'The Heart of Gaming' - Unser gamescom 2017 Ausflug 9

Es ist an der Zeit, unsere Eindrücke der gamescom 2017 Revue passieren zu lassen. Auch die mittlerweile neunte Ausgabe war gleichermaßen schön, interessant und anstrengend zugleich. Schön, weil unser deutschlandweit verstreutes Team wieder live und in Farbe zusammengekommen ist. Schön auch, weil man sich mit Blogger-Kollegen, virtuellen Freunden und natürlich auch mit den Entwicklern und Publishern an einem Ort zusammenfand, um das gemeinsame Hobby Videospiele zu zelebrieren. Interessant waren dabei nicht nur die Spiele, sondern natürlich auch zahlreiche Gespräche und Personen. Anstrengend ist es mit Blick auf den Schrittzähler ohnehin jedes Jahr, die Freude über das Gesehene und Erlebte überwiegt jedoch jedes Mal aufs Neue. Um euch so gut wie möglich daran teilhaben zu lassen, haben wir wieder einige Schnappschüsse aus den Hallen und Eindrücke von den Spielen mitgebracht.

Nicht nur wir, auch die Veranstalter sind in diesem Jahr wieder ziemlich zufrieden. Das diesjährige Motto "The Heart of Gaming" war sozusagen Programm und lockte über 350.000 Besucher aus über 100 Ländern in die Kölner Messehallen, wie die Koelnmesse stolz verkündet und damit nochmals den eigenen Anspruch des "weltweit größten Events für Computer- und Videospiele" unterstreicht.

Auch in diesem Jahr stieg die Vorfreude auf ein erneutes Zusammentreffen, die gebuchten Termine und zu erwartenden Spiele sowie Gespräche stetig an, je mehr wir uns dem Start der gamescom 2017 näherten. Wir, das waren in diesem Jahr: Tim, Philipp, Jari, Kai und Darius - also fast die gesamte Bande, die mit Altmeister Michi sogar noch einen Überraschungsgast begrüßen durfte. Natürlich lockten nicht nur die Spiele, sondern abermals auch wieder Parties. In diesem Jahr haben wir jedoch u.a. der Einladung zum Xbox Fanfest und der Mittelerde-Party von Warner Bros. eine Absage erteilt, da es nicht für alle gereicht hat, und uns stattdessen, nach einem kurzen Abstecher bei den osteuropäischen Partymachern in den Hallen, in das Nachtleben von Köln gestürzt. Hier lockten leckere Tapas, zauberhafte Döner- und Burger-Kompositionen sowie eine Vielzahl an Cocktails, die wir uns, trotz der unzähligen Kilometer auf dem Tacho, nicht haben nehmen lassen.

Frisch geduscht, putzmunter und motiviert standen wir dann von Dienstag bis Donnerstag täglich pünktlich um kurz vor neun in den Hallen, um uns den Spielen zu widmen. Es gab einiges zu sehen. Trotz sorgfältiger Planung im Vorfeld und einem gut gefüllten Terminkalender konnten wir allerdings auch in diesem Jahr nicht alles anspielen und anschauen, was wirklich interessant war. Doch ganz ähnlich wie bei Tims Artikel zum Thema Stapel der Schande haben wir die Chance der "Show of Possibilities" genutzt. Die gesammelten Eindrücke packen wir nun zum einen in zwei zusätzliche Sammelartikel mit Kurz-Eindrücken zu diversen Titeln sowie natürlich auch in einige weitere ausführlichere Preview-Artikel zu ausgewählten Spielen - wie bereits bei Metroid: Samus Returns und Yoku's Island Express geschehen.

Um euch schon einmal ganz unverbindlich einen Ausblick zu geben, welche Spiele wir neben denen in den besagten Sammelartikeln ausführlicher beleuchten werden, hier eine kurze Liste in alphabetischer Reihenfolge - Ergänzungen und Änderungen sind natürlich vorbehalten: Assassin's Creed: Origins, Battle Chasers: Nightwar, Biomutant, Elex, Kingdom Come: Deliverance, Lonely Mountains: Downhill, Mittelerde: Schatten des Krieges, Monster Hunter World, Mount & Blade II: Bannerlord, My Memory of Us, Ni no Kuni II: Revenant Kingdom, Pizza Connection 3, Raiders of the Broken Planet, Ruiner, Seven: The Days Long Gone und The Swords of Ditto.

Außerdem haben wir uns zusätzlich hier und da, speziell bei ausgewählten kleinen Perlen vom Indie Arena Booth und darüber hinaus, auch eine Demo-Version gesichert, um uns dem jeweiligen Spiel vor heimischer Kulisse zu widmen. Darunter finden sich zum Beispiel: Fox n Forests, Aegis Defenders, Children of Morta und Rite of Ilk. In den kommenden Tagen und Wochen dürfte also für einiges an Lesestoff gesorgt sein. Jetzt gibt es aber erstmal noch etwas für Auge und Ohr, denn als kleinen Bonus hat Kollege Phil aka HerrBeutel auf seinem YouTube-Kanal ein paar Bewegtbilder zu einem #BeutelOnTour-Video zusammengebaut und bringt damit einen Hauch gamescom-Feeling zu dir nach Hause. Viel Spaß!





Zum Abschluss unseres Event-Berichts bleibt uns nur noch, ein Danke an alle Entwickler, Publisher und Medienleute zu senden und uns mit einigen Schnappschüssen aus den Hallen - witzigerweise könnten manche davon direkt aus dem vergangenen Jahr stammen - an dieser Stelle fürs erste zu verabschieden. Das obligatorische Bild von der Rolltreppe und diverse Schilder mit der Aufschrift "Ab hier nicht mehr Anstellen" bleiben diesmal aus. Die gamescom 2018 startet übrigens am 21. August 2018 und mit ziemlicher Sicherheit werden auch wir wieder vor Ort sein.


Kommentare-Kommentier-Show


Folgenden Usern gefällt der Beitrag: Kithaitaa, Tim, HerrBeutel, ATeC, Evoli, ... und 4 Gästen.
  • HerrBeutel
    #1 | 28. August 2017 um 17:15 Uhr
    Es war großartig - wie immer. Schön euch alle mal wieder gesehen zu haben   
  • Kithaitaa
    #2 | 28. August 2017 um 21:02 Uhr

    HerrBeutel: Es war großartig - wie immer. Schön euch alle mal wieder gesehen zu haben


    Dem kann ich mich nur anschließen und hinzufügen, dass es (in den Hallen) zwar gewissermaßen stets das Gleiche, aber doch irgendwie anders ist. Faszinierend, dass Blizzard quasi jedes Jahr aufs neue mit seinem bestehenden Lineup immer noch die halbe Halle und einige Hundert Anspielstationen füllt.

    Cooles Video btw. nächstes Jahr dann vielleicht noch mit etwas mehr Unterstützung. Außerdem sollte ich mir wohl auch mal eine bessere Kamera zulegen, diese Coolpix S9400 hat ja schon ein paar Tage auf dem Buckel und rauscht stellenweise doch ganz (un)schön =D
  • Jari
    #3 | 28. August 2017 um 21:36 Uhr
    Auch wenn bei mir in diesem Jahr angesichts des Line-Ups nicht der ganz große Funke übergesprungen ist, freue ich mich dennoch auf ein paar sehr coole Games, die im Herbst erscheinen werden. Für Assassin's Creed Origins habe ich mich gleich zweimal angestellt. Das wird in jedem Fall super und hat bereits in der 20-minütigen Anspielsession eine Menge Spaß gemacht. Auch Far Cry 5 fand ich erstaunlich gut und trotz der Tatsache, dass mich bislang jeder Teil absolut kalt gelassen hat.
  • Tim
    #4 | 30. August 2017 um 10:06 Uhr
    Waren sehr schöne, spaßige, aber auch ermüdende und anstrengende Tage - ganz so, wie es sich für eine gamescom eben gehört. Toll war auf jeden Fall, dass (fast) das ganze Team wieder mal zusammengekommen ist. Und die Spiele waren auch okay, auch wenn mir persönlich ein bisschen so die ganz große Überraschung oder das ganz große Highlight gefehlt hat. Freue mich schon auf nächstes Jahr und werde sicher wieder dabei sein.

Name:*
E-Mail (wird nicht angezeigt):*
Eigene Homepage (optional):
Dein Kommentar:*
              
Antispam:*
 
Captcha