Genre: MMORPG  
Entwickler: Blizzard Entertainment  Publisher: Blizzard Entertainment
Plattform(en):  PC, Mac

Release: 11.02.2005
Jetzt kaufen: Amazon.de | Steam

Community: 4 User spielen es. 15 User haben es.

 





Geschrieben von Kithaitaa am 24. Februar 2009 um 15:52 Uhr


... nicht viel möchte man meinen, und eigentlich ist das auch richtig. Bei der 81. Oscar-Verleihung, die vorgestern in Los Angeles stattfand, räumte dann jedoch ein aktiver WoW-Spieler und Gildenleiter eine dieser begehrten Oscar Statuen ab - Epic Loot sozusagen!

Steve Preeg ist nämlich nicht nur einer der Verantwortlichen die den Preis in der Kategorie "Beste visuelle Effekte" für den Film "Der seltsame Fall des Benjamin Button" einheimsten, nein, er ist auch noch Gildenleiter einer sehr erfolgreichen WoW-Gilde die dort wohl alles bis auf "Sartharion" erledigt haben. Seine Filmografie liest sich zudem auch wie das Who-Is-Who erfolgreicher Filme. Ob Pirates of the Caribbean, I Robot, King Kong oder die Herr der Ringe Triologie - überall hatte Steve seine Finger im Spiel äh Film.

Na dann, wie sagt man so schön "GZ!" ;-)


 Keine Kommentare  |  Quelle  |  Genre: MMORPG  |   PCMac  





Geschrieben von Kithaitaa am 20. Januar 2009 um 03:16 Uhr


Bei mittlerweile über 11 Millionen aktiven World of Warcraft™ Spielern die Blizzard monatlich frisches Geld in die Kassen spülen, kommt dem ein oder anderen Geschäftsmann oder dem der es noch werden will vielleicht hin und wieder der Satz "will auch!" über die Lippen. Der Goldsellermarkt ist in fester Hand und fällt somit wohl oder übel weg, ausserdem viel zu aufwendig und angeblich böse ;)

George Tung und Milos Golubovic aus Chicago, USA haben da eine ganz neue Idee und vertrauen dabei ein klein wenig auf die Serverfarm von Blizzard. Sie bieten eine Art "WoW-Spielversicherung" an. Was? Ja, genau! Wenn man auf seinem Realm nicht spielen kann, weil dieser gerade nicht erreichbar ist, oder dank Spielerflut lediglich eine Warteschlangenanzeige im Loginfenster erscheint - kann man als Youplayorwepay.com-Mitglied eine Entschädigung einstreichen.

Zum Anmelden benötigt man neben einer gültigen Email-Adresse einen WoW-Char der mindestens Stufe 10 erreicht hat und in den letzten 30 Tagen aktiv war, zudem ist der Service derzeit nur für US-Bürger verfügbar. Der Mitgliedsbeitrag wird anhand einer Formel errechnet die neben Population und Verfügbarkeit des jeweiligen Realms in der Vergangenheit auch das Level des jeweiligen Chars berücksichtigt. Daraus resultiert eine monatliche Gebühr von 6US$ bis 11US$ von der man im "Versicherungsfall" max. das 1,75fache zurück erhalten soll - pro Char wohlgemerkt.

Warum ist Blizzard selbst nicht bereits darauf gekommen? *gg*

Ob User diesen Service nutzen werden und George und Milos dadurch womöglich noch zu Millionären machen wird die Zeit zeigen. Spätestens ab der Meldung "first 10.000 users registered" übernehmen wir das Konzept für Deutschland ;)

Im Interview mit WoWinsider.com beantworten die beiden Macher übrigens noch einige Fragen.


 1 Kommentar  |  Genre: MMORPG  |   PCMac  





Geschrieben von Haschbeutel am 6. Januar 2009 um 15:45 Uhr


Heutzutage gehen Menschen nur noch selten auf die Straße. Genauergesagt gibt es eigentlich nur zwei Gründe für einen Normalsterblichen, das traute Heim zu verlassen. Entweder um gegen irgendetwas zu protestieren - oder um Nachts beim Softwarehändler des Vertrauens ein neues World of Warcraft Addon zu kaufen.

Dass Blizzard sich da nicht lumpen lässt, und aus dem Mitternachtsverkauf ein weltweites Spektakel macht, ist ehrensache. Daher gibt es nun auf der offiziellen Seite von World of Warcraft ein Video zu begutachten, welches europaweite Eindrücke des Addon-Verkaufs vom 13. November letzten Jahres zeigt. Neben verkleideten Fans - interessanterweise entsteht der Eindruck, dass es mehr Weibchen als Männchen gibt! - geben sich auch Orks und der Lich-King persönlich die Ehre, vor Ort anwesend zu sein. Doch spätestens, wenn die Läden in den Niederlande, Berlin oder Paris pünktlich um Mitternacht die Pforten geöffnet haben, hieß es Beine in die Hand nehmen und dem irren Mob Platz machen. Denn wenn es darum geht, eine Collector's Edition abzusahnen - oder auch gleich drei - war der Spaß vorbei. Interessanterweise waren auch hier die Damen der Schöpfung immer ganz vorne mit dabei. Ein Zeichen?

Getötet wurde zum Glück niemand und dank guter Vorbereitungen konnte auch jeder Fan glücklich mit seiner/seinen Version/en nach Hause gehen. Der große Gewinner ist natürlich mal wieder Blizzard. Selbst zwei Monate nach Release verkauft sich das Addon wie geschnitten Brot.

Übrigens: Gerüchte besagen, dass 20% der WoW-Einnahmen von Blizzard als Heizmaterial verwendet werden - der Umwelt zuliebe. Denn erneuerbare Energiequellen sind die Zukunft.

 1 Kommentar  |  Quelle  |  Genre: MMORPG  |   PCMac  





World of Warcraft

Übersicht weiterer News, Videos und Screenshots zum Spiel

Sorgfältig zusammengestellt von Knirps



Die aktuellsten Trailer & Videos: