Dass Nintendo in Sachen Online immer mal etwas länger brauch ist kein Geheimnis. Auch die erfolgreiche Nintendo Switch muss sich bis dato gedulden. Nun veröffentlichen die Japaner neue Details zum kostenpflichten Nintendo Switch Online-Mitgliederservice, der für Online-Spiele generell verpflichtend wird, darüber hinaus aber auch weitere Features, wie "NES-Spiele, Speicherdaten-Cloud-Backup, Voice Chat und mehr" bieten soll. Nintendo veranschlagt rund 20 Euro pro Jahr als Abo-Gebühr, bietet aber mit der Familienmitgliedschaft eine interessante Alternative für alle. Für rund 35 Euro können hier bis zu acht (8) User in einer Familien-Gruppe den Service nutzen. Antworten zu allen Fragen liefert die offizielle Website zum Nintendo Switch Online Service.




Ab September bietet Nintendo Switch noch mehr Online-Funktionalitäten – dank des neuen Mitgliederservice Nintendo Switch Online. Der preiswerte, , multifunktionale Service ermöglicht seinen NutzerInnen nicht nur, dazu geeignete Titel online zu spielen, sondern bietet auch eine wachsende Sammlung klassischer, um Online-Funktionen erweiterter NES-Spiele sowie eine Datensicherung via Cloud für die meisten Spiele. Obendrein gibt es zusätzliche Features für die Nintendo Switch Online-App. Mit ihr können Smartphone- und Tablet-BesitzerInnen ihre Online-Erfahrung zusätzlich erweitern. Nintendo gab heute Einzelheiten zu dem kostenpflichtigen Service bekannt: zur Preisgestaltung ebenso wie zum Cloud-Backup und zu den NES-Titeln, die den Mitgliedern ab September offenstehen.

Preisgestaltung in Europa: Dank gestaffelter Preise können alle NutzerInnen von Nintendo Switch Online die Option wählen, die am besten zu ihren Spielbedürfnissen passt:

  • Einzelmitgliedschaft: 30 Tage: € 3,99 / 90 Tage: € 7,99 / 12 Monate / 365 Tage: € 19,99

  • Familienmitgliedschaft - Mit der Familienmitgliedschaft können bis zu acht Besitzer eines Nintendo Accounts Nintendo Switch Online nutzen – auch auf verschiedenen Konsolen: 12 Monate / 365 Tage: € 34,99

Alle Mitglieder des neuen Service haben Zugang zu Nintendo Entertainment System - Nintendo Switch Online, einer Sammlung klassischer NES-Spiele. Sie umfasst schon zu Beginn 20 Titel und wird regelmäßig erweitert. Zum Start werden die bereits angekündigten Spiele Balloon Fight, Dr. Mario und Super Mario Bros. 3 bereitstehen. Hinzu kommen Donkey Kong, Ice Climber, The Legend of Zelda, Mario Bros., Soccer, Super Mario Bros. und Tennis sowie zehn weitere Spiele, die noch bekanntgegeben werden.

Erstmals überhaupt können Fans diese Klassiker online erleben. Je nach Titel können sie im Multiplayer-Modus zusammen oder gegeneinander antreten oder sich beim Steuern der Spiele abwechseln. Sogar bei Einzelspieler-Titeln können sie sich online gegenseitig zuschauen und auch hier abwechselnd dem anderen die Kontrolle überlassen, wann immer sie möchten. Jedes NES-Spiel unterstützt darüber hinaus die Voice Chat-Funktion der Nintendo Switch Online-App. Und natürlich lassen sich all diese Titel auch offline genießen.

Speicherdaten-Cloud-Backup

Nutzen SpielerInnen den Service Nintendo Switch Online, werden ihre Speicherdaten leicht zugänglich für die meisten Nintendo Switch-Spiele online via Speicherdaten-Cloud-Backup gesichert. Das wird all jene freuen, die ihre Daten wiederherstellen möchten. Sei es für den Fall, dass ihre Nintendo Switch verloren gegangen ist oder beschädigt wurde, sei es, weil sie sich eine weitere Konsole zulegen wollen.

Online-Spiele

Die Mitgliedschaft für Nintendo Switch Online ist erforderlich, um kompetitive und kooperative Online-Features nutzen zu können. Das betrifft aktuelle Nintendo Switch-Titel wie Splatoon 2, Mario Kart 8 Deluxe oder ARMS ebenso wie viele zukünftige, darunter Mario Tennis Aces und Sushi Striker: The Way of Sushido.

Die Nintendo Switch Online-App

Diese App für Smartphones und Tablets erweitert das Online-Spielerlebnis bei allen kompatiblen Nintendo Switch-Titeln um Voice Chat und andere Funktionen an. Weitere Informationen dazu finden sich auf der offiziellen Seite von Nintendo Switch Online.

3 Kommentar(e)#NintendoSwitch

Kommentare & Likes


Folgendem User gefällt der Beitrag: ... einem Gast.
  • Tim
    #1 | 9. Mai 2018 um 17:45 Uhr
    Schon ziemlich dreist, die einzige (!) Backup-Möglichkeit für Speicherstände an einen kostenpflichtigen Service zu binden, aber ich nehme an, das kann sich Nintendo im Jahr 2018 mit der Switch dann wohl leisten. Die NES-Spiele reißen jetzt auch niemanden mehr vom Hocker, egal ob online oder nicht - die ganze Palette habe ich gefühlt sowieso schon auf x anderen Nintendo-Konsolen. Trotzdem kommt man um den "Service" wohl kaum herum - Splatoon, Mario Kart / Tennis und Smash Bros. sind ohne Online-Modus halt nur halb so spannend. Immerhin ist der Preis im Rahmen.   
  • Kithaitaa
    #2 | 9. Mai 2018 um 17:55 Uhr

    Tim: Immerhin ist der Preis im Rahmen.


    Mit einer Pseudo-Familie wohl definitiv, da liegt man bei 35/8 ...
  • Antiheld
    #3 | 10. Mai 2018 um 12:37 Uhr
    Das ganze verschieben für sowas... Seit dem ersten Mal, dass der neue kostenpflichtige Online-Service angekündigt wurde, war das doch im Großen und Ganzen so bekannt. Wirklich neu an der Ankündigung sind doch nur Cloud-Backup und die Funktionen bei den NES-Games.

    Ich finde die Funktionen der NES-Spiele eigentlich auch ganz nice und 20 Spiele zum Start plus eine regelmäßige Erweiterung (ohne die alten Spiele zu streichen) ist echt top. Wer alte Spiele mag wird damit wohl seinen Spaß haben. Gerade wenn die Virtual Console gar nicht mehr kommt und der Ersatz dafür wohl noch auf sich warten lässt, hoffe ich, dass auch Third Party-Spiele dazu kommen werden.
    Weiterhin bin ich gespannt was Nintendo als Ersatz für die Virtual Console bringen wird. Einzel-Releases wie bei den Neo Geo-Titeln bzw. Collections wie bei Mega Man haben meiner Meinung nach nicht so viel Flair wie eine Bibliothek einer alten Konsole unter einem Banner.

    Das die App für Voice-Chat etc. notwendig ist und das man das nicht wahlweise in der App oder auf der Switch machen kann ist lächerlich. Genauso wie der fehlende Browser und zumindest Youtube sowie eigentlich auch Netflix. Letztlich finde ich immer noch, dass gerade bei Nintendo Achievments so passend währen wie bei keiner anderen Konsole. Pokémon, Zelda und all ihre Plattformer-Franchises sind doch prädestiniert für Achievments. Genauso wie Achievments bei der Virtual Console bzw. den jetzt kommenden NES-Spielen. Es war schon traurig, dass das Online-System auf dem 3DS und der Wii U so rückständig war. Der Online-Service auf der Switch ist zusätzlich noch ein Rückschritt. Eigentlich ein Armutszeugnis. Gerade weil der Rest bei der Switch endlich mal wieder passt und die Konsole so gut ankommt finde ich das echt schade.

Name:
E-Mail: (wird nicht angezeigt)
Eigene Homepage: (optional)
Dein Kommentar: