Genre:Jump'n'Run  
Entwickler:Nintendo  Publisher: Nintendo
Plattform(en):Wii

Release:20.11.2009

Jetzt kaufen:Amazon.de





New Super Mario Bros. Wii - Review

Zu viert durch eine charmante, witzige & fordernde Jump&Run-Odyssee

Geschrieben von Tim am 23. November 2009 um 20:34 Uhr


Es ist mit Sicherheit das wichtigste Wii-Spiel dieses Winters, und wahrscheinlich auch das, welches die besten Verkaufszahlen einsackt. Klare Sache - Mario ist wieder on Tour auf der Wii! Nach monatelangem Warten, großen Hoffnungen in den innovativen Multiplayermodus, Wochen voller Vorfreude auf das erste Handanlegen, ist es nun endlich soweit und New Super Mario Bros. Wii steht in den Regalen der Händler. Und nicht nur dort, sondern auch in meinem Regal hat Mario schon längst Platz genommen. Wie hüpft es sich nun zu viert an einem Bildschirm? Ist das Franchise langsam ausgelutscht? Wie funktioniert der neue Super Guide? Und haben auch Einzelspieler ihren Spaß? Fragen über Fragen, die meine Review beantwortet ...











19 Jahre Mario - zeigt er Alterserscheinungen?

Habt ihr schon den Launch-Trailer für Europa gesehen? Wenn nicht, könnt ihr ihn euch entweder hier oder auch ein Stückchen weiter unten eingebettet ansehen. In diesem Trailer erinnert Nintendo nicht nur an die Neuerungen und Verbesserungen in New Super Mario Bros. Wii, sondern weist auch auf das Alter des Jump&Run-Maskottchen hin - ganze 19 Jahre ist es her, da hüpfte Mario das erste Mal über den Bildschirm. In der darauf folgenden Zeit bis heute hat sich einiges getan bei dem Italiener, aber eines lies sich nie feststellen: irgendeine Art von Alterserscheinung. Obwohl der Jump&Run-Opa schon Dutzende 2D- und 3D-Plattformer bewältigt, sein sportliches Können in gefühlten 300 Spin-Offs wie Mario Power Tennis oder Mario & Sonic bei den Olympischen Winterspielen gezeigt hat und auch in naher Zukunft bald wieder in Super Mario Galaxy 2 durch die bunten, endlosen Weiten des Weltalls reisen wird - es gibt glaube ich kein einziges Spiel mit der Rotmütze, das mir keinen Spaß gemacht hat und das nicht auf irgendeine Weise das legendäre Mario-Fieber erweckt hat. Nach dem Riesenerfolg von New Super Maro Bros. am NDS kündigte Nintendo nun im Juni auf der E³ in Los Angeles den Wii-Ableger an, nach monatelangem Warten ist er auch endlich angekommen und rotiert in den Laufwerken hunderttausender Wiis. Hat sich das Warten gelohnt?

Zwei Brüder und zwei Pilzköpfe on Tour durch Marioland

Für den Sidescroller-Besuch auf der Wii hat sich Nintendo etwas ganz Besonderes überlegt, um den Unkenrufen "Aufguss", "ausgelutschtes Franchise", "immer dasselbe!" zu entkommen, und das sind gleich drei verschiedene Dinge. Bevor wir aber auf die kleineren Sachen zu sprechen kommen, schauen wir uns gleich mal die Hauptneuerung an - den Multiplayermodus für bis zu vier Spieler gleichzeitig. Ihr könnt nämlich die komplette "Kampagne" im Multiplayer spielen, wobei Spieler immer wieder und beliebig ein- und aussteigen können. Das ganze läuft auf einem einzigen Bildschirm und wird nicht in Splitscreen geteilt, was den optischen Eindruck natürlich etwas in die Höhe schraubt, obwohl das Spiel nicht sooo besonders toll ausschaut - natürlich immer noch sehr gut, aber nichts, was man nicht schon besser gesehen hätte. Ihr hüpft also bis maximal zu viert durch die Levels, was einen Heidenspaß macht und eine einzigartige Gaudi ist, speziell auch deswegen, weil sowohl der kooperative als auch der kompetitive Part abgedeckt wird: ihr sprecht euch am besten ab, ob ihr Münzenjagd spielt, oder versucht, zusammen den besten Score zu erreichen und die meisten versteckten Boni zu finden.

Dass kompetitiv - also gegeneinander - gespielt werden kann, hat allerdings auch seine Nachteile. Das erkennt man erstens deutlich daran, dass die Figuren (Mario, Luigi und zwei Toads) kollidieren und nicht aneinander vorbei springen oder laufen können, was oft zu unglücklichen Todesfällen führen kann. Andererseits hat das auch wieder seine Vorteile: zusammen könnt ihr geheime Orte erreichen, die alleine unerreichbar wären. Zum Beispiel hüpft ihr höher, wenn ihr vom Kopf eines Freundes abspringt, aber die Figuren können sich auch gegenseitig tragen und werfen - was natürlich auch bei bösen Freunden für den Fall in den Abgrund sorgen kann, wenn sich einer einen Spaß daraus macht, den anderen einfach mal so gegen einen Gegner oder eben in den Abgrund zu werfen. Aber witzig ist es allemal! Ein anderer Kritikpunkt am Multiplayermodus ist neben dem gelegentlich sehr verwirrenden Chaos auch die Tatsache, dass das Geschehen kurz stockt, wenn ein Spieler ein Upgrade einsammelt. Das war schon in den bisherigen Spielen so, kann aber im Multiplayer unter Umständen etwas lästig werden. Größtenteils hat mich das zwar nicht gestört, in kniffligen Sprungpassagen aber kann es nervig werden.













Die acht Welten des Mariolandes ...

Das absolute Highlight eines jeden Mario-Jump&Runs ist aber natürlich das Leveldesign. Ob New Super Mario Bros. Wii auch an die glorreichen Levels der Vorgänger anknüpfen kann? Was für eine Frage - natürlich kann es das, wenn nicht sogar besser, denn die Levels im Spiel sind fantastisch designt. Wie immer gibt es eine coole Karte für jede Welt mit mehreren Abzweigungen und Geheimnissen, während die Stages selbst hervorragend sind. In der Strandwelt zum Beispiel steht das Tauchen und Schwimmen im Fokus, in der Lavawelt rast ihr sogar mit einer knöchernen Achterbahn, außerdem geht es in trockenen Wüsten, luftigen Höhen, gruseligen Bu-Hu-Mansions, dunklen Höhlen, verschneiten und vereisten Schneelevels, düsteren Schlössern und und und ... zur Sache. Ihr seht - dem Fantasiereichtum von Nintendo waren scheinbar keine Grenzen gesetzt und die Entwickler haben sich mal richtig gehen lassen und einzigartige Levels kreiert, in denen es jede Menge Geheimnisse und versteckte Boni gibt. Wer die letzten Mario-Spiele alle gespielt hat, dem dürfte so manches aber bekannt vorkommen - das ist auch kein Wunder, denn Nintendo hat das Rad nicht neu erfunden, sondern es lediglich sauber poliert und klasse geschliffen, denn das Leveldesign erreicht in New Super Mario Bros. Wii seinen absoluten Höhepunkt. Ich gehe sogar so weit, zu behaupten, dass das Leveldesign fast sogar die legendären Anfänge der Reihe übertrifft - einfach hervorragend!

Trotz des Multiplayermodus werden Einzelspieler in keinster Weise vernachlässigt, ganz im Gegenteil, denn alleine macht das Spiel sogar noch einen Tick mehr Spaß. Eigentlich kann man die beiden Modi nicht vergleichen. Es ist schwierig, mit Freunden im Multiplayer richtig, vorsichtig und kooperativ zu zocken (Kollisionen, Stocken etc.) - um die mit der Zeit viel schwerer werdenden Levels zu knacken, braucht es dann doch einiges an Können, um mit drei anderen Freunden ohne ständigen Lebensverlust das Ziel zu erreichen. Darum steht im Multiplayer der Spielspaß und im Singleplayer besonders die Herausforderung im Blickpunkt, und das ist auch bravourös gelungen. Die späteren Welten werden verdammt schwer und fordern euch auch jedes noch so kleine Quäntchen Können ab, zudem es noch viel schwerer wird, wenn ihr auch noch alle großen Münzen, von denen es in jedem Level drei gibt, sammeln wollt. Das wiederum steigert aber den sowieso immens hohen Wiederspielwert - es gibt derzeit kein spaßigeres Multiplayerspiel an der Wii! Kurzum: alleine habt ihr jede Menge zu tun, im Multiplayer gibt es eine Riesengaudi.

Über Yoshis, Pinguine, Propeller-Marios und den Super Guide

Die zweite Neuerung im Spiel ist der sogenannte Super Guide, der sich nach achtmaligem Versagen an einer Stelle automatisch anbietet. Nehmt ihr an, spielt der Computer diese Stelle für euch durch, ihr könnt aber jederzeit selbst wieder eingreifen. Das ist ein sehr nützliches Feature, das effektiv hilft, knifflige Passagen - von denen es eine ganze Menge gibt - zu knacken. Zum Glück musste ich den Super Guide, der ab jetzt in fast jedem Nintendo-Spiel (auch im neuen Zelda für Wii) vorkommen soll, nur sehr selten nutzen, aber manchmal wusste ich einfach nicht weiter. New Super Mario Bros. Wii ist teilweise derart hammerhart, dass es ohne Hilfe kaum schaffbar ist - andererseits ist das auch super motivierend! Die dritte Neuerung bezieht sich auf die neuen Upgrades. Insgesamt gibt es drei Stück: den Propeller-Mario, mit dem ihr per Schütteln der WiiMote in die Lüfte schwebt. Dann gibt es noch den Eis-Mario, mit dem ihr Gegner einfrieren könnt, indem ihr - ähnlich wie bei Einsatz der Feuerblume - Eiskugeln verschießt. Und zu guter Letzt weiß der knuddelige Pinguin-Mario zu gefallen, der abgesehen von seinem knuffigen Design auch spielerisch etwas Besonderes besitzt: er kann wie Eis-Mario Gegner einfrieren, aber auch auf dem Bauch über das rutschige Eis gleiten. Außerdem findet Yoshi wieder seine Rolle im Spiel. Wie früher und wie im bald erscheinenden Super Mario Galaxy 2 könnt ihr auf dem gefräßigen Dinosaurier reiten und eure Gegner verspeisen. Und das fühlt sich toll an, denn ich habe Yoshi wahrlich vermisst - klingt vielleicht doof, ist für jeden Mario-Veteranen aber nachvollziehbar. Schade ist aber, dass die Bossgegner zu simpel und nicht sonderlich kreativ sind.


Links:




Tim schrieb am 23. November 2009
Jetzt hat der doch tatsächlich in seinem gesamten Artikel kein einziges Wort über die Story verloren! Na, dann holen wir das erst mal nach: Prinzessin Peach wird entführt und ihr müsst sie retten. So - war's das? Schön, dann kann ich ja endlich zum Fazit kommen: New Super Mario Bros. Wii ist f-a-n-t-a-s-t-i-s-c-h! Ehrlich! Als alter Mario-Freak habe ich natürlich nahezu jedes Jump&Run mit dem Maskottchen gezockt und muss wirklich sagen, dass dieses Spiel hier fast schon das beste von allen ist. Großen Teil hat daran natürlich der grandiose Multiplayermodus für bis zu vier Spieler, der auch Monate nach dem Durchspielen noch zum Zocken motiviert. Mal schnell eine Runde mit der Freundin, dem Bruder oder dem Kumpel - man kann sich der Faszination nicht entziehen und wird immer wieder in dieses großartige Marioland zurückkehren! Das Leveldesign ist erste Sahne und auch alleine habt ihr einen gigantischen Spaß. Ich kenne kein Spiel, das mich dieses Jahr auf der Wii besser unterhalten hat - New Super Mario Bros. Wii ist ein Meilenstein des Jump&Run-Genres und zeigt, dass der Italiener noch lange nicht in Rente gehen muss, ganz im Gegenteil: er ist in der Form seines Lebens!


Besonders gut finde ich ...
  • 4-Spieler-Multiplayerhüpfen ...
  • ... ist eine einzigartige Gaudi!
  • kompetitiv oder kooperativ spielen
  • viele Verstecke & geheime Tricks
  • facettenreiches, kreatives Leveldesign
  • auch alleine sehr unterhaltsam
  • enormer Wiederspielwert
  • acht unterschiedliche Welten
  • später knallharte Levels, sehr fordernd
  • Super Guide Feature als nützliche Hilfe
  • neue coole Items wie Propelleranzug etc.
  • gute, einfache Steuerung


Nicht so optimal ...
  • MP: Spiel stockt bei Upgrades
  • MP: z.T. sehr chaotisch & hektisch
  • MP: Figuren kollidieren, führt oft zu Tod
  • verhältnismäßig schwache Bossgegner

 Testsystem:  Wii
 Weitere Reviews von Tim anzeigen










1 Kommentar(e):

 





#1
Geschrieben am 17. Dezember 2009 um 21:22 Uhr

Phaz meint ...

Ich hatte mit dem Spiel echt viel spaß  


          



Kommentar verfassen:


NAME*: (KEiNE URL/DOMAiN)

EMAiL*: (WiRD NiCHT ANGEZEiGT)

EiGENE HOMEPAGE: (OPTiONAL)

TWiTTERNAME: (OPTiONAL)


DEiN KOMMENTAR*:
                           


BEi WEiTEREN KOMMENTAREN ZU DiESEM ARTiKEL BENACHRiCHTiGEN?
 JA, PER EMAiL.
 JA, PER TWiTTER - DiREKTNACHRiCHT
Du musst @PRESSAKEY auf Twitter folgen, damit wir dir Direktnachrichten senden können.


ANTiSPAM*: 
(entfällt bei Registrierung)





     


* = PLiCHTFELDER