E3 2017 - 'It All Starts Here' News & Gametrailer im Überblick 7

Unter dem diesjährigen Motto "It All Stars Here" lud die Electronic Entertainment Expo (E3) wieder ins sonnige Los Angeles und natürlich ließen es sich zahlreiche Publisher und Entwickler nicht nehmen, diesem Ruf zu folgen und uns abermals traditionell mit unzähligen Gametrailern und Neuigkeiten zu befeuern. Während die Meinungen der Besucher und Livestream-Mitverfolger zu den sogenannten Pressekonferenzen der großen Publisher sicherlich wieder kontrovers diskutiert werden, sollte am Ende doch für jeden etwas dabei gewesen sein. Wie in den Jahren zuvor haben wir wieder eine "kompakte" Übersicht "aller" Trailer, Gameplay-Videos und News für euch vorbereitet und sind auf euer Fazit zur E3 2017 gespannt.

Dank unserer zum Jahreswechsel vollzogenen Remastered-Relaunch-Beta packen wir diesmal erstmalig nicht alle Trailer & News in diesen Beitrag, sondern präsentieren das Ganze so übersichtlich wie möglich auf einer eigenen Eventseite. Von Blockbustern über Nischentitel und Geheimtipps findet sich dort aktuelles Material der vergangenen E3-Tage. Natürlich erhebt auch diese Übersicht keinen Anspruch auf Vollständigkeit, aber auf jeden Fall gibt es einiges zu sehen und entdecken. Wer sich nochmals die einzelnen PK-Showcase-Vorstellungen von Electronic Arts, Microsoft, Bethesda, Ubisoft, Sony Interactive Entertainment oder Nintendo reinziehen möchte, findet in unserer Livestream-News die Links zu den Aufzeichnungen - inklusive der abgefahrenen "Big Fancy Press Conference 2017" von Digital Devolver.

Um gleichzeitig noch eine Vorschau für den Juni abzuliefern, sei an dieser Stelle noch erwähnt, dass wir uns den vorgestellten und angekündigten Titeln von Nintendo - wie schon in den Jahren zuvor - nochmals gesondert widmen werden. In diesem Jahr liefern euch Tim & Jari Hands-On-Eindrücke vom diesjährigen Post-E3-Event der Japaner. Und in rund 9 Wochen steht dann auch bereits die Kölner gamescom vor der Tür. Bis dahin solltet ihr das Material durchgeschaut haben, denn dann startet der ganze Wahnsinn erneut.

Hier geht's zur besagten E3 2017 Event-Übersicht.



Viel Spaß! Natürlich interessiert uns auch deine Meinung zur diesjährigen E3 als solches und was dir besonders gefallen hat, womit du überraschst wurdest, wovon du gerne mehr gesehen hättest oder gar vermisst hast.

Kommentare-Kommentier-Show


Folgenden Usern gefällt der Beitrag: Kithaitaa, Tim, HerrBeutel, ... und 4 Gästen.
  • Kithaitaa
    #1 | 15. Juni 2017 um 19:33 Uhr
    Puh, mal wieder so viel Zeug auf einen Schlag, so langsam werde ich glaube zu alt für den Scheiß =D

    Um das mal chronologisch abzuarbeiten: EA Play war erwartungsgemäß eher schwach, hätte auch gerne mehr von NFS und der Story-Kampagne aus Star Wars Battlefront 2 gesehen. Immerhin hat Josef Fares mit seinem Auftritt und A Way Out etwas Leben in die sonst recht steife Präsentation gehaucht.

    Microsoft hat mich mit seiner Scorpio ziemlich kalt gelassen, im Grunde war vorher ja auch schon weitestgehend alles bekannt. Den Preis von 499 finde ich für die Technik okay, allerdings hat man viel zu sehr mit Zahlen statt mit "exklusiven" Spielen, die den Kauf rechtfertigen würden, um sich geworfen. Wird sich zeigen ob man sich gegen PS4pro und die über 50% günstigere "S"-Variante mit der "X" durchsetzen kann. Metro Exodus war eine angenehme Überraschung, genauso wie die Vorstellung von The Last Night und dem Ori-Nachfolger. Anthem sieht ebenfalls interessant aus, mal schauen was am Ende rauskommt und wie es sich spielt.

    Bethesda hatte zwar für mich interessante Spiele vorgestellt, aber diese Präsentation war schon ziemlich Nintendo-Direct like, also Trailer und fertig. Das hätte man nicht wirklich so spät/früh veranstalten müssen. Mehr Dishonored, mehr Wolfenstein finde ich gut.

    Tunic (Secret Legend) und das neue Spiel von Klei (Griftlands) waren angenehmen Überraschungen auf der PC Gaming Show, genauso wie das neue Remaster zu Age of Empires. Insgesamt auch eine runde Show, passt mittlerweile gut zwischen den Trubel der großen hinein.

    Bei Ubisoft hat mir zunächst Skull & Bones gut gefallen, weil ich ein neues Pirates! darin gesehen habe, leider wird es wohl Multiplayer-Gedöns. Schade. Dafür hat mir Assassin's Creed Origins umso mehr gefallen, mit seiner Neuausrichtung und den zahlreichen Änderungen, da bin ich mal gespannt drauf. Natürlich waren das Mario + Rabbids Crossover und Miyamoto die Stars der Show. Sah auch als Spiel recht cool aus.

    Sony hätte aus seinem Showcase auch eine Sony-Direct machen können, im Grunde war es das auch. Vielleicht waren die vermeintlichen Erwartungen mit Blick auf die vergangenen Jahre zu hoch. Insgesamt wurde immerhin das gezeigt, was interessant ist und schon "bald" erscheint. God of War, Detroit, Spider-Man - alles Wunschkandidaten, der DLC zu Horizon Zero Dawn und Uncharted sowieso und Days Gone war gar nicht so übel, als noch im letzten Jahr. Die Maus aus Moss bekommt einen Cute-Bonus =)

    Da ich mit Nintendospielen eher wenig anfangen kann (auch mangels passender Konsole), war die Ausbeute für mich da eher gering. Wenigstens war die Präsentation schön kompakt gehalten, ein Spiel nach dem anderen - Rest im Treehouse.

    Gab doch auch in diesem Jahr wieder einiges Sehenswertes und Interessantes, das man sich auf die Watchlist packen und ggf. auf der gamescom oder zum Release genauer anschauen kann =)
  • HerrBeutel
    #2 | 17. Juni 2017 um 14:23 Uhr
    Tja, da ich genau an dem Wochenende unterwegs war, bleibt mein Fazit relativ kurz. Am interessantesten für mich war die Microsoft Konferenz (wer hätte das jemals erwartet?!)

    Ich finde die Xbox One X ziemlich nice und werde sicher bei Gelegenheit meine Xbox One S dagegen tauschen. Denke mal, Gamestop wird da wieder was am Start haben. Dann fahre ich mit PS4 Pro und XOX glaube ganz gut. Fehlt nur noch der 4K-TV.  

    Richtig heiß gemacht hat mich eigentlich ORI 2. Alleine schon bei der Musik hab ich wieder direkt Gänsehaut bekommen. Aber auch ANTHEM sah fett aus, sofern es denn später auch wirklich so aussehen sollte. Wird wohl ein DESTINY mit Dschungel, aber sah nice aus. Auf BEYOND GOOD & EVIL 2 bin ich mal verhalten gespannt - der Trailer war mir etwas zuuuuu "Fancy" irgendwie.

    Ansonsten hab ich leider nicht so viel aktiv mitbekommen. Ich denke, das ein oder andere Highlight wird sich dann zeitnah noch finden hier in der Übersicht.  
  • Tim
    #3 | 17. Juni 2017 um 14:28 Uhr
    War auch für mich soweit eine ganz okaye E3 mit einigen wenigen positiven Überraschungen (Mario + Rabbids, Ori and the Will of the Wisps, Super Mario Odyssey, Spider-Man, Metroid: Samus Returns), vielen guten und vielversprechenden Spielen, aber auch ein paar Enttäuschungen - Xenoblade Chronicles 2 zum Beispiel sieht mMn deutlich schlechter aus als die anderen beiden (spielerisch und vom Artstyle) und Kirby und Yoshi fand ich auch beide etwas arg uninspiriert. Metroid Prime 4 wurde auch unter Wert verkauft, aber wahrscheinlich ging es eh nur darum, einem Shitstorm wegen dem 3DS-Remake vorzubeugen.

    Komplett enttäuscht war ich auch von Microsoft. Keine Ahnung, warum ich mir eine Xbox One X kaufen sollte, Exklusivspiele scheint es kaum welche zu geben und den Rest (Cuphead!) kann ich ja auch auf dem PC spielen. Das Lineup von Sony hat mir dieses Jahr auch nicht besonders gefallen. God of War überzeugt mich nicht so richtig, Days Gone erst recht nicht und dann gabs irgendwie auch nicht mehr so viel. Gut, das Remake zu Shadow of the Colossus ist schön, aber eben auch nur ein Remake und die HD Collection ist jetzt auch noch nicht sooo lange her und immer noch gut spielbar. Mit Destiny 2, Battlefront 2 und Call of Duty kann man mich dagegen echt jagen, da spiele ich lieber Knack 2 ... okay, das nehme ich zurück. Immerhin ist Crash quasi schon vor der Tür   

    Kurz: Insgesamt eine ganz okaye E3, die immerhin ein spannendes restliches 2017 verspricht. Vor der E3 sah das für mich noch etwas mau aus, aber jetzt gibt es mehr als genug Spiele, auf die ich mich freuen kann. Ein paar andere Titel, die mir gefallen haben: Wolfenstein 2, Assassin's Creed: Origins, A Way Out, Life is Strange: Before the Storm, Monster Hunter World, Ni No Kuni 2 und Detroit.
  • Jari
    #4 | 17. Juni 2017 um 22:49 Uhr
    Ich fange mal mit Microsoft an. Es ist ja schön, wenn der Riese aus Redmond (Achtung Wortspiel) mit der "stärksten Konsole aller Zeiten" den Konsolenkrieg für sich entscheiden will, aber die größte Menge an Teraflops (interessiert das eigentlich ernsthaft irgendeinen Konsolenspieler) wird auch dann nicht zum Sieg gereichen, wenn die Games und die coolen Exklusivtitel fehlen: und da habe ich auf der PK von MS einfach nichts gesehen. OK: Es wird ein Forza 7 in 4K und 60 Frames geben, aber ob das allein am Ende reichen wird und ob ein Crackdown 3 dies wird wett machen können, wage ich arg zu bezweifeln. Die Grundsatzfrage ist, ob sich die 4K-HDR-Technik überhaupt auf breiter Front wird durchsetzen können. Für entschieden halte ich dies noch nicht. Immerhin ist ja 3D im Heimkinobereich praktisch tot und bei der Marktdurchdringung mit VR stottert der Zug ja auch noch mächtig. Immerhin hatte Sony diesem Thema eine eigene Sektion innerhalb der PK eingeräumt. Ob dies Kalkül oder Verzweiflung war, soll jeder selbst entscheiden. Es ist aber symptomatisch, dass ein Sea of Thieves, womit ich persönlich null anfangen kann, aber was ja von Seiten Microsofts als der Exklusivtitel Nr. 1 beworben wird und der wirklich herzerwärmende Ori-Nachfolger auch ohne Megaherz-Power auskommen und sauber auf der "kleinen Xbox" laufen. Bezeichnend ist doch auch, dass der große Verlaufserfolg der Switch gerade nicht mit Power und Frames in Verbindung zu bringen ist. Der Zeitgeist scheint möglicherweise gerade in die komplett andere Richtung zu gehen. Vielleicht wäre ein Monochrom-GameBoy heute wieder der "heiße Scheiß". 500 Euro für die Xbox One X halte ich als Preis für angemessen, ich persönlich brauche das Gerät aber nicht (s.o.). Im Herbst wird es bei mir dann sicherlich auch eine Switch werden.

    In diesem Sinne mag es überraschen, dass Sony nicht einen Seitenhieb in Richtung Microsoft abgefeuert hat und dieses "Wir-haben-die-stärkste-Konsole-aller-Zeiten-it's-a-Monster-PR-Sprech" nicht in irgendeiner Form persifliert hat. Wenn man bedenkt, dass Sony in den vergangenen zwei Jahren jeweils bärenstarke Auftritte abgeliefert und mit einer installierten Konsolenbasis von mittlerweile 60 Millionen Spielern den Boden aufgewischt hat, reichte ein "Standard"-Line-Up aus Uncharted, God of War und einer Horizon Zero Dawn-Erweiterung schon aus, um sich im Becken der großen Fische locker zu behaupten.

    Die Überraschungen haben in diesem Jahr andere geliefert. Ubisoft z.B. mit einer super-emotionalen Pressekonferenz, an deren Anfang Nintendo-Legende Shigeru Miyamoto das neue Mario-Rabbit-Spiel mit Xcom-Faktor vorstellte. Und war dies nicht eigentlich schon des Knalleffekts genug, stand als Schlusspunkt der tränenreiche Auftritt von Michel Ancel und die seit vielen Jahren herbeigesehnte Enthüllung von Beyond Good & Evil 2. Schade nur, dass sich dieser Titel erst im frühen Stadium der Entwicklung befindet, genauso wie Metroid Prime 4, wo allein ein Logo ausreichte, um das Internet komplett ausflippen zu lassen. Was bei BGE2 ja auch der Fall war.

    Auch Nintendo scheint nach den harten Wii U-Jahren wieder voll in der Spur zu sein. Dass Mario Odyssee ein "10 von 10"-Spiel sein wird, dafür muss man kein Prophet sein. Auch der Rest machte einen mehr als soliden Eindruck. Die Fanbase bekommt gleich zwei Metroid-Spiele spendiert, darüber hinaus stehen Kirby, Pokémon und Fire Emblem in den Startlöchern.

    Bleibt noch EA: von Star Wars Battlefront hätte ich mir auch mehr Informationen über die Singleplayer-Kampagne gewünscht, anstatt mir 20 Minuten Multiplayer-Gameplay ansehen zu müssen. Dass hätte man locker in kleinerer Runde zeigen können. A Way Out war für mich eine große Überraschung und stach sicherlich aus dem üblichen FIFA, Madden, Need for Speed-Einerlei heraus. Wobei das neue Need for Speed ja anscheinend auch eine neue Richtung einschlagen und cineastischer werden soll.

    Worauf ich mich freue: auf Assassin's Creed Origins (weil die Serie sich in Richtung Action-Rollenspiel á la Witcher und Horizon Zero Dawn entwickelt) auf Wolfenstein 2 (wegen Liesel und Frau Engel) und Anthem (weil ein Destiny-Klon einfach nicht schlecht sein kann). Was mich überrascht hat: die E3 ist zwar noch Lichtjahre von den Besucherzahlen einer gamescom entfernt, anscheinend hat sie aber in Sachen "Wir müssen 5 Stunden in der Schlange stehen, um ein Spiel zu spielen" schon locker Boden gut gemacht. Da haben die Macher aus Amerika wohl an der falschen Stelle geklaut. Mal sehen, wie es da weitergeht.

Name:*
E-Mail (wird nicht angezeigt):*
Eigene Homepage (optional):
Dein Kommentar:*
              
Antispam:*
 
Captcha