52 Games, Episode 2: Little Creatures - So viele bunte Pikmin 9

Vor knapp zwei Wochen - und damit mitten in der dieses Jahr nicht ganz so heißen E3-Phase - haben die Jungs und Mädels von Zockwork Orange das Blogprojekt 52 Games rebooted. Worum es geht? Darum, jede Woche zu einem bestimmten vorgegebenen Thema ein bestimmtes Spiel vorzustellen. Die Debüt-Episode haben wir im Messetrubel verpasst, aber dieses Mal sind wir natürlich wieder mit dabei. Und beim dieswöchigen Thema "Little Creatures" fiel mir auch sofort das passende Spiel ein: Pikmin.

Vor nunmehr 16 Jahren tauchten die bunten, kleinen, extraterrestrischen Wesen erstmals auf - damals als treue Helferlein des auf einem fremden Planeten gestrandeten Captain Olimar. Olimar selbst war ja schon nicht besonders hoch gewachsen, aber die Pikmin sind nochmal ein ganzes Stück kleiner und deshalb die für mich einzig wahren passenden "little creatures".

In mittlerweile drei großen Abenteuern halfen sie Olimar, Alph und anderen Raumfahrern und Forschern, indem sie sich zusammentaten, um gleich wie Ameisen schwere Objekte zum Schiff zu tragen, indem sie sich händchenhaltend aneinanderreihten, um zwei voneinander getrennte Stromquellen zu verbinden, oder indem sie sich tapfer in den Kampf gegen gefräßige Raubtiere stürzten, um ihre "Herrchen" zu retten. Und bevor die Nacht hereinbrach, lief ich nochmal das ganze am Tag erkundete Areal ab, um auch die letzten auf dem Weg zurückgelassenen Pikmin aufzusammeln und sie in ihre sichere Zwiebel zu geleiten - denn für jeden Pikmin-Papa gibt es wenig Schlimmeres, als dabei zusehen zu müssen, wie die kleinen Wesen nach all der aufopferungsvollen Arbeit, die sie tagsüber geleistet hatten, auf der verzweifelten Suche nach der Zwiebel von den rot gepunkteten Käfern verspeist werden. Das einzige, das noch dramatischer ist und ich bis heute zum Glück nicht erleben musste, ist die "Pikmin Extinction" - das Verlieren aller Pikmin an einem einzigen wahrhaft traurigen Tag.


Pikmin 3Pikmin 3


So viele bunte Pikmin habe ich in diesen drei Abenteuern auf der Nintendo Wii und der Wii U (die GameCube-Versionen hatte ich damals verpasst) schon kennengelernt: Rote, weiße, gelbe und blaue, in Pikmin 3 sogar steinartige und pinke, die fliegen können. Nintendo und Shigeru Miyamoto haben einen hervorragenden Sinn dafür bewiesen, die kleinen Pflanzenwesen an das Herz des Spielers vor dem Fernseher zu binden - nicht zuletzt auch durch die putzigen Animationsfilmchen und die Plüsch-Pikmin, die damals im Rahmen der E3 2012 Teil des Ankündigungsvideos gewesen waren.

Und Pikmin 3 aus dem Jahr 2013 soll nicht das letzte seiner Art gewesen sein - letztes Jahr hat Miyamoto durchsickern lassen, dass ein vierter Teil schon in Arbeit ist und vermutlich irgendwann für die Nintendo NX erscheinen dürfte. Das ist nicht nur deshalb toll, weil die Pikmin so liebenswerte Kreaturen sind, sondern auch, weil die zugehörige Spielereihe ein ganz fantastischer und außergewöhnlicher Mix aus Action-Adventure und Strategiespiel ist, von dem ich gerne wieder mehr sehen (und spielen) würde.

Für mich sind die Pikmin daher die einzig wahren Kandidaten für das Thema "little creatures!"




So funktioniert das #52Games Blogprojekt:

Wieder wird jede Woche ein Thema vorgegeben und Ihr seid aufgefordert, ein passendes Game dazu auszuwählen (und bitte auch wirklich nur eins). Wir wollen natürlich wissen, warum es gerade dieses Spiel ist, das Euch bei der vorgegebenen Aufgabe am Herzen liegt. Also schnell in die Tasten gegriffen, Eure Gedanken dazu aufgeschrieben, einen wunderbaren Screenshot dazugepackt und gepostet. Um die Hürde nicht zu hoch zu setzen und auch diejenigen unter Euch anzusprechen, die keinen eigenen Game-Blog betreiben, dürfen dieses Mal auch diejenigen mitmachen, die sich auf anderen Plattformen herumtreiben. Ein kurzer Tweet oder ein kleiner Post auf Pinterest mit einem schönen Screenshot, ein kleiner Artikel auf dem eigenen Blog, ein Post auf einer Facebookseite, ... dieses Mal ist alles erlaubt, sofern jeder darauf zugreifen und Eure Gedanken zum jeweiligen Thema lesen kann.

Weitere Infos gibt's bei Zockwork Orange ...

Kommentare-Kommentier-Show


Folgenden Usern gefällt der Beitrag: Kithaitaa, Evoli, ... und 7 Gästen.
  • Kithaitaa
    #1 | 25. Juni 2016 um 20:52 Uhr
    Die Nintendo NX wird immer interessanter, hehe. Um mich mal selbst zu zitieren: "Die sind ja schon süß, die Pikmins" =D

Name:*
E-Mail (wird nicht angezeigt):*
Eigene Homepage (optional):
Dein Kommentar:*
                           
Antispam:*
 
Captcha