Newsschnipsel

Watch Dogs - Ubisoft kündigt neue Marke an, unbedingt anschauen!

Geschrieben von Tim am 5. Juni 2012 um 13:35 Uhr


 

Wer hätte gedacht, dass es auf der E3 dieses Jahr noch Überraschungen geben würde? Ubisoft hat heute Nacht mit Watch Dogs zum Ende seiner Pressekonferenz eine neue, hauseigene Videospiel-Marke angekündigt, die Plattformen allerdings noch nicht benannt. Das, was gezeigt wurde, sah jedoch sensationell gut aus und hat den Titel bei uns im PAK-Team schon jetzt ganz hoch auf die Must-Have-Liste gehievt. Es handelt sich um ein Third-Person-Actionspiel, in welchem man die Umgebung gezielt hacken und beeinflussen kann, um das Geschehen in der offenen Welt zu manipulieren. Dazu kommt ein höchst interessanter Multiplayer-Ansatz sowie eine Grafik, die ihresgleichen sucht. Genug geschwärmt, hier gibt's zehn Minuten Gameplay und unter diesem Link noch den offiziellen Ankündigungstrailer.





Ubisoft kündigte heute im Zuge der Electronic Entertainment Expo (E3) eine bahnbrechende neue Marke an, das Open-World-Action-Adventure mit dem Titel Watch Dogs.

Watch Dogs wird im Ubisoft-Studio Montréal unter der Leitung eines Teams von Gaming-Industrie-Veteranen entwickelt, die sich bereits mit der Erschaffung von Blockbuster-Marken wie Assassin’s Creed, Rainbow 6 und Far Cry ausgezeichnet haben. In Watch Dogs verschmelzen die neuesten Technologien mit einem anspruchsvollen Spieldesign und bilden so eine realistische, lebendige und offene Welt, in der die Spieler alle ihnen zur Verfügung stehenden Mittel nutzen müssen, um ein korruptes System zu Fall zu bringen.

In Watch Dogs betreten Spieler die gefährliche Welt von Aiden Pearce, einem einzigartigen Antihelden, dessen mächtigste Waffe die Fähigkeit ist, sich in jedes vernetzte System hacken zu können. Ob es um das Auslösen einer Massenkarambolage durch die Manipulation des Ampelsystems geht, um die Gefangennahme eines Kriminellen oder um die Übernahme der städtischen Überwachungskameras zur Beschaffung persönlicher Informationen über beliebige Personen, Pearce ist in der Lage, fast alle Elemente in seiner Umgebung zu kontrollieren.

„Watch Dogs überschreitet die Grenzen aller bisher bekannten Open-World-Games und übergibt den Spielern die Kontrolle über eine komplette Stadt“, sagt Jonathan Morin, Creative Director bei Ubisoft. „In Watch Dogs kann alles, was direkt mit dem zentralen Verwaltungssystem der Stadt verbunden ist, zur Waffe werden. Wir haben die Grenzen des Machbaren erweitert und sind so in der Lage, dem Spieler Action und Möglichkeiten der Informationsbeschaffung zu bieten, wie er sie noch nie in einem Videospiel erlebt hat.“


1 Kommentar(e)   6








1 Kommentar(e):
und folgenden Usern gefällt der Beitrag: Tancred, DerBene, Tim, Kithaitaa, ... und 2 Gästen.

 





#1
Geschrieben am 5. Juni 2012 um 21:09 Uhr

Kithaitaa meint ...

War für mich DIE Überraschung auf der E3 und nicht nur deswegen hat Ubisoft, wie schon 2011, einfach wieder gerockt. Haben einfach geile Games im Programm, wie ich finde.



          



Kommentar verfassen:


NAME*: (KEiNE URL/DOMAiN)

EMAiL*: (WiRD NiCHT ANGEZEiGT)

EiGENE HOMEPAGE: (OPTiONAL)

TWiTTERNAME: (OPTiONAL)


DEiN KOMMENTAR*:
                           


BEi WEiTEREN KOMMENTAREN ZU DiESEM ARTiKEL BENACHRiCHTiGEN?
 JA, PER EMAiL.
 JA, PER TWiTTER - DiREKTNACHRiCHT
Du musst @PRESSAKEY auf Twitter folgen, damit wir dir Direktnachrichten senden können.


ANTiSPAM*: 
(entfällt bei Registrierung)





     


* = PLiCHTFELDER