In einem Interview mit IGN, hat Sefton Hill, Game Director bei Rocksteady, u.a. verlauten lassen, dass es bei Batman: Arkham City keinerlei Multiplayer oder CO-OP Modi geben wird. Der Nachfolger zu Batman Arkham Asylum ist als reines Singleplayer-Spiel konzipiert.




"Es gab da eine Reihe von Gerüchten über den Mehrspieler-Modus von Batman: Arkham City. Lasst mich das also zunächst mal klipp und klar sagen, dass Batman: Arkham City ein reiner Einzelspieler-Titel ist. Unser Denkprozess war dabei ganz einfach. Als wir über den Mehrspieler-Modus nachdachten, fragten wir uns: Wenn wir die ganze Energie nehmen, die wir aufbringen müssten, um einen Mehrspieler-Modus zu machen, und diese stattdessen in die Entwicklung des Einzelspieler-Modus' legen, bekommen wir dann ein besseres Spiel?

Jetzt, da das Spiel fast fertig ist, kann ich ehrlich sagen, dass es uns nicht gelungen wäre, Arkham City abzuliefern, wie wir wollten, wenn wir den Mehrspieler-Modus eingebaut hätten. Es mag also nicht die hippste Entscheidung sein und bringt uns auch kein zusätzliches Symbol auf der Spielpackung, wir sind aber überzeugt, die richtige Wahl getroffen zu haben. Wir hoffen, die Spieler stimmen zu, wenn sie das fertige Spiel zocken können."

  •  
  • Entwickler:Rocksteady Studios
  • Publisher:Warner Bros. Interactive
  • Genre:Action-Adventure
  • Plattform:PC, PS3, Xbox360
  • Release:21.10.2011
    (PC) 25.11.2011

Kommentare-Kommentier-Show


Folgenden Usern gefällt der Beitrag: Kithaitaa, Tim,
  • Tim
    #1 | 15. Februar 2011 um 18:35 Uhr
    Gut so. Batman braucht keinen Multiplayer - es wird auch als Solo-Abenteuer einfach überragend!

Hinweis: Der Beitrag ist über zwei Jahre alt, die Kommentarfunktion ist daher deaktiviert.