Astroneer - Preview 6

Prozedurale Welten. Überleben auf fremden Planeten. Weltraum. Indie. Wer jetzt mit Angstschweiß auf der Stirn panisch an No Man's Sky denkt, der kann beruhigt werden: Zwar klingt Astroneer auf dem Papier sehr ähnlich wie das bei Presse und Konsumenten in Ungnade gefallene Spiel aus dem Hause Hello Games, doch panische Fluchtversuche sind bei diesem Titel nicht nötig. Im Gegenteil: Obwohl ich absolut kein Freund dieses Genres bin, hat das Indie-Spiel von System Era Softworks mein Herz im Sturm erobert - und das bereits in der Early-Access-Phase. Wieso, weshalb und vor allem warum, das möchte ich in der heutigen Video-Preview zu Astroneer erklären.


Mehr als ein "Minecraft in Space"



Wer uns schon etwas länger liest, der weiß, dass es Genres gibt, deren Faszination mir bis heute verborgen blieb: Sandbox-Titel und gigantische Open-World-Spiele mit Crafting-Elementen. Während gefühlt die ganze Welt Minecraft feiert, sitze ich teilnahmslos dabei und frage mich, warum sich mir diese Begeisterung nicht erschließt. Und ja, ich habe Minecraft viele, viele Stunden gespielt. Mit diesem Wissen im Hintergrund leite ich aber dennoch eine Video-Preview zu einem Spiel ein, das genau diese Elemente beinhaltet: Crafting und offene Welt(en). Nein, ich bin geistig noch immer auf der Höhe, denn Astroneer hat etwas, das mir Spiele dieser Art bisher verwehrt haben: eine ruhig, stille Atmosphäre voller Faszination und Möglichkeiten, ohne aber das Studieren dicker Crafting-Bücher vorauszusetzen.

Was das Indie-Erstlingswerk darüber hinaus noch zu bieten hat, das erfahrt ihr in meiner Video-Preview. Ich wünsche euch viel Spaß und hoffe, euch für das Weltraum-Abenteuer mit dem süßen Astronauten begeistern zu können. Astroneer ist derzeit auf Steam im Early-Access-Programm und auf der Xbox One im Game-Preview-Programm erhältlich.



HerrBeutel

Fazit von HerrBeutel:

Ihr habt es gemerkt: Ich bin begeistert. Ich. Von einem Survival-Crafting-Spiel. Astroneer bietet schon jetzt eine gute, unterhaltsame Basis sowie viele Stunden Spielspaß und mit den geplanten Erweiterungen der Entwickler sehe ich positiv in die Zukunft des kleinen Indie-Astronauten. Auch wenn noch nicht alles ganz rund läuft: Sobald ich in den Sonnenaufgang sehe, während die Sterne am Firmament ihre Bahnen ziehen, ist alles vergeben und vergessen. Ich für meinen Teil werde auch weiterhin begeistert durch das All reisen, fremde Welten erkunden und mit befreundeten Astronauten die Galaxien durchstreifen. 2017 fängt hervorragend an!


  •  
  • Entwickler:System Era
  • Publisher:System Era
  • Genre:Exploration-Adventure
  • Plattform:PC, Mac, XboxOne
  • Early Access:16.12.2016
  • Release:2017

Kommentare-Kommentier-Show


Folgenden Usern gefällt der Beitrag: ATeC, CookieMonster, Hardcora, ... und 3 Gästen.

Name:*
E-Mail (wird nicht angezeigt):*
Eigene Homepage (optional):
Dein Kommentar:*
              
Antispam:*
 
Captcha