Newsschnipsel

Der Fall John Yesterday - Kann ab April gelöst werden

Geschrieben von Kithaitaa am 2. Februar 2012 um 10:15 Uhr


 

Crimson Cow will das neue Point&Click-Adventure der Pendulo Studios - Der Fall John Yesterday im April 2012 veröffentlichen. Neben dem Cover des Spiels hat der Publisher dieser Tage auch ein paar Details über den Hauptcharakter John Yesterday enthüllt.





John leidet unter Amnesie – er kann sich nicht an seine Vergangenheit erinnern. Das einzige was er weiß ist, dass er einer der weltweit bedeutendsten Spezialisten für satanische Sekten ist und dass er versucht hat, sich in einem Hotelzimmer in Paris das Leben zu nehmen. Der Großindustrielle Henry White hatte ihn angeheuert, um die möglichen Zusammenhänge zwischen dem New Yorker Obdachlosenmorden und einer uralten satanischen Sekte zu erforschen.

Aber John muss noch einer weiteren, viel wichtigeren Frage nachgehen: Er muss herausfinden, wer er ist. Zur Seite steht ihm neben Henry White auch seine Mutter Elaine Yesterday. Doch wem kann er wirklich trauen? Was ist in den letzten Jahren geschehen, dass er sich das Leben nehmen wollte? Und was bedeutet diese seltsame Narben in Form eines Ypsilons in seiner Handfläche?



3 Kommentar(e)








3 Kommentar(e):

 





#1
Geschrieben am 2. Februar 2012 um 10:37 Uhr

Frankstar meint ...

ist das nicht eigentlich ein "Must Write Blog" für hardcora ?  


          
 





#2
Geschrieben am 2. Februar 2012 um 11:00 Uhr

Kithaitaa meint ...

Frankstar: ist das nicht eigentlich ein "Must Write Blog" für hardcora ?

Theoretisch schon, ist aber nimmer bei uns.



          
 





#3
Geschrieben am 2. Februar 2012 um 16:09 Uhr

Frankstar meint ...

was ??
wann ist das den passiert .... ich steh zur verfügung. ihr wollt mich ja nur nicht  


          



Kommentar verfassen:


NAME*: (KEiNE URL/DOMAiN)

EMAiL*: (WiRD NiCHT ANGEZEiGT)

EiGENE HOMEPAGE: (OPTiONAL)

TWiTTERNAME: (OPTiONAL)


DEiN KOMMENTAR*:
                           


BEi WEiTEREN KOMMENTAREN ZU DiESEM ARTiKEL BENACHRiCHTiGEN?
 JA, PER EMAiL.
 JA, PER TWiTTER - DiREKTNACHRiCHT
Du musst @PRESSAKEY auf Twitter folgen, damit wir dir Direktnachrichten senden können.


ANTiSPAM*: 
(entfällt bei Registrierung)





     


* = PLiCHTFELDER