich einmal die Atmosphäre einer wirklichen Bedrohung entstehen. Ich drücke ganz fest die Daumen, dass das auch klappt!

Das Gameplay selbst klingt ebenfalls hochinteressant und stellt erneut den Fokus des Überlebenskampfs nach vorne. Man trägt zwar stets durchschlagskräftige Waffen mit sich herum - darunter sowohl Schusswaffen wie Maschinenpistolen oder Scharfschützengewehre als auch Nahkampfwaffen wie Äxte oder Messer -, allerdings soll die Munition begrenzt sein und das Nachladen sowie Wechseln der Ausrüstung eine ganze Weile dauern. Das darf man so verstehen, dass sich der Protagonist zunächst hinkniet, seinen Rucksack öffnet und der Spieler dann auf dem Wii U GamePad sein Equipment per Touchscreen anpasst. Solange dieser Vorgang andauert, läuft das Geschehen in Echtzeit weiter (das gleiche Prinzip kommt übrigens auch in Naughty Dogs neuem The Last of Us zum Einsatz) - während man also Granaten sucht, könnte man also von einem Zombie angefallen werden. Eine sehr coole Idee, die in der Praxis hoffentlich auch genauso gut umgesetzt wird. Abgesehen davon ist die Spielmechanik so, wie man sie von einem First-Person-Shooter erwarten würde, sprich: Man läuft durch die Gegend, vernichtet Zombies, sammelt wertvolle Ausrüstungsgegenstände, Munition und Waffen und absolviert die vorgegebenen Missionsziele. Erwähnenswert ist allerdings, dass das Wii U GamePad als Survival-Kit noch anderen Zwecken dient. Beispielsweise kann man die Umgebung abscannen, indem man "durch" den Bildschirm auf den Fernseher schaut. Oder man hackt Türen und knackt deren Codes. Oder man zielt mit dem Sniper-Gewehr. ZombiU verspricht in der Theorie, die Möglichkeiten der zwei Bildschirme optimal auszunutzen - ob das im finalen Spiel auch einen Mehrwert bietet, bleibt abzuwarten. Das wird erst das Anzocken zeigen - hoffentlich noch vor dem Release.




Der E3-Trailer war stylish, doch erst dieser Gameplay-Trailer zeigt das Spiel selbst.


Ebenfalls sehr cool klingt das Prinzip des Multiplayers, den ZombiU mit im Gepäck hat - hier wird dann das "asymmetrische Gameplay", das Nintendo ja so intensiv angepriesen hat, in die Praxis umgesetzt. Der Spieler mit dem GamePad mutiert dann quasi zum Zombiemeister und kann über den Touchscreen unterschiedliche Typen von Untoten in die Welt setzen, während der zweite Spieler mit WiiMote und Nunchuk in First-Person-Perspektive auf dem Fernseher um sein Leben kämpft. Falls euch das bekannt vorkommt, habt ihr sicherlich im letzten Jahr schon von Killer Freaks from Outer Space gehört - und damit liegt ihr gar nicht mal so falsch, denn ZombiU ist aus ebenjenem Spiel entstanden. Der Release ist für den Launch der neuen Konsole geplant, die Zielgruppe sind klar erwachsene Videospieler. Und wenn das Spiel wirklich so gut wird wie es sich auf dem Papier anhört, dann solltet ihr am besten alle in den Laden rennen und es mitnehmen - die Wii U könnt ihr ja später nachkaufen. Hauptsache, Ubisoft wird für sein mutiges Vorgehen unterstützt, Nintendo dagegen sollte sich nach dieser Pressekonferenz Gedanken machen, was schief gelaufen ist. Ich persönlich freue mich sehr auf ZombiU und bin gespannt, ob der Titel seine Versprechen einlösen kann. Was meint ihr? Kaufgrund - ja/nein? Teilt es uns mit!










2 Kommentar(e):
und folgendem User gefällt der Beitrag: ... einem Gast.

 





#1
Geschrieben am 29. Juni 2012 um 19:27 Uhr

Ronnie meint ...

Es gibt zwar viele Zombiespiele, aber nur sehr wenige gute. Das meiste ist (meiner Meinung nach) einfach nur Schrott. Bis auf die alten Resident Evil Teile kenne ich so gut wie keine guten Zombie Spiele. Das hier sieht wirklich gut aus muss ich sagen. Bin sowieso sehr gespannt was die Wii U so zu bieten hat.


        
 





#2
Geschrieben am 9. Juli 2012 um 15:04 Uhr

Anna-Lena meint ...

Ich bin ja ein PC-Spiel-Nerd und die Grafik sieht klasse aus!
Oh mann.. meine komische Zombie-Affinität ist echt gruselig manchmal.
Kanns kaum erwarten, dass das Spiel rauskommt!


        



Kommentar verfassen:


NAME*:

EMAiL*: (WiRD NiCHT ANGEZEiGT)

EiGENE HOMEPAGE: (OPTiONAL)

TWiTTERNAME: (OPTiONAL)


DEiN KOMMENTAR*:
                           


BEi WEiTEREN KOMMENTAREN ZU DiESEM ARTiKEL BENACHRiCHTiGEN?
 JA, PER EMAiL.
 JA, PER TWiTTER - DiREKTNACHRiCHT
Du musst PRESSAKEY auf Twitter folgen, damit wir dir Direktnachrichten senden können.


ANTiSPAM*: 
(entfällt bei Registrierung)





     


* = PLiCHTFELDER