Genre:Action-Adventure  
Entwickler:Team Bondi  Publisher: Rockstar Games
Plattform(en):PC, PS3, Xbox360

Release:20.05.2011, 11.11.2011 (PC)

Jetzt kaufen:Amazon.de | Steam








L.A. Noire

UserMeinungen & Reviews

Sorgfältig zusammengestellt von Knirps  









Pressakey-Review
Cole Phelps, LAPD, Badge 1247 - Ich lös' den Fall auf jeden Fall!
Geschrieben von Tim am 28. Juli 2011 | Testsystem: Xbox360    1

Eins steht fest: Rockstars aktuellstes Stück Software beschreitet neue Wege! Im Gegensatz zu Grand Theft Auto IV oder Red Dead Redemption wird im Erstlingswerk des australischen Studios Team Bondi kaum Wert auf Action gelegt. Ganz im Gegenteil: In L.A. Noire soll man möglichst nicht selbst töten, sondern eher ohne Verluste den Täter eines Verbrechens finden - indem man Tatorte untersucht, verdächtige Personen verhört, Informationen sammelt und letzten Endes alle Puzzleteile zu einem stimmigen Ganzen zusammenfügt, um dem Täter die Schuld nachweisen zu können. Klingt interessant? Ist es auch! Aber geht das Konzept auch in der Praxis auf?

 Komplette Review lesen ...







L.A. Noire (Zusätzliches Review-Fazit)
Geschrieben von Kithaitaa am 27. Juli 2011 | Testsystem: Xbox360 

Team Bondi's Erstlingswerk ist endlich da! Herausgekommen ist ein Spiel mit einem unsympathischen Protagonisten, einer schönen aber unnötigen Open-World-Stadt und immer gleichen Gameplay-Abläufen. Es macht Spaß mit alten Karren durch die Stadt zu düsen, falls man darauf keine Lust hat, lässt man einfach seinen Partner zum nächsten Tatort fahren. Es ist schön, wenn der alte Krimifilm-Charme in jeder neuen Mission neu auflebt und auch hier und da ein lustiger Spruch fällt. Es ist verwirrend, dass der Kern des Spiels die vielerorts angepriesene Motiontechnik ist, die die Verdächtigen jedoch wie offene Bücher darstellt und ein Verhör zum reinen Mimikcheck wird. Es ist verstörend, wenn Cole sein Gegenüber bei minimal abweichenden Antworten anbrüllt, als wäre es ein norwegischer ...

 Kompletten Beitrag lesen ...







L.A. Noire (Zusätzliches Review-Fazit)
Geschrieben von Hardcora am 26. Juli 2011 | Testsystem: Xbox360 

Als Kind wollte ich immer Detektiv werden, was meine Vorliebe für Adventures eventuell ein bisschen erklärt. L.A. Noire wurde im Vorfeld oft als Adventure mit Shootereinlagen betitelt, was meine Erwartungen natürlich in die Höhe schellen ließ. Letztendlich spielt sich L.A. Noire wie eine erweiterte Fassung der CSI-Adventures - Tatort durchsuchen, Zeugen befragen, Verhöre, Täter fassen, Bewertung. Und das jeweils in verschiedenen Abteilungen. Hört sich auf Dauer etwas eintönig an? Korrekt, irgendwie ist es das auch. Von all den Abteilungen sticht das Morddezernat deutlich heraus - die Geschichte der Black Dahlia ist immerhin auch im wahren Leben ein Mysterium für sich. Während ich also im Morddezernat sabbernd auf den nächsten Fall warte, öden mich all die anderen Fälle eher ...

 Kompletten Beitrag lesen ...








Weitere aktuelle UserMeinungen ...