Und noch ein Download-Titel für die PlayStation 4: Frozenbyte hat heute angekündigt, dass Trine 2: Complete Story Edition auch für die neue Sony-Heimkonsole erscheinen wird. Das Paket enthält dann neben dem Hauptspiel auch den DLC Goblin Menace und das "geheime" Dwarven Caverns Level, wodurch sich die Zahl der Abschnitte auf insgesamt 20 Stück beläuft. Klar, dass das Team von Frozenbyte auch grafisch wieder beeindrucken möchte: 1080p-Auflösung und stabile 60 Frames pro Sekunde werden für die Portierung versprochen, außerdem gibt es Support für stereoskopisches 3D.




Trine 2: Complete Story ist ein seitwärts scrollendes Spiel mit viel Action, Rätseln und Sprungeinlagen. Ihr spielt die Diebin, den Magier und den Ritter, die bekannt sind als die Drei Helden und sich zusammen durch die unzähligen Gefahren einer fantastischen Märchenwelt schlagen. Das Spiel bietet euch ein aufregendes Abenteuer voller Action mit physikbasierten Rätseln, bei denen ihr Feuer, Wasser, Schwerkraft und Magie zum Einsatz bringen müsst. Fiese Goblins stellen sich den Helden als Gegner entgegen und ihr könnt eine magische Umgebung voller Wunder durchstreifen.

Wir selbst bringen Trine 2: Complete Story für PlayStation 4 heraus, und zwar die neueste Ausgabe des Spiels mit insgesamt 20 spannenden Levels voller Abenteuer – bestehend aus der Hauptkampagne, der Erweiterung Goblin Menace und dem geheimen Level Dwarven Caverns (Zwergenhöhlen).

Das PlayStation 4-System ermöglicht es uns, in technischer Hinsicht aufs Ganze zu gehen – das heißt, ihr werdet die wundervolle Grafik in 1080p-Auflösung und mit 60 FPS genießen können! Außerdem unterstützt das Spiel stereoskopisches 3D! Da 3D-Bildschirme mittlerweile immer gebräuchlicher werden, wollten wir sicherstellen, dass Trine 2: Complete Story auch in 3D ein Leckerbissen ist.

  •  
  • Entwickler:Frozenbyte
  • Publisher:Focus Home Interactive
  • Genre:Jump'n'Run
  • Plattform:PC, Mac, PS3, PS4, Xbox360, WiiU
  • Release:07.12.2011
    (XBLA, PSN) 21.12.2011
    (Wii U) 30.11.2012

Kommentare-Kommentier-Show



Hinweis: Der Beitrag ist über zwei Jahre alt, die Kommentarfunktion ist daher deaktiviert.