Genre:Shoot'em up  
Entwickler:Engineous Games  Publisher: Engineous Games
Plattform(en):iOS

Release:06.04.2010

Jetzt kaufen:Amazon.de







Sketch Nation Shooter

Fundstück: Wenn der Phantasie nur eigene Grenzen gesetzt sind

Geschrieben von Haschbeutel am 9. April 2010 um 19:34 Uhr


Im August letzten Jahres befasste ich mich ausführlich mit Apples hauseigenem AppStore. Ich nannte ihn eine "Glaskasten-Evolution", weil es nur kurze Zeit benötigte, bis kreative Spielkonzepte, die die Fähigkeiten des iPhone / iPod Touch wirklich richtig ausnutzten, innerhalb weniger Wochen zu Tod kopiert wurden. Daran hat sich bis heute auch nichts geändert - doch es gibt immer wieder kreative Köpfe, die es schaffen, in diesem Kopiersumpf eine kleine Revolution zu starten. So auch das 'Sketch Nation Shooter' App, welches ich zufällig entdeckt habe.






Für 79 Cent erwarte ich von einem App nicht viel. Einige Stunden Unterhaltung, vielleicht auch eine Hand voll nette Ideen oder experimentellen Schnick-Schnack. Entsprechend hat mich Sketch Nation Shooter auch bei der ersten Sichtung der Screenshots und Infos nicht umgehauen. Ein Top-Down Shoot'em Up im Zeichenlook. Doch schon der nächste Screenshot war anders. Plötzlich sah man einen Sidescroller. Hö? Und das ganze Spiel sah anders aus. Auf einem weiteren Screenshot waren dann plötzlich Autos unterwegs und die Raumschiffe waren ebenfalls verschwunden. Was war hier denn geschehen?

Zeichnerische Vielfalt
Die Idee ist dabei so einfach wie genial. Der Spieler selbst bestimmt, wie ein Spiel auszusehen hat. Zuerst einmal benötigt man nämlich Stift und Papier und malt sich dort die Elemente auf, die man im Spiel wiederfinden möchte. Spielumgebung, die Spielfigur und natürlich die Feinde. Wie wäre es noch mit ein paar Hindernissen und Gefahrenstellen im Spiel? Kein Problem. Alles einfach nur aufzeichnen. Danach macht man mit der integrierten Kamera ein Foto von jedem Element. Das Spiel selbst entfernt danach den Hintergrund der Figur automatisch und schneidet diese aus - zwar gibt es hier und da noch einige Überbleibsel, aber damit kann man definitiv leben. Falls gewünscht, reduziert die Software dabei auch Farbwerte, damit man den "gezeichneten" Look beibehalten kann, wenn man zum Beispiel ein "echtes" Bild fotografiert.

Der nächste Schritt ist, den Fotografien Attribute zuzuweisen. Ist das der Gegner, der Hintergrund oder ein Power-Up? Soll das Objekt als Bossgegner fungieren, wie viele Punkt gibt es, was droppt er nach dem Ableben und so weiter. Man ist tatsächlich in der Lage, sein eigenes Spiel zu kreieren, allein nur mit den eigenen Ideen für die Spielwelt. Wenn ich da an den 3D Gamemaker zurückdenke, den ich als kleiner Junge hatte und überlege, wie enttäuscht ich war, dass man dort kaum eigene Idee umsetzen konnte, bin ich wirklich angetan von dieser Idee, zumal man bei dem Preis echt nichts falsch machen kann.

Gemeinsam zu ungeahnten Möglichkeiten

Wer gerade keine Möglichkeit hat, mit Stift und Papier etwas zu kreieren oder wie ich einfach kein Talent dafür hat, der kann im Spiel selbst Spiele von anderen Usern herunterladen. Hier reicht das Repertoir wie schon angedeutet vom Shoot'em Up bis hin zum Geschicklichkeitsspiel. Ich werde auf jeden Fall die folgenden Tage fleissig kritzeln und diese wirklich großartige Spieleperle genauer unter die Lupe nehmen. Wer sich jetzt immer noch nicht vorstellen kann, wie das aussehen soll, für den gibt es hier noch ein Video. Danach solltet ihr euch zumindest ein erstes Urteil fällen können - Sinnlose Spielerei oder doch eine kleine Spieleperle?









1 Kommentar(e):
und folgendem User gefällt der Beitrag: Haschbeutel,

 





#1
Geschrieben am 9. April 2010 um 20:01 Uhr

DarkRaziel meint ...

Habe dieses App auch mal geladen, aber mehr als die mitgelieferten Muster habe ich noch nicht gespielt. Wenn ich mal Zeit habe werde ich mich mal ran machen und mein eigenen Shooter,Autorennen oder was auch immer zu machen.

Nur brauche ich dazu einen Kreativen Tag und den habe ich nicht immer so wie vor allem auch viel Zeit und Lust.


          



Kommentar verfassen:


NAME*: (KEiNE URL/DOMAiN)

EMAiL*: (WiRD NiCHT ANGEZEiGT)

EiGENE HOMEPAGE: (OPTiONAL)

TWiTTERNAME: (OPTiONAL)


DEiN KOMMENTAR*:
                           


BEi WEiTEREN KOMMENTAREN ZU DiESEM ARTiKEL BENACHRiCHTiGEN?
 JA, PER EMAiL.
 JA, PER TWiTTER - DiREKTNACHRiCHT
Du musst @PRESSAKEY auf Twitter folgen, damit wir dir Direktnachrichten senden können.


ANTiSPAM*: 
(entfällt bei Registrierung)





     


* = PLiCHTFELDER