E3 2013 - Next-Gen-Konsolen und jede Menge Games 3

Die diesjährige Electronic Entertainment Expo neigt sich dem Ende zu, und nach den großen Pressekonferenzen und der Flut an Infos, Screenshots und Trailern die bisher auf uns niedergeprasselt ist, dürfte es an der Zeit sein, eine kleine Zusammenfassung zu präsentieren. Allen voran natürlich mit den heiß ersehnten, letzten Details zu den Next-Gen-Konsolen von Sony und Microsoft. Wir haben euch hier nochmal alles bisherige in einen Beitrag zusammengefasst, so dass ihr euch einen guten Überblick verschaffen könnt, was bisher in Los Angeles präsentiert wurde.

Widmen wir uns also zunächst den beiden Next-Gen-Konsolen von Microsoft und Sony, denn auch wenn es bereits separate Artikel zur PlayStation 4 und der Xbox One bei uns gab, wurden auf den jeweiligen Enthüllungs-Shows nicht alle Details gezeigt. Microsoft hatte die E3 zur "Spieleshow" auserkoren und wollte den Gamern zeigen, warum man sich unbedingt eine Xbox One holen muss. Sony Computer Entertainment hingegen war uns noch das Design der PS4 schuldig. Ganz subjektiv betrachtet haben beide ihre gesetzten Ziele erfüllt.


Sony Computer Entertainment


Wie schon erwähnt stand hier natürlich als erstes die neue PlayStation 4 auf dem Programm, wie sieht sie aus, was kann sie, welche Stellung bezieht Sony hinsichtlich DRM, Always-On und dem Thema Gebrauchtspiele, wird die neue PlayStation Eye Kamera uns ebenfalls ständig beobachten?! Fragen über Fragen auf die Sony, dem Feedback nach zu urteilen, genau die richtigen Antworten parat hatte. Demnach wird man seine Spiele auf der PS4 einfach tauschen, verkaufen, ausleihen können - ohne dass im Hintergrund ein Authentifizierungsprozess in Gang gesetzt wird. Man benötigt keine dauerhafte Internetverbindung für Singleplayer-Spiele, auch ein 24h-oder-Whatever-Check ist laut Sony nicht notwendig und auch ein Region-Lock (Ländersperre) ist nicht vorhanden. Die Kamera ist ebenfalls nur optional und muss weder dauerhaft noch überhaupt aktiv sein, daher wird sie auch separat angeboten. Nach der Vorlage von Microsoft und den aktuellen PRISM Enthüllungen sicherlich viele Punkte die Sony richtig macht. Das Feedback bei der Pressekonferenz, im Internet und in unzähligen Foren sprechen hier wohl eine deutliche Sprache. Da ging es fast schon unter, dass nun für Onlinespiele ein PlayStation Plus Abonnement notwendig ist, also kein kostenloses Onlinespielen mehr, wie auf der PS3.

Auch in punkto Third-Party-Entwickler hat Sony neues zu verkünden, so ist die Anzahl der registrierten Entwickler seit Februar 2013 von 126 auf 505 gestiegen. Insgesamt befinden sich aktuell über 110 Titel in Arbeit, auch diverse Indie-Entwickler unterstützen die PS4.

Last but not least, der Preis. Die PlayStation 4 wird noch in diesem Jahr für 399,- Euro in den Handel kommen. Eure Vorbestellung nimmt Amazon.de gerne entgegen, und wir freuen uns zusätzlich über eine kleine Provision, sofern ihr über unseren Link auf Einkaufstour geht.



News & Infos:

Ausgewählte Games:



Microsoft


Games, Games, Games. Ein Feuerwerk an Spielen für die Xbox One hat Microsoft uns für die E3 Expo angekündigt und auch Wort gehalten: kein TV, kaum Sports, wenig Blabla. Es ging um Spiele. Natürlich sind seit der Präsentation im Mai bis zur E3-Pressekonferenz viele Details zur Xbox One bekannt geworden, die vielen Gamern nicht sonderlich gefallen. So wird man sich mindestens alle 24h mit dem Internet verbinden müssen, um aktuelle Updates herunterzuladen und etwaige Spiele-Authentifizierungen auf den neusten Stand zu bringen. Man kann gekaufte Spiele Discs nicht ohne weiteres privat verkaufen und auch der Weiterverkauf ansich ist nur bei authorisierten Händlern möglich. Auch der Kinectzwang stößt vielen Gamern sauer auf, selbst wenn mittlerweile bestätigt wurde, dass man die Offline-Lauschfunktion auch komplett abschalten kann. Komplett ohne Internet wird es jedoch schwierig, Don Mattrick, President des Interactive Entertainment Business bei Microsoft, rät hier eher zur XBOX 360. Dies dürfte wohl auch für Gamer gelten, die nicht in einem der 21 Launch-Länder leben - da sich Spiele nur in diesen Ländern aktivieren lassen. Recht positiv klingt die Möglichkeit, seine Spiele mit bis zu 10 Freunden über die Cloud zu teilen - bleibt abzuwarten, wie diese Option im Alltag funktioniert.

Bleibt also die Frage nach dem Preis. Die Xbox One wird im November dieses Jahres für 499,- Euro im Handel erhältlich sein. Auch hier nimmt Amazon.de eure Vorbestellung gerne entgegen, und wir freuen uns zusätzlich über eine kleine Provision, sofern ihr über unseren Link auf Einkaufstour geht. Und auch wenn es uns bei Spielen hier und da nervt, es gibt auch hier für Vorbesteller "exklusive Day One Edition"-Inhalte: Premium Verpackung, Limited Edition Controller mit "Day One"-Prägung, Day One Achievement (digital Watermark = Erstbesitzer Siegel, Markierung im Profil / exklusiver Profilstatus, der den Nutzer als Xbox One Erstbesitzer identifiziert).



News & Infos:

Ausgewählte Games:



Electronic Arts



News & Infos:

Ausgewählte Games:



Ubisoft



News & Infos:

Ausgewählte Games:



Nintendo


Keine eigene E3-Pressekonferenz, aber eine eigene Nintendo Direct präsentierte der Videospielriese aus Japan. Darin ging es vornehmlich um Nintendo Wii U Titel, allerdings verirrten sich auch ein paar Spiele für den 3DS in die Präsentation. Ganz interessant an dieser Stelle auch die Details der Wii U im Vergleich zu den neuen Next-Gen-Platzhirschen. Nintendos Konsole besitzt kein DRM, ist abwärtskompatibel zur Wii und bietet gewohnt gute Nintendo Exklusivtitel als Kaufanreiz. Zudem liegen aktuelle Angebote preislich weit unter den beiden oben genannten - allerdings ist die Technik natürlich nicht ganz für die Zukunft gerüstet und auch in punkto Third-Party-Support wird die Wii U derzeit leider schwer vernachlässigt.

News & Infos:

Ausgewählte Games:



Diverse andere ...



News & Infos:

Ausgewählte Games:



Natürlich erhebt auch diese Übersicht keinen Anspruch auf Vollständigkeit - bei der Flut an News, Screenshots und Trailern ist das auch schwer möglich.


Habt ihr die E3 in diesem Jahr mitverfolgt? Was hat euch am besten gefallen? Wie fällt eure Entscheidung in punkto Next-Gen-Konsolen aus? Beide, eine von beiden oder erstmal gar keine?

Kommentare-Kommentier-Show


Folgenden Usern gefällt der Beitrag: Hardcora, Atze, ... und einem Gast.
  • Kithaitaa
    #1 | 13. Juni 2013 um 14:36 Uhr
    Glaube die PS4 reizt mich mehr, ob das dann allerdings direkt zum Launch sein muss, wird wohl durch das Lauch-Lineup entschieden - auf Quantum Break muss ich dann wohl (leider) verzichten, wobei man da ja noch nicht sonderlich viel gesehen hat. The Division und The Crew sahen ziemlich interessant aus, Watch Dogs sowieso - Ubisoft hat da schon einige heiße Eisen im Feuer. Das neue NFS wird eh Pflicht und hoffentlich keine Enttäuschung. Auf Murdered bin ich auch ziemlich gespannt. Insgesamt eigentlich eine gute E3 und einige Spiele sahen auch wirklich Next-Gen aus, zumindest optisch.
  • Hardcora
    #2 | 13. Juni 2013 um 17:46 Uhr
    Ich habe noch nie so viele Trailer geschaut, die mich dann sogar noch angesprochen haben! Für mich persönlich eine extrem vielfältige "Ausbeute". Vielleicht sogar die interessanteste E3 der letzten Jahre.

    Am meisten freue ich mich auf "The Division", "Dragon Age: Inquisition" (nerdgasm) und natürlich den dritten "Witcher". Auch interessant: immernoch "Watch Dogs", "Ryse" sieht zumindest mal ansprechend aus (auch wenn die QTEs extrem abschrecken), das abgespacete "The Order: 1886", irgendwie auch "Quantum Break" (wenn mir das Spielprinzip bisher auch nicht wirklich klar ist), "Murdered: Soul Suspect", ein neues "Zoo Tycoon" (yay, aber warum nicht für PC?) und irgendwie auch dieses extrem seltsame "Sunset Overdrive".

    Schade, dass man nichts Neues von "Cyberpunk 2077" oder auch "Dying Light" gesehen hat. Ein neues Fallout hätte ich auch ziemlich begrüßt. Nunja. Gibt ja genug andere RPG-Perlen, die bis dahin die Zeit vertreiben.

    Bisher tendiere ich eher zur Xbox One. Irgendwie aber auch zur PS4. Das Release-Lineup wird es zeigen ... auch wenn ich mir wohl deutlich später (spätestens zum Release von "The Division") die neue Konsole zulegen werde.
  • Tim
    #3 | 13. Juni 2013 um 18:57 Uhr
    Für mich am interessantesten: MIRROR'S EDGE 2 (das wurde ja auch mal Zeit, auch wenn ich ob dem "Reboot" etwas skeptisch bin ..), SUPER MARIO 3D WORLD (wirkt zwar nicht revolutionär, aber es kommt immerhin vom Galaxy-Team), DKC: TROPICAL FREEZE (dazu braucht man wohl auch wenig sagen, der Trailer ist ja schon super), THE DIVISION, X, FINAL FANTASY XV und das neue SUPER SMASH BROS. - von den meisten anderen Spielen hat man noch zu wenig gesehen oder das hat mich wiederum abgeschreckt, wie das QTE-Gameplay von Ryse oder der CoD-mit-Mech-Verschnitt Titanfall. Schauen wir mal, was die Zukunft bringt, aber ich denke, 2013 wird ein gutes Spielejahr werden. Für mich wird es Ende des Jahres auf jeden Fall die PS4 sein und nicht die X0.   
  • DerBene
    #4 | 13. Juni 2013 um 20:14 Uhr
    War wirklich eine tolle E3 - und die (teil unfreiwillig) witzigen Präsentationen der großen Hersteller haben auch Spaß gemacht. Einige Titel sehen in der Tat nach Nextgen aus. Auch wenn ich in mancherlei Hinsicht echt gerade etwas skeptisch bin. Gibt so ein paar Trends bei den Spielen, die gar nicht so offensichtlich sind, die mir aber nicht unbedingt gefallen. Und auch wenn es echt einige interessante Spiele (für PS4 genauso wie für die One) gibt - zum Launch brauch ich glaube ich (nach aktuellem Line-Up-Stand) wohl keine der beiden Konsolen. Es erscheinen nämlich noch wirkliche Kracher für die aktuelle Generation - und natürlich für den PC.

    Bei "The Division" lehne ich mich jetzt mal (ein winzigkleines bisschen) aus dem Fenster und behaupte: Der Titel erscheint frühestens Ende 2014.
  • Thion
    #5 | 13. Juni 2013 um 20:15 Uhr
    Als PC Spieler bin ich trotz des Umstiegs der Konsolen auf x86 eher geringen Angebots eher etwas enttaeuscht, aber es gibt ja auch auf dem PC genug Neues... kann mich gar net genug freuen, insbesondere die Battlefield 4 Tablet-Commander Funktion find ich einen guten Schritt in Richtung Multiplattform.

    XB vs PS4 bin ich gespannt, auch wenn ich dem PC treu bleiben werde.

    Was mir auch in der Liste noch fehlt ist Wildstar.
  • Kithaitaa
    #6 | 13. Juni 2013 um 20:41 Uhr

    Thion: XB vs PS4 bin ich gespannt, auch wenn ich dem PC treu bleiben werde. Was mir auch in der Liste noch fehlt ist Wildstar.


    Zu Wildstar wurde leider zur E3M13 nix (neues) gezeigt, daher fehlt es, sonst müssten da leider noch einige mehr Games stehen. Beim Thema PC bin ich ganz auf deiner Seite - bin auch lange und gerne PC Gamer, auch wenn mir manche Genres (Racer) auf der Konsole lieber sind.
  • DarkRaziel
    #7 | 14. Juni 2013 um 10:13 Uhr
    Wie ich kaufe mir erstmal nur die PlayStation 4 um aus gewisser Entfernung die Zufriedenheit jener Käufer von der XboxOne.
    Wie funktionieren die ganzen Dinge und was mich Interessiert ist ob durch die Zwangsinstallation und Registrierung auch in Zukunft PEGI Versionen auf einen deutschen Gamertag laufen, wenn ein Spiel auf den Index landet.
    Habe ja noch bis Ende Januar 2015 Xbox-Live Gold und somit genug Zeit zu entscheiden was ich mache, aber 499 Euro gebe ich nicht aus.

    Das was ich so spiele bekomme ich auch für die PS4 und obwohl einige exklusive Games für die X1 mich schon ansprechen würden. Doch einige davon würden so nie in Deutschland rauskommen und deswegen meine Angst mit den PEGI Versionen.

Name:*
E-Mail (wird nicht angezeigt):*
Eigene Homepage (optional):
Dein Kommentar:*
              
Antispam:*
 
Captcha