Eure Top- & Flop-Games 2014. Unser großes Mitmach-Gewinnspiel! 16

Es ist wieder an der Zeit, dass wir das Jahr langsam ausklingen lassen und uns feuchtfröhlich davon verabschieden. Doch eines darf bei uns natürlich auch dieses Jahr nicht fehlen. Einsatz für unser Maskottchen Knirps: Nach all den Gewinnspielen die wir die letzten zwölf Monate über veranstaltet haben, folgt nun mit unserem alljährlichen "Game of the Year"-Gewinnspiel abermals der Höhepunkt, der dieses Mal auch gleichzeitig den 6. Geburtstag unserer Website markiert. Bevor es 2015 für uns also in das verflixte siebte Jahr geht, wollen wir von euch wieder einmal wissen: Welche Spiele euch dieses Jahr gefallen haben und welche eher nicht. Um euch ein wenig zu motivieren, stellen zahlreiche Sponsoren und wir selbst wieder diverse Gewinnspiel-Preise als Anregung zur Verfügung.

Bevor wir gleich zur Liste mit den Gewinnen kommen: Falls ihr nicht mehr ganz zusammen bekommt, was ihr in 2014 alles gespielt habt, geschweige denn, was alles veröffentlicht wurde, empfehlen wir als kleine Gedächtnisstütze einen Blick auf unsere Game-Release Collagen aus 2014 - vielleicht hilft euch das Ganze ein wenig auf die Sprünge. So, jetzt aber!


Das gibts zu gewinnen:


Für mehr Infos einfach auf das jeweilige Vorschaubild klicken.
Das Vorschaubild zeigt auch nicht immer alles, was der jeweilige Preis beinhaltet =)



Die Gewinnspiel-Aufgabe



Traditionell heißt es auch 2014 wieder: Nenne nach Möglichkeit mindestens drei deiner Top und drei deiner Flop Games aus diesem Jahr und schreib auch kurz in 2-3 Sätzen dazu, warum du das Spiel entsprechend gut bzw. eher enttäuschend fandest.

Wie in den Jahren zuvor, könnt ihr auch diesmal zusätzlich eure Gewinn-Favoriten nennen. Natürlich können wir eine Zuteilung dieser nicht garantieren, obwohl wir das versuchen (und es in der Vergangenheit ziemlich gut funktioniert hat), im Zweifel entscheidet das Los.

  • Bonus I: Die ersten 5 Teilnehmer die Ihren Beitrag einstellen und "Broken Age" erwähnen, erhalten zusätzlich einen Steam-Key zum Double-Fine-Adventure! Alternativ erhalten die ersten fünf die "Guacamelee!" schreien, einen Steam-Key der "Super Turbo Championship Edition" des Metroidvania-Pattformers. Als weitere Alternative hätten wir auch noch 3x "The Vanishing of Ethan Carter" anzubieten. Jeweils unabhängig von eurem eigentlichen Gewinn direkt per PM.

  • Bonus II: Unter den ersten 20 Teilnehmern, die zusätzlich Ihre verfügbaren Spiele-Plattformen angeben - oder im Profil eingetragen haben - verschenken wir zusätzlich einen Key für Terraria (Xbox 360, Xbox One, PS4) - solange der Vorrat reicht. Ebenfalls unabhängig von eurem eigentlichen Gewinn direkt per PM.

  • Special: Unter allen Teilnehmern verlosen wir am Ende der Aktion das von uns gesponsorte Nintendo Wii U Konsolen-Bundle mit Mario Kart 8, Super Smash Bros. for Wii U und The Legend of Zelda - The Wind Waker HD. Wunschgewinn-Angaben zwecklos =)

Das Kleingedruckte



Teilnahmeberechtigt sind alle registrierten Mitglieder von pressakey.com - auch Facebook-Freunde sind willkommen, wenn sie auf der Website registriert sind - wer also bisher noch nicht angemeldet ist, sollte dies nachholen, ein Wohnsitz in Deutschland ist ebenfalls notwendig. Das Gewinnspiel läuft bis zum 18. Januar 2015 23:59:59 Uhr, dann ist Einsendeschluss. Jeder kann natürlich - abgesehen von den o.g. Bonus-Zugaben - nur einen Preis gewinnen, auch eine Barauszahlung ist ausgeschlossen. Bei USK-18-Titeln muss ein Altersnachweis erfolgen.


Besten Dank an unsere Sponsoren!



Ohne die Unterstützung der folgenden Sponsoren (in alphabetischer Reihenfolge), wäre diese Verlosung nicht möglich gewesen. Daher an dieser Stelle nochmals: Danke!

505 Games, Activision, Creative Labs, Daedalic Entertainment, Disney Interactive, Double Fine Productions, Drinkbox Studios, Elgato Systems, EuroVideo Medien, Gamesplanet.com, GameStop Deutschland, Jöllenbeck (Speedlink), Koch Media, Konami Deutschland, NCSoft, Nintendo Deutschland, Peter Games, Piggyback Interactive, Rapoo Europe (VPRO Gaming), Razer Deutschland, Sony Computer Entertainment Deutschland, Splitter Verlag, The Astronauts, Tokyopop, Ubisoft, Warner Bros. Interactive


Wir hoffen auf rege Beteiligung, haut rein


Kithaitaa

Fazit von Kithaitaa:

In letzter Zeit habe ich oft gehört, dass das Spielejahr 2014 das schlechteste seit langem war. Ich weiß nicht genau woher diese Erkenntnis kommt, vielleicht durch diverse unfertige Spiele zum Release, die vielen Marketing-Blubber-Versprechen der großen Publisher oder die allgemeine Enttäuschung am Spieleangebot der neuen Konsolen. Wie auch immer, ich empfand es nicht ganz so schlimm. Natürlich, mich haben einige Titel hart erwischt, die nun auch, zu Recht, bei den Flops auftauchen, aber gleichzeitig habe ich auch wieder viele tolle Stunden mit Videospielen verbracht, die einfach Spaß machen und weswegen ich dieses Hobby so sehr mag.

TOP:

  • Mittelerde: Mordors Schatten
    Wenn ich das Spielejahr 2014 Revue passieren lasse, dann ist das Open-World-Adventure von Monolith auf jeden Fall eines meiner Highlights. Mit kaum einem anderen Spiel hatte ich überraschenderweise soviel Spaß, kaum eines hat eine großartige Lizenz in keine Gurke, sondern in ein tolles Spiel verwandelt. Ich freue mich bereits auf den zweiten Teil.

  • Tomb Raider: Definitive Edition
    Erst auf dem PC in "Normal" angezockt und dann später auf der PS4 durchgezockt. Es war zwar schon vorher klar, dass sich das neue Abenteuer von Lara Croft an begeisternden Vorlagen, wie der Uncharted-Serie, orientieren wird, doch das Ergebnis begeisterte dann umso mehr. Wirklich ein tolles Spiel. Schade nur, dass Microsoft und Square Enix für den nächsten Teil diesen ominösen Exklusiv-Deal eingegangen sind.

  • Wolfenstein: The New Order
    Überraschung! William B.J. Blazkowicz haut auch im neusten Teil der Serie wieder ordentlich auf den Putz und lässt sogar nachdenkliche Momente zu. Machine Games haben großartige Arbeit geleistet, nicht nur, weil sie die Shooter-Legende in 1080p und 60fps ausstrahlen, sondern weil hier wirklich vieles geboten wird - und das auf einem durchweg hohen Niveau. Man kann nur hoffen, dass Bethesda den Jungs bereits ein weiteres Projekt zugewiesen hat.

  • UbiArt: Child of Light, Valiant Hearts: The Great War
    Wer meine Videospielegrafie der letzten Jahre mitverfolgt hat, wird sicherlich den Hang zu Titeln außerhalb des Mainstreams feststellen. Manchmal schaffen es diese dann auch in die breite Öffentlichkeit und bei Child of Light und Valiant Hears: The Great War, beide aus dem Hause Ubisoft, war das auch der Fall. Beide gehören für mich dieses Jahr zu den Highlights und warum das so ist, könnt ihr gerne nochmal in den jeweiligen Reviews nachlesen.
Neben diversen "verpassten" oder noch laufenden Spielen - Dragon Age: Inquisition, Far Cry 4, Dreamfall Chapters oder The Crew - die teilweise bereits auf meinem Pile-of-Shame Stapel eine Nummer gezogen haben oder aktiv gespielt werden, gehören auch diverse andere Spiele definitiv zu den Guten, die ich nicht unerwähnt lassen möchte. Transistor von Supergiant Games zum Beispiel, oder das großartige Divinity: Original Sin von den Larian Studios, genauso wie die Neuauflage von Thief und Lords of the Fallen - nur um mal ein paar zu nennen.


FLOP:
  • The Elder Scrolls Online
    Ich dachte nach Star Wars: The Old Republic könnte es nicht schlimmer werden, doch das wurde es. Leider. Mit den "Elder Scrolls" Rollenspielen, wie zuletzt Skyrim, hatte ich selten bis gar keine Berührungspunkte, doch für ein Fantasy-MMORPG bin ich doch noch immer zu haben. Die Liste meiner Enttäuschungen und Fragezeichen wäre bei TESO endlos, lässt sich aber in einem "Satz" zusammenfassen: Schade.

  • Double D: Driveclub & Destiny
    Das dynamische Duo. Über das Launch-Debakel von Driveclub muss man glaube keine großen Worte mehr verlieren, falls doch, dann findet ihr diese in unserer Review. Bei Destiny lief zwar alles rund, aber dafür war "das alles" viel zu wenig, leer und beliebig. Auch hier wurde (von uns) bereits alles gesagt.
Weitere nenneswerte Spaßbremsen des Jahres: Monochroma - weil hackelige Steuerung und frustige Puzzle, Forza Horizon 2 auf der Xbox 360 - weil so Last-Old-Gen, Bound by Flame - weil so unfair und Infamous: Second Son - weil so Next-Gen-Bling-Bling ohne echte Neuerungen.


HerrBeutel

Fazit von HerrBeutel:

Schon wieder ein Jahr vorbei und selten habe ich so wenig gespielt, wie in diesem Jahr. Das lag nicht nur an der wenigen Zeit, die ich hatte, sondern auch daran, dass irgendwie wenig "neues" auf dem Markt geworfen wurde. Da aber unverhofft doch sehr oft kommt, waren es gerade die Titel, von denen ich wenig erwartet habe, die mich mehr als positiv überraschend konnten. Nicht in der Top 3, aber knapp daneben geschrammt sind dieses Jahr übrigens Alien: Isolation und Sunset Overdrive, die beide ihr Geld absolut wert sind.

TOP:

  • Monument Valley
    Mein absoluter Lieblingstitel in diesem Jahr ist zugleich das "kleinste" in der Aufzählung: Mit Monument Valley hat das Indie-Studio "Ustwo Studios" einen liebevollen, schönen und innotaven iOS-Puzzler entworfen, der jeden Cent absolut wert ist. Die kunstvolle Mischung aus Plattform- und Denkspiel fasziniert und begeistert konkurrenzlos. Gäbe es so etwas wie das perfekte Spiel, dann wäre Monument Valley ganz nah dran. Auf jeden Fall aber ist Monument Valley ganz große Kunst.

  • Forza Horizon 2
    Als ich dieses Jahr meine One im Bundle mit FIFA 15, Forza Motorsport 5 und Forza Horizon 2 gekauft habe, dachte ich nicht, dass mich ein Racer wochenlang vor den Monitor fesseln könnte. FH2 ist einfach rundum ein gelungenes Spiel geworden, das neben einer großen Spielwelt auch noch einen tollen Soundtrack, schier endlosen Spielspaß und eine Grafik bietet, die mir öfter mal die Kinnlade auf den Tisch knallen lässt. Ja, es erfindet das Racing-Rad nicht neu, aber was man heir geboten bekommt, steht dieses Jahr absolut konkurrenzlos auf weiter Flur. Wer sich eine ONE in's Zimmer stellt und nicht FH2 dazu kauft, der hat "Next-Gen" noch nicht gespielt.

  • Wolfenstein: The New Order
    Wer an Wolfenstein denkt, erinnert sich vor allem an Gewalt, Nazis und einen eher durchwachsenen Ableger vor knapp 5 Jahren. Dass man aus dem sehr actionlastigen Shooter auch mehr machen kann, zeigt sich mit Wolfenstein: The New Order. In den fähigen Händen ehemaliger Starbreeze-Mitarbeiter (u.a. haben die auch die tollen Riddick-Games gemacht), schafft der Brachial-Shooter fast schon erschreckend spielerisch einen unerwarteten Spagat zwischen Oldschool-Over-The-Top-Balleraction, Nazi-Trash und ruhiger, ernstzunehmender Story-Tiefe. Das Ganze konzentriert sich auch komplett auf ein rundes Singleplayer-Erlebnis und bietet die wohl beste Shooter-Unterhaltung der letzten Jahre. Würde Tarantino seine Inglourious Basterds in ein Spiel pressen, würde es nicht viel anders werden. Definitiv mein Überraschungs-Hit 2014.

FLOP:
  • Das Gute an wenig Zeit ist, dass man selektiv vorgeht und sich (bestenfalls) nur die Perlen der Spiele rauspickt. Das ist mir dieses Jahr wohl gut gelungen. Da meine Xbox One erst spät in's Haus kam, habe ich eher durchwachsene Kost wie Destiny, Watch Dogs oder Titanfall gar nicht erst gespielt. Mangels Interesse an einer PlayStation 4 gingen dann auch Totalausfälle wie Driveclub einfach an mir vorbei. Die einzige, große Enttäuschung dieses Jahr war für mich der iOS Titel Royal Revolt 2. War der Vorgänger ein charmantes, spaßiges Tower-Offense Spiel mit frischen Ideen, wurde der Nachfolger überwiegend zu einem "Clash of Clans" Ableger, der knallhart das Pay-to-Win-Prinzip ausschlachtet. Mittlerweile gibt es zwar genug Content, der auch ohne Einzahlung einige Zeit unterhält; dennoch wurde meine Vorfreude auf den Titel binnen weniger Stunden in Stücke geschlagen.


Phaz

Fazit von Phaz:

2014, was warst du nur für ein Jahr? Selten haben mich Videospiele so wenig angesprochen und selten habe ich mich von meinem liebsten Hobby so vernachlässigt gefühlt. Anders im Vergleich zu den letzten Jahren, erwartete mich 2014 kein einziges, wirklich neues Spielerlebnis. Die Frage nach dem wirklichen Spiel des Jahres quält mich darum schon länger. Eine Antwort fand ich bisher noch nicht. Dennoch konnten mich ein paar Titel einigermaßen unterhalten.

TOP:

  • Hohokum
    Wer hätte das gedacht? Mein Revieweinstand schafft es tatsächlich in die große Jahres Top-Liste. Für mich hat das viele Gründe, denn Hohokum bot, was viele größere Titel dieses Jahr nicht schafften. Eine wunderschöne Spielwelt, die zum wirklichen Erkunden in eigenem Tempo einlädt, dabei doch nie langweilig wird. Ruhe und Entspannung sind hier Mantras. Das Loslassen von Konventionen wird belohnt, durch ein Abenteuer, dass an vielen Seiten ganz neu zu überraschen weiß. Hohokum fühlte sich an wie eine kurze, frische Brise im tristen Alltag

  • The Wolf Among Us
    Telltale gelang es dieses Jahr. Der zweite Streich. Damit meine ich nicht die Nachfolge-Season zu Walking Dead oder den Start in die Welt von Game of Thrones. Viel mehr als diese konnte mich nämlich das Anti-Märchen-Abenteuer Wolf Among Us überzeugen. Zu Walking Dead hatte ich vorher schon Bezug, Fables war mir nur ein entfernter Begriff, so bemerkte ich früh, dass mich das Erleben dieser Welt, das Kennenlernern ihrer Regeln und der spannende Mordfall in ihr, packen würde, wie wenig andere Alternativen dieses Jahr. Sound, Stil, Charaktere und Regie sorgten gemeinsam dafür, dass die surreale Film-Noir Atmosphäre von Wolf Among Us zu den dichtesten 2014 gehören wird. Großes Kino!

  • Dark Souls II
    Hätte man mich zu Beginn des Jahres noch gefragt, was meiner Meinung nach der größte Hit dieses Jahres wird, dann gab es für mich, als größter Souls-Fan der Welt nur eine Antwort. Dark Souls 2. Rückblickend muss ich mir leider eingestehen, dass sich meine Erwartungen nicht erfüllten. Dazu packt mich die Welt von Drangleic nicht im Ansatz so wie Lordran. Dazu sind die Herausforderungen, die Angst nicht zu allgegenwärtig. Trotzdem lockte mich Dark Souls 2 mit seiner situativen Spannung länger vor den Bildschirm als irgendein anderes Spiel dieses Jahr. Die Crown-Trilogie legte zu dem einiges an Qualität drauf.
Auch wenn meine Ausbeute dieses Jahr eine sehr magere gewesen sein dürfte, liegt das zu einem gewissen Teil auch an mir, denn es gibt einiges nachzuholen. Spontan fallen mir da Bayonetta 2, dessen Vorgänger es sich immer noch gemütlich macht in meiner All-Time-Top-Liste und die schon jetzt optisch unnachahmlichen UbiArt Spiele: Child of Light und Valiant Hearts.


FLOP:
  • Watch Dogs
    Einer der größten Hoffnungsträger 2014 zerschellt für mich ebenfalls an den hohen Erwartungen. Was sich als eigenständiger, innovativer und technisch umwerfender Open-World Titel auf der E3 2012 vorstellte, schien 2014 nur noch ein Schatten seiner selbst zu sein. Technisch war es immer noch gut, aber längst nicht so beeindruckend wie erhofft. Innovativ fühlte es sich kein Stück an, war es das spannende Hacking-Feature doch eher ein vergessenswertes Gimmick. Und eigenständig wäre wohl das letzte Wort, mit dem ich Watch Dogs beschreiben könnte, haben wir hier doch nur ein, von vielen zwar nicht erwartetes, aber von mir längst befürchtetes, Assassin's Creed in der Zukunft. Es spielt sich ähnlich, ist ähnlich aufgebaut und ähnlich Spannungsarm. Schade.

  • Next-Gen Line-Up
    Für mich ist der größte Flop und das ist bei Leibe kein kleiner, das Line-Up der Next Gen Konsolen. 2014 lieferte mir keinen Grund auf eine der neuen, großen Plattformen umzusteigen. Jeder Titel, an dem die Hoffnungen hingen, wurde letztlich Opfer seiner eigenen Erwartungen. So blieben klare Highlights für mich in der gemütlichen Zuschauerperspektive aus. Selbst Metacritic stimmt mir zu, wenn die größten Highlights dieses Jahr scheinbar die Neuauflage vonGTA 5, The Last of Us:Remastered & Diablo III gewesen sind, die ich alle schon mindestens letztes Jahr gespielt habe. Ich hoffe auf 2015. Bloodborne, Batman, Uncharted und vor allem Rime - enttäuscht mich nicht!
Wirklich viel konnte ich dieses Jahr auch nicht spielen, zu mal die größten Geschehnisse sowieso auf den neuen Plattformen stattfanden. Ich gurkte 2014 noch mehr oder minder selbstsicher mit meiner Playstation 3 rum. Zum Weihnachtsgeschäft habe ich nun aber auch hinreißen lassen und packte mir selbst die neue Sony-Kiste unter den Tannenbaum. Auf das 2015 auch die Liste voll wird!


Predator

Fazit von Predator:

Wenn ich an das Spielejahr 2014 denke, dann denke ich vor allem an viele leere Versprechungen, große Enttäuschungen und der verpasste Sprung in die nächste Generation. Leider erscheinen heute noch viel zu viele Spiele für die letzte Generation, weshalb die Innovation und vor allem der erhoffte grafische Sprung nach vorn auf der Strecke geblieben ist. Hinzu kommt, dass das Marketinggeblubber der Publisher einen großen Hype nach dem anderen auslöst um kurz nach Release nur wieder für Enttäuschung zu sorgen. Für mich gab es deshalb dieses Jahr keine wirklichen Top-Spiele. Die Spiele, die mich dann letztendlich doch noch überzeugen konnten, wurden schon 2013 released und dieses Jahr "nur" remastered erneut auf den Markt geworfen.

TOP:

  • The Last of Us: Remastered
    Die Geschichte rund um Ellie und Joel überzeugt auch dieses Jahr noch. Zwar ist das Gameplay nach zunehmender Spielzeit ziemlich repetitiv doch die überzeugend erzählte Story überblendet diese Makel. Umso schöner erscheint das Spiel dann noch in aufpolierten 1080p mit flüssigen 60fps. Zwar hätte man hier, und da die Texturen noch etwas aufpeppen können, aber The Last of Us zeigt als eines der wenigen PS4-Spiele in diesem Jahr, wo der Weg mit der Konsole hinführen könnte. Für mich ein absoluter Top-Titel, der schon für wenig Geld erhältlich ist.

  • Grand Theft Auto 5 - Remastered
    Auch Grand Theft Auto 5 ist bereits im letzten Jahr für die sogenannte "Last-Gen" erschienen. Dennoch hat es Rockstar auch dieses Jahr geschafft, dass ich wieder etliche Stunden im virtuellen Los Santos verbracht habe. An der Story wurde zwar leider nicht weiter gewerkelt - dafür umso mehr an der Optik, weshalb GTA 5 selbst auf PS4 & Xbox One eines der am best aussehenden Spiele im abgelaufen Jahr darstellt. Dazu hat Rockstar dem Spiel eine Ego-Perspektive spendiert, welche mich noch mehr in das Spiel in die nach wie vor klasse erzählte Story rund um Trevor, Michael und Franklin eintauchen lässt. Last but not least gibt es ja auch noch den Online-Modus, der mich jetzt mit über 30 Spielern gleichzeitig jede Menge Schabernack in der Welt von Los Santos treiben lässt.

  • FIFA 15
    Dass FIFA 15 in meiner Top-Liste für das abgelaufene Spielejahr auftaucht, ist bezeichnend dafür, dass es einfach keinen anderen Titel gab, welcher mich länger an den Bildschirm gefesselt und derart unterhalten hat wie die Fußball-Simulation aus dem Hause Electronic Arts. Zwar kämpft FIFA seit Jahren mit einigen Kinderkrankheiten, dennoch überzeugt der Multiplayer-Modus Jahr für Jahr erneut und lässt mich nichts anderes mehr mit meinen Freunden an der Konsole spielen. Die grafische Präsentation des Spieles hat in diesem Jahr einen gewaltigen Sprung nach vorn gemacht - das Momentum ist weniger ausgeprägt und durch Patches hat EA mächtig am Gameplay gearbeitet. Für mich als Fußball-Fan ein absoluter Must-Have-Titel.

FLOP:
  • Destiny
    Destiny weckte bei mir schon in der Alpha-Phase das Gefühl, dass mit dem Spiel etwas nicht stimmen kann. Geblendet von dem überaus guten und zugänglichen Gameplay, habe ich mich dann doch entschlossen mir die Vollversion zuzulegen. Leider hat sich meine Befürchtung bewahrheitet und das Spiel bot viel zu wenig Inhalte für das bezahlte Geld. Nach knapp zehn Stunden Spielzeit war die völlig repetitiv und schlecht erzählte Story vorbei und hinterlies mich mit einem großen Fragezeichen. Zwar erschien vor Kurzem das Addon, welches ich sogar dank "Hüter-Edition" spielen könnte, dennoch ist der Reiz verflogen. Die Luft bei Destiny ist raus und gerne können die Halo-Macher noch weitere neun Jahre an dem Spiel werkeln. Für mich gibt es keine Rückkehr mehr...

  • Watch Dogs
    Als großer Fan von Open-World-Spielen war ich natürlich auch von Watch Dogs fasziniert. Als erster großer Open-World-Titel auf der PlayStation 4 sind die Erwartungen hoch gewesen. Anders als in GTA, stand der gläserne Mensch im Vordergrund. Ein packender und spannender Ansatz war gefunden und dennoch schaffte es Ubisoft die Story derart langweilig zu erzählen, dass ich fast vor dem Bildschirm eingeschlafen wäre. Hinzu kamen die extrem langweilig und sich immer wiederholenden Missionstypen, welche nicht im Ansatz Spielspaß aufkommen gelassen haben. Leider wurde hier jede Menge Potenzial zum Fenster rausgeworfen... und so nebenbei, warum muss ich in jedem Ubisoft-Spiel irgendwelche Türme einnehmen nur um die Karte weiter aufzudecken? Allmählich sollten die Jungs mal davon abkommen jedes Spiel ähnlich aufzubauen.

  • The Evil Within
    Als Resident Evil-Fan der ersten Stunde konnte ich es kaum erwarten endlich wieder ein Survival-Horror-Spiel alter Schule in meinen Händen halten zu dürfen. Leider ist während der ganzen Spielzeit nicht einmal das Gefühl von Angst aufgekommen. Stattdessen nervte mich The Evil Within mit lästigen Try&Error-Passagen, künstlicher Munitionsknappheit und absolut nervigen Zwischengegnern. Shinji Mikami setzte mehr auf Terror und bediente sich dabei den üblichen Klischees einiger Genre-Vertretern. Aus der großen Horror-Hoffnung wurde somit nur ein weiterer Flop in diesem Jahr. Dieser Umstand hat mich gelehrt Spiele nicht mehr zu Release, sondern lieber Monate später in der Grabbelkiste für einen Zehner zu kaufen - schade, denn gerne wäre ich bereit gewesen für gute Unterhaltung auch etwas mehr Geld in den Kassen der Entwickler zu hinterlassen.


Tim

Fazit von Tim:

Das ganz große Spiel fehlt mir zwar auch 2014 wieder - vielleicht bin ich dafür durch die Marketing-Maschine und Hypekultur auch zu abgestumpft -, aber insgesamt blicke ich doch auf ein für mich sehr ergiebiges, sehr unterhaltsames Spielejahr zurück. Einige Spiele (und Konsolen - ja, ich schaue dich an, PS4!) haben mich brutal enttäuscht, andere haben mich wiederum unerwartet begeistert. Ganz einfach fällt es mir also nicht, aus meiner langen Liste an Hab-ich-gespielt!-Titeln die Tops und die Flops herauszupicken. Was am Ende dabei rausgekommen ist? Diese Auswahl:

TOP:

  • Bayonetta 2
    Schon 2010 hatte die Umbra-Hexe mein Action-Herz im Sturm erobert und dieses Jahr hat Bayonetta 2 tatsächlich noch eine Schippe draufgelegt. Manch einem mag das Spiel durch die Wii-U-Exklusivität leider entgehen - ich für meinen Teil bin aber einfach nur gottfroh, dass es existiert, und superhappy, dass Nintendo die Entwicklung finanziert hat. Jeder Cent, der in Bayonetta 2 steckt, war eine ganz großartige Investition, denn ein besseres Actionspiel hat es in den letzten Jahren nicht gegeben. Ich habe meinen Teil beigetragen und das Spiel nicht nur mit einer Review-Liebeserklärung gewürdigt, sondern mir pünktlich zum Release eine First Print Edition gesichert - die musste für mich als Bayonetta-Fan einfach her. Ich hatte so viel Spaß mit Bayonetta 2 wie mit kaum einem anderen Spiel dieses Jahr, und ich will noch mehr davon. Gebt mir ein Bayonetta 3! Vorher darf es aber gerne auch Vanquish 2 sein.

  • Divinity: Original Sin
    Als ich mir das dritet Divinity mehr oder weniger spontan gekauft hatte, hätte ich wohl kaum erwartet, ausgerechnet dieses Spiel in meinen persönlichen Top 3 des Jahres wiederzufinden. Damit ist Divinity: Original Sin auch fast die einzige, dafür aber umso größere Überraschung, die ich dieses Spielejahr erleben durfte. Es hat einfach richtig Laune gemacht, im Coop mit einem Freund durch das Königreich Rivellon zu ziehen, dem Loot-Wahnsinn zu verfallen und mit dem coolen Kampfsystem zu experimentieren. Als absoluter Videospielmusik-Fan, der ich bin, hat mich Original Sin ja sowieso eiskalt erwischt: Die Melodien, denen ich während meiner über 70 Stunden Spielzeit lauschen durfte, sind einfach nur wunderschön und laufen heute noch an meinem PC rauf und runter.

  • Donkey Kong Country: Tropical Freeze
    Anfang des Jahres hätte ich noch mit 99%-iger Sicherheit vorausgesagt, dass am Ende entweder Super Smash Bros., Mario Kart 8 oder alle beide in meinen Top 3 auftauchen werden - tja, daraus ist nichts geworden, denn ich könnte es einfach nicht verantworten, Donkey Kong Country: Tropical Freeze zu übergehen! Dieses Spiel hat mich derart begeistert mit seinem fantastischen Leveldesign, der wundervollen Musikuntermalung, dem Abwechslungsreichtum und der guten Laune, die es über seine gesamte Dauer versprüht - es ist für mich nochmal eine Stufe besser als Returns auf der Wii und ich kann es jedem Jump'n'Run-Fan nur wärmstens ans Herz legen.
Anders als manche meiner verehrten Kollegen habe ich an dieser Stelle die Qual der Wahl, welche weiteren Spiele eine Sondernennung verdienen, denn ich hatte durchaus viel Spaß mit Games in diesem Jahr und da gibt es doch noch einige Titel, die ich noch einmal besonders hervorheben möchte. Dazu zählen natürlich in erster Linie die beiden Wii-U-Multiplayer-Könige Super Smash Bros. und Mario Kart 8, aber vor allem auch die Action-Adventure-Überraschung Mittelerde: Mordors Schatten. Hatte ich nur einen müden Mix aus Assassin's Creed und Batman erwartet, der nur wenig Eigenes mit sich bringt, hat sich das Spiel letztendlich doch als ebenbürtiger, wenn nicht gar überlegener Genre-Konkurrent entpuppt - ganz großes Kino, von dem wir in Zukunft hoffentlich mehr sehen werden. Ebenfalls viel Spaß hatte ich Ubisofts Open-World-Schablone zum Trotz mit Far Cry 4: Der Urlaub in Kyrat war ein einziger Genuss, den ich doch noch lange in Erinnerung behalten werde, auch wenn unter dem Strich Potential verschenkt wurde. Am Rande erwähnen möchte ich außerdem noch die Spiele Shovel Knight und Child of Light - zwei kleine Download-Perlen.


FLOP:
  • Destiny
    Surprise, Surprise! Wie könnte an dieser Stelle irgendetwas anderes stehen als das Spiel, das ich in einer meiner längsten Reviews überhaupt kreuz und quer auseinandergenommen habe? Ich will gar nicht länger auf Destiny herumhacken - das haben meine Kollegen ja schon zur Genüge getan -, sondern es einfach nochmal kurz auf den Punkt bringen: Verdammt, Bungie - was sollte denn dieser Bockmist?

  • Borderlands: The Pre-Sequel
    Ich hatte im Vorfeld zum Release richtig Bock auf ein neues Borderlands - schade, dass mich The Pre-Sequel dann letztendlich doch so enttäuscht hat. Nicht, dass das Spiel per se schlecht wäre oder keinen Spaß machen würde, aber ich war nur mäßig angetan von den immergleichen Gegnern, den hässlichen und eintönigen Umgebungen, dem für Serien-Verhältnisse demotivierenden Loot-System und der langweiligen, weil geheimnisarmen Spielwelt. Wird Zeit für Gearbox, das mit Borderlands 3 wieder in Ordnung zu bringen.

  • Port-Wahnsinn auf der "Next-Gen"
    Hatte ich mir die PlayStation 4 gekauft, um Remakes Remastered-Portierungen zu zocken, deren Original ich schon vor Jahren gespielt habe? Tomb Raider, The Last of Us, GTAV, Sleeping Dogs, Diablo 3 ... die Liste ist lang und geht im nächsten Jahr mit Dead or Alive 5, Devil May Cry 5, Saints Row 4 und anderen Spielen weiter, von denen ich mir nicht erklären kann, wieso ausgerechnet sie die Berechtigung haben, neu aufgelegt zu werden. Nicht, dass Remakes prinzipiell eine schlechte Sache wären, aber es stößt mir sauer auf, dass selbst über ein Jahr nach dem Konsolen-Launch noch etliche billige "Remasters" auf den Markt geklatscht werden, während ich nach wie vor auf vernünftige PS4-Only-Spiele warte.
Und bitte: Kommt mir jetzt nicht mit Driveclub oder inFamous: Second Son. Die beiden hätten nämlich unter anderen Umständen durchaus noch ihren eigenen Platz auf meiner Flop-Liste verdient, haben mich beide doch massiv enttäuscht, speziell Second Son, von dem ich weit mehr erwartet hatte als eine stumpfe Techdemo - es ist "style over substance", und nicht mal der Style war genug, um mich länger als fünf Stunden an die Konsole zu fesseln. Wenn ich bedenke, dass ich mir für dieses Spiel die PlayStation 4 gekauft habe, läuft mir ein kalter Schauer über den Rücken. Brr. Außerdem als enttäuschend empfinde ich Assassin's Creed: Unity, von dem ich zum Zeitpunkt des Schreibens aber nicht genug gespielt habe, um ein abschließendes Fazit zu ziehen.


Lenela

Fazit von Lenela:

Die Zeit vergeht rückblickend immer schnell, aber dieses Mal war die zweite Jahreshälfte 2014 in Rekordzeit zu Ende. Gut, es war auch vieles im privaten Bereich los. Aber nicht nur dort: 2014 war sicherlich ein bewegendes Spielejahr mit vielen Titeln, die hoch gehandelt wurden und umso schneller einen Platz im hintersten Regal gefunden haben. Dabei gibt es jedoch ein paar (persönliche) Perlen:

TOP:

  • Dragon Age: Inquisiton
    Irgendwie war es zu erwarten, denn immerhin haben mich die Vorgängerspiele bereits vollends begeistert, aber was BioWare mit dem "NextGen"-Titel vollzogen hat, ist einfach unglaublich. So viele Möglichkeiten, so viel zu tun, so viel zu entdecken und so viele Highlights habe ich selten bei einem Spiel erlebt - irgendwie kommt da WoW noch am nächsten. Zwar hätten manche Elemente noch etwas überarbeitet werden können, aber hey, mein garstiges Einhorn bringt mich schnell zum Erzdämon... ähm Drachen und all das ist vergessen.

  • Valiant Hearts: The Great War
    Es müssen nicht immer die großen und teuren Produktionen sein, die einen in Erinnerung bleiben. Mit ermutlich kleinem Budget hat Ubisoft ein wunderbares, emotionales und lehrreiches Spiel geschaffen, welches seit langer Zeit den Ersten Weltkrieg behandelt. Ein Thema, welches fast schon als unrealisierbar gilt. Neben der Story gibt es ein unterhaltsames Puzzle-Abenteuer in einer charmanten Atmosphäre zu bestaunen. In eine ähnliche Kerbe, wenn auch mehr im Märchen-Fantasy-Bereich, schlägt übrigens Child of Light - ebenfalls wärmstens zu empfehlen.

  • Murdered: Soul Suspect
    Ich kann verstehen, wieso viele diesem mystischen Abenteuerspiel eine schlechte Bewertung gegeben haben: Zu einfach sind die Fälle, zu geradlinig das Abenteuer und zu viel verschenktes Potenzial. Dennoch hat mich dieses kurzweilige Spiel gefesselt, unterhalten und mir einige tolle Momente beschert. Die Geschichte war für mich interessant, die Welt spannend und die Nebenaufgaben ein kleines Highlight.

FLOP:
  • Tales of Xillia 2
    Eigentlich war mir bewusst, dass der Nachfolger sehr, sehr ähnlich dem Hauptspiel wird. Dennoch habe ich mich gefreut. Und so richtig schlecht ist der zweite Teil auch nicht, aber irgendwie hatte ich mir mehr Neues erwartet und nicht einfach dasselbe nochmal. Schade.

  • Lego Batman 3
    Einmal habe ich mich durch das Spiel gequält und einmal muss ich noch, um Platin zu bekommen. Aber ehrlich, auch wenn ich Lego-Spiele mag, dieses war mal so gar nichts. Superhelden-Blabla, keine neuen Einfälle, immer die gleichen doofen Level.. mäh.

Kommentare-Kommentier-Show


Folgenden Usern gefällt der Beitrag: Tim, Phaz, Zockeritis, samploo, HerrBeutel, Evoli, Hardcora, Atze, champdaniel, Krümelmonster, Illuvatar, ... und 5 Gästen.
  • boehm22
    #1 | 22. Dezember 2014 um 22:06 Uhr
    Top 3
    Diablo 3 - Reaper of Souls
    Ganz klar ein geniales Expansionspack zu dem Vanilla spiel, was das Spielerlebniss um einiges hochgehoben hat.
    Vom holprigen Start von D3 Vanilla muss man ja nicht all zu viel sagen, aber Reaper of Souls war definitiv ein kleines Highlight dass mich wieder etwas ans Diablofieber hat anstecken lassen.

    Top 2
    Transistor
    Allein der SOundtrack genügt eigentlich um das Spiel auf den zweiten Platz zu heben. Der Artstil, das Gameplay und die einfach nur VERDAMMT großartige Story rechtfertigen es noch mehr.
    Wobei ich zugeben muss dass ich, wie viele andere, sicher am Ende der Geschichte sehr ... traurig entsetzt war.
    Was es noch besser macht.

    Top 1
    Binding of Isaac: Rebirth
    Ein absolut gelungener Remake vom Original. Viele neue Charas, unzählige neue Items und viel viel VIEL zu entdecken. Noch dazu der neue Soundtrack, der nicht mehr wie beim Vorgänger im MeatBoy style ist sondern mehr dem guten alten Diablo 1 ähnelt.
    Einfach perfekt udn ich freu mich auch mehrer 100 Stunden in dieses Spiel zu stecken, wie in den VOrgänger.

    Flop 3
    Warlords of Draenor (WoW Addon)
    Am Ende ist es auch wieder nur Loot farmen gewesen. DIe Garrison ist wie ein Browsergame und ich fürchte im Yrels Platz in der Story. Wird, höchstwahrscheinlich, so langweilig wie BLizzard manchmal doch ist, ähnlich Illidan böse und eine Lootmaschine.
    Irgendwie schade.

    Flop 2
    Destiny
    Lang wartet und doch irgendwie Crap... was mir etwas wehtat.


    Flop 1
    The Evil Within
    Das einzige zu dem ich irgendwie mehr schreiben will von den Flops weils da einfach heftig rausstach.
    Habs mit einer Freundin gespielt und wir waren gelangweilt.
    Die Story war Dreck, die Steuerung war nervig, und allen in allem war es unserer Meinung nach nicht mal ansatzweiße gruselig.

    Die Prioritäten sind bei
    Die Wii U
    Pokemon Omega Rubin
    Pokemon Alpha Saphir
    Assassins Creed Figur
    Assassins Creed Unity Spiel

    Plattformen die ich so hab sind PC und PS3.
    Broken Age.
  • Dandy
    #2 | 22. Dezember 2014 um 22:54 Uhr
    Top -
    1 Hearthstone
    Blizzard schafft es immer mich an der Stange zu halten. Egal ob mit Wow, Diablo, Starcraft oder nun Hearthstone. Sie sind immer so perfekt durchdesigned, dass das reinkommen so leicht ist, wie das rauskommen schwer
    2 Shadows of Mordor
    ich hatte nicht damit gerechnet, dass uns hier so ein tolles Spiel erwarten würde. Ein wahres schnetzelfest sozusagen. Diese Nemesis Funktion können sich andere gerne abschauen!
    3 sunsest Overdrive
    zwar besitze ich es selbst nicht, dafür ca eine woche jeden Tag bei einem Kumpel gezockt. Wir hatten riesigen spaß...die Welt ist so abgedreht und endlich hatte ein Spiel wieder richtig viel Humor. Wäre schön, wenn es da weiter geht

    Flop:
    1 Unity
    nicht nur ist die Story total lahm im Gegensatz zu den Vorgängern, es hatte einfach viel zu viele Bugs. Die Welt war zwar schön, aber sowas versaute mir das Spielgefühl immer komplett.
    2 Watchdogs
    erneut Ubisoft, erneut zu viel versprochen. ich habe einfach keine Lust mehr auf diese großen versprechungen im Vorfeld. Alles was uns 2012 gehyped hat, war gelogen. Die Grafik war lahm. Hacken war nur ein gimmick und die Spielwelt fühlte sich einfach nicht so echt an.
    3 Thief - oh man, ein richtiger Klassiker bekommt eine Fortsetzung, nach so vielen jahren. Da war ich zwar ein bisschen skeptisch aber wohl doch eher voller Vorfreude. Leider bot Thief 2014 nichts, was die alten Teile so groß machte. Kein Freiheit, ich fühlte mich eher wie an der Leine. Das dürfen die gerne behalten!

    Preis:
    Freuen würde ich mich sehr über die Wii U und das Turtle Beach Headset!
  • RFHase
    #3 | 22. Dezember 2014 um 23:43 Uhr
    Top:
    1. Kingdom Hearts HD 2.5 Remix
    Kingdom Hearts 2 hat schon zu PS2 Zeiten zu meinen Lieblingsspielen gehört und es hat nichts von seinem Charme eingebüßt. Ich freue mich, dass ichs jetzt zusammen mit den anderen Teilen nochmal auf der PS3 zocken kann. Da sind viele Stunden Spielspaß garantiert!
    2. The Wolf among us
    The Walking Dead hatte ich auf PS3, PS4 und Vita bereits durchgezockt, da dachte ich, ich probiere auch mal The Wolf among us aus. Und ich muss sagen, ich fands sogar noch besser als The Walking Dead. Die Story, die Optik und die Atmosphäre waren genau nach meinem Geschmack. Ich hoffe es gibt davon auch eine Fortsetzung.
    3. Minecraft
    Hatte Minecraft anfangs aus Mangel an Alternativen auf der Vita mal angezockt. Anfangs war ich nicht so angetan, aber mittlerweile weiß ich gar nicht, wie viele Stunden ich schon damit verbracht habe. Es hat einfach so viel Suchtpotential und immer fällt mir etwas neues ein, was ich noch schnell bauen könnte.  
    Flop:
    1. Assassins Creed Unity
    Habe bisher alls AC-Teile gezockt und hätte mir auch diesen geholt. Die vielen Negativschlagzeilen haben mich aber bisher davon abgehalten. Wenn alle Probleme behoben sind, schlage ich vielleicht doch noch zu - aber erstmal noch nicht!
    2. Die Schwemme an PS3-Spielen, die Remastered oder als Definitive Edition nochmal auf den Markt geworfen werden. Bei PS1 oder PS2-Spielen sehe ich in den Remakes ja noch Sinn, aber die letzte Konsolengeneration ist immerhin noch auf dem Markt. Ist für mich etwas Abzocke, wenn man die ganzen Games schon für die PS3 hat.  
    3. Das Spiele-Angebot für die Vita.
    Habe mittlerweile schon alles durch was mich interessiert. Die einzigen Lichtblicke im nächsten Jahr sind momentan Day of the Tentacle und Resident Evil. Ansonsten siehts düster für meine Vita aus.  

    Meine Plattformen sind PS4, PS3 und PSVita. In Profil haben die sich leider nicht eintragen lassen!  Über einen Terraria-Code für die PS4 würde ich mich freuen.

    Meine Wunschpreise:
    WiiU (hab ich nur extra geschrieben, weils die anderen auch gemacht haben)  
    Warner Bros. LEGO - Set #2
    PlayStation Plus - 12 Monate Mitgliedschaft
    Disney Infinity - Figuren Set
    Warner Bros. LEGO - Set #1
    Guacamelee!
  • samploo
    #4 | 22. Dezember 2014 um 23:45 Uhr
    Top:

    1. The Last of Us - Remastered (PS4)

    Da ich in der Vergangenheit nicht wirklich eine eigene PS3 hatte, sondern viel mehr hauptsächlich die meines Bruders nutzte, kam ich nicht dazu jeden Hit zu spielen. Nun ist dies grundsätzlich nicht mehr möglich.
    Ende letzten Jahres kaufte ich mir dann zum Release die PS4 und so konnte ich endlich TLOU spielen und was soll ich sagen... wow. Ich habe selten einen Singleplayer so beharrlich am Stück gespielt wie dieses Spiel. Die Charaktere fühlen sich so echt an und nicht nur in jedem Satz, der gesprochen wird, steckt eine Unmenge an Emotion sondern auch in den ruhigen Momenten, wo die Figuren lieber den Mund halten. Blicke sagen mehr als 1000 Worte. Es war einfach nur ein fesselndes Erlebnis, welches ich nicht mehr missen möchte. Für mich sicherlich eines der besten Singleplayer-Erlebnisse, die ich je durchlebt habe.

    2. Shadow Warrior (PS4)

    Ja, es ist schon etwas älter, aber der PS4-Port kam dieses Jahr raus. Und ja, es ist ein Port. Mir doch egal.
    Was hat mich dazu getrieben dieses Spiel zu kaufen bzw. spielen zu wollen? Ganz einfach. Der verdammte Trailer (Link: [ externer Link ]). Ich steh einfach total auf 80er Hits (hier ist es "The Touch" von Stan Bush, ein absoluter Knaller!) und wenn diese dann auch noch so unverschämt cool verbaut wird... tja.. dann hat man es bei mir direkt geschafft. Dazu kommt natürlich noch, dass das Spiel von Devolver Digital vertrieben wurde. Die haben bei mir seit Hotline Miami sowas von ein Stein im Brett.
    Gut, zum Spiel selbst muss ich ja auch mal was sagen:
    Es ist ein irrer Ritt mit viel Blut, Gedärm, abgetrennten Gliedmaßen und coolen oder eben sau dämlichen Sprüchen (dann aber so dämlich und offensichtlich, dass es wieder witzig ist). Das ist so unglaublich kurzweilig und geht so schnell vorbei, aber eben nur weil es so viel Spaß macht. Wirklich. In echt jetzt. Und so.
    Es gibt auch ein paar Macken, wie zb die Steuerung. Manche Kombis sind in der Hitze des Gefechts etwas kompliziert auszuführen, ohne dass man dabei schon mindestens ein Drittel seiner Gesundheit verliert, aber was solls? Darüber kann ich getrost hinwegsehen. Mir hats Spaß gemacht dieses kranke Etwas durchzuspielen.
    Achja: Auch sehr cool waren die ganzen Easter Eggs, die es hier gibt. Da lohnt es sich wirklich jeden Winkel eines Levels abzulaufen.

    3. Hitman GO

    Hitman GO? Ein Handyspiel? Ja! Diese mobile Variante der bekannten Reihe um meinen Lieblingskiller "47" macht genau das richtig, was so viele "Handy-Versoftungen" großer Spiele falsch machen. Es versucht nicht stumpf das gleiche Spiel zu sein und ist dabei einfach um einiges abgespeckt und nicht annähernd so gut spielbar wie auf dem PC bzw der Konsole.
    Hier wird der Geist des Spiels beibehalten, aber es ist ein gänzlich anderes Spiel. Mehr ein Puzzle-Spiel oder gar ein Brettspiel - so ist es auch aufgemacht. Dazu kommen einige Gimmicks, die an die großen Vorbilder erinnern und dem geneigten Fan ein Lächeln ins Gesicht zaubern. Ansonsten ist hier natürlich Geduld und ein kluges Köpfchen gefragt. Wenn man sich darauf einlassen kann, vertreibt das die Zeit im Wartezimmer beim Arzt schon um einiges. Oder man vergisst die Zeit beim großen Geschäft. Ähem.
    Für mich defintiv ein Highlight im Mobile-Gaming Bereich!


    Flop:

    Wie mach ich das jetzt mit den Flops? Es ist bei mir allgemein nicht mehr so, dass ich jeden Mist ausprobiere. Ich halte mich da schon einigermaßen an Kritiken etc., sodass ich von möglichen Fehltritten erst gar nichts mitbekomme.
    Naja, ich versuchs mal in etwas kürzerer Form.

    Enttäuscht hat mich zB der Indietitel "Don't Starve". Als das Spiel in Monat X für PS Plus Kunden für lau auf der PS4 verfügbar war, hab ich gedacht "Hey, das ist doch dieser Indie-Titel, der überall nur Top-Bewertungen kassiert hat!". Naja, die Vorfreude verflog, als ich mich durch die ersten 30 Minuten gekämpft habe und schon keinen Bock mehr darauf hatte. Boah... es ist wohl einfach nicht mein Ding diese Art Spiele zu zocken. Kram sammeln, bauen, sammeln, basteln, Schutz suchen, blablabla. Echt nicht.

    Nächste Enttäuschung: Destiny. Ich muss dazu sagen, dass ich dem ganzen Hype im Voraus keineswegs "gefolgt" bin und das Spiel hat mich auch gar nicht so sehr interessiert, aber hey - ich dachte trotzdem, es könnte ein wirklich, wirklich gutes Spiel werden. Habe es mir nicht gekauft, aufgrund der ganzen Tests. Ein Kumpel hats aber (tja!) und ich habe einen Nachmittag mit ihm zusammen diesen eintönigen Rotz gezockt. Naja, es sieht nett aus, aber mein Gott. Es ist so langweilig. Sicher, "Shadow Warrior" ist auch nur metzeln am laufenden Band, aber das hat Charme durch den Hauptcharakter mit seinen Sprüchen und seiner ganzen Art, aber sowas spielt bei Destiny nicht wirklich eine Rolle. Das war echt nichts.

    Eine andere Enttäuschung war Driveclub. Habe ich es schonmal gespielt? Nö, aber ich rede von dem ganzen Ablauf und die Verarschung der PS Plus Kunden. Das war echt lächerlich... ein Flop. Erst verschiebt sich der Kram dauernd (wenn man bedenkt, dass es sich dabei eigentlich um einen Launchtitel handelte... lachhaft) und dann kommt die kostenlose PS Plus Variante nichtmal raus. Dann erscheint der Mist irgendwann und ist auch noch nichtmal richtig fertig, so scheint es, wenn man den ganzen Berichten über Bugs etc trauen darf. Wie kann man so eine Schei**e verzapfen? Ich weiß gar nicht, ob die kostenlose Plus Variante nicht mittlerweile nicht doch schon verfügbar ist, aber das ist mir mittlerweile echt egal. Dieses Spiel kann mir gestohlen bleiben.



    So, das wars von mir. Entschuldigt den teils etwas harschen Ton.

    PS: Guacamelee!


    Wunschgewinn (grundsätzlich bevorzuge ich PS4 Kram):
    -Turtle Beach - Ear Force Stealth 400 (!)

    Auch cool:
    -12 Monate PS Plus Mitgliedschaft
    -Little Big Planet 3 Set

    Nett:
    -Metal Gear Solid V
  • DarkRaziel
    #5 | 23. Dezember 2014 um 00:08 Uhr
    Mein erstes Jahr mit den NextGen Konsolen war für mich sehr schön, aber mehr mit der XboxOne statt mit der PlayStation 4. Sony hat für meinen Geschmack zu stark auf die anderen Publisher verlassen statt mal selber für Software zu sorgen.
    Killzone war ein netter Versuch NextGen zu verkaufen, aber insgesamt blieb so einiges auf der Strecke.
    Und was dieses Herbst und bis zu Weihnachten alles Unfertig auf den Markt geworfen wurde um Umsatz in die Kassen zu spülen ging vielen auf den Sa.k
    Hier wurde so viele Patches schon am ersten Tag ausgeliefert um das Produkt Läuferin zu bekommen.
    Doch was machen die Hersteller mit Leuten, welche kein Internet haben oder nur sehr langsames DSL
    Denn nicht jeder hat einen 100.000 Leitung um die Teils 10 bis 15 GB groß sind.
    Aber kommen wir mal zu den Top und Flops aus dem Jahr 2014. Ich mache keine Nummerierten Top und Flops sondern zähle einfach mal die Games auf.


    Top Games

    -Assassins Creed Unity (Xbox One)
    Hier lief zwar viel Schief, aber nach einigen Patches lies sich das Game gut spielen und ihr verlor mich wieder seit AC 1 und 2 mal wieder in ein AC Game und spielte Tage lang im virtuellen Paris.?Die lebendige Atmosphäre in den Straßen und die liebe zu den Details in und außerhalb der Gebäude zog mich immer wieder in den Bann. So habe ich nun alle Kisten und bin auf den Weg eine Legende zu werden mir Rang 31. Aber hier zu muss man viel spielen und vor allem im Coop Online was noch nicht 100% funktioniert und Synchron läuft.


    - Tomb Raider: Definitive Edition (Xbox One)
    Ich hatte das Game zwar auf der Xbox360 2013 damals gekauft, aber als ich gehört habe das eine verbesserte NextGen Version kommen sofort aufgehört zu spielen um es so Vollständig auf den NextGen Konsolen zu genießen. Und was soll ich sagen: Die Insel hat mich so Gefesselt mit den Rätseln und auch den Sammeltrieb in mir angefeuert um alles zu finden. Was mir auch am Ende gelungen ist wie bei dem Spiel AC:Unity


    - Forza Horizon 2 (Xbox One)
    Was Turn10 hier aus der XboxOne rausgeholt haben ist eine Augenweite, von dem sich Sony Autorenableger DriveClub einen Scheibe abschneiden kann im Bezug auf Umfang.?Hier stimmt einfach alles von der Landschaft bis hin zum Fuhrpark.?Und jetzt das erst erschienene DLC Paket Storm Island mit seinen stürmischen Wetter hat mich überrascht wie alt ich doch bin um mich bei so einen Mist Wetter noch mit dem Auto auf der Piste rumtreiben muss um an die Spitze zu fahren.


    - Mario Kart 8 (Wii U)
    Und noch ein Game mit Autos hat es in die Top Liste geschafft. Denn hier überzeugt die Strecken und die Auswahl an Fahrern samt variablen Fuhrpark. Und auch der erst vor kurzen Erschienen DLC mit neunen Strecken usw kann auf voller Linie überzeugen und erweitert das Game erfrischend so dass man ich auf den zweiten DLC welcher 2015 kommen soll.


    Es gab auch noch einige anderen Games die gut waren mich aber nicht so gefesselt haben wie die 4 Games oben in meinen Top 4.
    Aber kommen wir mal zu den Flops oder nicht so tollen Games aus dem Jahre 2014





    Flops 2014

    -Titanfall (Xbox One)
    Das Game macht zwar Spaß, aber eine Story die keine ist und dann wir die Mechanik zu schnell langweilig und das als ein exklusives Game für XboxOne. Am Ende war es nur Call of Duty mit Titans. Zu wenig Abwechslung was mit der Zeit zwar nach und nach mit Patches nachgebessert wurde, aber viel Spiele wollten nicht so lange warten und haben das Game verweist.


    -Sniper Elite III Afrika (Xbox One)
    Am Anfang war es noch Spaßig zu sehen wie eine perfekt geschossene Vogel ihr Ziel ins Jenseits befördert. Doch mit der Zeit hat man sich satt gesehen und die Levels müssen hier dann überzeugen. Doch nextGen muss man hier klein schreiben, denn es wirkt alles so Altbacken und man fragt sich was soll das sein. Da einzige was hier überzeugt ist der gute Coop wo man mit einen Freund die Story zu zweit spielen kann. Für unter 20 Euro okay, aber alles andere ist es nicht wert. Selbst der DLC wo man den Führer auf 7 unterschiedliche Arten zur Hölle schicken kann überzeugt da in feinster Weise.


    - in FAMOUS Second Son (PS4)
    Das Spiel ist zwar Toll gemacht, aber wenn man nach einigen Missionen in der Stadt, welche frei Erkundbar ist und alles gesehen hat so macht sich einigen Missionen bemerkbar wo man Denkt: HÄÄÄÄÄ das habe ich doch schon mal gemacht.
    Denn genau das ist das Problem bei diesen Game. Man macht immer die gleich Ablaufenden Aufgaben nur mit unterschiedlichen Gegnerstärken. Man bekommt zwar immer neuere Fähigkeiten, aber das ändert nichts an den gleichen Ablauf. So habe ich nachdem ich den zweiten Stadtteil gesehen habe aufgeben und mich besseren games zu gewendet.


    - Halo The Master Chief Collection (Xbox One)
    Einige werden sich wundern warum das Game in der Flop Liste ist, aber das hat seine Gründe.
    Zu einem hat es mich gestört das man hier nur die Texturen an die 1080p angepasst hat und 60 FPS, aber man hat die steifen Animationen beibehalten und nur Übernommen. So laufen die Gegner und auch Story Personen wie auf Schienen und wirken Leblos auf mich.
    Dann machte der MP von Anfang an keinen Spaß, denn hier hatte 343 gepfuscht was das Zeug hergibt und die Updates haben bis jetzt noch kein 100%iges rundlaufenden MP hinbekommen.
    Hier denke ich mal liegt der Druck das Game vor Weihnachten auf den Markt zu werfen eindeutig auf der Hand. Am Ende ist es für mich nur eine Ansammlung von 4 Halo Games auf einer Disc und einem 15 GB großen Patch welcher den MP nachreicht.
    Bei Teil 2 haben sich die Entwickler wirklich Mühe gegeben, aber soll man immer zu 10 Jährigem Jubiläum warten bis eine verbesserte Version raus kommt? Denke wohl ehr nicht.

    - Destiny (Xbox One)
    Das Spiel wird wohl in so gut wie jeder Flop Liste aufgeführt, denn aus aus dem Hype übergeblieben ist kann nicht mal schön reden. Nach einmal Durchspielen hat man alles gesehen und man spielt immer rund immer wieder die gleichen Levels um seinen Rang zu erhöhen.
    Aber irgendwann ist Schluss, denn das Lott System ist das wohl schlechteste was man je gesehen hat. Hier spielt man teilweise Stundenlang um am Ende mit untern Level Ausrüstung in den Orbit zu fliegen. Wo wir schon mal bei fliegen sind. ?Für was haben sie so viele unterschiedliche Raumschiffe im Spiel, wenn man sie nur Optisch in den lannnnnngen Ladepausen sehen kann.
    Und die Zusatzmaterialien welche man braucht um später seine Rüstung aufzurüsten ist reine Glückssache, denn auch hier macht sich das schlechte Lootsystem bemerkbar und man braucht sehr viele Stunden um hier im Rang zu steigen. Und das beste zum Schluss ist der erste DLC, welcher ein Witz ist vor dem Herrn. Hier werden einen Dinge vorgesetzt für 20 Euro wo sich viele nur fragen HÄÄ was soll das und wo bleibt der Rest für mein Geld. So bleibt einen nur zu sagen: Mal Anspielen kann man es und entweder man wird Warm damit oder es fliegt schneller wieder in die Hülle als es dem Entwickler lieb ist.




    So das war mein kleiner Ausflug ins Game Jahr 2014.
    Es gibt zwar noch so einige Games, welche ich gespielt habe, aber das würde den Rahmen sprängen.
    Ich hoffe das 2015 die Games ausgereifter sind und die Patches nicht mehr so groß sind und nicht im Wöchentlichen Rhythmus kommen um den User zum BETA Tester macht um dann im Nachhinein alles zu verbessern.

    Mein Hauptsystem ist die Xbox One

    Preise sind jetzt nicht so für mich dabei, aber ich wollte halt auch wie jedes Jahr dazu Beitragen mein Jahr zusammen zufassen. Wie die Assassin’s Creed Unity Figur von Arno wäre zwar was, aber das Lösungsbuch brauch ich nicht da ich schon das Game durch habe mit allen Sammelt Dingen im Spiel.

    Und in den WiiU Kostopf möchte ich nicht da ich schon eine WiiU habe und die games auch.


    Wunschpreise wären

    - 12 Monate PlayStation +
    - Little Big Planet 3
    - Warner Bros. LEGO - Set #2 (für mein Sohn)
  • Hardcora
    #6 | 23. Dezember 2014 um 00:21 Uhr
    Ja isses denn schon Weihnachten? Schon wieder ein Spielejahr vorbei. Wow.

    Dieses Jahr war es bei mir recht übersichtlich, was die Highlights angeht.

    TOP: Dragon Age: Inquisition
    2014 war für mich vor allem durch großartige RPGs geprägt und dazu zählt auch Dragon Age: Inquisition. All die Möglichkeiten, die dem Hauptcharakter geboten werden, all die unterschiedlichen und unfassbar großen Welten. Eine fantastische, wenn natürlich auch vorhersehbare Story. Ich habe jetzt schon 80h Zeit investiert und bin mit der Mainstory noch immer nicht durch, was natürlich auch daran liegen könnte, dass ich einfach jede Quest mitnehmen möchte, die auf dem Weg liegt. Man könnte ja was von der epischen Geschichte verpassen.

    TOP: Wasteland 2
    Rundenbasierte Kämpfe gibt es inzwischen nur noch wenig. Fallout 3 hat mir u.a. vielleicht deshalb nicht gefallen, weil dieser Part im Vergleich zu den Vorgängern außer Acht gelassen wurde. Umso erfrischender, dass das Prinzip von "damals(tm)" auch heute noch Spaß macht. Eigentlich ist Wasteland 2 quasi das Fallout 3 geworden, das ich mir damals erhofft hatte. Trotz einiger Bugs hat es mich bestens unterhalten und gehört damit ebenfalls zu meinen Highlights.

    TOP: Valiant Hearts: The Great War
    Ich bin nicht gerade bekannt dafür, bei Hüpfeinlagen sonderlich geskillt zu sein, was einige bei einem gewissen PAK-Event ja mitbekommen haben. Valiant Hearts schafft es aber vor allem durch seine emotionale Geschichte mich darüber hinwegsehen zu lassen und bei entsprechenden Stellen die Zähne zusammenzubeißen. Dass das Spiel nicht nur in spielerischer Form über die Grausamkeit des Krieges aufklärt, sondern auch noch geschichtliches Hintergrundwissen liefert, macht die Sache noch runder. Ein leider sehr klein gehaltenes Spiel 2014, das durchaus mehr Publicity verdient hätte.

    -----

    FLOP: Jagged Alliance: Flashback
    Was habe ich mich bei der damaligen Kickstarter-Kampagne darauf gefreut, dass endlich jemand eine würdige Fortsetzung zu Jagged Alliance 2 machen möchte. Und was kam raus? Leider ziemlicher Mist. Dämliche KI, unfassbar viele Logikfehler, schlechte Programmierung und und und - ich kann gar nicht in Worte fassen, wie enttäuscht ich bin. Möchte denn niemand ein tolles Jagged Alliance 3 machen?

    FLOP: Civilization: Beyond Earth
    Das ist dann wiederum Meckern auf hohem Niveau. Ich fand das Spiel gut, allerdings habe ich mir tatsächlich mehr davon erwartet. Mal sehen, was zukünftige Addons hier richten werden. Ein Alpha Centauri 2 wird es wohl nicht mehr.

    FLOP: Die Sims 4
    Und wieder so ein Franchise, das ich eigentlich liebe. Sims 4 ist quasi Sims 1 light. Wenn selbst die Urversion von Sims 3 mehr Features hat als der eigentliche Nachfolger, ist irgendwas schief gelaufen.

    -----

    Auch wenn ich nächstes Jahr wohl eher noch weniger Zeit habe, bin ich gespannt, was das Spielejahr neben dem Witcher so bringen mag.

    Was ich mir hier wünsche? Eine PS4! Aber da die weder im Haushaltsplan noch auf eurer Liste angezeigt wird, wird das wohl nichts. Entsprechend kann man meine Wünsche gerne vernachlässigen - der kleine Mann hier würde sich allerdings ganz bestimmt über die Disney Infinity Figuren freuen. Und wenn es nur das Auto ist.   
  • Zockeritis
    #7 | 23. Dezember 2014 um 00:30 Uhr
    Yeah! Wieder ein Goty-Gewinnspiel bei euch! Endlich, hihi. Mir geht es dieses Jahr aber ähnlich wie manchem aus euerer Redaktion. Kaum etwas gespielt, dafür aber auch die Gurken ausgelassen. ZUM GLÜCK! Tut mir daher leid, wenn ich eure 3 und 3 Vorgabe nicht ganz erfüllen kann. Eure Collage ist aber echt nice, da sieht man mal, was alles rausgekommen ist. Herrjee!! Im Übrigen schreie ich ganz laut: GUACAMELEE!!!  

    TOP:

    Shadow Returns - insbesondere Dragonfall! Wirklich ein großartiges Rundenstrategie-Rollenspiel, das auch gleich mal zeigt, dass Kickstarter-Projekte nicht nur erfolgreich Geld einstreichen können, sondern auch erfolgreich realisiert und umgesetzt werden. Sehr gut! Harebrained Schemes haben eine neue Kampagne für 2015 angekündigt!!

    Rayman Legends - WOW! Was ein Spaß!!! Großartiges Spiel, habs auf der PS4 hoch und runtergezockt und noch immer nicht alles erreicht. Mehr davon!

    The Swapper- WOW²!! Großtartiges Indiespiel mit packender Story und echt kniffligen Puzzles. Bin noch immer nicht durch, aber es ist super packend. Würde ich jedem empfehlen, kostet auch kaum was.

    FLOP:

    The Vanishing of Ethan Carter - War mir leider zuviel Freiheit und zuwenig Spiel. Habe nach meiner Enttäuschung erst durch Youtube-Videos bemerkt, dass ich viele Sachen übersehen habe und war danach noch mehr enttäuscht, dass mir das Spiel nichtmal da eine Message hinterlassen hat. Das war echt doof, zumal es gar nicht so lange dauert.

    Wunschpreise:

    PlayStation Plus - 12 Monate Mitgliedschaft
    Turtle Beach - Ear Force Stealth 400
    Das wäre großartig! *daumendrück!!*

    Für PC oder PS4 nehme ich alles, und bisher war ich auch immer zufrieden mit euren Preisen!  
  • BigDaddy
    #8 | 23. Dezember 2014 um 01:07 Uhr
    Zunächst einmal möchte ich sage, dass euer Blog wirklich klasse ist. Für ein Hobbyprojekt habt ihr wirklich viel zu bieten und das sage ich nicht nur, weil ich schon öfter bei euch etwas gewonnen haben, sondern weil ich auch die Artikel sehr lesenswert finde. Das soll kein Geschleime hinsichtlich der Gewinnspielauswertung sein, aber ich bin sonst stiller Leser und gebe eben selten ein Feedback. DAS war die Gelegenheit! Macht weiter so.

    Euer Tipp mit der Collage und der monatliche Service ist ebenfalls klasse, auch wenn ich mir das Ganze vielleicht als Video wünschen würde, wäre womöglich auch für euch lukrativer?!

    Hier nun meine TOP-GAMES 2014:

    Tomb Raider: Definitive Edition - auch ich habe mir letztes Jahr eine PS4 als Next-Gen-Konsole gekauft und bin zwar bisher eher enttäuscht, was das Spieleangebot angeht, doch Tomb Raider war einfach klasse. Hier zeigt sich auch, was möglich ist!

    Hearthstone! Hätte auch nie gedacht, dass ein Freetoplay-Spiel mal bei mir auf der Topliste stehen würde, aber Blizzard hat hier mal wieder einfach Zugänglichkeit mit absoluter Sucht verbunden - und das perfekt. Hier kann man kaum widerstehen, zumindest ich ertappe mich immer wieder dabei ...

    Far Cry 4!!!! GROß-AR-TIG!!! Wie geil ist das denn bitte?! Ich würde aus dem Staunen kaum mehr herauskommen, wenn ich nicht schon Far Cry 3 super gefunden hätte, aber die Umgebung und das Ganze Drumherum ist im 4. Teil einfach nochmal großartiger. Daher bin ich noch immer supergeflascht!! Der Review bzw. dem Fazit von Tim (seine Review hier) kann ich im übrigen voll und ganz beibpflichten! Diese "Ubisoft-OpenWorld-Formel" muss aufhören!

    GTAV!!!!!!!!! Auf der PS4 ein Traum!

    FLOP-GAMES 2014 ?!?!

    Call of Duty: Advanced Warfare! - WTF? Haben die nicht gesagt, dass das eine neue Engine ist und haben die nicht alles mögliche gezeigt? Das Spiel schaut aus wie alle bisherigen Teil, kein Update der Engine, und auch sonst, alles Käse. Ich bin wirklich schwer enttäuscht und fühle mich sogar verarscht!!!

    DriveClub - SUPER SHOW!!!

    The Evil Within - SUPER!!! Horror Survival vom Horror Survival MACHER, das kann ja nur großartig werden! NICHT!!! Auch hier trifft die Review von euch absolut meine Meinung. Nichts besonderes, vorher gehypt und nur Blabla.

    Eure Preise sind schon verlockend, da könnte ich jetzt eine lange Liste erstellen. Am Meisten würde ich mich wohl über die Elgato Game Capture HD60, das Wildstar-Paket oder etwas anderes freuen!!

    EDITH: Guacamelee!! Das wollte ich schon immer mal Spielen!
  • Kithaitaa
    #9 | 23. Dezember 2014 um 01:43 Uhr
    4x Guacamelee! ist schon weg - bleibt noch EIN Bonus-Code, aber darüber hinaus noch 4x Broken Age! Sei schnell, greif zu!   
  • ivYZ
    #10 | 23. Dezember 2014 um 09:49 Uhr
    Hier sind meine Tops und Flops des Jahres:

    Tops:
    3. The Evil Within
    Mit The Evil Within hat Shinji Mikami es endlich mal wieder geschafft den Survival Horror Salonfähig zu machen. Bockschwer und super creepy, das ist es doch was alteingesessene Fans von Resident Evil oder auch Silent Hill vermisst haben. Evil Within hat zwar kleine Macken, aber das stört das große Gesamtbild nicht. Super Spiel!
    2. Diablo 3 - Reaper of Souls
    Diablo, o Diablo! Dibalo 3 ist - auch wenn von Hardcore Fans gerne mal verunglimpft- ein wikrlich gut gemachtes Action-RPG. Die Erweiterung hat mich nochmal locker 100 Spielstunden an den Titel gefesselt. Wenn man das nicht als gelungen bezcihnen kann weiß ich auch nicht.
    1. Titanfall
    Mit Titanfall erschaffte Respawn Entertainment einen spannenden, schnellen und vor allem dynamischen Shooter mit futuristischen Setting. Das Ganze ist einfach so ausgeglichen und hat mich wikrlich überrascht. Mein Favorit des Jahres!

    Flops:
    Day-One-Patch-Politik
    Ich muss sagen, dieses Jahr war es ganz furchtbar schlimm. Viele Publisher werfen aus Geldgier viele Spiele auf den Markt obwohl diese noch unfertig sind. Leute, nehmt euch lieber mehr Zeit und macht was vernünftiges draus!
    Destiny:
    Wenn man den Namen Bungie hört, dann weckt das Erinnerungen an wirklich gute Spiele und Qualität. Leider konnte das neuste Werk Destiny, abseits des Halo-Universums nicht so wirklich überzeugen. Schade :/

    PS: Guacamelee! GUACAMELEE!!!!!!

    Meine Systeme: Xbox One, Plaxstation 4, Xbox 360, Wii, PC, Gamecube  

    Wunschpreise:

    Elgato Game Capture HD60
    Little Big Planet 3
    Turtle Beach - Ear Force Stealth 400
    Creative Sound Blaster Tactic3D Fury
    PC Games Klassiker Set
    Bin aber auch für den Rest komplett offen  

    Frohe Weihnachten an alle  
  • Frankstar
    #11 | 23. Dezember 2014 um 10:21 Uhr
    2014 - boa, schwierig.
    gespielt hab ich einiges - aber es einzustufen tu ich mir schwer.
    Ich nehme EA Titel auch mal auf die Liste.


    Top:
    Metro Last Light Redux (wahnsinns spiel ! - hat mich gefesselt)
    Dragon Age Inquisition (würdiger Nachfolger der Serie)
    Stonehearth (aufbau SIM mit viel Potential)
    Banished
    Wasteland 2
    The Forest - wirklich gutes spiel !
    Crypt of the Necrodancer

    Flop:
    The Banner Saga - hier hab ich mir viel mehr erwartet
    Minimum
    The Stomping Land (oder auch The Hype Land with no updates)
    Nether (Meh ...)
    Call of Duty: Advanced Warfare - Retail (es mag neu sein - sehe hier aber kaum eine entwicklung)
    Jagged Alliance: Flashback

    Wunsch ? irgendwas fürn PC, oder ihr schenkt mir ne vita  
  • AlyBubsen
    #12 | 23. Dezember 2014 um 10:25 Uhr
    So erst mal das ist echt ein Klasse Gewinnspiel und nun muss ich erst mal überlegen was die Top Flops für mich waren den Ich bin doch eigentlich sehr vorsichtig beim Kaufen von games und welche der Games die ich gespielt habe auch wirklich dieses Jahr rauskamen, den dank meines backlog spiele ich noch viel älteres.

    Außerdem an alle ein fröhliches Fest und einen guten Rutsch.

    Top 3:

    1. Bayonetta 2

    Bayonetta war schon eins der besten games der letzten Gen . Das der Nachfolger gut war nicht verwunderlich das er aber so gut wird und sogar meiner Meinung nach den sehr genialen Vorgänger übertrift, damit habe ich nicht gerechnet. Zum einen sieht es besser aus ,das Kampfsystem wurde noch mal verfeinert, Die lästigen insta Death QTE sind ein sache der Vergangenheit und dazu gibt es noch einen Spaßigen Multiplayer Mode.

    2. Final Fantasy X /X-2

    Ja ein Remake aber ein richtig gutes . Ich habe zu meiner Schande die PS2 teile nie ganz gespielt genauer gesagt nur den 10er mal angespielt aber auch damals war mein backlog so groß das es in der Versenkung verschwand und damals war ich davon nicht angetan nach dem genialen FFIX .Heute aber nach der FFXIII Diaster Trilogie sehe ich das agnze doch etwas anderes ja es ist kein klassisches Final Fantasy alla I-IX aber das muss ja nichts schlechtes sein. Der Umfang ist gigantisch, die Chars sind sehr liebenswert, Das Sphärobrett ist eine tolle alternative zum klassischen Leveln und die welt ist sehr schön.
    Für den Sehr guten Preis gibt uns Square/Enix 2 wunderbare JRPGs die auch nach all den Jahren immer noch ein blick wert sind und ein Verzaubern werden.

    3. Mario Kart 8

    Kann man mit dem 8 teil ein den überhaupt noch überraschen?
    Die Antwort von Nintendo war dieses Jahr ganz einfach: "JA"
    Mario Kart 8 ist nicht nur der neueste Ableger der über 20 Jahre alten Kart serie sonder auch der beste teil. Viele tolle Neuerung heben es über die Vorgänger und mach dabei auch noch sehr viel Spaß. Das Blue shell disaster wurd dank clever änderung endlich beseitigt , die Strecken sind wunderschön , genau wie der unglaublich schöne Soundtrack und der Umfang ist großartig und mit dem sehr guten DLC kommt auch noch mal eine menge dazu. Egal ob allein ,im Couch Koop oder Online Mario Kart 8 ist eine Spaßgranate . Eswäre sogar weiter oben wen es nicht ein kleinen Markel hätte der Battle Mode hat leider keine Speziellen Karten mehr wie z.B. Block Fort stattdessen fährt man nun auf den normalen strecken . Bitte ändern im Notfall per DLC.


    Flop´s 2014:
    Da ich mir keine Broken games gekauft habe sind meine Flops spiele die mich enttäuscht haben und nicht welche die nicht spielbar waren.
    (Tip an alle dont Pre order games)

    1. Child of Light

    Ich habe es mir gekauft auf grunde der tollen Ubi Art Engine und der Positiven Reviews. Leider wurde ich stark enttäuscht es ist zum einen ein unglaublich langweiliges game aber auch kein wirklich gutes RPG.
    Dazu war es für mich einfach zu viel blabla vor allem warum in aller Leibe muss wirklich jeder Satz ein Reim sein . Das macht ein doch Bekloppt ,für mich war das etwas was ich einfach nicht ertragen konnte und deswegen mein Flop Nr.1.

    2. Metal Gear Solid 5: Ground Zeroes

    Das spiel hat mir gefallen ich hatte gute 50 min spaß damit und genau das ist der Punkt es ist kein Vollwertiges game . MGSV:GZ ist nichts mehr als eine DEMO es ist eine sehr gut gemachte Demo und auch eine umfangreiche ändert aber alles nichts das es eben nur eine Demo ist.
    Die Gleiche art Demo wie z.B. die Tanker Demo zu MGS2 .
    Würde die Ground Zeroes Demo einem game beilegen wie die Tanker Demo oder die MGS:RR Demo ein Problem damit aber 20-40€ dafür zu wollen ist ein schlechter witz und eine unglaubliche Frechheit. Deswegen ist Ground Zeroes für mich ein Flop

    3. Batman: Arkham Origins Blackgate Deluxe Edition

    Ein Batman Arkham game gemixt mit einem Metroidvania und das noch von ehemaligen Metroid Prime Entwicklern das muss ja gut sein .
    Ja so dachte ich und es war es leider nicht es ist eins der schlechtesten Metroidvania games die ich je gespielt habe.
    Die Karte ist eine Zumutung da sie ein Null hilft, im gegenteil sie verwirt ein . Das Kampfsystem ist eine sehr billige version des Kampfsystems der Großen Batman Arkham games. Die story ist unglaublich langweilig und die Bosskämpfe sind unspektakulär und uninteressant .
    Allem in allem ein wirklich langweiliges und bestenfalls mittelmäßiges Batman game was mehr vom Namen als vom Gameplay lebt.

    Hätte eine Vita ,Ps3 oder 360 für Terraria

    Wunsch gewinne :

    Elgato Hd60
    PS+ 1 Jahr
    Pokemon (egal welche version)
  • DarkDragon93
    #13 | 23. Dezember 2014 um 10:33 Uhr
    Also zunächst meine Top 3:

    Thief
    Stealth Games machen mir ohnehin riesig viel Spaß, Thief hat das verstecken auch noch mit Unmengen an Gegenständen gekoppelt, die man stehlen kann und dafür Moneten bekommt. Ich habe das sogar so weit getrieben, dass ich jedes mal, wenn ich entdeckt wurde, direkt vom letzten Checkpoint neu gestartet habe, und nochmal versuchte unentdeckt durch die Passage zu kommen. Außerdem habe ich dadruch richtig lust bekommen mir die alten Teile zuzulegen und nachzuholen.

    The Vanishing of Ethan Carter
    Als ich mir das Spiel geholt habe, hätte ich nicht gedacht, dass ich für ein paar Euro das wohl bestaussehenste Spiel des Jahres erstanden habe. Selten bin ich durch ein Spiel gelaufen und habe bei fast jedem Blickwinkel das Bedürfnis gehabt von allem einen Screenshot zu machen. einfach nur, weil es so toll aussieht und eigentlich jeder Bildausschnitt Wallpaperpotenzial hat.

    Metal Gear Solid V: Ground Zeroes
    Ich bin ein riesiger Metal Gear Fan, weshalb ich das einfach nennen muss. Mir egal, ob man es in gefühlten 5 Sekunden durchspielbar ist, es ist einfach großartig und macht verdammt viel Bock auf Phantom Pain nächtest Jahr!

    Nun meine Flop 3:

    Watch Dogs
    Was habe ich mich auf das Spiel gefreut, als es angekündigt wurde. supergeile Grafik, supergeile Features, supergeiles Chicago. Naja, pustekuchen, war leider dann doch nicht ganz so schön und was noch viel schlimmer ist: Fast unspielbar, wegen der Ruckler. Schade, dass Ubisoft vor allem den PC in letzter Zeit so vernachlässigt und es nicht als notwendig sieht Spiele für den Rechner zu optimieren.

    Assassins Creed Unity
    Leider das selbe in grün. Unfassbar ruckelig und nicht spielbar. Hinzu kommt, dass Ubisoft sogar soweit nicht an den PC anpasst, dass Mittelklasserechner von den Anforderungen her ohnehin schon aus dem Spiel sind. Traurige Sache....

    GRID Autosport
    Auch schade, was aus GRID geworden ist. Der erste Teil hat mich damals richtig geflasht. Ich meine, in welchem anderen Spiel kann man seinen eigenen Rennstall führen, entscheiden, wer an seiner Seite als Teamkollege fährt und zudem noch die Wahl hat, welcher Sponsor auf den Fahrzeugen zu sehen ist? Leider hat man darauf im neuesten Teil verzichtet und einen, wie ich finde, 08/15 Racer auf dem Markt geschmissen.

    Meine Wunschpreise wären:
    Die WiiU (natürlich  )
    Das Creative Sound Blaster Tactic3D Fury
    Playstation Plus wäre auch ganz nice  
    aber ich würde mich natürlich auch über alles andere riesig freuen  

    Liebe Grüße und frohe Weihnachten  
    PS: Hab jetzt nicht mitgezählt, aber ich erwähne hiermit trotzdem mal Broken Age!  
  • schlobbo
    #14 | 23. Dezember 2014 um 11:38 Uhr
    Top:
    1. Dark Souls 2
    Kein Spiel zog mich so in seinen Bann, wie das ausnahme Spiel von From Software. Auch wenn die Welt und die Bosse zu wünschen übrig ließen, alleine im PVP verbrachte ich 200 Stunden. Keine davon bereut! Mit Scholar of the First Sin geht es sogar noch weiter, perfekt!
    2. Transistor
    Das Nochfolgespiel zu Bastion war mein meisterwartetes Spiel dieses Jahr. alle Dinge, die mir wichtig waren haben mich voll und ganz überzeugt. Die Musik war wieder so gut wie beim letzten mal, die Grafik erneut fantastisch und die Geschichte berührte mich wirklich. Leider ist das Kampfsystem nicht ganz so gut gelöst wie bei Bastion.
    3. Alien Isolation
    Als großer Fan des Films und Opfer von Colonial Marines war ich umso glücklicher, dass 2014 tatsächlich ein gutes Alien-Spiel erschien. Und dann auch noch als Survival Horror. Spannender als Isolation war 2014 nichts!

    Flop:
    1. Destiny
    Was für ein Murks. Wo war meine riesige Spielwelt, wo war meine tolle Geschcihte? Leider bot mir das so groß erwartete Bungie Abenteuer kaum Spaß. Man machte immer das gleiche, eigenlich ein purer Grind-Shooter.

    2. Wolfenstein
    Eigentlich sollte mir alles gefallen. Oldschool shooter mit abgedrehter Geschichte und durchgeknallten Szenario? Da wär ich immer dabei, aber irgendwie fühlte ich es einfach nicht. Wolfenstein wirkt aus der Ferne doch etwas zu generisch, vielleicht auch ein bisschen kalkulierend. Spielerisch ebenfalls mau.

    Mehr Flops hatte ich zum Glück nicht, aber es kommt ja noch Weihnachten.
    Ich würd mich über das Assassins Creed Unity Bundle #1 freuen
  • Miss_Valentine93
    #15 | 23. Dezember 2014 um 12:31 Uhr
    Meine Top 3

    Auf Platz 3 kommt The Last of us: Remastered (Ps4)

    Die Geschichte von Ellie und Joel hat mich erneut in ihren Bann gezogen und dank verbesserter Grafik + dem DCL, den ich noch nicht kannte, hatte man noch mehr Spielspaß.
    Ich konnte mich sehr gut in die Charaktere hineinversetzen und man hat richtig mitgefiebert und manchmal musste man auch mal nach einem Taschentuch greifen, weil es einfach so traurig oder an manchen Stellen, besonders schön war.

    Platz 2 Tomb Raider Definitive Edition PS4

    Auch diesmal hat die junge Archäologin mich in ihren Bann auf der PS4 gezogen und es war sehr schwer, den Controller wegzupacken!
    Erneut habe ich die Insel erkundet und jeden kleinen Stein umgedreht und es war der reinste Augenschmaus, dank der verbesserten Grafik von der PS4. Das hat dem Spiel meiner Meinung nach einen neuen Touch verliehen. Für mich als riesiger Tomb Raider Fan war das Spiel einfach ein muss, auch wenn ich es schon für die PS3 hatte.

    Platz 1 Destiny (PS3)

    Destiny ist meiner Meinung nach ein krönender Abschluss für das Jahr 2014. Ich hatte die Beta gespielt und die hat mich anfangs nicht wirklich überzeugt, mir das Spiel zu kaufen.
    Doch dann hab ich das Game bei meinem Freund gesehen und war einfach nur hin und weg.
    Mir hat gleich zu Anfang die Gestaltung des Charakters gefallen, man hat viele Möglichkeiten, diesen zu gestalten, was mir bei vielen anderen Games nicht so wirklich gefallen hat, da das dort meiner Meinung schlecht umgesetzt war.

    Ich finde das Gameplay genial gemacht und finde es super, das man mit vielen anderen Menschen das Spiel Online zocken kann.
    Dadurch findet man wirklich viele nette und freundlich Spieler, die man schon als Freunde bezeichnen kann.
    Den Raid finde ich an Destiny am besten, denn es gibt eine Trophy ,Makelloser Raider´, die Nervenkitzel und Adrenalin pur versprüht.
    Man benötigt ein wirklich gutes Team um das zu schaffen. Find ich gut, denn das ist endlich mal eine Platin Trophy, die nicht so leicht ist!
    Auch super umgesetzt fand ich die verschiedenen Planeten, die man erkunden kann und man immer neue Herausforderungen gefunden hat.
    Top finde ich zudem den Online Modus, der immer wieder Spaß macht und auch anders gestaltet ist, als ein typischer CoD Shooter.
    Das beste Spiel meiner Meinung nach im Jahr 2014, was jeder Gamer in seiner Sammlung haben sollte !

    Nun zu den Flops

    Platz 3

    CoD : Advanced Warfare (PS3)

    Dieser CoD Teil hat mich sehr enttäuscht und kann nicht mit den Vorgängern mithalten.
    Die Story hat mich nicht in den Bann ziehen können und es war einfach nur ein durchquälen.
    Einzig alleine der Online Modus konnte das Spiel retten  .

    Platz 2 Thief

    Als ich mir das Spiel in der Videothek ausgeliehen habe, habe ich das Game anschließend voller Freude in die PS3 geschoben, denn ich liebe Spiele, wo man schleichen muss und sich zudem bedeckt halten muss.
    Das erste was mir dann aufgefallen ist, ist die schreckliche Grafik...
    Klar, das ist die PS3 Version, aber da hätten die Entwickler sich meiner Meinung mehr Mühe geben können  .
    Dann das Gameplay. Der Anfang hat mir gut gefallen, doch die weiteren Missionen danach fand ich einfach nur schrecklich und total langweilig.
    Die einzige Mission, die mir gefallen hat, war die Mission in der Anstallt, wo ich wirklich an einer Stelle vor Schreck geschrien habe  . Das war auch das einzige positive an dem Spiel.
    Ich habe das Spiel dann abgebrochen, denn es war die reinste Quälerei für mich.

    Platz 1 The Evil Within PS3

    Bei Starten des Games fällt die Grafik als erstes auf. Diese ist nicht mal annähernd PS3 Niveau...
    Gut, dachte ich mir, vielleicht hat das Gameplay ja mehr in petto.
    Fehlanzeige: So eine schlechte Story habe ich lange nicht mehr gesehen. Das kann man auf keinen Fall mit einem Top Titel wie Resident Evil oder Silent Hill vergleichen.
    Der Anfang hat mir anfangs gut gefallen, doch es wurde immer langweiliger...
    Am meisten hat die Munitionsknappheit genervt und immer dieselben Gegner.
    Die Schauplätze des Games haben mich auch nicht überzeugen können und die Steuerung war auch nicht der Knaller.


    Meine Favoriten: -Das PSN Plus Abo
    - Destiny für die PS3, da ich das Game leider nicht mehr habe  
    -Little Big Planet 3
    -Turtle Beach
  • Evoli
    #16 | 23. Dezember 2014 um 13:05 Uhr
    Wow, das Gewinnspiel ist wieder allererste Sahne! Allein schon das Wii U-Set als Special-Gewinn, aber auch bei den anderen Preisen sind viele coole Sachen dabei, da fällt die Wahl echt schwer. Daumen hoch. Und Glückwunsch zum 6. Geburtstag! Aber jetzt genug geschleimt und erstmal zu meinen Tops und Flops, wobei erstere zum Glück überwiegen, weil mich manch potenzieller Flop (wie etwa Destiny) von vornherein nicht interessiert hat:

    Tops:

    Dragon Age - Inquisition: Obwohl es auch ein paar Macken und diverse Bugs hat, liebe ich das Spiel und es beschäftigt mich jetzt schon seit Wochen. Riesiger Umfang, schicke Grafik, jede Menge Sammelzeug und vor allem eine atmosphärische, komplexe Spielwelt und tolle Dialoge. Die Mischung aus Spannung und Humor fand ich schon in den vorherigen Teilen klasse und das ist nun wieder so. Vor allem meine Dauerbegleiter Sera und Iron Bull sind immer wieder für einen lustigen Spruch gut.

    Divinity - Original Sin: Noch ein episches RPG in meinen Top 3, wenn auch in anderer Perspektive. Auch dieses Spiel hat mich 2014 begeistert (und meinen Laptop irgendwie mehrmals fast zum Hitzetod gebracht). Normal bin ich ja eher für Konsolengames zu haben, aber da war mal eine Ausnahme angesagt. Wie bei Dragon Age gab es auch hier eine hübsche Optik, eine große Spielwelt, interessante Gespräche und sehr viel zu tun. Wie schon oben geschrieben wurde war außerdem auch der Soundtrack erstklassig.

    Kingdom Hearts HD 2.5 ReMix: Durch den Release im Dezember und dadurch, dass ich so in Dragon Age Inquisition versackt bin, konnte ich dem Remake noch nicht ganz die Aufmerksamkeit schenken, die es verdient. Aber das hole ich demnächst nach, versprochen   Auf jeden Fall ist Kingdom Hearts mit seinen traumhaften Disney-Welten immer wieder eine Reise wert. Da kommen Kindheitserinnerungen hoch. Vielleicht komme ich diesmal endlich dazu, Birth by Sleep mit allen drei Helden zu beenden.

    inFamous Second Son: Die kritisierten Wiederholungen im Missionsdesign fand ich zwar auch nicht sonderlich prickelnd, trotzdem hatte ich aber eine ganze Weile Spaß an dem Spiel. Die Präsentation ist gelungen und vor allem die verschiedenen Spezialfähigkeiten machen einfach coole Aktionen möglich. Und wie bei RPGs wird auch hier der Sammeltrieb geweckt, da bin ich sowieso immer anfällig für...

    Mittelerde - Mordors Schatten: Eine gelungene Lizenz-Versoftung mit einigen interessanten, sogar innovativen Ideen. Vor allem das dynamische Feindsystem mit den wechselnden Aufenthaltsorten, Fehden und Stärken bzw. Schwächen der Orks fand ich echt mal erfrischend. Der Einstieg ist mir etwas schwer gefallen, aber mit zunehmendem Fähigkeiten-Repertoire war mein Held dann richtig gefährlich.

    The Last Tinker: Dieses sympathische Spiel möchte ich abschließend auch noch erwähnen. Endlich mal wieder ein Jump&Run im Stil von Jak & Daxter und Konsorten. Noch dazu mit sehr farbenfrohem Look, schöner Musik und total niedlichen Figuren. Für mich ein Geheimtipp dieses Spielejahres.


    Flops:

    Watch Dogs: Zu dem Spiel gab es ja wirklich einen riesigen Hype und da musste ich halt auch mal einen Blick reinwerfen. Bei dem kurzen Blick ist es dann allerdings geblieben. Ich fand das Ganze ziemlich langweilig und habe es schnell wieder zugunsten interessanterer Titel zur Seite gelegt. Insgesamt hat mich das Szenario auch einfach weniger angesprochen als etwa die historischen Schauplätze der Assassin's Creed-Reihe.

    The Evil Within: Dass es hier bei den Flops steht, liegt nur teilweise am Spiel selbst (das meiner Meinung nach durchaus solide ist) - letztendlich habe ich mal wieder gemerkt, dass Horrorgames nur sehr bedingt meinen Geschmack treffen. Zu nervenaufreibend und deprimierend. Vielleicht sollte ich mal langsam damit aufhören, es doch immer wieder zu probieren...

    Lords of the Fallen: In meinen Augen ein zwar recht ansehnlicher, aber seelenloser, ziemlich unnötiger Dark Souls-Nachahmer mit einem total unsympathischen Hauptcharakter.


    So, hier meine Wunschgewinn-Hitliste:

    Assassin's Creed Unity - Paket (also das mit der Xbox One-Version)
    Little Big Planet 3 - Set
    Assassin's Creed Unity - Set #2 (mit der Figur)
    oder eins von den Pokemon-Sets
    oder PS Plus Abo


    P.S. Broken Age und Guacamelee hab ich schon, falls ein Terraria-Code für die Xbox One oder alternativ PS4 übrig ist, würde ich den aber gern nehmen  

    So, jetzt ist aber wirklich Schluss und ich wünsche allen frohe Weihnachten und einen schönen Start ins neue Jahr.
  • oojope
    #17 | 23. Dezember 2014 um 13:10 Uhr
    Und schon wieder neigt sich ein Jahr dem Ende zu. Zeit es Revue passieren zu lassen!

    TOP 3:

    Infamous: Second Son
    Der erste große PS4-Exclusive - und er hatte es in sich! Zwar ist auch hier noch deutlich Luft nach oben, aber Infamous zeigte, was man beeindruckendes aus der PS4 rausholen kann!

    Far Cry 4
    Ubisoft kann man viel vorwerfen dieses Jahr. Mit Watch Dogs, The Crew & AC Unity haben sie sich sicher nicht mit RUhm bekleckert. Trotzdem haben sie mit Far Cry 4 zwar etwas sehr ähnliches zu Far Cry 3 geliefert - was aber unglaublich gut ist! Far Cry 4 macht einfach Spaß, und darauf kommt es doch an!


    Metal Gear Solid V: Ground Zeroes
    Vielleicht mein absolutes Highlight dieses Jahr. Zwar war 2014 in meinen Augen spieletechnisch nicht so beeindruckend wie 2013 - trotzdem hat MGS gezeigt, was uns 2015 mit Phantom Pain erwartet. Verrückt, viele schreiben es einfach nur als eine kostenpflichtige Demo ab, ich hingegen habe dieses Jahr nichts besseres gespielt!
    Achja: Auch aus dem Hause Konami hat mich dieses Jahr P.T. UNGLAUBLICH beeindruckt. Hideo Kojima präsentiert sich von seiner besten Seite.

    FLOP 3:

    Watch Dogs
    Versteht mich bitte nicht falsch - Watch Dogs ist wirklich kein schlechtes Spiel. Es ist nur einfach so identitätslos & das wohl größte verschwendete Potenzial des Jahres. Wenn man das Spiel schon seit der allerersten Ankündigung mitverfolgt, bekommt man hier etwas ganz anderes, als man sich zu Beginn ausgemalt hat. Schade!

    Destiny
    Ich weiß wirklich nicht genau, was es ist. Das Gunplay stimmt, die Musik ist super und grafisch ist es top. Womöglich war es hauptsächlich das uninspirierte, generische Missionsdesign und die charakterlose Welt + Story, die mich Destiny schnell links liegen lassen ließen.

    Remastered/Ports/Definitive/Neuauflage
    Mir fällt leider kein genaues drittes Spiel ein, daher nehme ich als meinen dritten Punkt einfach mal den in meinen Augen sehr schlechten Trend der ständigen Neuauflagen einiger Last-Gen Spiele auf die aktuellen Systeme. Zu Beginn habe ich es ja mit Spielen wie Last of Us oder Tomb Raider noch verstanden, da diese zu einer Quasi-Übergangszeit erschienen sind und außerdem die zu Beginn herrschende leere auf den neuen Konsolen füllen können. Doch spätestens nach einem Jahr sollte dies langsam mal aufhören, wenn gefühlt jedes zweite neue Spiel auf One & PS4 bereits auf der letzten Spielegeneration erschienen ist.


    Wunschgewinne:
    Wenn ich wirklich zu den Glücklichen zählen sollte, wäre mir entweder Pokemon Omega Ruby oder Pokemon Alpha Sapphire am liebsten  Alternativ hätte ich auch Verwendung für 12 Monate PS+! Frohe Weihnachten!
  • M.$nake
    #18 | 23. Dezember 2014 um 14:37 Uhr
    Ich muss leider beichten, dass ich dieses Jahr nicht ganz up-to-date war mit den Veröffentlichungen und Neuzugängen. Trotzdem werde ich mal versuchen meine Tops und Flops zu nennen.

    Tops:

    Metal Gear Rising Revengeance
    Revengeance kam zwar schon 2013 für die Konsolen raus, wurde aber dieses Jahr für den PC portiert und neu veröffentlicht. Konami wollte ein Spiel im Metal Gear Universum, welches sich spielerisch komplett von den Vorgängern unterscheidet. So wurde die Fackel an Platinum Games weitergegeben, die, aus dem sonst so schleich-lastigen Game, ein wunderschönes und zugleich brutales Action-Adventure zauberten. Es bringt auch für eingefleischte MGS-Fans frischen Wind in die Serie und polarisiert eine ganz neue Perspektive über Raiden (dem Hauptcharakter).

    Tomb Raider Definitive Edition
    Tomb Raiders alter Ruhm wurde mit Angel of Darkness in den Sand gesetzt. Legend und Anniversary schafften es nur bedingt an den alten Ruhm anzuknüpfen. Underworld setzte es dann wieder in den Sand. Da entschied man bei Square Enix die Serie zu rebooten. So wurde aus der harten erfahrenen Archäologin ein unerfahrenes zerbrechliches Mädchen. Aus dem Kletter-Rätsel-Spiel wurde ein knallharter Kampf ums Überleben. Sowohl grafisch als auch spielerisch bietet das neue Tomb Raider viele positive Überraschungen. Es macht einfach Laune dabei zuzusehen, wie sich das kleine Mädchen zu unserer geliebten Lara Croft entwickelt. Ein wirklich gelungener Reboot.

    Donkey Kong Country: Tropical Freeze
    Hachja... wer kennt sie nicht? Die gute alte Titelmelodie der alten DK Country Teile auf dem SNES. Ich, als jemand dessen Kindheit von DK Country geprägt wurde, war natürlich besonders gespannt auf den neuen Ableger. Wurde ich enttäuscht? NEIN! Das Spiel glänzt im neuen, atemberaubenden Leveldesign und facettenreicher Abwechslung. Die Steuerung ist wie gewohnt einfach und punktgenau. Einziges Manko: Die Sentimentalität, die einen fast zu Tränen rührt...

    Flops:

    Metal Gear Solid 5: Ground Zeroes
    Es ist bekannt, dass Hideo Kojima ein perfektionist ist. Daher wundert es keinen, dass seine Spiele eine lange Entwicklungsphase durchlaufen. Um die Wartezeit etwas zu verkürzen wurde MGS5:GZ als Vorspeiße für das neue MGS serviert. Das Spiel bietet nur eine Map, wo sich alle 4-5 Missionen abspielen. Durch verschiedene Schwierigkeitsgrade oder freischaltbares wird künstlich versucht die Spielzeit zu verlängern. Doch es ist nachwievor eine Frechheit, für dieses Probepäckchen Geld zu verlangen.

    Call of Duty: Advanced Warfare
    Ich bin kein Call of Duty Fan. Ich verfolge die letzten Jahre mit erstaunen, wie das selbe Produkt jährlich recycelt und als "neu" verkauft wird. So ist es mir auch dieses Jahr ein Rätsel gewesen, warum Advanced Warfare so gehyped war. Die Story bietet wie gewohnt keinen Tiefgang, trotz Kevin Spacey. Man erwartet einfach mehr von solch einem "AAA" Titel. Natürlich punktet Advanced Warfare in Sachen Multiplayer. Aber die Vorgänger ebenfalls. Schlußendlich bietet das "neue" CoD nichts neues.

    Thief
    1998 erschien Thief: The Dark Project, der Urvater der modernen Stealth-Action. Das Spiel überzeugte mit seiner revolutionären Spielmechanik Fans und Kritiker zugleich. So hatte ich große Erwartungen an das neue Thief. Wurde ich enttäuscht? JA! Das Spiel angelt sich an einer unsichtbaren Leine, die sich durch das ganze Leveldesign zieht. Man fühlt sich durchgehend eingeschränkt. Die gesamte Atmosphäre wirkt leblos. Dem Hauptcharakter Garrett fehlt es an Chrakter und Charisma. Das soll eine verbesserte Version sein? Es ist nichts weiter, als eine Fehlinterpretation dessen, was 1998 als Meisterwerk erschien.

    So, ich hoffe ihr könnt euch mit meinen Tops und Flops anfreunden. Sie spiegelt nur meine eigene Meinung wieder.  

    gruß

    ps: Falls ich gewinnen sollte, hätte ich gerne die Elgato Game Capture HD60.
  • Alkonaut
    #19 | 23. Dezember 2014 um 17:10 Uhr
    Top:
    Mittelerde Mordors Schatten
    Als großer Herr der Ringe-Fan habe ich mir das Spiel natürlich gleich zugelegt. Überraschenderweise handelt es sich dabei um eine sehr gute Lizenzumsetzung. Lizenzgurken gibt es schließlich schon genug! Habe mich damit für einige Stunden sehr gut unterhalten gefühlt.
    Far Cry 4
    Sicher hat es sich angefühlt wie Far Cry 3 in neuer Umgebung. Aber ich fand Far Cry 3 schon super und wenn ein Spiel gut ist, brauche ich nicht immer zwingend irgendwelche Neuerungen. Hat mir auf jeden Fall viel Spass gemacht.
    The Wolf among us
    Das Spiel war wirklich großes Kino. Einziger Haken - es war zu kurz. Mehr davon!
    Flop
    AC Unity und Driveclub
    Beides die besten Beispiele dafür, dass man dem schnellen Euro im Weihnachtsgeschäft nicht mehr Bedeutung beimessen sollte, als einer vernünftigen Qualitätskontrolle.
    Ansonsten sind mir die großen Gurken dank vorheriger Recherche (natürlich auch auf Eurer Seite) erspart geblieben!

    Meine Plattformen PS4, PS3 und PS Vita

    Meine Wunschpreise:
    eine Konsole aus dem Hause Nintendo  
    PlayStation Plus - 12 Monate Mitgliedschaft
    Disney Infinity - Figuren Set
    Assassin's Creed Unity - Set #2
    Metal Gear Solid V: Ground Zeroes & Zombie - Set für die PS4
  • Kithaitaa
    #20 | 23. Dezember 2014 um 19:03 Uhr
    Update: Bei der ersten Bonus-Möglichkeit ist noch 3x "The Vanishing of Ethan Carter" dazugekommen. Bisherige Teilnehmer ohne Bonus können mir bei Interesse gerne eine PM senden, ansonsten läuft's wie gehabt   
  • abfahrer
    #21 | 23. Dezember 2014 um 20:50 Uhr
    Top:

    1. Shadows of Mordor

    Lange habe ich auf ein gutes Spiel für die Next-Gen Konsolen gewartet. Es kam überraschenderweise in form eines Lizensspiels. Und was für eins! Ähnlich wie in Batman kämpfte ich mich elegant durch massen von Gegnern. Leider war die Story nicht sonderlich überzeugend.

    2. Trials Fusion

    Trials ist einfach Trials. Ob HD, Evolution oder eben nun Fusion. Der Suchtfaktor bleibt auch beim 3. Steich erhalten. Langsam darf man sich was neues einfallen lassen, aber ein 3. mal war ich noch gerne dabei.

    3. Child of Light

    Obwohl es spielerisch nur ein viel begrenztes Rollenspiel war, zog mich die fabelhafte Optik einfach in den Bann. Das Ubisoft neben ihren ganzen Triple-A-Ultra-Budget-Massenmarkt-Titeln noch Platz für sowas hat, wärmt mir das Herz. So liebevoll. Ich wünsche mir mehr davon 2015!

    Flop:

    1. The Evil Within

    Lange freute ich mich drauf. Ein Horrorspiel vom Genre-papa Shinji Mikami. Dass es so in die Hose gehen könnte, hätte ich nie gedacht. Die Kämpfe waren viel zu langatmig, das Kampfsystem viel zu zäh, die Geschichte uneinsichtig und vor allem der Horror einfach nicht gegeben. Viel zu viel Action, das Problem eines ganzen Genres derzeit.

    2. Dragon Age Inquisition

    Wer allein für die Grafik in die Welt von Inquisition reist, wird seine Freude haben. Alle die mehr wollen, können sich schon mal auf eine Enttäuschung gefasst machen. Eine riesige Spielwelt, die sich so unwichtig anfühlt. Das Assassins Creed der Rollenspiele sozusagen, dabei steckte so viel Potential dahinter.

    3. Lords of the Fallen

    Ein Spiel, dass sich großteilig an Dark Souls bedient sehe ich immer gern. Dennoch haben wir hier für mich eher einen langweiligen Abklatsch, denn richtiges Epos. Die Kämpfe sind zwar angenehm spannend, jedoch fehlen Lords of the Fallen die Bosse, die einen erzittern lassen und dass man als tank gegenüber flinkeren Naturen einen Nachteil hat, finde ich unverzeihlich.

    Preis: Am liebsten hätte ich die elgato game capture
  • DrFeelgood
    #22 | 24. Dezember 2014 um 13:33 Uhr
    Hier meine Top und Flops: 8-)

    Top1 - Forza Horizon 2

    Mal wieder ein sehr gutes Game genau wie sein Vorgaenger! Ich liebe Rennspiele und die Grafik ist atemberaubend! Geile Wagen und macht echt Lust aufs spielen! Ganz klarer Top 1 Sieger.


    Top2 - Fifa 15

    Mal ein FIFA was sich ECHT lohnt sich zu holen(als FIFA/Fußball Fan sowieso)! Kleinere Probleme gabs mit FIFA immer.. aber der Mutliplayer ist klasse und jedes Jahr wird er besser! Von daher meine Top2.


    Top3 - DriveClub

    ähnlich wie Forza Horizon 2. Leider etwas zu "klein" und mit ein Jahr Verspätung "nur" aber definitiv TOP 3.


    Top4 - Call of Duty - Advanced Warfare

    Zwar noch nicht durchgespielt aber bisjetzt Top! So wie fast alle Call of Dutys. Nette Story, gut zu Spielen. Immer wieder gerne  

    ___________________________________________________________

    Nun zu meinen Flops (leider nur 2. Mehr hab ich nicht und Spiele in meine Flopliste reinnehmen die weder Top noch Flop sind wollte ich nicht  ):

    Flop1 - Destiny

    ...oder wohl eher sad destiny!:D In der Beta gabs nur Probleme... und so wirklich Spaß hatte man auch nicht. Story? NAJA.. Hatte mehr das Gefühl es war ein mischmasch aus allem. Werbemäßig hatten die Produzenten ein Erfolg. So viel Hype für so einen Müll.


    Flop2 - Watch Dogs

    Eigentlich wollte ich das nicht..aber ich musste mal reinschauen. Nicht lange gezockt. Fand das Spiel langweilig. Mehr fällt mir nicht ein.  

    _____________________________________________________

    Ich wäre glücklich über folgende Gewinne:
    1.)Speedlink Gaming Set oder
    2.)VPRO V900 Laser Gaming Mouse oder
    3.)Razer Naga Epic Chroma

    Vielen Dank!!         
  • ATeC
    #23 | 24. Dezember 2014 um 23:05 Uhr
    Top 1:
    DESTINY welches ich grafisch und spielerisch echt schön fand nur Bissle mager an story xD habe das Spiel durch die Seite hier kennen gelernt und umgekehrt wegen der beta Key verlosung .

    Top 2:
    Forza horizon 2 welches grafisch auch Bombe war und mich sehr stark an das Gute alte nfs Underground erinnert im mom mein absolutes Lieblings autorennspiel zusammen mit forza 5

    Top 3
    Alien isolation hat mich in die Filme zurückversetzt sehr authentisch spannend und spassig .

    Flops gab es für mich nicht wirklich auch wenn evil within ganz nahe dran war mit seinen vielen Fehlern hat aber dennoch in der Gesamtheit spass gemacht zu spielen .
    Fand es gab dieses Jahr echt viele gute Spiele siehe lbp3 oder wolfenstein die es nicht auf die Liste geschafft haben aber dennoch sehr gut und unterhaltsam waren.

    Meine Plattformen pc, Xbox one, Xbox 360

    Meine Favorisierten Preise :
    -speedlink Set
    -little Big Planet Set
    -turtle beach headset
    -Sound blaster headset
  • Lala_Ghost
    #24 | 26. Dezember 2014 um 16:45 Uhr
    Ach, 2014 war ein tolles Jahr, das herrliche Zocken auf meiner PS3 bevor sie schrott ging, das herrliche Zocken auf meiner Gamecube bevor sie schrott ging und das herrliche zocken meiner alten PSP bevor sie ebenfalls schrott ging. Aber das Jahr hatte auch eine gute Seite und zwar 39 Stunden Dauerzocken mit einem Freund  Alles wurde ausgenutzt, PC, PSP, PS3, PS4, Android und der NDS. Leider findet man nie die Zeit alles zu zocken, dass man möchte...

    ***Kein Spoiler!***

    Top 1:
    Borderlands Pre-Sequel
    Ich war schon immer ein Borderlands-Fan, auch wenn ich zu Anfang von Borderlands 1 noch etwas zu jung war und es mir Angst gemacht hat, ein Jahr später war es eins meiner Lieblingsspiele. Der 2. Teil war noch besser und umso mehr hab ich mich auf den 3 bzw. 2,5. teil gefreut  
    Auch wenn ich diesen nur angezockt habe fand ich ihn wirklich gut, etwas mehr Strategie war gefordert, da die Gegner sich mal hinter der Deckung verstecken, die 4 auswählbaren Charaktere waren besser als erwartet, ich hatte die Sorge, dass 2 dieser Charaktere solche sein werden, die man nur wählt, weil man das Spiel so sehr mag, dass man das Spiel mit jedem einfach mal durchhaben möchte^^

    Top 2:
    Final Fantasy XIII
    Uhhhh Lighting *sabber*sabber*....OH, hallo...äh...tut mir Leid.
    Ich fange dann mal an, also FFXIII ist schon ein heraußragender Teil, sehr nette VFX in dem Kämpfen, die Animationen waren gut, in den Sequenzen sogar hervorragend, die Sequenzen bewegen sich teils auf Filmniveau, sowohl die Kamera als auch der Sound. Ab und zu ist das Spiel zwar etwas Linear, aber es lohnt sich die Zeit(und Geld) darin zu investieren.

    Top 3:
    Metal Gear Solid 5: Ground Zeroes
    Auch wenn es nur ein kurzes Spiel ist, hat es mich aufmerksam auf Phantom Pain gemacht, ich hoffe, dass die AI noch etwas mehr sieht und etwas schlauer ist, aber ansonsten TOP! Wirklich beeindruckende Grafik, Sound und Handling ist auch gut, fließender Übergang von Sequenz zu Spiel und umgekehrt. Außerdem wirklich beeindruckende Kameraarbeit Mister Kojima  


    Leider gibt es unter den vielen Top-Spielen, die das Herz das Gamers höher schlagen lassen auch ein paar, die dieses Herz einen Schlag aussetzen lassen...

    Flop 1:
    Final Fantasy XIII-2
    Die Story ist das einzige was in Ordnung ist, aber ansonsten viel zu linear, der Kampf war zu einfach und man muss viel zu viel hin und her laufen. Aber warum wird sich dort alles mit Paradoxa erklärt?!

    Flop 2:
    inFamous: Second Son
    So Spaß es auch macht sich durch Rauch, sowie weitere Kräfte, mächtig zu fühlen, fühlen sich die Kräfte nicht so stark an, wie man es gern hätte. da der Sound der vorhandenen Kräfte miserabel ist. Es klingt so als würde man mit der Rauch-Kraft aus einer gewissen Körperregion Gas entlassen  
    Die Story ist auch nicht sonderlich originell und kann mit den Vorgängern auch nicht mithalten. Also die Vorgänger waren insgesamt besser.

    Flop 3:
    Watch Dogs
    Also das Spiel war das einzige hier, dass ich am kürzesten gespielt habe. Anfangs fande ich die Idee des Hackens ganz cool, deswegen hab ich es mir auch ausgeliehen, allerdings stellte sich das Hacken als einmaliger Knopfdruck heraus, der mir viel zu langweilig wurde, wenn nicht sogar zu mächtig. Es schien mir so als würde ich GTA mit einem "Hack-Add-on" zocken, allerdings hätte selbst das mehr Spaß gemacht.

    Mein Wunschpreis ist folgendes:
    1. Nintendo Wii U - Konsolen-Bundle (Special)  
    2. Speedlink Gaming Set
    3. Razer Naga Epic Chroma
    4. Turtle Beach - Ear Force Stealth 400


    Ich wünsche allen Teilnehmern viel Glück, schöne Feiertage, Frohe Weihnachten und guten Rutsch in das neue Jahr!     
  • CookieMonster
    #25 | 28. Dezember 2014 um 11:52 Uhr
    Meine Top 3:

    #1 Divinity Original Sin:
    Ich muss zugeben, Retro ist nicht immer so ganz mein Ding und zunächst hielt sich meine Begeisterung an diesem Spiel in Grenzen. Das Spieltempo wirkte ungewohnt träge, die schiere Anzahl an Texten fast schon erdrückend und irgendwie fehlte mir in den ersten Stunden die führende Hand. Aber gerade weil mich das Spiel nicht von Quest zu Quest lenkte hatte ich viel mehr Spaß daran die detaillierte Welt zu erkunden, die so unglaublich viel zu bieten hat. Auch belohnt das Spiel wie kaum ein anderes in letzter Zeit eine überlegte Herangehensweise an Charakterentwicklung und Kämpfe. Zugegeben, der Humor entspricht nicht so ganz meinem Geschmack, aber aufgrund der gelungenen Welt, Handlung und dem starken Gameplay mein absoluter Favorit.

    #2 Assetto Corsa:
    Mit der kürzlich veröffentlichten Releaseversion konnte man das Spiel noch einmal spürbar aufwerten, insbesondere tragen die deutlich verbesserten Motorengeräusche und die optimierte Optik ihres dazu bei. Das wesentlich wichtigere Fahrgefühl einer Simulation ist hingegen schon seit der Beta über jeden Zweifel erhaben und dank Mod Support darf man auch ohne die angekündigten DLC auf viel Zusatzcontent hoffen.

    #3 Dark Souls 2:
    Nicht mehr ganz so beeindruckend wie Dark Souls 1, aber selbst als schwächerer Titel der Serie immer noch ein sehr gutes Spiel. Die Welt ist unglaublich atmosphärisch, das Gegner- und Bossdesign genial und die spielerische Herausforderung wieder auf gewohnt hohem und motivierenden Niveau. Da ich hier zudem mein Ableben immer auf eigene Fehler zurückführen kann, hat das Spiel auf mich schon einen etwas meditativen Effekt entwickelt  

    Meine Flop 2 (eine Dritter fällt mir nicht ein):

    #1 Watch Dogs:
    Das einzige Spiel in diesem Jahr, das ich definitiv als Flop bezeichnen kann. Absolut oberflächlich dargestellte uninteressante Charaktere, deren Handlung mich aufgrund der Gleichgültigkeit ihnen gegenüber vollkommen kalt gelassen hat. Das Gameplay wirkte mit seinen Hacking-Elementen anfangs zwar nett, motivierte mich aber nur kurz. Interessante und vielversprechende Prämisse, schwache Umsetzung.

    #2 The Evil Whitin:
    Eigentlich hat mir das Spiel gefallen, als echten Flop mag ich es daher nicht bezeichnen aber es ist für mich dennoch eine leichte Enttäuschung. Großspurig als Horror-Spiel angekündigt und vermarktet wurde das Spiel dem Versprechen zu keinem Zeitpunkt wirklich gerecht. Atmosphärisch und Bedrückend ist es, erschreckend war aber einzig die Performance.

    Preisfavoriten:
    1. Far Cry 4
    2. PC-Games Klassiker - Set
    3. Assassin's Creed Unity - Set #1
  • Atze
    #26 | 28. Dezember 2014 um 14:41 Uhr

    Top

    1. The Wolf Among Us Season 1

    Das Spiel war überraschend gut auch wenn wenig Spielmechanik drin steckt, die Comicvorlage habe ich nicht gelesen, war mir nur dem Namen nach ein Begriff. Vorwissen braucht man aber auch nicht. Die Story hat mir richtig gut gefallen und allein das Titeltheme ist so genial da bin ich sofort in Spielstimmung.


    2. Tales from the Borderlands Episode 1

    Das war nochmal eine riesige positive Überraschung zum Jahresende. Richtig gute Ideen im Rahmen der begrenzten Telltale Mechaniken und spaßige Dialoge und Humor. Es nimmt zwar emotional nicht so mit wie ein Walking Dead aber dafür hab ich Spaß beim spielen, bei Walking Dead ist meine Motivation nur zu wissen wie es weitergeht, Spaß macht es mir aber keinen.


    3. Risen 3

    technisch nicht auf der Höhe, aber ich mag die Reihe und auch das Piratensetting von Risen 2 welches teilweise ja auch in Risen 3 vorhanden ist.Dazu sehr abwechslungsreiche Umgebungen und der serientypische Humor und wenig Leerlauf. Die Einzelteile sind nicht perfekt aber das Gesamtpaket hat mir viel Spaß gemacht.


    weitere erwähnenswerte Spiele

    Donkey Kong Country: Tropical Freeze war wieder ein geiles Donkey Kong Spiel das einfach perfekt ausbalanciert ist, da kann eigentlich niemand mithalten außer Mario.

    Sniper Elite 3 bot eine Abwechslung zum Dauerballern was sonst so erhältlich war im Genre

    Auf Android hat mir Monument Valley sehr gut gefallen, es ist recht kurz und nicht sehr schwer, aber die von Escher inspirierten Monumente finde ich einfach faszinierend.

    Mit Broken Age wollte ich warten bis der 2. Teil rauskommt, aber vielleicht gewinne ich es ja bei euch, denn ich bin ein Fan der Lucas Arts Adventures   


    Flop

    1. Driveclub

    Dass es Netzwerkprobleme gibt usw. ist ja bekannt, das ist einfach miserabel aber das Spiel an sich ist auch

    in meinen Augen völlig konfus. Die Steuerung und features sind bestenfalls für ein Einsteigerarcadegame geeignet aber diese Zielgruppe wird damit keinen SPaß haben weil die Fehlertoleranz des SPiels aus der Hölle stammt.

    2. Jagged Alliance: Flashback

    Eine riesige Sauerei ist dieser schlechte Versuch eines der besten Spiele aller Zeiten wiederzubeleben. Alles was JA ausgemacht hat wird hier mit Füßen getreten oder fehlt gleich ganz. JA Back in Action wurde ja auch viel kritisiert, aber das hat mir Spaß gemacht und ist auch technisch und atmosphärisch um Klassen besser. Also entweder das spielen oder gleich wieder JA2 auspacken, aber auf keinen Fall Flashback.


    3. Sonic Boom

    Der große Name Sonic wurde damit in den Schmutz getreten. Es gab zwar schon die letzten jahre einige mittelmäßige Sonic SPiele aber das schlägt dem Faß den Boden aus. Technisch und spielerisch eines der übelsten Spiele für Wii U. Warum lässt Sega seine Marke so verfallen?


    Mein Wunsch ist ein neues Headset oder eine neue Maus für meinen PC oder auch ein Assassins Creed Unity Paket, da find ich das Artbook besonders interessant.
  • champdaniel
    #27 | 28. Dezember 2014 um 20:29 Uhr
    So hier sind auch meine Top und Flop Games 2014. Seid gespannt  

    FLOP

    3. Call of Duty Advanced Warfare

    Was soll man sagen Cod halt. Die Story ist eigentlich nur ein Extra und der Multiplayer ist das eigentliche Hauptspiel. Der Multiplayer ist nun schneller und taktischer aber leider gibt es zulange Ladezeiten und manche Spieler können die Runde schon anfangen obwohl sich der eigene Charackter noch aufbaut. Sturmgewehr ist das einzig brauchbare an Waffen dank den neuen Karten wo man von allen Seiten getroffen werden kann.

    2. Risen 3 Titan Lords

    Die Grafik ist nicht stand der Technik um es mal milde auszudrücken.
    Grafikfehler , Ruckler und abstürze machen kaum lust das Spiel weiterzuspielen. Die Portierung von PC auf die Konsolen ist wirklich sehr schlecht gelungen. Es ist einfach eintönig und wird schnell langeweilig.

    1. Driveclub

    Katastrophe des Jahres , Trailer und Gameplay Szenen haben wirklich beeindruckt aber was war am Release ? Instabile Server ,kein Wetter ,Bugs ,und keine Herausforderung. Sorry Sony aber sowas darf man nicht voreilig herausbringen.


    TOP

    3. Dark Souls 2

    Ich habe Demon Souls und auch Dark Souls 1 Wochenlang gespielt, dadurch war ich ganz besonders auf den zweiten Teil gespannt und muss sagen das es sich zu 100% gelohnt hat , die Bosse sind noch cooler und verschiedener als in den Vorgängern und auch die Offene Spielwelt hat mich begeister ich freue mich schon auf Bloodbone

    2. Dragon Age Inquisition

    Auch hier habe ich beide Vorgänger mehrere Stunden gespielt und bin auch vom 3ten Ableger hell auf begeister. Die verschiedenen Rassen , Klassen und Skills sind gut ausbalanciert und auch die Magie zeigt tolle Effekte. Der Online ist für mich das beste an dem Spiel mit Freunden spielen und in eine Fantasy Welt abtauchen.

    1. Destiny

    Mein TOP Game 2014 ganz klar Destiny
    Ich habe schon bei der Beta gewusst das dies mein Lieblingsspiel in diesem Jahr wird und ich hatte recht. Alleine macht Destiny vielleicht nur halb so viel spass aber wenn mann mehrere Mitspieler hat ist dieses Spiel einfach jedem zu empfehlen. Wiederspielwert ganz hoch dank den immer wieder neuen kaufbaren DLCs und auch die Events und neuen features lassen keine Langeweile aufkommen.


    Ich würde mich über eines dieser Gewinne freuen :

    1.Razer Naga Epic Chroma
    2.Elgato Game Capture HD60
    3.Turtle Beach - Ear Force Stealth 400
    4.Speedlink Gaming Set
    5.Creative Sound Blaster Tactic3D Fury

    Natürlich würde ich jederzeit diese möglichen Preise gegen das Nintendo WiiU Set tauschen.  
  • lutscher91
    #28 | 30. Dezember 2014 um 14:54 Uhr
    Moin moin,
    gebe hier auch gerne meine Erfahrungen wieder, welche sich obwohl ich auch ne Xbox besitze vor allem um Nintendo-Spiele drehen werden  

    TOPs

    1. Super Smash Bros Wii U
    Ich bin großer Fan der Serie. Schon seit dem ersten Smash auf dem N64, welches ich immernoch mindestens jede zweite Woche für ein paar Stunden zocke. Dementsprechend gehyped war ich auf den Release für die Wii U. Und ich wurde nicht enttäucht, mit 7 Freunden und dem Gamecube-Controller ein wahnsinnig spaßiges Mehrspielererlebnis. Einzig der Classic-Modus gefällt mir weniger.

    2. Mario Kart
    Auch hier muss ich gestehen, dass ich Fan dieser Serie bin und daher schon mit großen Erwartungen auf das Release gewartet habe.
    Für mich der beste Teil der Serie und auch der erste DLC gefällt mir super (und ist dazu noch preiswert). Außerdem zeigt das Spiel auf, dass die Wii U grafisch mehr drauf hat wie oft behauptet wird.

    3. Hyrule Warriors
    Hier muss ich sagen war ich mehr als positiv überrascht wie wahnsinnig gut das Spiel doch ist  
    Gezockt habe ich vorher nie einen Ableger der Dynasty Warriors Serie, aber das Zelda-Setting und der günstige Preis (konnte es für 25€ ergattern) haben mich überzeugt dem Spiel eine Chance zu geben und es macht einfach auch mal Spaß hunderte Gegner durch einfachste Tastenkombinationen über den Bildschirm zu feuern. Top!

    FLOPS

    1. One Piece Unlimited World Red
    Ich habe die Serie in der Kindheit geliebt und auf der PS1 früher ein super One Piece Spiel gezockt. Deshalb hab ich mir das Spiel besorgt ohne mich groß vorher darüber zu informieren. Dies war ein Fehler denn es ist mMn sehr langwidrig, die Story ist ziemlich beschissen und alles in allem mein Flop des Jahres.

    2. Watchdogs
    Habs mir trotz der vielen negativen Kritiken angetan, glücklicherweise nur aus der Videothek geliehen und nicht gekauft. Auf der Wii U nochmal deutlich schlechter wie auf der Xbox... Trotz bereits niedriger Erwartungen grottenschlecht!

    3. Sonic Boom
    Auch hier weiss man garnicht wo man anfangen soll, wenns darum geht die Kritikpunkte aufzuzählen. Für mich das schlechteste Sonic Spiel seit laaaaaanger Zeit. Hoffentlich bekommt Sega die Kurve, wär schade um den blauen Igel.

    Alles in allem aber dennoch ein gutes Jahr für (Nintendo-) Spieler.
    Vergessen habe ich in den Tops eigentlich Shovel Knight, welches für mich eins der besten Indie-Games überhaupt ist. Top Game!

    Gezüglich des Gewinnspiels:
    Ich freu mich prinzipiell natürlich über jeden Gewinn und falls ich noch unter den ersten 20 Teilnehmer mit Systemangabe sein sollte, ich besitze die Xbox360 und XboxOne.

    Meine Favoriten sind:
    1. Elgato Game Capture HD60
    2. eine der Gaming-Mäuse
    3. eins der Headsets
    4. Pokemon-Set

    Das Wii-U Paket wär natürlich der Oberhammer  Aber wie gesagt ich freu mich über jeden Preis  
    Macht weiter so im nächsten Jahr!
    The Vanishing of Ethan Carter
  • Patpadi
    #29 | 30. Dezember 2014 um 22:22 Uhr
    Schon wieder ist ein Jahr vorbei und ich würde sagen ein echt gutes da 2014 echt viele Triple-A Games bereit hatte . Trotzdem haben es nur 3 ganz spezielle Spiele in meine Top-Liste geschafft :

    1. Bayonetta 2
    Bayonetta war der Hammer ich hab Teil 1 schon davor auf der 360 gezockt und fand den schon echt genial dann kommt Nintendo und sichert sich die Exklusiv-Rechte . Man hab ich das gefeiert als Bayonetta 2 in der Nintendo Direct angekündigt wurde . Nun zum Spiel die Steuerung wurde verfeinert und ein bisschen für Einsteiger einfacher gemacht so kriegt man nicht (wie in Bayonetta 1) für jeden Fehler eine geklatscht. Trotzdem beeinflusst das kein bisschen den Spielspass . Story und Gameplay sind der Hammer wer Bayonetta 1 gespielt hat , hat in Bayonetta 2 den ein oder anderen "Aha Moment" da sich die Story von Teil 1&2 überschneiden . Die Grafik ist Bombastisch , Bayonetta 2 kommt nämlich mit 1080p und 60 Fps daher , was nichtmal das ein oder andere Ps4 oder Xbox One Game hat . Im großen und Ganzen ist Bayonetta 2 für mich das beste Spiel des Jahres und wird zurecht von vielen Spielemagazienen mit bis zu 10/10 Punkten bewertet .

    2. Pokémon Omega Rubin
    Als großer Fan des Pokémon Franchises darf ich mir natürlich das Remake meiner Lieblingsedition Rubin/Saphir nicht entgehen lassen . Und was soll man sagen ? Es ist Pokémon ! Der Soundtrack ist wie in jedem Pokémon Spiel legendär und wenn man Rubin oder Saphir gespielt hat kommen einem die alten Erinnerungen wieder hoch wenn man in Wurzelheim (der Anfangsstadt) die neue Musik hört . Der Grafikstil ist der selbe wie in Pokémon X&Y was natürlich super ist da ich diesen schon in denen beiden beiden Editionen ziemlich gefeiert habe für ein Handheld wie der 3DS Top ! Inzwischen habe ich Omega Rubin durch und bin vollkommen zufrieden es gab Neuerungen wie die Geheimbasen, die Wettbewerbe , das Cosplay-Pikachu und über 10 neue Mega-Entwicklungen und ist somit ein weiterer Meilenstein in der Pokémon-Geschichte .

    3. Far Cry 4
    Far Cry 4 ist mein erstes Far Cry da ich das Spiel bei einer Bonusaktion gratis bekommen habe, und ich finde es großartig .Noch nie habe ich so ein riesiges Land in einem Spiel gesehen , denn Kyrat ist wirklich riesengroß im Gegensatz zu Maps in anderen Spielen . Dazu hat man so eine Freiheit das man in dem Spiel tun und lassen kann was man will . Ob man jetzt zuerst einen Bären jagt , die Story fortsetzt , ein Fort verteidigt oder einen Funkturm besteigt ist alles einem selbst überlassen . Zudem hat man in der Story auch eine gewisse Entscheidungsmöglichkeit die bei jeder Entscheidung ein anderes Ende herbeiführt . Außerdem gibt es noch viele Nebenmissionen die einen manchmal in ganz andere Welten führen . Far Cry 4 ist ein Top Spiel was zurecht in eine Top Liste gehört und ich freue mich auch schon auf Teil 5.

    Flops :

    1. Rambo the Video Game
    Manchmal machen mir die Trashigsten Games am meisten Spaß . Nunja ich sagte "manchmal" . Mit Rambo the Video Game sind wir ganz unten angekommen am Ende des Videospielniveaus . Im Sekundentakt bekommt man Horden von Gegnern vor die Flinte gesetzt und Streckt per Fadenkreuz-Klickerei geschätzte 200 Gegner die Minute nieder . Die Grafik ist wie aus einem 80iger Jahre Film und es kommt einem vor als gäbe es Gefühlt nur 2 Gegnertypen . Also kreuzt man Automatisch (!!!) durch die Schlauchigen Levels und schießt Gegner mit einer KI von 0 nieder und hofft das Mist bald vorüber ist . Niemand der halbwegs Qualitativ hochwertige Unterhaltung sucht , sollte auch nur in die Versuchung kommen das hier zu kaufen .

    2. Sacred 3
    Zugegeben ich bin nicht der größte Sacred Fan und ich hab mir das Spiel auch nur geholt weil es bei Steam gerade im Angebot war aber anscheinend waren sogar die 20€ zuviel . Als erstes soll man sich einen Helden aussuchen wovon einer nur über DLC's zu kaufen war . Dann rennt man Diablo mäßig durch Schlauchige Levels in denen es nichts zu erkunden gibt und man nur stupide dem Pfad nach vorne folgen kann während die Aufgaben sich ständig wiederholen und die Sprecher euch mit grauenhaftem Humor die Ohren zuplärren . Spielerisch hat sich Sacred 3 vieles von Diablo abgeguckt aber genau da wo es gefehlt hat nicht, denn beim Skillsystem hat man soviel gespart wie nur geht was sich beim Kampfsystem wiederspiegelt das überhaupt gar keinen Tiefgang hat. Dazu kommt noch das man kaum Belohnungen bekommt was kaum Motivation aufkommen lässt und die Langweiligen "Mini"- Nebenmissionen . Ernsthaft für 20€ bekommt man weitaus besseres als das .


    Mehr Flops gab es bei mir zum Glück nicht da ich Reviews zu Unity , Destiny , CoD Advanced Warfare , und sämtlichen Rennspielen die hier bei anderen Usern in den Flops aufgezählt sind gelesen habe und erstmal abgewartet hab . Außerdem noch ein großes Dankeschön an die Sponsoren ohne die dieses Gewinnspiel garnicht möglich wäre .

    Mein Wunschpreis wäre (falls ich einer der glücklichen Gewinner bin) :
    - Speedlink Gaming Set
    - Razer Naga Epic Chroma
    - VPRO V900 Laser Gaming Mouse
    - Creative Sound Blaster Tactic3D Fury
    - Turtle Beach - Ear Force Stealth 400
    - Assassin's Creed Unity - Paket
    - Assassin's Creed Unity - Set #1
    - Pokémon Alpha Saphir - Set
    - PC-Games Klassiker - Set

    Und allen noch einen guten Rutsch ins neue Jahr 2015.   
  • Kithaitaa
    #30 | 31. Dezember 2014 um 06:22 Uhr
    Habe noch Bonus-Codes für Broken Age, The Vanishing of Ethan Carter und ein paar für Terraria (Xbox 360, Rest ist weg)!      
  • MirkoHB
    #31 | 31. Dezember 2014 um 13:54 Uhr
    Meine Hits und Flops des Jahres 2014
    Top:
    1. Super Smash Bros WII U: Das spiel überdraf nocheinmal seine vorgänger und stosst Super Smash auf der N64 vom Drohn des besten Spieles.

    2. Grand Theft AutoV: Schon auf den Konsolen Xbox360 und der PS3 war das Spiel klasse, auf den neuen Konsolen erstrahlt das Spiel in einem noch schöneren Glanz und monatlicherscheinen immer noch Erweiterungen welche das Spiel nicht angweilig werden lassen.

    3. The Evil Within: Ebenfalls ein muss! Meiner Meinung nach bestes Horror Game der letzten Jahre.

    Flops

    1. Assassin's Creed Unity: Die Assassins Creed Reihe waren alle gute Spiele und sahen schon immer gut aus. Jedoch ist der neuste Teil der schlechteste viele Outfits etc müssen durch kostenpflichtige DLC etc gekauft werden... Mich hat es entäuscht

    2. Sonic Booms: Der blaue Igel stürtzt immer weiter ab. Die Spiele werden von Jahr zu Jahr schlechter und verlieren an ihrem Scharm.
    Das war das letzte Sonic Spiel was ich mir in der nächsten Zeit kaufen werden.

    3. Watchdogs: Nach Super Smash Bros das Spiel auf das ich mich am meisten gefreut habe. Jedoch die vor dem release so angepriesene Grafik ist nicht so toll und das komplete Spielgefühl wird von den Rucklern mehr als nur gestört. Ich bin immer noch enttäuscht!


    Meine Wunschliste: Am meisten würde ich mich über das WII U Paket freuen,jedoch sind alle Peise gut ausgewählt und würde mich über jedes Freuen.
    Super Tolle Aktion! Danke dafür.
    Wünsche euch allen einen guten Rutsch ins nächste Jahr.

    Broken Age
  • yoshi
    #32 | 31. Dezember 2014 um 14:30 Uhr
    Die drei besten Spiele des Jahres für mich sind:

    1. Kirby Triple Deluxe
    Vor allem Leveldesign und Bosskämpfe sind absolut Top und das Spiel sieht einfach klasse aus für ein 3DS Spiel. Könnte jedoch ein wenig mehr fordern.

    2. DKC Tropical Freeze
    Genialer Nachfolger vom bereits sehr DKC Teil auf der Wii. Auch wenn der Schwierigkeitsgrad in den letzten Welten mörderisch ist!

    3. Fifa 15
    Nachdem Fifa 14 eine riesen Enttäuschung war habe ich erst gezögert um mir dann schlussendlich doch wieder die neuste Version zu besorgen, welche glücklicherweise wieder deutlich an Spielspaß zugelegt hat. Grafisch allerdings (wie die letzten Jahre schon) kaum eine Verbesserung in meinen Augen.

    Meine Flops:
    1. Resident Evil 4 HD
    Früher das Top-Spiel auf der Gamecube. Vondaher hab ich mir den HD-Remake zugelegt. Das Spiel ist jedoch schlecht gealtert und hat mir nicht mehr das Feeling von damals zurück gebracht.

    2. Shovel Knight
    Versteh den Hype um dieses Spiel nicht. Für mich eine klare Fehlinvestition gewesen.

    3. AC Unity
    Für mich ein klarer Rückschritt der eigentlich guten Serie. Wer zum Release ein so unfertiges Spiel anbietet kann keine zufriedenen Käufer erwarten. Davon abgesehen ist die Story absolut schwach und die deutsche Synchro miserabel.

    Broken Age

    Bezüglich der Gewinne:
    Über das WiiU-Paket würde ich mich besonders freuen
    weitere Favoriten sind das Pokemon-Set, eines der Headsets oder die Gaming-Mäuse, aber ich würde mich natürlich auch über alle anderen Gewinne freuen.

    Ich wünsche allen noch einen Guten Rutsch ins neue Jahr   
  • Pokemonmeister
    #33 | 1. Januar 2015 um 18:49 Uhr
    Hier ist meine Liste.

    Tops

    1. Naruto Shippuden UNS 3
    - Wieder eine Packende Story , tolle Animationen und viele Spielbare Charaktere. Auch die typische Anime Grafik kann sich sehen lassen.

    2. Mario Kart WiiU
    - Wie die Vorgänger ist Mario Kart einfach ein Muss es hat wieder viele abwechslungsreiche Strecken und auch der Online modus gefällt.

    3. Donkey Kong Country
    - Dieses Spiel erinnert mich an die guten alten Zeiten, Tolle Grafik und Gameplay wie man es kennt. Einfach Top.

    Flops

    3. Plants VS Zombies GW
    - Der Online Modus ist zwar sehr vielfältig und gut umgesetzt aber leider gibt es keine Story.

    2.Thief
    - Viel habe ich erwartet aber leider bin ich von diesem Spiel enttäuscht die Grafik ist PS2 Niveu.

    1.Bound by Flame
    - Die Dialoge sind leider schlecht gemacht, die Story viel zu kurz und leider immer die gleichen Gegner und umgebungen.



    Wunschliste :

    1.Assassin's Creed Unity - Paket Xbox One
    2.Eins von den beiden Pokemon Sets
    3.Call of Duty: Advanced Warfare - Set
    4.Little Big Planet 3 - Set


    Terraria Xbox 360
  • Fruitday
    #34 | 4. Januar 2015 um 15:26 Uhr
    Hey, frohes neues Jahr allerseits! Klasse Gewinnspiel, da will ich nun auch gerne meine Tops und Flops beisteuern.

    TOPS

    Dragon Age Inquisition
    Damit hatte ich unzählige Stunden echt großen Spaß. Sieht nicht nur super aus, sondern hat mir auch mehr Spaß gemacht als Skyrim. Bin echt gespannt wie sich The Witcher 3 im Sommer macht, hoffe auf ein ähnlich tolles Erlebnis.

    Far Cry 4
    Man kann von Ubisoft halten was man will, aber hier haben sie wieder einen erstklassigen Shooter abgeliefert. Kyrat sieht einfach wahnsinng klasse aus, ein richtiger Openworldspielplatz auf dem man sich nach Herzenslust austoben möchte und kann.

    Forza Horizon 2
    Das erste und wohl auch einzig echte Nextgen-Rennspiel, das bisher abgeliefert wurde. Großartig was aus dem einst eher verschmähten Arcadeableger geworden ist. Da haben sie echt einiges aus der Xbox One rausgeholt.

    FLOPS

    Betrayer
    Hatte mir mehr davon versprochen. Der Stil ist wirklich das einzige was mich auf das Spiel aufmerksam gemacht hat und was in guter Erinnerung bleibt. Den Rest kann man einfach vergessen.

    Titanfall
    Kein wirklicher Flop, aber ohne wirkliche Story und im Multiplayer war einfach schnell die Luft raus. Das mit den Titanen ist Klasse und alles, aber nutzt sich leider total schnell ab. Vielleicht bieten ein zweiter Teil mehr Abwechslung.

    Trials Fusion
    Auch kein wirklicher Flop, aber ähnlich wie bei Titanfall war leider auch hier die Luft viel zu schnell raus. Kaum Neuerungen und eher ein Rückschritt gegenüber dem Vorgänger.

    Falls ihr noch einen Broken Age Key übrig habt, wäre das super! Ansonsten würde ich mich bei den Preisen besonders über folgendes freuen:
    Turtle Beach - Ear Force Stealth 400
    Little Big Planet 3 - Set
    Assassin's Creed Unity - Set #2 (Bücher und die Figur)
  • Krümelmonster
    #35 | 4. Januar 2015 um 21:00 Uhr
    Auch wenn ich dieses Jahr leider nicht sonderlich viel gespielt habe, möchte ich doch gerne bei eurem Gewinnspiel teilnehmen und meine Tops und Flops mit euch teilen. Wobei speziell bei den Tops eigentlich zwei ältere Spiele dabei sind.


    TOPS:

    OUTLAST - Auf dem PC ist dieses Topspiel leider an mir vorbeigegangen, dafür habe ich es dieses Jahr auf der Konsole gespielt und es ist einfach ein geniales Horrorspiel. Echt packend, wenn auch sicherlich nichts für Zartbesaitete Seelen. Mir hat es auf jeden Fall super Spaß gemacht und noch heute läuft es mir eiskalt den Rücke herunter, wenn ich an die ein oder andere Situation zurückdenke. Ich will hier aber natürlich nichts spoilern!!

    THE LAST OF US REMASTERED - Dank einer PS4 konnte ich dieses Meisterwerk endlich auch genießen und wurde von Naughty Dog nicht enttäuscht. Klasse erzählte uns inszenierte Geschichte, auch wenn mir zum Ende hin die Gegner etwas auf die Nerven gingen, weil es dahingehend kaum Abwechslung gab. Dennoch ein tolles Spiel und auf jeden Fall einer meiner Topspiele im vergangen Jahr.

    METRO REDUX - Da ich bisher nur den ersten Teil gespielt habe und meine PS4 nicht einstauben sollte, habe ich zum günstigen Doppelpack gegriffen um mit Artjom wieder in das postapokalyptische Moskau abzutauchen. Der zweite Teil hat mir zwar nicht ganz so gut gefallen wie Metro 2033 damals, allerdings bekommt man wieder eine packende Erzählung mit viel Liebe zum Detail präsentiert. Gehört für mich, trotz dem Remaster, zu einem der besseren Spiele aus 2014.


    FLOPS:

    DESTINY - Oje, was für ein aufgeblasener Marketingwitz. Kaum Inhalte, keine Story, mieses Missionsdesign, dafür dann aber Recyling und Backtracking vom Feinsten. Von Bungie hätte ich wirklich mehr erwartet, aber scheinbar war man nur auf das schnelle Geld aus. Für mich auf jeden Fall ein klarer Fehlkauf, da hätte ich vorher doch mal die Gelegenheit nutzen sollen um in die Beta zu schauen. Wollte mir jedoch nicht die Story spoilern!! Im Nachhinein natürlich ein echter Witz!

    THE EVIL WITHIN - Leider auch wieder so ein hochgehyptes Teil auf das ich reingefallen bin. Der Meister des Horrorsurvivals hat schwer versagt, denn der einzige Horror des Spiels ist die miese Grafik und die Tatsache, dass hier gar kein Horror geboten wird.

    Mehr Flops habe ich leider nicht parat, weil ich dieses Jahr wie gesagt nicht sonderlich viel gespielt habe. Die beiden reichen mir aber dann auch vollkommen, weil sie nunmal ein echter Reinfall waren. Hoffe außerdem, dass die Hersteller dieses Jahr nicht wieder soviele unfertige Spiele auf den Markt werfen, wo man dann noch megafette Patches runterladen muss.


    Hier noch meine Wunschpreise, sollte ich zu den Gewinnern zählen:
    12 MOnate PS+
    Turtle Beach - Ear Force Stealth 400
    EuroVideo Medien - PC-Spiele Set #1

    Natürlich wäre ich auch dem Wii U Paket nicht abgeneigt!!
         
  • Masamune
    #36 | 8. Januar 2015 um 00:05 Uhr
    Super Gewinnspiel


    Flops :

    The Evil within
    Horror ist zwar da aber die Grafik ist meines erachtens nicht Next-Gen, hat sich leider nicht gelohnt.

    Titanfall
    Multiplayer ist wirklich super gewesen für ein paar wochen aber da es keine Story gibt wird es schnell langweilig.

    Final Fantasy XIII-2
    Von diesem Teil bin ich leider auch sehr enttäuscht. Zu wenig Kämpfe und zuviel gelaufe und auch die Story ist nicht besonders aufregend.

    Tops :

    Far Cry 4
    Super Story , Offene Welt , Tolle Grafik .... viel besser als die Vorgänger.

    The Last of Us Remastered
    Noch besser als die Normale Version . einfach das beste Story Spiel was es zurzeit gibt , muss man gespielt haben.

    Kingdom Hearts HD 2.5 Remix
    Endlich wieder in die Disney Welten eintauchen und nochmal alles wiederholen was man früher erlebt hat tolle HD Version.

    Preise :

    Far Cry 4
    PlayStation Plus - 12 Monate Mitgliedschaft
    Assassin's Creed Unity - Set #1

    X360 Terraria
  • Thion
    #37 | 8. Januar 2015 um 18:22 Uhr
    TOPs:

    Dragon Age 3:
    Einer der grossen hits dieses Jahr, im Endeffekt haben sie die tollen Sachen des ersten und Zweiten Teils herausgepickt und in ein Game gepackt.
    Story, Inszenierung und die Grafik sind Bioware-typisch exzellent und auf KoToR-Niveau, selbstverstaendlich den gestiegenen Erwartungen der Jahre angepasst.
    Es ist einfach immer wieder eine Freude, das Spiel anzuwerfen und einzutauchen, um nie wieder herauszukommen.


    Titanfall:
    Stanby for Titanfall! Mein neuer Lieblings Feierabend-Shooter, selbst wenn man verliert machts Spass.
    Es wurden ein paar tolle neue Ideen und Spielmodi umgesetzt, und man kann herrlich kreativ sein (Nen Extended Nuke-Titan in die Mitte 4 feindlicher Titans zu werfen ist einfach ein Genuss  )

    Wolfenstein:
    Welcome back, Mr Blazkowicz!
    Nachdem W3D mein erstes Computerspiel war komme ich immer wieder auf die Serie zurueck. Jedoch war keines so gut inszeniert wie das aktuelle The New Order. Allein der Soundtrack war super, die Story hatte eine gewisse Tiefe und die Inszenierung der Charaktere absolut untypisch und erfrischend fuer das sonst eher stumpfe Shooter-Genre.


    FLOPS:

    CoD:
    Weee, Jetpacks... oh Moment, das kenn ich doch schon...
    In dem Fall nur das alle Jahre wieder... aber diesmal mit Spacey  
    Alles in allem halt genau das Meh, was die Serie mittlerweile inne hat, nette Kurzzeitunterhaltung zum Wiederkaeuen, und mehr Evolution als Revolution.

    Thief:
    Auch wenn die sonstigen Bewertungen passen, irgendwie hab ich mir danach doch Thief 2 installiert, weil ichs einfach besser fand - vielleicht wars auch der Nostalgie-Anfall^^


    Ansonsten hab ich Spiele meist schon vor Release als nicht spielwuerdig abgetan, daher fallen mir auch keine Bewertungen dafuer ein  


    An Preiswuenschen hatte ich wenn dann gerne die
    Razer Naga,
    fuer meine SWTOR-Eskapaden  

    Oh, und falls die schon vergeben ist waere ich gern im Rennen fuer die Wii, da unsere inner WG letztens den Geist aufgegeben hat^^
  • Kedir1
    #38 | 9. Januar 2015 um 13:25 Uhr
    Top:

    Far Cry 4

    Far Cry 4 ist für mich ein grandioses Spiel da es so viele Freiheiten gibt. Der dritte Teil war schon gut aber im vierten gibt es viele Ergänzungen zum dritten Teil wie z.B. die Kletterpassagen an großen Bergen oder die schöne Anzahl an Waffen da man im dritten teil häufig um Berge rum laufen musste ist das sehr gut gemacht und die vielen nützlichen sind sehr gut gemacht und machen im Koop Modus sehr viel Spaß
    Der Koop Modus ist sehr witzig da man mit einem Kollegen ne ganze Festung angreifen kann. Die Handlung ist sehr gut und Fesselnd und da man Entscheidungen treffen muss ändert das auch das Ende.


    The Forest

    Obwohl das Spiel anfangs unspielbar war durch die ganzen Bugs habe ich es in mein Herz geschlossen durch die vielen Updates ist es mittlerweile gut und da es auch jetzt einen Koop Modus hat ist es lustiger geworden: Das Spiel hat nicht so eine richtige Handlung aber es geht ja um den Survival Aspekt und diesen erfüllt das Spiel komplett durch das Abholzen von Bäumen um etwas zu bauen bis zum suchen nach Nahrung hat das Spiel verdient als ein Survival Spiel beschrieben zu werden.


    Wolfenstein the New Order

    Das Spiel ist sehr gut gemacht. Die Handlung ist nicht langweilig sondern spannend und die Kill varianten sind mal was anderes nur das einzige was mich stört dass das Spiel keinen multiplayer modus hatte.
    Da man nachdem durchspielen der Kampagne nicht so viel zutun hatte aber trotzdem ist das Spiel ein sehr gut.


    Flop:

    Drivelclub

    Anfangs dachte ich das Spiel wäre das nächste Gran Turismo für die PS4 aber beim start war klar dass das Spiel nicht so gut ist da man mitten im Rennen von den anderen Autos von der Straße gedrängt als wäre man bei Burnout und man kriegt deshalb auch noch nen Punktabzug.
    Die Server waren auch kaum erreichbar. Es gab kein Wettersystem und die Sonne blendete sehr da konnte man nicht mal richtig um die kurve Fahren. Das Spiel ist für mich das Schlechteste Spiel 2014 obwohl es noch verschoben wurde ist es schlecht.

    WWE2k 15

    Für Next-Gen war das Spiel nur eine Katastrophe schlechte Kl und man brauchte 5 Minuten um nach einer Ohrfeige aufzustehen. Die haben sich zuviel auf die Grafik konzentriert als auf das eigentliche Spiel selbst.

    Call of Duty Advanced Warfare

    Das Spiel ist mehr eine Mischung aus Titanfall und Battlefield. Natürlich ist die Waffen balance besser als von Ghosts trotzdem nervt es einen wenn man einen guten Lauf hat und einer um die ecke 10 Meter hoch springt und einen umballert das ist kein Call of Duty mehr. Die Handlung ist auch nicht die beste obwohl dort sehr gute Schauspieler mitwirken.


    Wunschgewinn:

    Elgato Game Capture HD60

    PlayStation Plus - 12 Monate Mitgliedschaft

    Turtle Beach - Ear Force Stealth 400

    Speedlink Gaming Set

    Little Big Planet 3 - Set
  • Pieselsaurus
    #39 | 13. Januar 2015 um 12:43 Uhr
    Top

    1. South Park - Stab der Wahrheit
    Ehrlich gesagt hatte ich nach den mehrmaligen Verschiebungen ein schlechtes Gefühl bei dem Spiel. Es hat den Charme und den Humor der Serie jedoch perfekt eingefangen. Insbesondere die Rollenspielelemente waren gut eingebaut. In meinen Augen, alles richtig gemacht.
    2. Mittelerde - Mordors Schatten
    Als großer Herr der Ringe Fan habe ich mir natürlich auch dieses Spiel zugelegt und finde es ist das mit Abstand beste in dem Universum bisher. Für ein Lizenzspiel sehr gut gemacht. Nur die Story fand ich etwas seicht.
    3. Assassins Creed Rogue
    Nachdem mich die ersten Meldungen zu AC Unity eher abgeschreckt haben, habe ich lieber zum neuen PS3-Ablegeger gegriffen und wurde nicht enttäuscht. So muss ein AC-Spiel für mich sein. Große interessante Welt, abwechslungsreich. Multiplayer brauch ich nicht. Hat mir viele Stunden Freude bereitet.

    Flop:

    Destiny und The Evil within
    Bei beiden haben die Marketingkampagnen wohl etwas zu hohe Erwartungen bei mir geschürt. Fand beide eher enttäuschend.
    AC Unity hätte ich mir wohl geholt, aber nach der ersten Berichterstattung werde ich den Teil wohl gänzlich auslassen!

    Wunschpreise (neben der WiiU):
    Warner Bros. LEGO - Set #1
    Warner Bros. LEGO - Set #2
    PlayStation Plus - 12 Monate Mitgliedschaft
    Disney Infinity - Figuren Set
    Little Big Planet 3 - Set
  • Dukester
    #40 | 14. Januar 2015 um 19:04 Uhr
    ALSO, ICH FANGE ALS ERSTES MAL MIT MEINEN TOP 3
    2014 AN!

    DAZU GEHÖREN

    WOLFENSTEIN THE NEW ORDER FÜR XBOX360
    EIN GAME WAS SICH ENDLICH MAL WIEDER AUF DAS WESENTLICHE BESCHRÄNKT HAT UND MIT EINER GUTEN SOLOKAMPAGNE MIT GEILER STORY FÜR ORDENTLICH SPIELSPASS GESORGT HAT: KLASSE OLDSCHOOL SHOOTER.

    PES 2015:

    FÜR MICH ZÄHLT PES SEIT 2014 WIEDER ZU DER SCHÖNEREN FUSSBALL VARIANTE, DIE DURCH MEHR REALISMUS FÜR EIN ATEMBERAUBENDES SPIELERLEBNIS SORGT. ZUDEM SIEHT ES EINFACH FANTASTISCH AUS UND LÄSST DIE FEHLENDE LINZENZ VERSCHMERZEN.


    Tomb Raider: Definitive Edition

    TOMB RAIDER AT ITS BEST. GENIALE INZENIERUNG MIT EINER FILMREIFEN STORY UND EINEM ACTION ADVENTURE ERLEBNIS VOM ALLER FEINSTEN. WO DIE HOFFNUNG MIZ UNDERWORLD UNTERGING, LEBT SIE MIT DEM LETZTEN TOMB RAIDER WIEDER AUF UND SETZT NEUE MAßSTÄBE.



    FLOP 3 FÜR MICH SIND.

    WATCHDOGS:

    DIE ERSTEN 5 STUNDEN MACHT ES BOCK ALLES MÖGLICHE AUSZUÜPROBIEREN UND DIE MENSCHEN MIT SEINEM SMARTPHONE ZU TERRORISIEREN, DOCH EINE NOCH PLATTERE STORY ALS GTA ZU SCHAFFEN IST SCHON WIRKLICH FLOPLEISTUNG HOCH 10. BOOOOOORING.


    GTA 5.

    ÄRGERLICH DAS ICH DAFÜR WIRKLICH 50 EURO GELATZT HABE, DIE STORY IST AUCH WIEDER BEILÄUFIG BEIM POPELN IN DER NASE ENTSTANDEN UND IST EINFACH NUR ZU BELÄCHELN. NACHDEM MAN DANN DEN BEKNACKTEN STORYMODUS BEENDET HAT WIRD EINEM EIN ONLINEMODUS GEBOTEN, DER EINFACH NUR GROTTENSCHLECHT AUSSIEHT. DAFÜR BIN ICH DANN WOHL INZWISCHEN ZU ALT UM DARAN SPASS ZU FINDEN.


    METAL GEAR GROUND ZEROES.

    HIER KANN ICH ALYBUBSEN NUR ZUSPRECHEN, EIN ABSOLUTER WITZ DAFÜR ÜBERHAUPT GELD ZU VERLANGEN. ICH FREUE MICH TIERISCH AUF DIE VOLLVERSION UND DIESE SOGENANNTE NICHT DEMO, HAT MICH ORDENTLICH HEISS DRAUF GEMACHT. ABER WENN MAN DAS ALS VOLLSPIEL ANBIETET BEKOMMT ES AUCH EINE MANGELHAFTE KRITIK. KEIN RICHTIGES GAME!


    HÄTTE GERNE TERRARIA FÜR XBOX 360!!!  


    MEINE WUNSCHGEWINNE WÄREN

    Elgato Game Capture HD60


    Turtle Beach - Ear Force Stealth 400


    PlayStation Plus - 12 Monate:

    TSCHÖÖ MIT ÖÖÖÖ  D
  • Kithaitaa
    #41 | 14. Januar 2015 um 19:37 Uhr
    @Dukester du hast aus Versehen bei "Tomb Raider: Definitive Edition" dein CAPSLOCK ausgeschaltet. Leute gibts.      
  • link89
    #42 | 15. Januar 2015 um 18:43 Uhr
    Ich starte mal mit meinen Flops des Jahres:
    1. Watchdogs:
    Ich habe das Spiel hier schon in einigen Flop-Kommentaren gesehen und das zurecht. Ein Spiel hat (fast) immer einen schweren Stand wenn es im Vorraus so angepriesen wird wie es bei Watchdogs geschehen ist, da die Erwartungshaltung entsprechend extrem groß war. Leider jedoch aus den bekannten Bugs auch unter neutralem Auge nicht gelungen. Macht einfach keinen Spaß so Ubisoft!

    2. Destiny:
    Auch hier ein riesen Hype und damit eine riesige Erwartungshaltung, derer das Spiel nicht gerecht werden konnte. Die Story so lala, gleiches gilt fürs Gameplay. Vielleicht bin ich aber auch einfach nicht der Richtige für das Spiel, da es andere hier sogar auf Platz 1 ihrer Liste der Tops angeben. Mir hat es nicht sonderlich viel Spaß gebracht, weshalb ich es auch wieder verkauft habe.

    3. Wolfenstein:
    Einen dritten Flop zu nennen fällt mir schon relativ schwer, da man sich ja normalerweise nur Spiele zulegt, welche einem zu einem großen Prozentsatz gefallen. Daher wähle ich trotz dem positiv verrückten Szenario "Wolfenstein", da mich auch hier die schwammige Steuerung nicht überzeugen konnte. Aber eigentlich kein wirklicher Flop, so schlimm wars dann doch nicht  

    Nun der angenehmere Part, die Tops!

    1. Dragon Age: Inquisition
    Super schöne, riesige Welten kombioniert mit den unendlichen Möglichkeiten diese zu Erkunden und der über die komplette Spielzeit spannenden Story machen Dragon Age zu meinem Top des Jahres. Auch die super lange Spielzeit im Story Modus ist gigantisch. Großes Lob!

    2. Tomb Raider: Definitive Edition
    Bestes Tomb Raider seit Jahren. Bin Fan der Serie seit den ersten Versionen ("sperrt den Diener in den Kühlraum!") und habe lange keinen so großen Spaß mehr an einem Tomb Raider gehabt wie dieses Mal. Große Klasse!

    3. Thief
    Auch hier hab ich vor langer Zeit mal einen Vorgänger gespielt (damals noch aus Thailand importiert da günstiger  ). Zwischen den beiden Spielen sind zwar kaum noch Ähnlichkeiten zu erkennen aber trotzdem hab ich viele Stunden mit diesem Spiel verbraucht und es kam nur in ganz seltenen Fällen mal für kurze Zeit Langeweile auf. Über weite Strecken ein klasse Spiel und daher noch gerade in meinen Top3.

    Da ich noch keine Wii U besitze fehlt in der Liste evt. Smash Bros. Dieses konnte ich aber leider bisher nur einige Stunden bei einem Freund anspielen, scheint aber der beste Teil der Serie zu sein.
    Vll hab ich ja Glück und gewinne die Kiste bei euch  

    Ansonsten würde ich mich v.a. über die Elgato Capture Card freuen oder über das Maus/Headset-Paket von Speedlink. Aber natülich freu ich mich auch über jeden anderen Preis.
  • Billie_Who_Else
    #43 | 16. Januar 2015 um 20:39 Uhr
    Broken Age
    Vanishing Of Ethan Carter
    (kann man zwei Keys abstauben, wenn nicht, dann Vanishing Of Ethan Carter bitte)

    TOP:

    Wolfenstein:
    Endlich wieder ein waschechter Singleplayer-Shooter! Endlich wieder ein WW2-Shooter! Und endlich wieder ein Shooter, dessen Kampagne nicht nach 5 Stunden vorbei ist.
    Wolfenstein ist einfach herrlich erfrischend, vollgepackt mit denkwürdigen Szenen und Momenten, und trotzdem fühlt das Spiel sich schön oldschoolig an und erinnert an Shooter längst vergangener Tage. Einzig, dass man in Deutschland gerade am PC sehr schwer an eine ungeschnittene Version kommt, ist zu kritisieren, aber daran Schuld sind ja nicht die Entwickler.

    This War Of Mine:
    Natürlich ist es die Hauptaufgabe von Spielen, Spaß zu machen und zu unterhalten, aber das heißt ja nicht, dass sie nicht auch mal moralisch sein können, oder den Inhalt betreffend anspruchsvoll. In This War Of Mine ist man endlich mal nicht der Supersoldat, der alle Bösen niedermetzelt und den Krieg im Alleingang entscheidet. Hier ist man Zivilist, wehrlos, machtlos und ohne Eigenverschulden in den Strudel der Gewalt hineingezogen. Dabei muss man das eigene Überleben und das geliebter Menschen sichern. Musste oft schwer schlucken beim Spielen von TWOM. Das Spiel ist definitiv keine leichte Kost, aber wer auch mal gerne ein Anti-Kriegs Spiel spielen möchte, und virtuellen Krieg auch mal aus einer ungewöhnlichen Perspektive wahrnehmen will, der sollte in This War Of Mine auf jeden Fall mal reinschaun. Es lohnt sich.

    Diablo 3 Reaper Of Souls:
    Als Blizzard Reaper Of Souls ankündigte, war für mich sofort klar, dafür werde ich keine vierzig Euro ausgeben. Die 60€ für Diablo 3 schmerzten immer noch sehr. Bei dem Hauptspiel hatte ich zumindest die ganze Zeit das Gefühl, dass dieses Entwicklerteam keine Ahnung hatte, was an Diablo 2 so begeisternd und suchterzeugend war. Das war einfach in allen Bereichen ein Schuss in den Offen.
    Daher wollte ich diesen Entwicklern den Rücken kehren und von denen nichts mehr kaufen, schließlich waren sie diejenigen, die Diablo zerstört hatten.
    Hab es dann auch durchgezogen und Ros nicht zum Release gespielt, obwohl meine Diablo-Kollegen alle schon am Spielen und Schwärmen waren und versuchten mich ins Boot zu holen. Ich war nicht umzustimmen.
    Dann ein paar Monate später gab es das Spiel für 20€ und für den Preis war ich bereit, mich darauf einzulassen. Angefangen den 5 Akt mit nem alten Charakter zu spielen und sofort wieder enttäuscht. Man, kurze, blöde Story, keine ultrapolierten CGI-Videos, keine denkwürdigen Kämpfe, ein unwürdiger Akt. Dafür haste also 20€ bezahlt? Mensch Blizzard hat ja gar nichts dazugelernt, dachte ich mir.
    Dann mal in den Abenteuermodus gewechselt und mal ausgecheckt, was man da so machen kann. Und siehe da, es gibt Ziele, es gibt Mechanismen, es gibt eine looting-Struktur. Kopfgelder, rifts, greater Rifts, Edelsteine zum hochleveln, Blutsplitter zum gamblen. Da schlägt das Schnetzler-Herz doch höher und zack sind die ersten Hundert Spielstunden rum. Hier wurde sich wirklich zu Herzen genommen, was Spieler an Feedback gegeben haben. Hier hatte ich dann auch das Gefühl, dass die Entwickler wirklich einen Plan haben, wie ein Action-RPG auszusehen hat, und was über lange Strecken Sucht und Motivation erzeugen kann. Ich würde heute sogar so weit gehen zu sagen, wenn Ros und Diablo 2 am selben Tag erschienen wären, würde man heute nur noch über Ros sprechen. Denn es ist auf dem Papier das motivierendere Spiel. Klasse Blizzard!

    FLOP:

    Assassin's Creed Unity:
    Für mich die Frechheit des Jahres! Wie kann man guten Gewissens ein Spiel auf den Markt werfen, dass gut und gerne noch ein halbes Jahr Entwicklung braucht, das zum Release irgendwo zwischen 19-24 FPS rumkrebst und dessen Gassen von Bugs gepflastert sind. Selbst Monate nach dem Release ist die Performance eine Farce. Dreißig frames werden vielleicht erreicht, wenn man aus zwei Metern eine Wand anstaart. Da wurde sehr viel Vertrauen und Ruf verspielt.
    Dass dann noch im Spiel verteilte Truhen auf eine App verweisen und dadurch die Immersion völlig zerstören, ist da nur die kleinere Frechheit.

    F1 2014:
    Eigentlich ein solides Spiel. Die Fahrphysik gefällt mir eigentlich sehr gut. Man muss sehr vorsichtig mit dem Gaspedal sein und die Power der Turbomotoren kommt auch gut rüber, auch Dank des realistischen Sounds. Nichtsdestoweniger beinhaltet das Spiel leider einige Gamebreaker, die das Spielvergnügen immer wieder zerstören. Zum einen ist bei der K.I immer Traktionskontrolle aktiviert, was im Trockenen verschmerzbar ist, da man dort das Auto soweit unter Kontrolle halten kann, dass dieser Vorteil der K.I fast nicht auffällt, im Regen aber gibt es kein halten mehr und man ist hoffnungslos unterlegen, da hilft auch kein üben, diesen Nachteil kann man nicht aufholen. Des weiteren haben Spieler, die im Online-Modus mit Gamepad fahren auch immer ein gewissen Rest Traktionskontrolle aktiviert (selbst wenn diese in der Lobby deaktiviert ist). In einem kompetitiven Online-Modus ein no go und eben ein Gamebreaker.
    Wären diese Sachen nicht im Spiel, wäre es das bisher beste F1 von Codemasters, aber so ist es eben eine totale Enttäuschung.

    Destiny:

    Das Spiel das viele Genres auf einmal sein wollte und in jedem einzelnen versagt hat. Es ist ein erbärmliches MMORPG, es ist ein enttäuschender Single-player Shooter und ein generischer Online-Shooter. Die K.I ist ein Witz, Gegenstände waren nicht handelbar und das Crafting rudimentär und eng begrenzt - so wie die Spielwelt.
    Dass das Spiel auf grinding, grinding, und noch mehr grinding setzt, ist der letzte Nagel in den Sarg, schade das ich und so viele andere Spieler hier auf den Hype reingefallen sind.


    Preise, die mir Freunde bereiten:
    die Elgato Capture Card
    12 Monate PS Plus
    das Speedlink Gaming-Paket
    und last but not least die turtle beach Kopfhörer

    Wünsche allen, die mitgemacht haben, viel Glück   
  • Illuvatar
    #44 | 17. Januar 2015 um 20:48 Uhr

    Top:

    Dark Souls 2 (PS3):

    Schwer, schwerer, am schwersten. DS2 ist zwar nicht das schwerste Spiel auf der PS3, aber einer der schwersten Spiele der letzten paar Jahre. Ich habe das Spiel zwar noch nicht durchgespielt(weil es ich vor paar Wochen angefangen habe), aber das Spiel fesselt mich sowas von, dass ich auch Nachts schonmal davon geträumt habe. Die Steuerung fühlt sich angenehm an. Die Sterberate…nja alle paar Minuten sterbe ich im Spiel, aber das ermutigt mich jedesmal noch mehr auf um das Spiel erfolgreich abzuschließen:D
    Was mich überzeugt hat sind die fordernde Bosskämpfe und Atmosphäre dort. Die Grafik ist zwar altbackend, aber das Gameplay ist einfach nur himmlisch!
    Was noch ein Pluspunkt wäre der clever ausgedachte Multiplayer. Ihr müsst unbedingt mal den Koop Modus ausprobieren, der macht wirklich extrem spaß.
    Ich freue mich schon auf die kommende Erweiterung Scholar of the first Son.

    Hearthstone (PC):

    Ich spiele schon seit ich klein bin Sammelkarten wie Pokemon, YGO und Magic. Natürlich meine ich echte Sammelkarten. Onlinekartenspiele habe ich bisher kaum gespielt. Bis ich Hearthstone kennengelernt habe. Ich spiele schon Hearthstone seit der Beta und kann euch nur sagen, dass es das beste Online-Sammelkarten-Spiel auf dem aktuellen Markt ist. Was mich besonders bei Hearthstone fasziniert ist, dass jeder Spieler die gleiche Chance hat aufzusteigen und all seine Karten freischalten kann (man muss da boosterpacks kaufen). Man hat zwei Möglichkeiten in Hearthstone Boosterpacks zu kaufen, entweder durch Echtgeld oder ihr investiert eure Zeit dafür und sammelt Ingamegold um damit Booster zu kaufen. Die Echtgeld- und Ingamegold sind quasi die gleichen Booster und haben auch die gleiche Wahrscheinlichkeiten an gute Karten zufällig von euch gezogen zu werden.
    Wenn man mehrfach von einer Karte hat, so hat man als Spieler die Möglichkeit die Karte zu zerstören und es zu Staub zu machen, die man wiederrum bei der Kartenerstellung braucht.
    Was noch interessant ist, dass man die Möglichkeit hat alle Karten in Hearthstone zu erstellen.
    Hearthstone unterstützt zwar das F2P System inkl. Mikrotransaktionen usw, aber es ist nicht wirklich ein pay2win-spiel, denn Glück und Spielerfahrungen spielt da eine sehr große Rolle. Da das Spiel in regelmäßigen Abständen von Blizzard gepatcht wird, kann man davon ausgehen, dass das Spiel noch weitere 5 Jahre lang erfolgreich auf dem Markt bleibt.

    Diablo 3 Ultimate Evil Edition: Reaper of Souls (PS3):

    Das ist das erste Diablo Spiel, was ich bisher besessen habe und kann nur das Spiel weiterempfehlen und es gehört nach meiner Meinung nach einer der Top Spiele von 2014.
    Das Spiel macht einfach nur spaß, wenn man zu Viert auf einer Konsole oder online spielt. Alleine habe ich da bisher kaum gespielt, aber in Gruppen. Ich habe immer sehr gerne online/offline in Gruppen gespielt. Wir haben immer zusammen gelevlt, seltene Items gesammelt und natürlich miteinander getauscht. Je höher der Schwierigkeitsgrad ist desto wahrscheinlich ist es, dass seltene Sachen droppen. Außerdem gibt es bei Reaper of Souls eine neue Klasse und zwar der Kreuzritter, den sollte man echt mal ausprobieren, der macht in jeglicher hinsichtlich einfach nur mass DMG.


    Flop:


    Destiny:

    Ich habe das Spiel zwar nicht, aber ich habe es schon mehrmals beim Kumpel gesehen und kann nur ein sagen, dass das Spiel extrem langweilig ist.
    Das ist also das teuerste Spiel der Welt? langweilig, kaum neue contents bzw. langweilige contents mit immer wiederholende Quests. 500 Millionen Dollar hat die Produktion von Destiny gekostet. Ich würde eher sagen, dass ein Großteil des Geldes an die Marketing Abteilung ging um den größten Hype aller Zeiten zu entfachen:D
    Sry, das Spiel ist glaub ich nichts für mich, für 500 Millionen Dollar habe ich ehrlicherweise etwas mehr erwartet.


    Call of Duty:
    Das Spiel sieht doch quasi wie die COD Games von den Vorjahren aus, bloß mit Kevin Spacey im Kampagnenmodus;D
    Eigentlich hat sich das Spiel kaum verändert. Bloß etwas neuere Maps und paar zukunftsorientierte Klassen und voila ein neues Spiel. Zwar macht das Spiel Online spaß und der Splitscreenmodus kann auch ganz interessant sein, aber wären paar innovative Elemente nicht besser? die paar kleine Neuheiten rechtfertigen den Vollpreis ganz und gar nicht. Die Grafik sieht auch für die heutige Zeit auch nicht mehr so gut aus, wie ich es gerne haben möchte. Zu COD könnte ich noch viele negative Punkte schreiben, aber ich lasse das mal:P


    Watch Dogs:
    Hm ja, ich habe schonmal davon gehört^^
    Das Spiel hatte doch mal einen Hype wie Destiny gehabt. Nach dem Release habe ich echt nichts mehr davon gehört. Die Spieletrailer waren recht cool gemacht, aber als ich dann die Releasegameplays gesehen habe, wusste ich schon sofort, dass es nichts für mich ist.
    Das Spiel hat zwar paar neue Elemente, das „Hacking“ im Vordergrund, aber nach einer Weile sieht das Spiel einfach nur langweilig aus. Und die Grafik und das Gameplaysystem allgemein sieht auch nicht so dolle aus:D
    Man hatte echt sehr große Erwartungen gehabt, dass das Spiel wie eine Bombe zuschlägt, aber ne Fehlanzeige, das Spiel kann man jetzt nur mit einer Zahl beschreiben: 0815 xD


    Wunschpreise, falls ich das Glück habe:

    Da sich meine Onlinekumpels immer beschweren, dass ich kein Headset habe und ich immer über PSN Chat schreiben muss, wünsche ich mir sehr sehr gerne ein neues Headset. Ihr würdet mich sehr glücklich machen, wenn ihr mir ein neues Headset ermöglichen könnt.

    1.Turtle Beach - Ear Force Stealth 400
    2.Speedlink Gaming Set
    3.Creative Sound Blaster Tactic3D Fury
    4.Elgato Game Capture HD60

    Notfalls auch Mäuse, da ich auch nur eine alte Maus habe, die schon mind. 10 Jahre alt ist.
  • EinEskimo
    #45 | 17. Januar 2015 um 22:41 Uhr
    Top:

    Far Cry 4
    Ja, "nur" mehr vom sehr Guten in neuer Kulisse. Aber wenn es so rund ist wie der vierte Teil, kann Far Cry 5 von mir aus im Industriepark von Bitterfeld spielen.

    Forza Horizon 2
    Einer von zwei Gründen für PS4-Besitzer, auf Xbox One-Spieler neidisch zu sein. Der Andere: DriveClub.

    South Park: Der Stab der Wahrheit
    Was für eine grandiose Umsetzung. So etwas kommt dabei heraus, wenn sich die Schöpfer einer Zeichentrickserie persönlich um ihr Baby kümmern, statt Lizenzen an die Höchstbietenden und Niedrigstdenkenden zu verscherbeln. Ein Software gewordener Tritt in Matt Groenings Eier.


    Flop:

    Assassin's Creed Unity
    Wenn es stimmt, dass das Leben eine Baustelle ist, ist Assassin's Creed Unity verdammt hart an der Realität. Schlechtere Performance als Brasilien bei der Heim-WM und mehr Bugs als Starship Troopers. Den goldenen Mittelfinger gibt es für die völlig überteuerten Mikro- und Makrotransaktionspakete für Leute, die keine Lust zum Grinden haben. Wer zu faul zum Selberspielen ist, soll sich gefälligst Let's-Plays anschauen und Spielefirmen nicht auf dumme Ideen bringen.

    Destiny
    Keine Gurke, aber gemessen an den immensen Erwartungen schlicht enttäuschend. Die Hobbit-Trilogie unter den Spielen. Und leider ohne Fanboy-Bonus.

    Rambo: The Video Game
    Klar könnte ich begründen, weshalb es für mich zu den Flops des vergangenen Jahres zählt. Aber warum sollte ich mir mehr Gedanken über die tumbe Schießbude machen als ihre Programmierer?


    Was die Preise betrifft, lachen mich die PlayStation Plus-Mitgliedschaft, das Creative Sound Blaster Tactic3D Fury und das Speedlink Gaming Set an. Da lache ich doch mal freundlich zurück.   
  • Basti1899
    #46 | 18. Januar 2015 um 11:09 Uhr
    Kurz vor Ladenschluss will ich dann doch auch noch meinen Senf zum Jahr 2014 dazu geben.

    Tops 2014

    3. Mittelerde: Mordors Schatten (PC)
    Ich habe dieses Spiel bestimmt 40h lang gespielt und wurde in dieser Zeit auch meistens richtig gut unterhalten. Vom Gameplay bis zur Story lief eigentlich alles ziemlich rund, jedoch ohne wirklich zu glänzen. Nicht falsch verstehen, das Spiel an sich ist super und hat mir auch richtig Spaß gemacht aber irgendwie fehlen dann doch die letzten paar Prozent an Innovation. Alles wirkt irgendwie bekannt aber für HdR-Fans wie mich ist es auf jeden Fall einer der Must-Have-Titel des vergangenen Jahres.

    2. Titanfall (PC)
    Muss man Mordors Schatten noch die fehlende Innovation vorwerfen, so sind es grade die vielen "neuen" Elemente, die Titanfall für mich zu einem der Top-Spiele des Jahres 2014 machen. Spieltempo und all die graphischen Effekte sind ebenfalls top. Vorwerfen allen muss sich Titanfall jedoch, dass dem Spiel ein paar mehr Modi sicher gut zu Gesicht gestanden hätten. Die KI der Gegner lässt ebenfalls zu wünschen übrig, weshalb es nicht zu Platz 1 gereicht hat.

    1. Wolfenstein: The New Order (PS4)
    Mein Must-Have des Jahres ist Wolfenstein: The New Order. Hier stimmt meiner Meinung nach fast alles. Die Charaktere wirken alle sehr ausgereift, die Story ist nicht nur Beiwerk sondern wichtiger Teil eines klasse Spiels. Die Schauplätze sind extrem detailreich und dazu noch überaus abwechslungsreich. Das beste, was 2014 zu bieten hatte und für mich bis heute das beste PS4-Game bislang.

    Flops 2014

    3. Alien Isolation (PC)
    Erstmal was positives: Die Atmosphäre des Films wird meiner Meinung nach hervorragend eingefangen, die Soundkulisse ist top! Der Schwierigkeitsgrad ist jedoch völlig überzogen. Klar ist dadurch das angestrebte Angstgefühl allgegenwärtig aber wenn man zum 10ten Mal von Gegnern eingekreist wird oder erneut völlig unerwartet stirbt leider der Spielspaß ungemein, weshalb ich Alien Isolation nicht bis zum Ende gespielt habe.

    2. Destiny (PS4)
    Naja, wer auf ausgereifte Dialoge und eine ausgepfeilte Story verzichten kann hat vielleicht Spaß an Destiny. Für mich wars eine der größten Enttäuchungen dieses Jahres, vor allem im Einzelspielermodus einfach extrem schwach. Die Welten wirken alle statisch und unbelebt und die Schießereien sind viel zu monoton. Ich hatte das Gefühl nach einer Stunde bereits alles gesehen zu haben was das Spiel zu bieten hat.

    1. Watchdogs (PS4)
    Vielleicht objektiv betrachtet nicht das schlechteste Spiel des Jahres aber aus der großen Erwartung heraus zumindest gefühlt DER FLOP des Jahres 2014. Sorry Ubisoft, aber wenn ich ein Spiel dermaßen anpreise wie ihr das mit Watchdogs gemacht habt dann muss ich auch ein Spiel liefern von dem noch die nächsten Jahre gesprochen wird. Leider wirkt alles jedoch oftmals mehr gewollt als gekonnt. Es wäre so viel mehr drin gewesen   

    Noch kurz zu meinen favorisierten Gewinnen, freuen würde ich mich vor allem über:
    Elgato Gaming Capture HD60, Turtle Beach - Ear Force Stealth 400, Speedlink Gaming Set, Creative Sound Blaster Tactic3D Fury, 12 Monate PS Plus, ACU Set 2, (Wii U Paket)

    Falls noch Codes übrig sind: Broken Age
  • Lolo
    #47 | 18. Januar 2015 um 15:41 Uhr
    Dann werfe ich mal die grauen Zellen an  

    Top

    3. Hearthstone
    Habe ich schon 2013 auf dem PC gespielt, aber irgendwann fallen gelassen. Dann kam es auf Tablet raus und ich fand es noch besser  Die Erweiterungen haben sich dann auch nicht gerade negativ auf mein IPAD Konsum ausgewirkt. Ist einfach dafür gemacht

    2.Far Cry 4
    War direkt gehooked. Geile Grafik, Story und immer lebt es sich gefährlich. Blöde Viecher ^^

    1. Hitman Go
    Was habe ich das auf dem IPAD verschlungen... Immer wieder die Levels von neuem, nur um nen Koffer zu bekommen  
    Und was wurde ich von meinen Bekannten Gamern ausgelacht ...

    Flop 3

    Dieses Jahr bin ich gut durchgekommen, aber trotzdem gabs da sowas...

    3.Destiny
    Da musste auch ein Bekannter herhalten  Aber ich konnte nur die ersten paar Stunden ertragen. dann wurde ich einfach von der Monotonie des Universums ( ^^) überrannt...
    Evtl sollte ich dem Spiel mit Erweiterungen noch ne Chance geben. Wenn ich eins gewinnen würde, wäre es natürlich einfacher ^^

    2. Watch Dogs
    Bei nem Freund auf seinem High End PC gezockt... Naja, also irgendwie hab ich mir Hacken schwerer vorgestellt ^^ Wollte irgendwie von allem etwas sein, aber nix richtig

    1. Der neueste COD Teil (hat der nen Namen?)
    Gut, vlt. gehe ich bei COD mittlerweile zu hart ins Gericht, aber ich habs geschenkt bekommen und musste es dann wohl spielen...
    Das Spiel hatte Kevin Spacey! und.... ich hab es weitergegeben.

    Preislich könnte ich mir folgendes vorstellen  

    Creative Sound Blaster Tactic3D Fury
    Turtle Beach - Ear Force Stealth 400
    Speedlink Gaming Set
    Destiny
    Assassin's Creed Unity - Set #2
    Warner Bros. LEGO - Set
    Warner Bros. LEGO - Set #2
    PlayStation Plus - 12 Monate Mitgliedschaft
  • Eisteepfirsich
    #48 | 18. Januar 2015 um 17:32 Uhr
    Top Games 2014:

    1. Mario Kart 8- WiiU:

    Sehr schönes Gameplay mit den allseits beliebten Figuren. Schöne Rennstrecken. Und die Grafik hat mir auch sehr gut gefallen

    2. Infamous Second Son:

    Sehr interessante Storyline. Facettenreiche Figuren und gute Grafik. Das Spiel hat mich viele Stunden sehr gut unterhalten.

    3. Far Cry 4 (Limited Edition):

    Fantastische Grafik mit einem guten und langen Gameplay. Interessante Hauptcharaktere und Storyline. Gute Synchronisation.

    Flop Games 2014:

    1. Metal Gear Solid 5 Ground Zeroes:

    Das Spiel wäre besser als DLC für einige Euro aufgehoben, ist aber kein vollwertiges Spiel. Das Gameplay ist leider nur "in Ordnung". Kommt in keinster Weise an die Vorgängerteile ran.

    2. Batman Arkham Origins:

    Das Kampfsystem konnte mich nicht überzeugen. Die Storyline ist sehr langweilig. Das Spiel lebt nur von seinem Namen.

    3. Watch Dogs:

    An dieses Spiel hatte ich hohe Erwartungen, diese konnten leider nicht erfüllt werden. Das Gameplay konnte mich nicht überzeugen. Und Ruckler im Spiel kamen auch noch hinzu.


    Gewinnwünsche:

    1. Pokemon Alpha Saphir-Set
    2. Pokemon Omega Rubin-Set
    3. Little Big Planet 3 - Set
    4. Randals Monday
  • Jables
    #49 | 18. Januar 2015 um 20:18 Uhr
    Meine Topspiele für dieses Jahr:

    Top 3: South Park - Stab der Wahrheit (PC)

    Habe selten so ein gutes Spiel zu einer Fernsehserie gespielt(abgesehen von Simpsons Hit and Run). Ein sehr humorvolles Spiel, das auch auf nem älteren PC noch läuft  Der Grafikstil paaste auch einfach perfekt zur Serie.


    Top 2: Grand Theft Auto 5 (Xbox 360)

    Ein Spiel an dem ich wirklich wenig auszusetzen habe. Nachdem ich von GTA 4 eher weniger begeistert war, konnte mich GTA 5 überzeugen. Man hat gemerkt, dass die Entwickler sehr sehr viel Arbeit in das Spiel gesteckt haben. Uns es war auch eine gute Entscheidung, den Release zu verschieben und dafür noch an dem Spiel zu feilen. ABER es kommt vom Feeling her einfach nicht an San Andreas ran. Ich weiß nicht warum. Wahrscheinlich, weil vieles einfach schon bekannt war. So richtig umgehauen, wie damals GTA San Andreas hat es mich einfach nicht. Aber trotzdem ein klasse Spiel  


    Top 1: Risen 3 (Xbox 360)

    Da ich ein riesiger Gothic-Fan war und bin, hat mich dieses Spiel am meisten begeistert. Die Risen-Teile 1 und 2 hab ich nie gespielt. Aber da im Vorfeld relativ gute Kritiken zum dritten Teil aufkamen, hab ich mir das Spiel gekauft. War sehr erfreut, wie sehr es den alten Gothic-Spielen geähnelt hat. Die Grafik, an der am meisten gemeckert wurde, war mir ziemlich egal. Aber die Atmosphäre und die Musik sind von keinem anderen Spiel zu toppen. Dagegen sieht selbst Skyrim einfach alt aus. Gefallen hat mir auch der Schwierigkeitsgrad, der es glaubwürdiger macht, dass man sich erst "hochkämpfen" muss und nicht gleich als Superheld startet. Bei Skyrim konnte ich z.B. viiiiel zu schnell alle Bosse mit einem (!) Schlag erledigen, was die Atmosphäre ziemlich zerstört.



    Flopspiele:

    Diablo 3 - Reaper of Souls:
    Ich hab es nicht gespielt, hätte es aber gerne gespielt, nachdem ich Diablo 3 schon besitze. Aber für mich ist es der Flop des Jahres, weil ich mir das Hauptspiel, das ich schon besitze, ein zweites mal hätte kaufen müssen, nur um die Erweiterung zu spielen. Zumindest als DLC hätte es angeboten werden können.


    Sonst kaufe ich mir Spiele nur, nachdem ich viele Tests gelesen habe. Von daher gibt es für mich keinen weiteren Flop in diesem Jahr  

    Ich besitze eine Xbox 360, einen Nintendo 2DS und einen relativ schwaches Notebook(i3). Von daher passen mir Preise, die zu meinen Systemen passen  und das Elgato Game Capture wäre bei jedem anderen besser aufgehoben  
  • Die B@ttlebrille
    #50 | 18. Januar 2015 um 20:50 Uhr
    Das Spielejahr 2014 ist an mich größtenteils Spurlos vorüber gegangen, da ich mit meinen bisherigen Anschaffung noch zufrieden war und die meiste Zeit in Counter-Strike, Starcraft oder World of Tanks gesteckt habe. Trotzdem präsentiere ich hier meine persönlichen Tops und Flops des Jahres 2014
    Tops:
    1. Ganz klar kommt für mich an erster Stelle Diablo 3 RoS, welche Entwicklung und Veränderung Diablo 3 nach dem Release durchgemacht hat ist wirklich unglaublich. Von einem Soliden Action-RPG zu einem würdigen Nachfolger und RoS hat der Entwicklung hierbei die Krone aufgesetzt. Großes Lob an Blizzard, dass sie ihre spieltechnischen Fehlentscheidung von Diablo 3 wie z.B. das Auktionshaus entfernt und behoben haben.

    2. Die "Silbermedaille" konnte sich Elite: Dangerous verdienen. Hier gibt es eigentlich wenig zu sagen. Elite: Dangerous hat seine Vorgänger genommen und es um die heutigen technischen Möglichkeiten erweitert. Es macht einfach nur Spaß und ist perfekt um sich die ein oder andere Nacht um die Ohren zu schlagen

    3. mein dritter Top ist die The Walking Dead 2 Reihe einfach unglaublich tolle Dialoge und eine fesselnde Geschichte haben mich dazu gebracht jede Episode zu kaufen. Spielerisch gesehen kein Aushängeschild aber was Atmosphäre, Dialoge und Story anbelangt macht man den Entwicklern von Telltale Games nicht so schnell etwas vor.

    Flops:
    1. Destiny. Wenige Spiele im letzten Jahr konnten so ein großen Hype aufbauen wie Destiny, doch was wenn die durch den Hype geschürten Erwartungen nicht eingehalten werden können? Wir haben es gesehen und langsam wird Gewissheit was man schon Jahre vermutet: Je größer der Hype desto schlechter das Spiel

    2. In meine Liste der Flops 2014 gehört leider auch Tropico 5. Das was die ersten Teile noch ausgemacht haben, wie eine gewisse Spieltiefe oder die Freiheit richtig Böse zu sein, wurde bis zur Unkenntlichkeit verkrüppelt. Vieles ist einfach zu leicht geworden, als dass es noch Glücksgefühle hervorrufen würde, wenn man sich durch beißt und seine Ziele dann doch erreicht.

    3. Unglaublich was sich EA bei Dungeon Keeper erdreistet hat auch wenn es nur ein Spiel für Smartphones ist so hat man doch eine Verantwortung für eine Spieleserie. Ein grandioser erster Teil wurde vergewaltigt und Missbraucht und das ungewollte Kind nennt sich Dungeon Keeper für Android und IOS

    Ich würde mich natürlich über jeden Gewinn freuen aber favorisieren würde ich:
    1. Creative Sound Blaster Tactic3D Fury
    2. Elgato Game Capture HD60
    3. WildStar-Paket
    4 FarCry 4

    Gruß Die Battlebrille
  • Venroxx
    #51 | 18. Januar 2015 um 23:26 Uhr
    Wieder ist ein großartiges Gaming-Jahre zu Ende gegangen. Meiner Meinung nach hat das Jahr 2014 zahlreiche Top-Spiele für uns bereit gehalten, gegenüber den relativ geringen Flops.

    Tops:

    1. Dragon Age Inquisition:
    Bioware hat mit Dragon Age: Inquisition auf jeden Fall ein großartiges Rollenspiel abgeliefert, welches über viele Spielstunden hinweg überzeugen kann. Sowohl Handlung, Optik als auch Gameplay konnten mich sehr gut überzeugen, weswegen ich noch viel Zeit mit dem Spiel verbringen werde.

    2. Mittelerde Mordors Schatten:
    Als großer Hdr & Hobbit-Fan konnte ich mir natürlich auch diesen Titel nicht entgehen lassen. So gibt der Titel einen guten Einblick in die tristen und mit Orks verseuchten Lande von Mordor. Serviert mit actionreichen Gameplay und altbekannten Klettereinlagen hat Monolith mit Talion einen feinen Ork-Schnetzler ins Leben gerufen, welcher viel Spaß verspricht und mich auch handlungstechnisch gut unterhalten hat.

    3. Kingdom Hearts HD 2.5 ReMIX:
    Natürlich darf auch Kingdom Hearts HD 2.5 ReMIX nicht in meiner Sammlung der Top-Titel 2014 fehlen. Sicherlich gibt es noch zahlreiche weitere Toptitel, die so manchen besser gefallen. Seien es Infamous Second Son, Far Cry 4 oder GTA V. Jedoch bin ich großer Fan der Kingdom Hearts-Serie und durfte diesen Titel nicht verpassen, da mit dem Titel großartige Kindheitserinnerungen verbunden sind.

    Flops:

    Auch einige wenige Flops hat das Jahr 2014 für uns bereit gehalten. Gezeichnet wurde dieses Jahr vor allem von unfertigen Spielen, welche nur von Fehlern oder traurigen Kompromissen übersät waren.

    1. Assassin's Creed Unity:
    Bestes Beispiel für ein unfertiges Spiel war wohl Assassin's Creed Unity. Ubisoft bescherte uns jede Menge amüsante Bugs, welche äußerst abstruse Geschehnisse hervorgebracht haben. Erst nach einigen Updates konnte man das Spielerlebnis einigermaßen in Ordnung bringen. Immerhin sieht es ganz schick aus.

    2. Watch Dogs:
    Ebenfalls wenig berauschend war Watch Dogs. Dieses kam zwar mit weitaus weniger Bugs daher, konnte aber auch wenig überzeugen. Dafür waren die Erwartungen thematisch einfach zu groß, jedoch schon aufgrund der Verschiebungen und der altbekannten Downgrades ins unermessliche Gesunken. Nur wer mist gebaut hat, konnte Spaß haben. Aber da wird man sich wohl besser mit GTA V anfreunden können.

    Abgesehen von den Miseren der französischen Spieleschmiede von Ubisoft, gab es eine Vielzahl anderweitige Ärgernisse im Jahr 2014. Seien es die unfertig veröffentlichten Spiele, die zahlreichen sinnvollen oder auch nicht sinnvollen Spieleverwurstungen im Remastered-Gewand oder die Zahl an Reinfällen ungeahnter Probleme bei Spielen mit Online-Komponenten. Das Jahr 2014 war auf jeden Fall ein aufregendes Jahr, weswegen ich mich umso mehr auf die Spiele im Jahr 2015 freue!

    Sehr freuen würde ich mich über folgende Wunsch-Preise:


    Elgato Game Capture HD60

    PlayStation Plus - 12 Monate Mitgliedschaft

    VPRO V900 Laser Gaming Mouse

    PlayStation Plus - 12 Monate Mitgliedschaft

    Assassin's Creed Unity - Set #2

    Pokémon Omega Rubin - Set
  • GoGeller
    #52 | 18. Januar 2015 um 23:44 Uhr
    Jetzt habe ich es auch endlich geschafft mich bei euch anzumelden und auch gerade noch so um hier bei eurem Gewinnspiel noch reinzurutcshen. Super Seite macht weiter so!

    Meine Top 3:

    Hearthstone: Ist einfach ein süchtigmachendes Spiel das ich locker gechillt überall mal für eine Runde einschieben kann. Damit habe ich im letzten Jahr auf jeden Fall die meiste Zockerzeit verbracht und wenn Blizzard weitere Erweiterungen im Köcher hat, dann dürfte sich das womöglich auch 2015 nicht ändern.

    Dragon Age Inquisition: Ist ziemlich großartig geworden, vor allem liegt die Betonung auf Groß! Tolle Grafik und der richtige Mix aus Action und Rollenspielgeschichte. Es ist sicherlich nicht so komplex wie der erste Teil oder ein Baldurs Gate, aber das brauche ich auch garnicht.

    Wasteland 2: Als Backer der ersten Stunde musste ich lange warten, aber das hat sich gelohnt. Erinnert wunderbar an den Klassiker und ist ein wunderbarer Nachfolger. Mehr muss man hier nicht mehr sagen!

    Meine Flop 3:

    Wildstar: Während ich ein paar mal in der Beta reingeschaut hat mir das alles ganz gut gefallen, als es dann richtig Losging zum Release, war die Luft für mich schnell raus. Konnte mich bis heute nicht mehr aufraffen weiterzuspielen, ich glaube der Zug ist danna uch abgefahren.

    Bound by Flame: Das hier keine große Produktion wie bei Dragon Age Inquisition zu erwarten ist war klar, aber ich hatte mir hier wesentlich mehr von versprochen. Die Story wurde so plump und auch noch mit so unsympathischen Charakteren präsentiert, das machte keinen Spaß. Die Kämpfe waren dann teils so schwer, dass ich hier recht schnell zu einem anderen Spiel gewechselt bin.

    Murdered Souls: Bei dem Spiel klang vorher auch alles interessanter, wurde doch ziemlich enttäuscht weil die Rätsel so einfach waren und man eigentlich nur von A nach B gelaufen ist. Die Grafik fand ich jetzt auch nicht besonders ansprechend.

    Wäre super wenn ich bei den Gewinnern dabeiwäre vor allem natürlich bei der WiiU! Sonst wären das hier meine fAvoriten:

    Elgato Game Capture HD60
    PlayStation Plus - 12 Monate Mitgliedschaft
    Turtle Beach - Ear Force Stealth 400
    Assassin's Creed Unity - Paket
  • Kithaitaa
    #53 | 19. Januar 2015 um 00:06 Uhr
    Ende aus, Mickymaus. Vielen Dank an alle Teilnehmer. Die Auswertung inklusive Liste und Benachrichtigungen, wer was gewonnen hat, kann ein paar Tage dauern. Bis dahin   

Hinweis: Das Gewinnspiel ist beendet, die Kommentarfunktion ist daher deaktiviert.
Die Auslosung der Gewinner ist bereits erfolgt - alle Gewinner wurden benachrichtigt =)