Genre:FPS  
Entwickler:Digital Illusions  Publisher: Electronic Arts
Plattform(en):PC, PS3, Xbox360

Release:27.10.2011

Jetzt kaufen:Amazon.de | Steam







Battlefield 3 - Preview

Call of Duty ist tot. Lang lebe Battlefield!

Geschrieben von Hardcora am 22. August 2011 um 19:22 Uhr


Geschmäcker mögen verschieden sein, doch geht der Trend bei uns PAKlern in eine klare Richtung, wenn es um Multiplayerschlachten geht: Battlefield, Battlefield, Battlefield. Ich selbst war bis zum ersten Modern Warfare ein großer Fan der Singleplayer-CoDs. Battlefield war für mich wiederum immer der reine Multiplayer-Kandidat. Battlefield 3 soll nun eine packende Singleplayerkampagne bieten und will trotzdem weiterhin im Multiplayer überzeugen. Die Singleplayerauszüge kennen wir inzwischen alle zur Genüge aus dem berühmt-berüchtigtem Fault Line Gameplay Trailer - ob der Multiplayer ebenfalls überzeugen kann, haben wir auf der gamescom getestet.

Dienstag, der 16.08.2011

Der Tag unserer Ankunft in Köln sollte ein weiterer Tag voller Spannung, Spiel und Abenteuer werden. Was hatten wir nicht alles ausgehalten, seit DICE den Nachfolger zum berühmten Battlefield 2 angekündigt hatte. Wir hatten all die Videoschnippsel aufgesogen, die uns vorgeworfen wurden ... wir warteten geduldig auf neue Feature-Ankündigungen und verfolgten jede Pressekonferenz, die irgendwie mit dem neuen Battlefield zu tun hatte. Am Tag unserer Ankunft genossen wir ganz nebenbei einen neuen Trailer, der uns wiedermal den Atem stocken ließ.



Als ich mir den neuen Trailer genüsslich mehrmals hintereinander ansah, blickte ich einen stillen Augenblick zurück. Inzwischen wusste ich, dass der beliebte Rush-Modus aus Bad Company 2 auch in Battlefield 3 existieren und ausgiebig von uns gespielt werden würde. Ich wusste, dass der Medic eine sichere Rolle bekam. Ich wusste, dass es fast 100 Abzeichen und Medaillen geben würde. Ich wusste, dass der Multiplayer mir neun Maps zeigen will, die zu jeder Tageszeit spielen würden. Ich hatte gehört, dass sämtliche Soundfiles so richtig reinhauen würden. Ich wusste, dass wir unsere Dogtags verändern durften und jeder Gegner dieses Stück Kunst nach einem Messermord an den Kopf geknallt bekommen würde. Ich wusste, dass ich endlich wieder gemeinsam mit 63 virtuellen Facebookfreunden spielen konnte. Ich war von der Möglichkeit verzückt, eine ganze Stadt in Schutt und Asche legen zu können. Ich hatte gesehen, dass ich endlich wieder mit einem Jet durch enge Baustellenrohre fliegen darf. Ich wusste, dass ich auch bei Teil 3 wieder mit meinem Veteranenstatus angeben könnte. Ich hoffte auch ohne offizielle Ankündigung immernoch auf das Commander-Feature aus Battlefield 2. Ich war begeistert, als ich hörte, dass es auch im dritten Teil wieder ein Wake Island geben würde und auch andere Maps des zweiten Teils runderneuert um meine Gunst kämpfen würde. Ich freute mich darauf, mich endlich wieder auf den Boden legen zu können. Ich hatte die grandiose Grafikengine gesehen und wollte nicht glauben, dass das zum Release auch auf meinem Rechnern so aussehen könnte.

Kurz: Ich hatte gehört, dass sechs Jahre nach dem zweiten Teil ein neues Battlefield auf den Markt kommen sollte und war begeistert.


Mittwoch, der 17.08.2011

Es war soweit. Ich wusste, was Battlefield mir bieten würde - jetzt kam es auf den Praxistest an. Würde der neueste Teil an meinen viel zu hohen Erwartungen scheiten? Würde ich jubelnd und kreischend aus dem Teststand herausstürmen, nachdem ich zu den Glücklichen gehörte, die das Spiel bereits testen durften? Das PAK-Battlefield-Team war gespannt.



Etwa eine Stunde später. Wir hatten geduldig gewartet. Wir hatten uns noch einmal das Fault Line Gameplay Video angeschaut. Wir hatten 17 Minuten Multiplayer getestet. Die Anspannung war verpufft und wir konnten endlich einen klaren Gedanken fassen.

Battlefield 3 konnte in den 17 Minuten Spielzeit durchaus überzeugen. Letztendlich spielt sich der neueste Ableger der berühmten Reihe wie das grandiose Bad Company 2 inklusive besserer Grafik, rummsigeren Sounds und noch mehr Zerstörungsvielfalt (DA! EIN GRASHALM!). Natürlich wurde auch der Jet (wenigstens kurz) getestet und siehe da: DICE überrascht uns mit einer extrem einfachen und direkten Steuerung. Die ausgewählte Map wirkt sehr durchdacht, doch scheint man gerade zu Beginn schier unendliche Wege zurücklegen zu müssen, bis man den ersten Gegner auch nur annähernd sieht. Auch der getestete Helikopter (frag mich jetzt nicht welcher..) konnte überzeugen - BC2-Gefühl inklusive einer interessanten Kameraperspektive für den Gunner.





Abseits des Spielgefühls konnte auch die hochgelobte Grafikengine überzeugen. Während Gegenstände und Hintergrund in manch einem Spiel auch im Jahr 2011 noch wie zwei verschiedene Fremdkörper wirken, schafft es Battlefield 3, dass die gesamte Umgebung miteinander verschmilzt. Kurz: ein Sniper kann sich nun tatsächlich auf seine Camo verlassen, da sie ihn geradezu unsichtbar werden lässt. Harry Potters Umhang ist ein Scheiß dagegen. Der Sound haut ebenfalls rein, doch sind wir diesbezüglich bereits gute Qualität gewöhnt und hatten von DICE nichts anderes erwartet.

Nicht ganz überzeugt waren wir vom Auswahlmenü, bevor wir in das eigentliche Spiel geworfen werden. Während in Bad Company 2 eine schöne Übersicht aller verfügbaren Waffen aufgelistet wird, müssen wir uns in Teil 3 durch die Waffen hindurchklicken - inklusive Verlust jeglicher Transparenz, was denn nun welche Waffe überhaupt bietet. Wir sind gespannt, ob DICE hieran noch etwas ändert. Bis dahin heißt es: warten. Aber das kann man als geprüfter gamescom-Besucher ja sowieso ziemlich gut.







Hardcora schrieb am 22. August 2011
Die große Liebe meiner Spielekarriere heißt Battlefield. Natürlich wird nie wieder irgendein Spiel an eine 64er Runde Omaha Beach herankommen, doch ist Battlefield 3 auf bestem Wege, immerhin an das spaßige BC2-Feeling anzuknüpfen. Die Zeit wird zeigen, ob der große Teil Drei doch wieder nur ein Hype ist, oder tatsächlich auch über mehrere Monate fesseln kann.


 Testsystem:  PC








9 Kommentar(e):
und folgenden Usern gefällt der Beitrag: Haschbeutel, Michi, DerBene, Tancred, ... und einem Gast.

 





#1
Geschrieben am 22. August 2011 um 21:00 Uhr

XY meint ...

Danke für diesen schönen Bericht! In den nächsten Tagen werde ich auch über BF3 schreiben. Mich würde nur interessieren, ob der nötige PC 2.000 oder mindestens 3.000 EUR kosten muss, um dieses Grafikmonster abspielen zu können   .


        
 





#2
Geschrieben am 22. August 2011 um 23:22 Uhr

Kithaitaa meint ...

XY: Danke für diesen schönen Bericht! In den nächsten Tagen werde ich auch über BF3 schreiben. Mich würde nur interessieren, ob der nötige PC 2.000 oder mindestens 3.000 EUR kosten muss, um dieses Grafikmonster abspielen zu können .

Wenn man keine Ahnung hat ... Ironie hin oder her, einfach mal einschlägige Händler absurfen, was man dort für deine 2-3k als PC bekommt. Kopfschüttel. Ich empfehle das Computerbaseforum für Ratschläge in der Richtung  


          
 





#3
Geschrieben am 22. August 2011 um 23:30 Uhr

Tim meint ...

Geht der Trend bei PAK wirklich in Richtung Battlefield? .. Mir persönlich macht Call of Duty mehr Spaß. Aus dem einfachen Grund, dass da alles schneller, dynamischer und weniger taktisch abläuft. Geschmackssache. Bad Company 2 ist aber auch sehr cool.


          
 





#4
Geschrieben am 22. August 2011 um 23:58 Uhr

Hardcora meint ...

@XY: Senks.

@Tim: Du spielst ja aber nicht Multiplayer, oder hab ich da was verpasst?


          
 





#5
Geschrieben am 23. August 2011 um 00:06 Uhr

Michi meint ...

Leider hat mich das Gezeigte in Köln nicht wirklich begeistert - zumal die Build 8-mal abgestürzt ist und dies auf zwei unterschiedlichen Rechnern. :-/


          
 





#6
Geschrieben am 23. August 2011 um 09:57 Uhr

Placebo meint ...

Ich werd wohl wieder beides Spielen ,zwar nicht zum Start aber im Laufe des nächsten Jahres bestimmt.

Beides sind gute Shooter aber auch nicht mehr.


          
 





#7
Geschrieben am 23. August 2011 um 19:42 Uhr

DarkRaziel meint ...

Ich habe CoD noch nicht Vorbestellt, denn überzeugt hat mich bis jetzt noch nichts.
Aber BF 3 hat mich schon mehr in den Bann gezogen und ist auch schon vorbestellt, aber nicht für den PC sondern für die 360, denn ich mag nicht am PC (iMac) spielen.


          
 





#8
Geschrieben am 24. August 2011 um 00:40 Uhr

Haschbeutel meint ...

Ich zocke auch ungern am PC (iMac), aber Battlefield auf der Konsole? Pfui!  


          
 





#9
Geschrieben am 25. August 2011 um 21:41 Uhr

Kithaitaa meint ...

Bin mal auf den SP gespannt! (hihi, alle mal ärgern tu!)



          



Kommentar verfassen:


NAME*: (KEiNE URL/DOMAiN)

EMAiL*: (WiRD NiCHT ANGEZEiGT)

EiGENE HOMEPAGE: (OPTiONAL)

TWiTTERNAME: (OPTiONAL)


DEiN KOMMENTAR*:
                           


BEi WEiTEREN KOMMENTAREN ZU DiESEM ARTiKEL BENACHRiCHTiGEN?
 JA, PER EMAiL.
 JA, PER TWiTTER - DiREKTNACHRiCHT
Du musst @PRESSAKEY auf Twitter folgen, damit wir dir Direktnachrichten senden können.


ANTiSPAM*: 
(entfällt bei Registrierung)





     


* = PLiCHTFELDER