Genre:Jump'n'Run  
Entwickler:Ubisoft Montpellier  Publisher: Ubisoft
Plattform(en):PC, PS3, Xbox360, Wii, 3DS, PSVita

Release:24.11.2011, 22.02.2012 (PSVita), 29.03.2012 (PC)

Jetzt kaufen:Amazon.de | Steam







Rayman Origins - Preview

Vier Freunde, ein Abenteuer - Rayman hat die Hasen abgeschüttelt!

Geschrieben von Tim am 19. August 2011 um 17:24 Uhr


Das erste Rayman für die PlayStation war ein kunterbuntes, quietschverliebtes, sympathisches und bezauberndes Jump-and-Run, damals noch in klassischem und traditionellem 2D und von links nach rechts. Rayman 2 und Rayman 3 gingen dann neue Wege und betraten die dritte Dimension - immer noch sehr gut, aber eben nicht mehr so wie der Serienbeginn. Mit Rayman Origins geht Ubisoft nun zurück zu den Wurzeln, zurück zu bezaubernder, kunterbunter, sympathischer und quietschverliebter Grafik. Auch in Köln waren Rayman und seine Freunde unterwegs. Ich habe sie durch drei gefährliche Abschnitte geführt - hat das Spaß gemacht?

Natürlich hat das Spaß gemacht - es hat meine kühnsten Erwartungen sogar noch übertroffen! Ich darf gleich an dieser Stelle vorwegnehmen, dass Rayman Origins für mich auf der gamescom eine Spaßbombe sondergleichen darstellte. Zwischen all den großen Assassin's Creeds, Far Crys, Annos, Ghost Recons und Drivers war in Köln doch noch Platz für ein kleines, aber feines Jump-and-Run rund um das ehemalige Firmenmaskottchen Rayman. Man könnte annehmen, dass die Raving Rabbids (die übrigens erneut auf der gamescom unterwegs waren, siehe Raving Rabbids: Alive and Kicking) bei Ubisoft größere Popularität haben als Rayman. Aber ich bin überzeugt, dass Rayman mit seinem neuesten Spiel wieder ganz weit oben im Jump-and-Run-Genre landen wird. Bühne auf für ein kooperativ-fröhliches Abenteuer, das euch auf der einen Seite herausfordert und auf der anderen Seite blendend unterhält. Dies ist jedenfalls mein Eindruck nach einer ausgiebigen Anspiel-Session.




Drei Abschnitte konnte ich auf der Xbox 360 anzocken, ich habe sie je zwei Mal gespielt - einmal alleine und einmal im kooperativen Modus mit einigen anwesenden Kollegen. Alleine zu spielen war bereits ein großer Spaß: Die Steuerung geht prima von der Hand, Rayman lenkt man schon nach wenigen Sekunden sicher und intuitiv und das Leveldesign ist so aufgebaut, dass es sowohl für Solisten als auch Viererteams prächtig funktioniert. Versteckte Räume mit Schätzen kann man in den einzelnen Abschnitten entdecken, aber auch etliche andere Dinge gibt es auf dem Weg zum Sammeln. Manch einer erinnert sich vielleicht an die in Käfigen eingesperrten Viecher im PLayStation-Klassiker - ja, auch die sind in Rayman Origins wieder zu finden und möchten gerettet werden. Ein Level führte mich durch einen grünen und dicht bewachsenen Dschungel, in dem nicht nur hässliche und gemeine Feinde warteten, sondern auch Wasserfälle und Wasserrutschen platziert wurden. Das zweite Level dagegen war ein Abstecher in die Wüste, wobei hier unzählige böse Insekten Rayman den Garaus machen wollen - durch das Anklingen von Gongs aber konnte ich sie verscheuchen. Im dritten Level geht es dann in eine dunkle Höhle, in der ein rotes, seltsam verformtes Viech auf mich zustürmt und mich verschlingen will - der einzige Weg ist nach oben. Das hat alleine schon viel Spaß gemacht und mir super gefallen.

Aber Rayman Origins enthält nicht ohne Grund einen kooperativen Multiplayermodus für bis zu vier Spieler. Das gesamte Jump-and-Run wirkt, als wäre es von Grund auf dafür designt gewesen, dass mehrere Spieler gleichzeitig durch die Gegend rennen und hüpfen und sich zum Spaß gegenseitig Ohrfeigen verpassen. Die Plattformen sind genau so breit, dass mindestens zwei Charaktere darauf passen und es sind immer so viele Plattformen vorhanden, dass auch vier Figuren Platz finden. Das Ganze ähnelt prinzipiell sehr New Super Mario Bros. Wii, mit dem kleinen Unterschied, dass es etwas schwerer ist und sich dank des gänzlich anderen Leveldesigns auch anders spielt. Ein weiterer Unterschied: Während NSMBWii grafisch nicht nur dank der geringen Möglichkeiten der Wii eher bescheiden aussieht und lediglich dank des guten Artdesigns noch relativ annehmbar aussieht, ist Rayman Origins eine Grafikbombe im wahrsten Sinne des Wortes. Die Ubiart-Engine zaubert fantastische Kulissen und Animationen auf den Bildschirm, die das ganze Spiel wie eine Art Gemälde wirken lassen. Dank Full-HD-Unterstützung gibt es überall wunderschöne Details. Auch die Soundeffekte sind eine Klasse für sich. Keine Frage: Rayman scheint spielerisch und technisch zu alter 2D-Form zurückzufinden. Am 15. November wird es dann endlich soweit sein ...







Tim schrieb am 19. August 2011
Das ist Rayman, wie er leibt und lebt - Rayman zu seinen besten Zeiten! Die drei Demo-Levels waren toll designt und sahen darüber hinaus wirklich brillant aus. Und selbst als ich alleine gespielt habe, hatte ich einen Heidenspaß. Wenn Rayman Origins das Niveau halten kann und auch sonst alles hält, was es nach dem großartigen Anzocken verspricht, dann könnte dieses Spiel nicht nur ein würdiges Comeback für einen ehemaligen Helden werden, sondern eventuell auch ein Titel, der am Genrethron rütteln darf. Gepaart mit dem wundervollen Artdesign und der detaillierten Grafik ergibt das ein spielerisches und technisches Qualitätsprodukt, das Rayman eindrucksvoll in die neue alte Moderne versetzen könnte. Ich bin gespannt, ob Michael Ancel es nach all den Jahren Abwesenheit noch drauf hat und Rayman endlich den Ruhm zurückbringt, den er definitiv verdient.




Weitere interessante Artikel der gamescom 2011 Serie:

Weitere News, Artikel & Videos zu Rayman Origins:






4 Kommentar(e):
und folgenden Usern gefällt der Beitrag: ... 2 Gästen.

 





#1
Geschrieben am 19. August 2011 um 21:12 Uhr

DarkRaziel meint ...

Scheint ja ein guter Titel zu werden, denn die ganze Hasen Schei..e ging mir langsam auf den Sack.
Aber ein Neuanfang wurde auch langsam mal Zeit um auch alte "Hasen" wieder zu gewinnen.


          
 





#2
Geschrieben am 20. August 2011 um 21:04 Uhr

Kithaitaa meint ...

Hab Rayman bisher ansich noch gar nicht gespielt (soweit ich mich erinnern kann), sieht ganz funny aus, bin mal gespannt. Hier gibts noch zwei 4-Player-Gameplay-Videos auf youtube: [Externer Link] und [Externer Link]


          
 





#3
Geschrieben am 24. August 2011 um 14:15 Uhr

Fetzig meint ...

also die demo auf der gamescom war spassig. ich bin gespannt wie das finale spiel wird. ist das ding eigentlich ein vollpreistitel? oder wird das ein xbla spiel?


          
 





#4
Geschrieben am 24. August 2011 um 15:04 Uhr

Tim meint ...

Vollpreistitel mit über 60 Levels  


          



Kommentar verfassen:


NAME*: (KEiNE URL/DOMAiN)

EMAiL*: (WiRD NiCHT ANGEZEiGT)

EiGENE HOMEPAGE: (OPTiONAL)

TWiTTERNAME: (OPTiONAL)


DEiN KOMMENTAR*:
                           


BEi WEiTEREN KOMMENTAREN ZU DiESEM ARTiKEL BENACHRiCHTiGEN?
 JA, PER EMAiL.
 JA, PER TWiTTER - DiREKTNACHRiCHT
Du musst @PRESSAKEY auf Twitter folgen, damit wir dir Direktnachrichten senden können.


ANTiSPAM*: 
(entfällt bei Registrierung)





     


* = PLiCHTFELDER