Game Reviews

Was wäre eine Gamewebsite ohne Reviews bzw. Spieletests? Eben. Daher gibt es diese natürlich auch bei uns, mit soviel Informationen wie möglich und so wenig Spoilern wie nötig. Jede Review ist dabei als subjektive Meinung bzw. Eindruck des jeweiligen Autors zu verstehen und nicht als ultimative Prozent- oder Punktewertung - und lesen muss man auch noch! Hier eine Übersicht all unserer bisherigen Reviews.






Never Alone

Geschrieben von Lenela am 19. November 2014 | Testsystem(e): PS4



Videospielentwickler gibt es heutzutage sicherlich wie Sand am Meer oder um euch gleich auf das neueste Indie-Spiel Never Alone einzustimmen: Wie Schnee in der Antarktis. Upper One Games kann sich aber durch ein ganz gewisses Merkmal von anderen Branchenkollegen abgrenzen, ist es doch das erste und bis dato einzige Studio, welches in den Händen von indigen Völkern ist. In Verbindung mit der Nonprofit-Organisation Cook Inlet Tribal Council und E-Line Media sollen die Werte der indigen Völker vermittelt werden. Die Frage nach der Bedeutung des Menschseins ist dabei genauso wichtig, wie die Vermittlung und Aufbewahrung von alten Mythen.




Shovel Knight

Geschrieben von Tim am 13. November 2014 | Testsystem(e): WiiU



Es war einmal vor langer, langer Zeit, da herrschte Frieden in der Welt. Der König regierte, das Volk war glücklich. Junge Ladys tanzten auf den Tischen, Schmiede priesen auf dem Markt ihre Waren an und tapfere Schatzritter zogen mit Schaufel und Propellerhut los, auf dass sie mit glitzernden Juwelen und Gold in den Taschen zurückkehren mögen. Doch als das Königreich der Verderbnis der finsteren Zauberin anheim fiel, regierte das Chaos. Shovel Knight war der einzig übrig Gebliebene, der es wagte, sich der Herrschaft des Bösen entgegenzustellen. Und so schärfte er seine Schaufel und zog in den Kampf gegen die acht Ritter des Order of No Quarter, um den Frieden im Lande wiederherzustellen und dabei den verschollenen Shield Knight zu retten ...




The Evil Within

Geschrieben von Predator am 10. November 2014 | Testsystem(e): PS4



Der im Jahr 1965 geborene japanische Spieleentwickler Shinji Mikami gilt seit dem ersten Resident-Evil-Ableger als Urvater des Survival-Horrors. Jahre später revolutionierte er eben jenes Genre mit Resident Evil 4. Leider haben es die Nachfolger nicht geschafft, die einzigartige Atmosphäre der beiden Spiele aufzufangen, und sind zu einem belanglosen Geballer verkommen. Dass das Horror-Genre auch heute noch überaus gut funktionieren kann, haben andere Genre-Vertreter bereits mehrmals bewiesen. Nun wagt Mikami den nächsten Schritt und hat wieder vor, das Genre auf den Kopf zu stellen. Zu dumm nur, dass sich bei The Evil Within niemand wirklich gruselt ...




Borderlands: The Pre-Sequel

Geschrieben von Phaz am 5. November 2014 | Testsystem(e): PS3



Die Generation PlayStation 3 und Xbox 360 ist endgültig vorbei. Jeder merkt es. Große Titel werden inzwischen hauptsächlich für die Nachfolge-Konsolen angekündigt. Dementsprechend wandert auch das große Budget in diese Richtung. Doch was ist mit unseren treuen Weggefährten? Werden die einfach vergessen? "Nein!", denken sich die Publisher: "Wir haben ja sowieso noch eine Engine rumliegen!" Mit Borderlands: The Pre-Sequel scheinen wir also einen Vertreter der Spiele-Gattung "Cash-Grab" zu bekommen. Erstes Indiz dafür: ein neuer Entwickler. 2K Australia macht sich an die Vorgeschichte zum zweiten Teil der Grenzländer. Doch anders als gedacht will das Spiel von 2K Australia dank einiger Ideen hoch hinaus. Ob The Pre-Sequel Borderlands tatsächlich einen neuen Dreh verleiht oder ob der fade Geschmack von schneller Geldmacherei bleibt, erfahrt ihr in meiner Review.




Mittelerde: Mordors Schatten

Geschrieben von Kithaitaa am 5. November 2014 | Testsystem(e): PS4PC



Ich gebe zu, die Headline ist nicht sonderlich kreativ, aber doch sehr passend. Vielleicht fehlt noch etwas, vielleicht sowas wie: "Sie zu begeistern, sie alle zu verzaubern". Denn wer denkt, dass Mittelerde: Mordors Schatten nur eine schnöde Verwertung der Markenrechte ist - der hat weit gefehlt. Warner Bros. Interactive haben nicht zuletzt mit den Batman-Spielen von Rocksteady bewiesen, dass man durchaus bereit ist, großartige Videospiele zu produzieren, die den Comic- und Film-Vorlagen nicht nur in jeder Hinsicht ebenbürtig sind, sondern auch vollkommen davon losgelöst begeistern können. Warum Mittelerde: Mordors Schatten trotz aller Copy-Cat-Unkenrufe genau so ein großartiges Spiel geworden ist, das ihr nicht verpassen solltet, erkläre ich euch in meiner Review.




Wings! Remastered Edition

Geschrieben von Kithaitaa am 5. November 2014 | Testsystem(e): PC



Freunde von Retro-Spielen kommen in letzter Zeit voll auf ihre Kosten, wird man doch mit unzähligen Remakes- und Neuauflagen alter Klassiker bedient. Nicht immer können die "neuen" Spiele den Kindheitserinnerungen von damals™ gerecht werden, auch wenn man mit modernerer Grafik und anderen technischen Vorzügen glänzen will. Puristen greifen wohl lieber gleich zu den Originalversionen, die man u.a. im gut sortierten Shop von GOG.com erhält. Cinemaware dürfte vielen aus der Amiga-Generation bekannt sein und mit der Wings! Remastered Edition hat das Studio nun seinen Flugsimulations-Erfolg vergangener Tage, dank einer erfolgreichen Kickstarter-Kampagne, neu aufgelegt. Ob das Spielprinzip von früher mit unveränderten Gameplay auch noch heute funktioniert, verrate ich euch in einer Kurzreview.




Alien: Isolation

Geschrieben von Predator am 17. Oktober 2014 | Testsystem(e): PS4



Außerirdische Lebewesen gelten seit jeher als ganz besondere Vorlage für Hollywood und den Videospielsektor. So wirklich geklappt hat es mit den Videospielumsetzungen leider nie. Nach dem völlig verkorksten Aliens: Colonial Marines von Gearbox Software versucht es SEGA nun erneut. Diesmal zeichnet das hauseigene Entwicklerstudio Creative Assembly verantwortlich, das man sonst nur mit der Total-War-Reihe in Verbindung bringt. Ob SEGA den Weg in die richtige Richtung schafft und uns endlich ein waschechtes Alien-Spiel auf den Bildschirm zaubert, klären wir in der Review zum neuen Horror-Schocker.




Sherlock Holmes: Crimes and Punishments

Geschrieben von Lenela am 13. Oktober 2014 | Testsystem(e): PS4



Eine Studie in Scharlachrot, Das Zeichen der Vier oder Der Hund von Baskerville - die vom britischen Schriftsteller Sir Arthur Conan Doyle entwickelte Kunstfigur Sherlock Holmes hat viele Abenteuer erlebt. Geschichten rund um Mord, Verschwörung und sogar seinen eigenen Tod samt Wiederauferstehung. Kein Wunder also, dass Mister Holmes nicht nur als Vorlage für weitere Kriminalromanfiguren dient, sondern gleichzeitig in Form von Serien, Filmen und Videospielen einen Auftritt hat. Bereits seit 1985 dürfen Spieler auf der ganzen Welt in Adventures oder Wimmelbilder in die Rolle des berühmten Helden schlüpfen. Und weil das bekanntlich ja nicht langweilig werden kann, gibt es mit Sherlock Holmes: Crimes & Punishment eine mehr oder weniger direkte Fortsetzung zum Adventure "Das Testament des Sherlock Holmes". Bewaffnet mit Lupe und Notizbuch habe ich versucht, die Verbrechen an der Menschheit und an der Konsole aufzudecken.




Naruto Shippuden: Ultimate Ninja Storm Revolution

Geschrieben von Phaz am 29. September 2014 | Testsystem(e): PS3



Jeder hatte sie doch, die großen Helden seiner Kindheit. Kinder der 80er und 90er wählten vermutlich die Teenage Mutant Ninja Turtles oder Ghostbusters als Ziele größter Bewunderung. Für Generationen danach traten Son Goku plus Kameradschaft oder vielleicht die One-Piece-Crew in den Vordergrund. Mein Held war jedoch immer Naruto. Grund hierfür waren nicht nur die sagenhaften Kämpfe, sondern dass in Naruto tatsächliche Charakterentwicklungen stattfanden. Ein Fest der Emotionen also. Inzwischen hat die obligatorisch dazugehörige Spielereihe ebenfalls an Qualität gewonnen. Naruto Shippuden: Ultimate Ninja Storm Revolution muss sich nun mit den vorherigen Ninja-Spektakeln messen lassen. Es bleibt die Frage: Wird Revolution den inzwischen hohen Standards der Serie gerecht wird oder haben wir hier etwa nur eine Filler-Episode?




The Walking Dead: Season Two

Geschrieben von Kithaitaa am 1. September 2014 | Testsystem(e): Xbox360PS3



Was habe ich die erste Staffel seinerzeit gefeiert, das ganze Team zum Kauf animiert und Telltale Games schlussendlich noch als mein "Game of the Year"-Studio gekürt. Nun ging kürzlich, nach knapp acht Monaten, auch die zweite Staffel von The Walking Dead zu Ende. Während dieser Zeit gab es Höhen und Tiefen, nicht nur im Spiel selbst, sondern auch drumherum. Ob nach The Wolf Among Us ein weiteres Telltale-Spiel auf meine Lieblingsliste gewandert ist, erfahrt ihr in meiner nahezu spoilerfreien Review.




Divinity: Original Sin

Geschrieben von Tim am 5. August 2014 | Testsystem(e): PC



Alle Jahre wieder gibt es sie. Diese Spiele, die man selbst als Marathon-Zocker noch nicht kannte und die einen eiskalt erwischen. Man lernt sie ganz plötzlich kennen und verliebt sich sofort in sie - man möchte den Controller bzw. Maus und Tastatur nicht mehr aus der Hand legen, man möchte Stunde über Stunde in ihrer Welt verschwenden. Ich wurde erst durch ein zufällig angeklicktes Video auf Divinity: Original Sin aufmerksam und habe es mir in einem Moment spontaner Entschlossenheit gekauft - das war eine der besten Entscheidungen, die ich dieses Jahr bisher getroffen habe. Fast 50 Stunden habe ich bis jetzt im Königreich Rivellon verbracht. Ich liebe dieses Spiel. Und ich werde euch verraten, warum das so ist - in einer begeisterungsgetränkten Review!




Road Not Taken

Geschrieben von Lenela am 5. August 2014 | Testsystem(e): PS4



Falsche Abzweigungen können echt nervig sein: Mal landet man in Polen, statt am italienischen Strand; mal löst man die Aufgabe falsch und kommt nie zu einem Ergebnis und manchmal, ja, da gehen Kinder im stärksten Wintersturm verloren und das, obwohl die Aufsichtsperson nur wenige Schritte nebenan steht. Aber im ganzen Trubel rund um die leckeren Beeren kann das schon mal passieren. Zum Glück gibt es Dich, den Spieler, der im neuesten Rätselspiel Road Not Taken strategisch vorgehen muss, um Kinder zu retten und Geheimnisse aufzudecken.




Gods Will Be Watching

Geschrieben von Kithaitaa am 28. Juli 2014 | Testsystem(e): PC



Der ein oder andere wird das neueste Spiel vom spanischen Entwicklerstudio Deconstructeam womöglich noch in Form des Prototypen kennen, den man beim Ludum Dare 26 vorgestellt hat. Vielleicht kennt ihr Gods Will Be Watching aber auch aus der dazugehörigen Indiegogo-Kampagne - oder bisher noch gar nicht. Es handelt sich um minimalistisches Point'n'Click-Adventure im groben Pixellook, das in sieben verschiedenen Kapiteln, mittels moralischer Entscheidungen und deren Konsequenzen, eure Frustresistenz ausloten möchte. Das gelingt den Entwicklern ganz gut. Wie hoch meine Frustgrenze ist und was euch im Spiel erwartet, erfahrt ihr in meiner Review.




The Wolf Among Us

Geschrieben von Kithaitaa am 15. Juli 2014 | Testsystem(e): Xbox360



Spätestens mit The Walking Dead hat Telltale Games seine angestaubten Abenteuer-Spiele aufgefrischt und ihnen mit einer Ausrichtung als Graphic-Novel-Adventure einen neuen Anstrich verpasst. Packende Stories mit dezenten Interaktions-Einlagen, gepaart mit einem modernen Grafikstil. Das hat gewirkt. Zum großen Erfolg hat sicherlich auch die bekannte Serie- und Comic-Reihe von Robert Kirkman beigetragen, doch schlussendlich hat es Telltale verstanden, die Spannung und Dramatik in wohl dosierte, packende Episoden zu packen. Mit The Wolf Among Us folgte dann 2013 der nächste Streich, der kürzlich mit der fünften Episode sein Ende gefunden hat. Was die Märchenwelt von der Zombieapokalypse unterscheidet und wie meine Geschichte mit den Fabelwesen verlaufen ist, erzähle ich euch in meiner - natürlich spoilerfreien - Review.




Watch Dogs

Geschrieben von Tim am 2. Juli 2014 | Testsystem(e): PCPS4



Stellt euch vor, ihr könntet mit eurem Smartphone die Welt verändern. Per Klick oder Fingerwischen Ampeln und Verkehrssysteme manipulieren. Über ein riesiges Netzwerk die Daten jedes Passanten auslesen. Telefongespräche abhören. In aktive Chats eingreifen. Stellt euch vor, ihr hättet die Macht, die Infrastruktur von ganz Chicago lahmzulegen - und das in Sekundenschnelle mit eurem Smartphone. Was würdet ihr damit tun? Watch Dogs gibt euch die Möglichkeit, damit zu experimentieren, denn das Open-World-Spektakel illustriert eine Welt der totalen Vernetzung und eines offenen Cyberspaces; eine Welt, in der wenige Leute die Kontrolle über die gesamte Bevölkerung besitzen. Es ist ein faszinierendes, wenngleich verstörendes Szenario - und es ist der Ausgangspunkt des meist diskutierten, aber wohl kaum des besten Spieles des ganzen Jahres.






1 2 3 4 5 6 7 8    »