Genre: Plattform-Puzzler  
Entwickler: Two Tribes  Publisher: Two Tribes
Plattform(en):  PC, Wii, WiiU, iOS
WiiWare, Nintendo eShop

Release: 29.01.2010, 31.10.2013 (Wii U)
Jetzt kaufen: Amazon.de | Nintendo eShop | Steam

Community: 2 User haben es.



 





Toki Tori - Review

Putziger Puzzle Plattform Spaß in Gelb

Geschrieben von Kithaitaa am 5. Februar 2010 um 13:58 Uhr


Vielleicht ist dem ein oder anderen Toki Tori bereits ein Begriff, schließlich feierte das Spiel sein Debüt bereits 2001 auf dem Gameboy Color, bis es dann 2008 als Wiiware für Nintendo Wii und im letzten Jahr für das iPhone bzw. den iPod Touch erschienen ist. Falls nicht, geht es euch durchaus so wie mir - bis jetzt. Das niederländische Entwicklerstudio Two Tribes hat den Plattform-Puzzler rund um das Küken Toki Tori nun auch auf den PC gebracht und genau hier wurde ich darauf aufmerksam, genauer gesagt auf Steam. Der Trailer vermittelte ein spaßiges Spiel für wenig Geld - für mich Grund genug reinzuschnuppern. In meiner Review erfahrt ihr nun, worum es geht, wie es sich spielt und ob sich der Kauf womöglich auch für euch lohnt.

Das Spielprinzip von Toki Tori ist denkbar simpel und schnell erklärt - sammelt alle Eier, respektive eure Brüder & Schwestern im Eierschalenkostüm. Natürlich ist das jedoch nicht so einfach, wie es sich im ersten Moment anhört und hat auch nichts mit Ostern zu tun. Ihr steuert das quietschgelbe Küken Toki Tori durch über 80 verschiedene Level, die sich auf vier unterschiedliche "Welten" verteilen. Wie in klassischen Plattformspielen klettert ihr verschiedene Ebenen hoch, plumpst hier und da runter und versucht euch vor fiesen Gegner fernzuhalten. So funktioniert das Ganze auch in diesem Spiel, allerdings bekommt es durch die Tatsache, dass das Küken nicht fliegen und auch nicht springen kann und durch verschiedene Werkzeuge die euch in den jeweiligen Levels zur Verfügung stehen - eine knifflige und herausfordernde Puzzle- & Rätselnote.

Anfangs haben mich die verschiedenen Werkzeuge irgendwie direkt an Lemmings erinnert, denn auch hier standen euch nur bestimmte Lemmingtypen, meist auch noch in begrenzter Anzahl, zur Verfügung, um das jeweilige Level zu meistern. Bei Toki Tori ist dieser Punkt ähnlich, ob nun Brücken, Teleporter oder die Eiskanone "Freeze-o-Matic", die einzelnen Utensilien sollte man gekonnt und auch geplant einsetzen um auf der aktuellen Karte einen Weg zu allen Eiern zu finden. Die ersten Level im Wasserfallwald dienen quasi noch als Tutorial, um euch die einzelnen Werkzeugtypen vorzustellen und gehen daher auch recht fix von der Hand. Allerdings steigert sich der Kniffligkeitsfaktor genauso fix.



Die einzelnen Level unterteilen sich zudem noch in drei verschiedene Schwierigkeitsstufen, so bietet der Wasserfallwald ein dutzend Level auf normal, sieben auf schwer und zwei zusätzliche Bonuslevel - durch das Durchspielen bestimmter Level schalten sich dann zusätzliche Bonuslevel frei. Als weitere Welten bieten sich das Gruselschloss, der Schleimkanal und der Blasenpark an - ebenfalls entsprechend unterteilt. Natürlich muss man sich durch das Meistern der einzelnen Level das jeweilige nächste - von insgesamt 80 - freischalten. Die Entwickler versprechen zudem, durch Updates weitere Bonuslevel zu integrieren.

Seid ihr in einem Level sprichwörtlich in eine Sackgasse gelaufen, bleibt euch entweder die Option das Ganze nochmal neu zu starten oder eine Jokerkarte einzusetzen. Anhand der Jokerkarte könnt ihr dieses Level als "abgehakt" betrachten, allerdings habt ihr nur eine dieser Karten - durch ein reguläres Durchspielen des "abgehakten" Parcours, erhaltet ihr auch eure Jokerkarte wieder zurück.



Grafisch macht das Spiel eine gute Figur, denn nicht nur das Leveldesign, auch die Animationen sind allesamt liebevoll gestaltet - hier war auch Platz für kleine Gimmicks, die ich jetzt aber nicht spoilern werde. Leider gibt es pro Welt nur eine Gegnerart, allerdings fällt das nicht sehr nachteilig ins Gewicht, da ihr euch in erster Linie auf die Rätsel konzentrieren werdet. In punkto Steuerung seid ihr bestens versorgt, ob mit Tastatur und Maus oder mit einem Gamepad - ihr habt die Wahl. Natürlich darf bei einem solchen Spiel auch die soundtechnische Unterstützung nicht fehlen, und auch hier kommt Toki Tori mit guten Effekten und solider Musikuntermalung daher, die jedoch etwas üppiger hätte ausfallen können. Jede Menge Spielspaß & einige knifflige Spielstunden gibt es allemal!

Für den PC wird das Game exklusiv über Steam vertrieben und bietet dort auch satte 31 Errungenschaften für die Jäger & Sammler unter euch. Mit einem Preis von unter 5 Euro gibt es in punkto Preis-/Leistungsverhältnis ebenfalls die volle Punktzahl. Wer also seine grauen Zellen mit einem witzigen Plattformpuzzle-Game beschäftigen möchte, wird mit Toki Tori seinen Spaß haben. Ein gewisser Suchtfaktor ist sicherlich vorhanden und die angekündigten Bonuslevel sollten für weitere Spielstunden sorgen. Ob vielleicht sogar ein Level-Editor machbar bzw. geplant ist, ist noch unklar - sinnvoll wäre er sicherlich allemal.








Kithaitaa schrieb am 5. Februar 2010
Casualgame-Alarm? Kein Problem. Wer ein witzig gemachtes, technisch grundsolides und anspruchsvolles Puzzle-Plattform Game zum kleinen Preis sucht, der ist mit Toki Tori bestens bedient. Das Spiel erfindet das Rad nicht neu, kann aber durch die liebevolle Grafik und insbesondere durch gutes Leveldesign direkt punkten und lange unterhalten. Das Gameplay stimmt, macht einfach Spaß und fordert einen hinsichtlich der Rätsel zum Nachdenken an.

Für nichtmal fünf Euro ein gutes Spiel für jedermann, auf das man sicherlich immer mal wieder zugreifen kann, und die grauen Zellen werden auch noch trainiert :-) Die Entwickler wollen mit entsprechenden Updates zusätzliche Bonuslevel veröffentlichen. Jetzt fehlt nur noch ein Leveleditor um den Community-Faktor zu Erhöhen und noch mehr Level ins Spiel zu bringen. Jäger & Sammler werden darüber hinaus mit Steam-Errungenschaften gelockt.


Besonders gut finde ich ...
  • Grafik & Animationen
  • Gameplay & Leveldesign
  • Preis-/Leistungsverhältnis
  • Anspruchsvolle Rätsel/Puzzle
  • Unkomplizierter Spaß


Nicht so optimal ...
  • Musikuntermalung auf Dauer ggf. etwas eintönig

 Testsystem:  PC
 Weitere Reviews von Kithaitaa anzeigen




Weitere News, Artikel & Videos zu Toki Tori:






Bisher gibt es noch keine Kommentare
aber folgendem User gefällt der Beitrag: Kithaitaa,




Kommentar verfassen:


NAME*:

EMAiL*: (WiRD NiCHT ANGEZEiGT)

EiGENE HOMEPAGE: (OPTiONAL)

TWiTTERNAME: (OPTiONAL)


DEiN KOMMENTAR*:
                           


BEi WEiTEREN KOMMENTAREN ZU DiESEM ARTiKEL BENACHRiCHTiGEN?
 JA, PER EMAiL.
 JA, PER TWiTTER - DiREKTNACHRiCHT
Du musst PRESSAKEY auf Twitter folgen, damit wir dir Direktnachrichten senden können.


ANTiSPAM*: 
(entfällt bei Registrierung)





     


* = PLiCHTFELDER